Anna Freud-Bernays Eine Wienerin in New York

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Wienerin in New York“ von Anna Freud-Bernays

Eine Frau zwischen Europa und Amerika: die bewegenden Erinnerungen der Schwester Sigmund Freuds§§Die zwei Jahre jüngere Schwester Sigmund Freuds erzählt von ihrer Kindheit und Jugend im Wien der k.u.k. Monarchie und dem Aufbruch in die Neue Welt, wo sie über sechzig Jahre lang lebte. Es ist die Geschichte einer temperamentvollen Frau zwischen Europa und Amerika, ein bisher fast unbekanntes Dokument im Umkreis der Familie Freud.§Sie war eine liebenswürdige Wienerin, die im alten Österreich aufwuchs und 1892 nach New York auswanderte. "Mein Vertrauen verließ mich nicht" - Anna Freud-Bernays hatte oft genug Gelegenheit, diesen Wahlspruch ihres Lebens zu erproben. Nicht nur, dass ihr impulsiver Mann ihr die schwierigsten Entscheidungen abverlangte, auch das zunächst unsichere Leben in der Fremde erforderte Mut, Tatkraft und Selbstvertrauen. Eli Bernays' Erfolge an der Chicagoer Getreidebörse waren die Voraussetzungen eines großzügigen Familienlebens. Das Ehepaar führte ein offenes Haus mit Vortragsabenden und Geselligkeiten, in die die fünf Kinder einbezogen wurden. Auf ihren Europareisen lernte Anna das Flair der großen deutschen und Schweizer Kurorte kennen. Im August 1914, mit Kriegsbeginn, entkam sie in letzter Minute dem luxuriösen Rigi-Hotel, ihrem "Zauberberg". §Der Kommentar von Christfried Tögel ergänzt das Erzählte durch unveröffentlichtes Archivmaterial. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Biografie

Mein Date mit der Welt

Wenig Reisebericht, vor allem Erfahrungen mit Dating Apps

strickleserl

Die Magnolienfrau

Eine aussergewöhnliche Lebensgeschichte einer sehr starken Frau.

oberchaot

Heute hat die Welt Geburtstag

Rammstein hinter den kulissen, superwitzig geschrieben

TobiSchubert

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks