Anna Fricke Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)“ von Anna Fricke

Eine sehr unterhaltsame Geschichte, fließender Schreibstil, viele tolle Ideen... Ich sehe die Schafe seitdem mit anderen Augen!

— CarolineBrinkmann
CarolineBrinkmann

Sehr spannende, gefühlvolle Geschichte. Im Erzählstil geschrieben. Mysteriös und Interessant.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Naja ist mein eigenes ;-)

— Fynia
Fynia
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwiespältig...

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    14. February 2014 um 22:17

    Nachdem die Autorin in einer Büchergruppe bei Facebook einen Aufruf gestartet hat, ob jemand ihr Buch lesen mag, habe ich mich dafür gemeldet und Anna Fricke war so nett, wir ein Exemplar ihres Buches per Mail als E-Book zukommen zu lassen. Fynia ist eine Kurenai, eine Wolf in Menschengestalt. Sie kann sich in einen Wolf verwandeln, hat zudem die Gabe mit Tieren zu reden und lebt mit ihr Familie zusammen. Ihren Freund Jasper liebt sie über alles und dpch ändert sich plötzlich alles, als ihre Mutter eine Vision hat, in welcher nicht Jasper, sondern ein ganz anderer, der Partner an ihrer Seite ist. Obwohl Jasper absolut dagegen ist, will Fynia herausfinden, was es mit dieser auf sich hat und begibt sich auf die Suche nach dem mysteriösen jungen Mann, welchen ihre Mutter in der Vision gesehen hat. Ohre Gabe mit Tieren zu reden hilft ihr da zumindest zeitweise, auch wenn sie sich bald nicht mehr nur um ihre eigene Zukunft Sorgen machen muss, sondern auch um die ihres Clans. Der Schreibstil war eigentlich ganz okay und auch über die Rechtschreibfehler habe ich wirklich hinweg sehen können, aber der ganze Storyverlauf an sich, wurde für mich mit jeder Seite seltsamer, mit jeder Seite habe ich das Gefühl, dass E-Book einfach abzubrechen mehr und mehr unterdrückt, weil ich dem Werk einfach noch eine Chance geben wollte. An einigen Stellen konnte es mich sogar zum Schmunzeln bringen und doch war es nicht das, was ich anhand der Kurzbeschreibung erwartet hätte. Fynia ist ein Charakter, welcher zwar unglaublich stark scheint, aber dennoch wirft sie diese Vision ihrer Mutter regelrecht aus der Bahn und sie setzt ihre Beziehung zu ihrem langjährigen Freund aufs Spiel, um herauszufinden, was es damit auf sich hat. Ich muss gestehen, dass mir der Teil als Rückblende, wie sich Jasper und Fynia kennengelernt habe, am gesamten Buch noch immer am besten gefallen hat. Manchmal hatte ich einfach das Gefühl, Fynia weiss nicht, was sie will. Auf der einen Seite will sie Jasper nicht verlieren, aber auf der anderen Seiite stösst sie ihn von sich weg, weil sie um jeden Preis herausfinden will, was es mit dieser Vision auf sich hat, was sich dahinter verbirgt und vor allem, was die Schafe, denen sie immer mal wieder begegnet, damit zu tun haben. Die Sache mit den Schafen und vorallem Scharf Zweiundsiebzig, fand ich von Seite zu Seite seltsamer und irgendwo auch... ehrlich gesagt, fällt mir gerade nicht mal ein Wort dazu ein. Zumal Schaf Zweiundsiebzig ein Schaf zu sein schien, was wirklich alles weiss. Zumal es mich schon irgendwie irritiert hat, dass Fynia ausgerechnet zu diesem Schaf geht, wenn sie Redebedarf hat, weil sie ja sonst niemandem mehr vertrauen kann. Aber einem Schaf kann sie vertrauen? oô Und dann Allan, der junge Mann, der in der Vision ihrer Mutter auftaucht. Fynia beginnt immer mehr Zeit mit ihm zu verbringen und man lernt Allan auch ein wenig besser kennen, aber wirklich einschätzen konnte ich ihn nie. Ich bin mit ihm einfach nicht richtig warm geworden und nachdem Jasper wegen Allan mit ihr Schluss gemacht hat, taucht plötzlich Ray auf, dem sie sich natürlich nicht entziehen kann und mit welchem sie sofort zu flirten beginnt, zumal auch Jasper in der Hinsicht nun wirklich nicht besser ist. So groß können die Gefühle, die beide für einander hegen, dann meiner Meinung ja nicht gewesen sein. Als dann auch noch Alex auftaucht, scheint das Chaos perfekt und ich wusste oftmals gar nicht richtig, wo denn überhaupt nun Fynias Platz zu sein scheint. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Buch dreht sich einzig und allein um Fynia und ihr Liebesleben, um ihre Beziehungskisten, welche nicht so laufen, wie sie sich das vorstellt oder wie es in ihrem  - bis zu der Vision - perfekten Leben sein sollte, zumal es mich irgendwann einfach nur noch verwirrt hat, wer gerade mit wem geschlafen hat und warum das plötzlich ein Fehler war und so weiter, dass sich ja eigentlich Jasper und Fynia über alles lieben. Das Ende war zwar wieder wirklich etwas nervenaufreibender, Jaspers Geschichte hat wieder ein wenig für Staunen gesorgt und auch Alex Verhalten zum Ende des Buches lässt zumindest darauf schließen, dass weitere Bände geplant sind. Der Fantasyeffekt hat mir bei diesem Buch aber einfach gefehlt und ich habe mich mit dem gesamten Storyverlauf nicht richtig anfreunden können,so dass das Buch leider nur 3 von 5 Schneeflöckchenbäume von mir bekommt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)" von Anna Fricke

