Von Amor gemobbt

von Anna Fischer 
4,5 Sterne bei53 Bewertungen
Von Amor gemobbt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (48):
B

Tolle, interessante Geschichte

Kritisch (1):
MissTalchens avatar

Trotz des tollen Humors enttäuschte mich das Buch leider mit seiner platten, vorhersehbaren Handlung.

Alle 53 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Von Amor gemobbt"

»Jeder Mensch begegnet einmal im Leben seinem Schicksalsmenschen, aber die Wenigsten erkennen ihn rechtzeitig.«

Zoé steht mitten im Leben, aber in der Liebe im Abseits! Als notorischer Langzeitsingle sehnt sie sich nach dem Partner fürs Leben. Endlich scheint sich das Liebes-Blatt zum Guten zu wenden, als sie auf geradezu schicksalhafte Weise dem Geschäftsmann Gérard ›vor die Füße fällt‹!

Wäre da nicht dieser mysteriöse Fremde, der behauptet, er wäre der Liebesgott Amor höchstpersönlich und hätte mit seinem Liebespfeil versehentlich den Falschen getroffen. Seine Aufgabe sei es, mit ihrer Hilfe den Fehler zu korrigieren und sie mit ihrem wahren Schicksalsmenschen zu verkuppeln! Andernfalls würde das nicht nur für Zoé ein bitter-böses Ende nehmen ...

Die romantische Liebeskomödie »Von Amor gemobbt« spielt in Paris, der Stadt der Liebe, und soll ermuntern, das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen – für den Fall, dass Amor mal wieder daneben schießt!

Leseprobe

... plötzlich fühlte ich mich verfolgt. Ich blickte mich um und sah einen abgehetzten langhaarigen Herkules-Typen auf mich zulaufen. Mit seinem ziemlich schrägen Hippie-Outfit, bestehend aus Schlaghose, Fransenweste, Stirnband und Flower-Power-Hemd wirkte dieser Chris Hemsworth-Verschnitt wie aus einer Motto-Party geflohen. Auch wenn sein Blick nichts Unheilvolles verhieß, wallte Angst in mir auf. Schließlich war er ein ziemlich stattlicher Mann, der auf mich fokussiert war, so als hätte er mich gesucht.
»Was wollen Sie?«, fragte ich, nachdem er mich fast erreicht hatte. Ich zog aus meiner Handtasche einen kleinen Deoroller, den ich ihm mit ausgestrecktem Arm entgegenhielt, als wäre es ein Pfefferspray. »Halt! Oder ich sprühe!«
Er stoppte irritiert dreinblickend. »Du musst keine Angst vor mir haben, Zoé! Ich will dir nichts Böses.«
Ich nahm mein Pseudo-Pfefferspray langsam wieder herunter. Seine Stimme klang freundlich und nicht nach einem Psychopathen. Außerdem kannte er meinen Namen.
»Kennen wir uns?«
Erst dachte ich, er wollte mir Drogen andrehen oder eine Spende für den Club notleidender Hippies aufquatschen. Doch dieser Flower-Power-Herkules wollte etwas ganz anderes.

Weitere Liebesromane aus der Feder der Autorin:

- Traummänner und andere Hirngespinste
- Liebe deine Träume
- Seelenkuss mit Himbeereis
- Herz in Reparatur

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B077JQG2BY
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:16.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne30
  • 4 Sterne18
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    B
    BeatriceCarinavor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolle, interessante Geschichte
    Tolle, interessante Geschichte

    Anna Fischer hat eine tolle, interessante Geschichte geschrieben. Amor kommt auf die Erde, da er etwas vermasselt hat und Zoè muss ihm dabei helfen. Die Beiden entwickeln sich auch klasse weiter und man hat total Spaß beim Lesen. Das Ende hat mich überrascht, aber auch sehr gefreut. Weiteres ist der Schreibstil von Anna flüssig und leicht zu lesen, wodurch der Leser sehr schön durch die Geschichte geführt wird.
    Anna Fischers Geschichte "Von Amor gemobbt" bekommt 5 von 5 Sternen von mir und nen großen Smily :D für den Spaß, den sie mir bereitet hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissTalchens avatar
    MissTalchenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Trotz des tollen Humors enttäuschte mich das Buch leider mit seiner platten, vorhersehbaren Handlung.
    Man kann immerhin drüber lachen

    "Alles was ich brauche, sind meine gespeicherten Erinnerungen hier oben drin“, sagte ich und zeigte auf meinen Kopf. „Mit all den Emotionen. Für mich ist das viele sinnlose Fotografieren wie unnötiger Ballast.“

    Nachdem Anna Fischer mich mit „Seelenkuss mit Himbeereis“ so begeistern konnte, war ich sehr neugierig, auf einen neuen Roman aus gleicher Feder und bewarb mich für ein Rezensionsexemplar. Leider wurde ich diesmal enttäuscht.

    Zur Story: Zoé steht mit beiden Beinen im Leben und braucht zu ihrem Glück nur noch den richtigen Mann an ihrer Seite. Als sie eines Abends den charmanten Gérard kennen lernt, scheint das wie ein Wink von Armor höchstpesönlich … bis selbiger vor ihr steht und das Gegenteil behauptet. Er habe sich „verschossen“ und müsse sie nun mit ihrem wahren Seelenverwandten verkuppeln.

    Meine Meinung: Ich fürchte, auch Liebesromane sind so ein Genre, von dem ich einfach zu viel erwarte.
    Nichts desto trotz gelang mir der Einstieg dank eines lockeren, handlungsorientierten Schreibstils, der sich flüssig lesen lässt, recht gut.

    Zugegeben: Solche Bücher sind nun nicht gerade bekannt für ihre dramatischen Plottwists, aber eine von Anfang an vorhersehbare Handlung kommt mir dann doch zu einfach vor. Was mit einer schrecklichen Ahnung beginnt, verwandelt sich schnell in eine verzweifelte Hoffnung, es möge anders kommen, nur um dann mit dem Unausweichlichem zu enden.
    Wäre dem nicht so gewesen, hätte ich vermutlich über die vereinzelt zurecht gebogenen Szenen hinwegsehen können, die mir aber so negativ auffielen.

    Dabei hat die Handlung durchaus Potenzial. Gibt es nun diesen einen für uns bestimmten Menschen? Wie viel haben wir bei der Liebe selbst in der Hand?
    All diese Fragen werden aufgegriffen, aber leider auch schnell wieder fallen gelassen und der Leser bleibt sich mit seinen Gedanken selbst überlassen. So blieb die Handlung für mich leider sehr platt.

    Hingegen überzeugt hat mich wieder einmal der Humor, mit dem die Autorin schreibt. Die Charaktere sind nicht nur sehr sympathisch, sondern werden außerdem mit einem wundervoll ironischen Humor ausgestattet, den ich einmal mehr geliebt habe.

    Mein Fazit: Trotz des tollen Humors enttäuschte mich das Buch leider mit seiner platten, vorhersehbaren Handlung.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Isis99s avatar
    Isis99vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Liebesgeschichte der anderen Art, man verliebt sich in den ersten paar Seiten in dieses Buch und kann richtig darin abtauchen ^^
    Von Amor gemobbt

    Zoe ist Single und sucht nach ihrem Schicksalsmenschen, den sie in Gerard vermutet. Zoe ist Physiotherapeutin und vollkommen zufrieden mit ihrem Leben, abgesehen von ihrem Liebesleben. Es hatte so gut mit den beiden angefangen, doch dann erscheint der Liebesgott Amor und sät Zweifel in Zoes Herz. Er erklärt ihr, dass er einen schrecklichen Fehler bei der Auswahl ihres Schicksalsmenschen begangen hat und sie eigentlich für jemand anderen bestimmt ist. Wenn er diese Aufgabe nicht lösen kann, muss er für immer auf der Erde bleiben, werden er und Zoe es schaffen ihre wahre Liebe zu finden?^^
    Der Schreibstil ist recht flüssig zu lesen und die Charaktere sind alle sehr sympathische Personen. Das offene Ende hat mich etwas traurig gemacht, da die Geschichte von mir aus gerne weitergeführt hätte werden können...Das Buch hat mir emotionale und lustige Lesestunden beschert ^^