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)
    Fynia

    Fynia

    Hallo liebe Lesefreunde! Heute stelle ich euch meinen Debütroman "Fynia - Wo die Schafe sterben gehen" vor. Erstmal generell handelt es sich um Urban-Fantasy. Die Geschichte spielt in unserer Welt und beinhaltet auch ganz alltägliche Schwierigkeiten, durchsetzt mit einigen phantastischen Problemen *zwinker* Die Zielgruppe möchte ich gar nicht so stark einschränken, weil meine bisherigen Leser beide Geschlechter und eine Altersspanne von 16 bis 58 Jahren umfassen. Themen in dem Buch sind unter anderem: Beziehung, Liebe, Glaube bzw Spiritualität und Selbstfindung. Es ist vor allem geeignet für Leser/innen, die unter die Oberfläche schauen wollen. Hier eine kleine Linksammlung für alle Interessierten: Facebook: Leseprobe Extrakapitel (nicht im Buch enthalten!!) Amazon: eBook Rezensionen Ich verschenke mit dieser Leserunde 10 eBooks (word oder pdf), die per E-Mail an die glücklichen Gewinner rausgehen werden. Bewerbungsfrist ist der 15.06.13, wenn sich mehr als 10 Menschen melden, werde ich das Los entscheiden lassen müssen. Als kleine Vorraussetzung für die Teilname würde ich mir einen Kommentar von euch zum Buchcover (wie wirkt es auf euch? Was für Erwartungen werden geweckt?) und ein "Like" auf der Facebookseite ( www.facebook.com/annafynia ) wünschen. Ganz liebe Grüße aus Bielefeld, eure Anna Fricke

    Mehr
    • 43
  • Buchverlosung zu "Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)" von Anna Fricke

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)
    Fynia

    Fynia

    03. July 2013 um 14:25

    Hallo meine lieben Fantasyfreunde! Nach meiner Leserunde zu meinem eBook-Debüt stehen nun endlich 3 Paperbacks bereit! Allerdings ist es keine Verlosung im klassischen Sinne. Auf meiner Facebookseite findet ihr den Flyer und das erste Rätsel für die "Fynia-Challenge". Was ist das? Die Fynia-Challanege ist ein mehrstufiger Wettbewerb im Internet. Ziel ist es, alle Rätsel zu lösen und das Lösungswort richtig zusammenzusetzten. WICHTIG: Es handelt sich bei den Rätseln tatsächlich um Rätsel, mal leichter, mal schwerer und nicht um diese 08/15 Fragen wie: Was braucht man zum Kochern? a) Töpfe oder b) Bohrschlaghammersäuberungsflüssigkeitsentferner. Die Challenge soll tatsächlich etwas anspruchsvoll sein. Was bringt mir das? Die ersten drei Teilnehmer, die mir das korrekte Lösungswort per Post zusenden, bekommen ein signiertes und mit einer Widmung versehenes Printexemplar! Bisher sind Printexemplare die Ausnahme, da es sich um ein eBook handelt. Wie mache ich mit? Auch diese Frage ist leicht geklärt. Facebookseite liken und Rätsel lösen. Allerdings möchte ich ja auch etwas Werbung für mein Debüt machen, also werden die nächsten Rätselstufen erst freigeschaltet, wenn meine Seite bestimmte Like-Grenzen knackt. Dies sollte eigentlich ein selbstläufer sein, wenn ihr möglichst vielen anderen Fantasyfans von dem Wettbewerb erzählt. In den teilnamebedingungen ist alles erklärt, was ihr sonst wissen müsst und einen kleinen Tipp gebe ich auch *zwinker* Der Zeitraum ist allerdings unbegrenzt, die Challenge endet, wenn 3 Menschen ihre Bücher haben. Sollte die Nachfrage wesendlich höher als erwartet sein, könnte ich mich breitschlagen lassen auf eigene kosten zwei zusätliche Exemplare (also insgesammt 5 Gewinne) beizusteuern. Es benötigt keiner Anmeldung, mitmachen dürfen alle, die in der Lage sind zu lesen (oder deren Eltern *zwinker*), auch im deutschsprachigen Ausland. Auch gerne dürfen repräsentativ Facebookseiten oder Blogger mitmachen (das sage ich extra weil ich diesbezüglich schon Anfragen hatte). Die Gewinner erhalten ebenfalls die Möglichkeit ihre eigenen Projekte (egal ob Literatur, Musik, Sport, ....) vorzustellen. Mitmachen lohnt sich also ;-) Habt ihr noch Fragen? Eure Lösungsversuche könnt ihr auch gerne hier, oder auf der Facebookseite miteinander diskutieren. liebe Grüße Anna Fricke

    Mehr
  • Gefühlvoll Erzählt

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)
    carmelinchen

    carmelinchen

    26. June 2013 um 16:49

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen"                                                    von Anna Fricke Fynia ist eine Kurenai denen Clan Spiritualität besitzt . Ihre Kinder haben besondere Gaben, so kann Fynia sich zum Beispiel in einen Wolf verwandeln. Fynia hat in ihren Träumen Visionen die sich um das Schaf 72 drehen und um Allan. Sie ist Verliebt und hat einen Freund  Jasper der sehr Eifersüchtig ist. Wie kommt er mit der Situation klar? Das Buch ist im Erzählstil geschrieben und am Anfang etwas zäh, aber man sollte au keinen Fall die Flinte ins Korn werfen und am Ball bleiben es lohnt sich. Durch die gelungene Mischung aus Fantasy und Gefühl ist das Buch sehr Real gehalten. Man hat nicht ein einziges mal das Gefühl die Geschichte sei an den Haaren herbei gezogen. 4**** Sterne