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    bibiiis avatar
    bibiiivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein witziger Liebesroman ,der einen Schmunzeln lässt.
    Voller Humor und Gefühl

    Ein Buch das alleine schon wegen des Titel und Covers Blicke auf sich zieht. Der Klappentext macht dann wirklich den Rest.

    Das Cover und auch der Titel sprachen mich total an,der Klappentext machte mich erst Recht einmal Neugierig auf den Inhalt und ich muss sagen ich wurde nicht Enttäuscht. Ganz im Gegenteil!

    Die Geschichte ist wirklich sehr flüssig und auch Humorvoll, es ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit ganz viel Gefühl und einer extra Portion Humor, die Autorin schaffte es auch mich mit ihrer Wendung in die Irre zu führen denn ich dachte ich hätte das Ende bereits erahnt. Doch es kam völlig anders als vermutet!

    Was mir wirklich besonders gefiel und das Buch noch besonderer macht, die Autorin lässt die Geschichte in Paris spielen und die ganzen Orte in denen sich die Protagonisten bewegen. Werden so schön beschrieben das man das Gefühl hat als würde man selbst durch die Straßen von Paris spazieren...
    Auch sind wirklich sehr oft Französische Wörter mit in die Geschichte eingebaut oder eher verflochten was in keinster Weise den Lesefluss stört.
    Es gibt einem nur noch mehr das Gefühl selbst in Frankreich zu sein was mir wirklich gut gefallen hat.

    Die Autorin hat auch wirklich gute Arbeit zwecks Recherche geleistet, die Protagonistin ist Psychotherapeutin und man merkt sofort das hier wirklich sehr gut Recherchiert wurde und nicht einfach nur ein Beruf gewählt wurde und das war's...

    Über den Inhalt möchte ich nichts verraten,denn das tut der Klappentext schon genug und ich würde unnötig Spoilern.

    Ich kann es aber wirklich jedem ans Herz legen der gut Recherchierte und sehr gut und flüssig geschriebene Liebesgeschichten mit ganz viel Herz steht. Also wirklich sehr gelungen?

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tine13s avatar
    Tine13vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein richtig liebenswerter und lustig leichter Liebesroman für amüsante Stunden
    Liebesziel verfehlt!

    Die Psychotherapeutin Zoe hat einen erfüllenden Job und nette Freunde, eigentlich fehlt ihr nur noch der passende Mann zu ihrem Glück, doch in ihrem Liebesleben hat sich leider schon lange nichts mehr getan! Sie wartet immer noch auf Mr. Right.

    Als sie plötzlich unverhofft dem attraktiven Geschäftsmann Gerard vor seinen Jaguar stolpert, glaubt sie schon an eine neue große Liebe. Doch da taucht ein fremder Schönling auf und erzählt ihr er wäre der Liebesgott Amor höchstpersönlich und hätte leider mit seinem Liebespfeilen den Falschen erwischt und dummerweise ihr Schicksal durcheinandergebracht. Er wäre nun auf die Erde verbannt und müssen ihr helfen ihre wahre Liebe zu erringen! Für Zoe beginnt damit ihr persönlicher und chaotischer Liebesalptraum…..


    „Von Amor gemobt“ ist ein lustig leichter Liebesroman aus der Feder von Autorin Anna Fischer, von der ich schon die bezaubernde Liebeskomödie „Liebe deine Träume“ gelesen habe.

    Ihr Schreibstil ist locker und flüssig und liest sich hervorragend.

    Dazu die höchst amüsante Liebestragödie um den zu Mensch gewordenen Liebesgott, der so ganz und gar unbeholfen ist im Mensch sein:) Welch eine bezaubernde Idee, so witzig und ungewöhnlich, da muss man erst mal draufkommen! Die Klärung und Frage nach einer bewussten „Entscheidung“ für die Liebe ist eben nicht ganz unkompliziert. Es muss eben auch das Herz mitspielen, das muss der Liebesgott aber erst mal kapieren;)

    Die Location ist natürlich Frankreich, Paris, die Stadt der Liebe, wie sollte es anders sein. 

    Klasse Protagonisten, allesamt sehr sympathisch und bildhaft dargestellt.


    Einfach ein Roman der großen Spaß macht und gute Laune verbreitet. Etwas fürs Herz;) eine Geschichte dir mir gut gefallen hat und die ich wirklich weiterempfehlen kann!

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    buchplanets avatar
    buchplanetvor 8 Monaten
    Schöner Liebesroman für zwischendurch

    Allgemein:


    „Von Amor gemobbt“ ist ein Liebesroman von der Autorin Anna Fischer, welcher im Jahr 2017 als Selfpublisher erschienen ist. Es handelt sich hierbei um einen Einzelband, den man unabhängig von anderen Büchern der Autorin lesen kann. Das Buch umfasst 316 Seiten.



    Erster Satz:

    „Mir fielen die zwei kuschelnden Tauben vor einer Notrufsäule auf, während ich den Bahnsteig entlanghastete.“



    Inhalt:


    Zoé steht mitten im Leben, aber in der Liebe im Abseits! Als notorischer Langzeitsingle sehnt sie sich nach dem Partner fürs Leben. Endlich scheint sich das Liebes-Blatt zum Guten zu wenden, als sie auf geradezu schicksalhafte Weise dem Geschäftsmann Gérard ›vor die Füße fällt‹!
    Wäre da nicht dieser mysteriöse Fremde, der behauptet, er wäre der Liebesgott Amor höchstpersönlich und hätte mit seinem Liebespfeil versehentlich den Falschen getroffen. Seine Aufgabe sei es, mit ihrer Hilfe den Fehler zu korrigieren und sie mit ihrem wahren Schicksalsmenschen zu verkuppeln! Andernfalls würde das nicht nur für Zoé ein bitter-böses Ende nehmen …



    Meine Meinung:


    Cover: Das Cover strahlt in vielen hellen Farben, die einen direkt dazu animieren, dem Buch eine Chance zu geben. Mir gefällt die Aufmachung des Ganzen sehr gut und es hat mich sofort neugierig darauf gemacht, worum es in dem Buch geht. Das Cover trifft alle Voraussetzungen, die man von einem Liebesroman erwartet.


    Schreibstil: Der Schreibstil war genau mein Ding. Ich bevorzuge die Ich-Perspektive und dass diese in dem Buch die Oberhand hat, hat mich sofort überzeugt. Dadurch konnte man sich als Leser sehr gut in Zoe hineinversetzen und man hatte oft das Gefühl, selber mittendrin zu sein. Es war sehr locker und leicht zu lesen. Alles war ganz genau beschrieben, aber ich hatte an keiner Stelle das Gefühl, dass es zu viel war – das perfekte Mittelmaß würde ich sagen. Diesen Schreibstil kann die Autorin gerne beibehalten.


    Charaktere: Die Charaktere waren alle super ausgearbeitet und sehr detailliert beschrieben. So konnte man sich als Leser recht schnell ein Bild von den handelnden Personen machen und im Laufe des Buches hatte ich meine eigenen Fantasien im Kopf, wie die Protagonisten nach den Beschreibungen wohl aussehen mochten. Zoe war mir sehr symphatisch und so manches Mal konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Anfangs wirkte sie eher introvertiert und schüchtern, doch wie sagt man so schön? Der Schein trügt oft. Die Entwicklung, welche Zoe gemacht hat, war als Leser sehr schön mitzuverfolgen. Im realen Leben wäre Zoe eine sehr gute Freundin für mich.