    Mehr
  • Spannung und Mystik in einem Roman vereint

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)
    Kari0005

    Kari0005

    25. June 2013 um 18:56

    Fynia gehört zu einem Clan, den Kurenai. Doch ihre Spiritualität ist nicht das einzige, was sie besonders macht, die Kinder haben auch besondere Gaben. So kann sich Fynia etwa in einen Wolf verwandeln. Doch als sie die Vision von ihrer Mutter erhält, ändert sich schlagartig ihr ganzes Leben. Sie erlebt das erste Mal Beziehungsstress mit ihren Freund Jasper und erfährt viel neues über ihren Clan. Fynia erlebt aber auch eine Freundschaft mit einem Schaf mit dem Namen 72 und es liegt an ihr die Schafe und somit deren Weltenseele zu retten? Wird es ihr gelingen und wie wirkt sich alles auf ihre Beziehung aus? Lest es selber Fazit: Wunderschöner Roman der Spiritualität und Fantasy sehr gut vereint. Es ist spannend zu lesen und auch sehr gefühlvoll geschrieben. Sehr gut gelungen.

    Mehr
  • Spannende Geschichte

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)
    LadySamira091062

    LadySamira091062

     Fynia-Wo die Schafe  sterben gehen ist der Debütroman von Anna Fricke.  zu Beginn der Geschichte hatte ich mit dem  plötzlich wechselnden Schreibstil etwas Probleme.Doch  es lohnt sich  durch zuhalten und sich mit den wechselnden Personen  zu identifizieren.Fynia ,eine junge Frau aus dem Clan ist eine Gestaltwandlerin,der ihn ihrer Prohezeiung gesagt wird das sie eine große Aufgabe  des Clans zu  erledigenhat.Ihr Freund Jasper ,der zwar auch zum Clan gehört ,aber nicht daran glaubt und zu dem noch sehr eifersüchtig ist,darf nichts erfahren von Fynias Aufgabe.Das wiederrum sorgt für viele Probleme und Verwicklungen  da Fynia   Dank der Prohezeiung  viel mit Allan  zu tun bekommt. Fynia trifft das Schaf 72  die ihr bei der Erfüllung ihrer Prophezeiung hilft.denn  am Sendmast  streben die Schafe  und das  soll Fynia verhindern .Ob sie es schafft? lest selbst,die Geschichte  wird ab der Mitte so spannend das man  unbedingt weiter lesen muss

    Mehr
    • 3
  • „Finya - Wo die Schafe sterben gehen“

    Fynia - wo die Schafe sterben gehen (Fantasy-Roman)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. June 2013 um 14:04

    Autorin des Buches :   Anna Fricke ist gebürtige Ostwestfälin, die ihr Abitur 2009 in Detmold absolvierte. Heute studiert sie Theologie und Germanistik an der Universität Bielefeld und strebt das Lehramt an.   www.facebook.com/annafynia   Über das Buch :   „Finya - Wo die Schafe sterben gehen“ ist der Debütroman von Anna Fricke. Es ist sowohl ein Fantsy Roman der aufzeigt das auch noch andere Glaubensrichtungen existieren können und eine Daseinsberechtigung haben. Die Geschichte liest sich am Anfang etwas schleppend, da sie im Erzählstil geschrieben ist, aber alle die so wie ich nicht gleich aufgeben und weiter lesen werden eines besseren belehrt werden. Das Buch ist sehr interessant, gefühlvoll und wird mit jedem Kapitel spannender. Es ist eine Fantasy Geschichte die aber trotzdem im Hier und Jetzt verankert ist. Die junge Frau Fynia erzählt ihre Erfahrungen mit und durch ihren Clan dem sie angehört und lebt mit ihrer Gabe und den daraus enstehenden Geheimnissen. Leider ist es nicht leicht und ihr Freund Jasper der sehr eifersüchtigt ist hat wenig Verständnis dafür. Außerdem gilt es das Rätsel zu lösen das sich um Visionen, das Schaf 72 und einen jungen Mann namens Allan dreht. Was hat es mit dem Sendemast auf sich zu dem die Schafe gehen wenn sie spüren das ihre Zeit gekommen ist ? Lest selbst es lohnt sich.

    Mehr