    Fazit:


    „Von Amor gemobbt“ war ein sehr schöner Liebesroman, den ich gerne gelesen habe. Die Idee der Autorin wurde gut umgesetzt und man konnte beim lesen förmlich spüren, dass dieses Buch eine große Herzensangelegenheit für die Autorin war. Das Ende war für mich, wie für viele andere auch, etwas abrupt und ich hätte mir vielleicht auch noch ein oder zwei Kapitel gewünscht, um das Ganze abzurunden. Allerdings finde ich, dass man sich als Leser gut ein kleines, eigenes Ende überlegen kann. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Alles in allem fand ich das Buch wirklich sehr schön und es hat mir Spaß gemacht, Zoe auf ihrem Weg zu begleiten.


    Anmerkung: Ein großes Dankeschön an Anna Fischer, die mir ihren Roman zum Lesen zur Verfügung gestellt hat!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    claudi-1963s avatar
    claudi-1963vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Nette, lustige Liebesgeschichte mit einem Ende das mich nicht ganz befriedigte.
    Auch Götter machen Fehler und werden allzu menschlich

    "Es ist kein Zweifel: Tausende werden dich anbeten, aber dich lieben – das konnte allein mein Herz." (Jean-Jaques Rousseau)
    In Paris steht die Psychotherapeutin Zoé Fontaine mitten im Leben, lediglich die Liebe des Lebens hat sie noch nicht gefunden. Auf dem Weg nach Hause wird sie fast von einem Auto angefahren. Der sympathische Geschäftsmann Gérard Dupont, hat ein schlechtes Gewissen und lädt Zoé zum Essen ein und möchte sie gerne wieder sehen. Wäre da nicht ein mysteriöser Unbekannter, der behauptet der Gott Amor zu sein und aus Versehen mit seinem Liebespfeil die falsche getroffen zu haben. Außerdem warnt er Zoé sich nicht weiter mit Dupont zu treffen, da er sie ins Unglück stürzen würde. Er Amor wäre nur hier auf diese Erde gekommen, um seinen Fehler zu korrigieren und Zoé mit seinem wahren Schicksalsmann zusammen zu führen. Den wen dies nicht geschähe, könnte es fatale Folgen nicht nur für Zoé haben. Das ausgerechnet Zoés der Wirtschaftsminister Mathieu Bernard ihr Schicksalsmann ist, macht das ganze nicht einfacher.

    Meine Meinung:
    Eine sehr schrille Liebesgeschichte hat hier Anna Fischer wieder einmal gezaubert. Das sehr bunte Cover zeigt dem Leser, gleich das es hier bei diesem Buch um Sachen Liebe geht. Nämlich der Liebesgott Amor wird Mensch um Zoé der Liebe ihres Lebens zuzuführen. Aber nicht nur das, er lernt während seiner Zeit auf der Erde sehr viel Menschliches kennen und dies wird mit viel Humor verpackt. Der Schreibstil war wie schon beim letzten Roman den ich von ihr lesen durfte, flüssig und sehr gut. Ein wenig erinnerte es mich an David Safiers Buch "Jesus liebt dich". Gut hat mir auch die vielen Zitate gefallen, die das Buch beinhalten, wie z.B.:
    "Wahre Schönheit beginnt in dem Moment, in dem Sie beschließen, Sie selbst zu sein."
    "Liebe ist wie ein Puzzle. Manchmal dauert es, bis du das passende Teil findest, hast du es aber, gibst du es nie wieder her."
    "Welchen Sinn macht das Leben, wenn man einzig und alleine für sich lebt und nicht lernt, zu teilen."
    Ein wenig nur störte mich das ich in der Mitte des Buches, das Gefühl hatte das die Sightseeing-Tour mit Amor als Platzfüller diente und mir dadurch ein bisschen den Lesefluss genommen wurde. Auch wen die Story sehr vorausschauend war, hat mich das Buch gut unterhalten. Lediglich der Schluss hat mich nicht ganz befriedigen können. Deshalb gebe ich dieser skurrilen Lovestory 4 1/2 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    111
    Teilen
    Sakle88s avatar
    Sakle88vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Dynamisch, witzig und locker. Hat mir gut gefallen
    Zoes Leben steht Kopf

    Inhalt:

    Notorischer Langzeitsingle Zoe steht mitten im Leben, sehnt sich aber nach der Liebe und dem Partner fürs Leben. Als ihr der Geschäftsmann Gerard vor die Füße fällt scheint sich nun alles zum Gute zu wenden. Wenn da nicht dieser Hippie-Typ wäre. Denn dieser behauptet der Liebesgott Amor persönlich zu sein und das alles ein dummer Fehler seinerseits sei, sozusagen ein Betriebsunfall.
    Nun braucht dieser Zoes Hilfe um alles wieder in die richtige Bahn zu bringen und sie mit ihrem richtigen Schicksalsmenschen zu verkuppeln, ansonsten nimmt es nicht nur für Zoe ein böses Ende...

    Meine Meinung:
    Dieses Buch steckt voll von Humor, Lockerheit und Charme. Der Schreibstil ist dynamisch und angenehm leicht zu lesen. Man ist schnell durch das Buch durch so viel Spaß hat das lesen gemacht.

    Ich fand es sehr amüsant einen unbeholfenen Liebesgott in dem Körper eines Menschen zu wissen, der mit diesem erst mal klar kommen muss. Und auch Zoe hüpft gerade zu von Fettnäppchen zu Fettnäppchen. 

    Für mich ist dieses Genre noch unentdecktes Land gewesen und somit ein Experiment. Da ich Liebeskomödien bisher immer nur im Fernsehen gesehen und noch nicht als Buch gelesen habe. Ich bin sehr froh und dankbar das Anna Fischer sich mit mir zusammen auf dieses Experiment eingelassen hat. Denn dieses Buch war einfach toll, sehr witzig und mit viel Herz. Vielen Dank dafür Anna Fischer.

    Fazit:
    Es war mir eine wahre Freude das Buch zu lesen und daher gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung und natürlich auch verdiente fünf Sterne :)


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Y
    Yvo76vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Amor zum verlieben
    Da hat Amor aber Mist gebaut.

    Bereits am Anfang und ohne Umschweif beginnt die Geschichte von Zoe und zieht einen direkt in ihren Bann. Dann ist da noch Amor der so keine Ahnung hat, wie es ist ein Mensch zu sein und dadurch echt etwas unbeholfen wirkt. Das fand ich echt sehr niedlich. Auch die Beiden auf Ihrer Mission zu erleben fand ich sehr amüsant und hat mir das ein oder andere Lächeln ins Gesicht gezaubert. 

    Mit dem Ende die Autorin alles richtig gemacht hat oder auch nicht? Mmmh, da bin ich echt hin und her gerissen. Der Leser bekommt hier die Möglichkeit das Ende der Geschichte von Zoe und Amor seiner Phantasie zu überlassen. Aber ich persönlich hoffe, dass wir vielleicht in einem anderen Roman der Autorin noch etwas über die Beiden lesen oder vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung. 

    Bisher hatte ich noch nichts von der Autorin gelesen, dafür gibt es einfach zu viele tolle Bücher und Autoren. Und über die Jahre sind es meiner Meinung nach immer mehr geworden. Insbesondere was die Selfpublisher betrifft. Aber hier muss ich echt sagen, warum bin ich nicht viel früher auf die Autorin aufmerksam geworden. 

    Der Schreibstil ist sehr dynamisch und das lässt einen das Buch in einem Rutsch durchlesen. Für mich wird es nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Moorteufels avatar
    Moorteufelvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Amor lernt das normale Leben,ein Brüller
    Auch Amor macht mal Fehler


    Zoe weiß nicht so recht was sie von den gutaussehenden Typen halten soll.Der ihr weismachen will,das er Amor ist,und leider seinen Liebespfeil der für sie bestimmt war eine andere getroffen hat.
    Und nun muß er den Fehler wieder gerade rücken,nur kann dabei ihm nur Zoe helfen.
    Sie möchte ja gerne an die große Liebe glauben,muß aber erst mal von Amor überzeugt werden,das er wirklich der Liebes Gott ist.
    Und dann beginnt die aufregende Jadgt nach ihren auserwählten und wie sie ihn am besten für such gewinnen kann.
    Was leider nicht so einfach ist,wie man sich denken sollte.
    Denn dadurch das Amor nun menschlich und nicht mehr Göttlich ist,stehen die zwei vor vielen Problemen.
    Und Zoe erkennt in der ganzen Zeit, worauf es in der Liebe wirklich ankommt.


    Ich habe bei diesen Buch mitgelacht und geschmunzelt.Und oft gedacht nee das machen die jetzt nicht wirklich.
    Zoe und Amor sind ein tolles gespann, und mitzuerleben auf welche Ideen die beiden kamen,einfach genial.
    Und wie Amor erstmal üben mußte um mit seinen menschkichen Körper klarzukommen ;D
    Für mich ein Buchhighlight diesen Jahres.

    Kommentieren0
    27
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AnnaFischer76s avatar
    Ihr Lieben,

    mein neues Buch-Baby ist geschlüpft!

    'Von Amor gemobbt' heißt es und bringt satte 314 Buchseiten auf die Waage. ;-)

    Wenn ihr Lust auf einen romantisch-phantastischen Liebesroman mit Witz und Tiefsinn habt, dann seit ihr hier genau richtig!

    Denn ich verlose 20 eBooks von meinem neuen Roman, der in Paris spielt - der Stadt der Liebe:

    »Jeder Mensch begegnet einmal im Leben seinem Schicksalsmenschen, aber die Wenigsten erkennen ihn rechtzeitig.«

    Zoé steht mitten im Leben, aber in der Liebe im Abseits! Als notorischer Langzeitsingle sehnt sie sich nach dem Partner fürs Leben. Endlich scheint sich das Liebes-Blatt zum Guten zu wenden, als sie auf geradezu schicksalhafte Weise dem Geschäftsmann Gérard ›vor die Füße fällt‹!

    Wäre da nicht dieser mysteriöse Fremde, der behauptet, er wäre der Liebesgott Amor höchstpersönlich und hätte mit seinem Liebespfeil versehentlich den Falschen getroffen. Seine Aufgabe sei es, mit ihrer Hilfe den Fehler zu korrigieren und sie mit ihrem wahren Schicksalsmenschen zu verkuppeln! Andernfalls würde das nicht nur für Zoé ein bitter-böses Ende nehmen ...

    >> Hier geht’s zur Leseprobe

    >> Hier zu meinen bisher veröffentlichten Büchern

    >> Und hier kannst du dich sehr gerne im Newsletter eintragen


    Falls du jetzt neugierig geworden bist, ob Zoé mithilfe von Amor ihren Schicksalsmenschen finden wird, beantworte bitte folgende Frage und gewinne eines von 20 eBooks "Von Amor gemobbt" im Format deiner Wahl:

    *Singles:
    Wie sieht dein aktueller Wunschzettel an Amor bezüglich des zukünftigen Partners aus?

    *Liebende:
    Welche Ugrade-Wünsche hättest du an Amor, bezüglich deines Partners?

    Und gerne könnt ihr Freundinnen zur Buchverlosung einladen, vielleicht gerade all die, die sich "Von Amor gemobbt" fühlen. ;-)

    Ich bin sehr gespannt über eure Wünsche. Ich werde versuchen, sie an Amor weiterzuleiten - ich hab ja jetzt einen ganz guten Draht zu ihm. ;-)

    Gebt doch bitte an, welches eBook-Format ihr benötigt.

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks