Holly - Die verschwundene Chefredakteurin

von Anna Friedrich 
2,6 Sterne bei143 Bewertungen
Holly - Die verschwundene Chefredakteurin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (26):
EmilyTodds avatar

Mich hat dieses Buch total begeistert

Kritisch (67):
R

Das Cover ist zwar super aber das inhaltliche nicht so besonders.

Alle 143 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Holly - Die verschwundene Chefredakteurin"

Holly – die neue Kultserie.
Holly ist die Frauenzeitschrift in Deutschland. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen stehen in der Redaktion auf der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt. Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die als Controllerin zu Holly stoßen soll, vor ihrem Abendessen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones neuer Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas, womit niemand gerechnet hat: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …

Das Must-have des Jahres: Eine Buchserie, die süchtig macht. 1 Staffel, 6 Bücher, jeden Monat ein neuer Band.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442482016
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:19.01.2015
Teil 1 der Reihe "Holly"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne50
  • 2 Sterne44
  • 1 Stern23
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    toller Auftakt

    Holly ist das neue Fashionmagazin aus Berlin. Wir begleiten Simone Pfeffer an ihrem ersten Arbeitstag. Sie soll den Flow der Redaktion überprüfen und schauen, bei welchen Arbeitsabläufen man Kosten und auch Zeit sparen kann. Doch die Redaktion ist bei Weitem nicht so glamurös wie sie auf dem ersten Blick erscheint.

    Affären und Tratsch regieren den Arbeitsalltag. Und dann ist auch noch die Chefredakteurin wie vom Boden verschwunden. Welche Geheimnisse birgt Deutschlands glamuröseste Zeitschrift?


    Mir hat der erste Band der Hollyreihe sehr gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und man erfährt viel über die einzelnen Personen. Was mich etwas genervt hat, waren die unnötigen Angaben der Klamotten. Mir ist es ehrlich gesagt egal, von welcher Marke ein Kleidungsstück stammt oder wie es geschnitten ist bzw. welche Farbe es hat.

    Toll fand ich, dass die einzelnen Ausgaben wie das Cover von einer Modezeitschrift aussehen. ^^

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    EmilyTodds avatar
    EmilyToddvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mich hat dieses Buch total begeistert
    Mich hat dieses Buch total begeistert

    Von Holly wusste ich nichts bis ich das Buch in der Buchhandlung sah. Es war quasi nicht zu übersehen. Ein großer Aktionsständer voll mit den Holly Büchern. Das Cover fiel mir schon von weiten auf und zwar positiv. Das Cover machte mich auf jeden Fall neugierig auf den Inhalt.
    Das Cover passt auch wirklich außerordentlich gut zum Buch. Genauso sehen Zeitschriften Cover von den gängigen Mode- und Frauenzeitschriften aus. Und genauso stell ich mir das Cover von Holly vor.
    Um eines vorweg zu nehmen, mich hat dieses Buch total begeistert. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen und die Wartezeit bis zum nächsten Teil war fast schon eine Qual.
    Wenn man die Inhaltsangabe liest, könnte man denken, dass Simone Pfeffer unsere Hauptperson ist. Aber ich empfinde das Buch so, dass es gar keine Hauptperson gibt. Für mich waren alle Charaktere gleich wichtig und gleich gewichtig. Denn nur alle zusammen können Holly am laufen halten und somit können auch nur alle zusammen dieses Buch formen.
    Als Chefredakteurin auf einmal verschwindet bricht bei Holly das Chaos aus und das Buch wird super spannend.
    Das Buch lebt von den vielen Charaktere aber genau die machen das lesen auch etwas schwierig. Man muss schon aufpassen, dass man der einen oder anderen Stelle nicht durcheinander kommt. Aber bei gerade mal knapp 160 Seiten Buch geling mir das ganz gut und sorgt daher für keinen Punktabzug. Und zur Not gibt es eine Doppelseite im Buch mit Kurzprofilen der wichtigsten Charaktere.
    Ein wirklich tolles Buch, welches mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt und daher

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissRose1989s avatar
    MissRose1989vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kann man lesen, man verpasst aber auch nichts, wenn man es nicht liest...
    Wenn man es nicht liest, verpasst man nichts...

    Das Cover erinnert stark an eine Frauenzeitschrift, mit dem Preis von 5 € kann man das Buch auch eher mit einer modernde Frauenzeitschrift gleichsetzen und es verleitet durch den Preis wirklich zu einem echten Spontankauf. Auch die Idee, dass Holly insgesamt 6 Monate lang (also einmal im Monat) erscheint, erinnert sehr an gängige Frauenmagazine.
    Simone, die wir zu Beginn des Buches kennenlernen, ist neu bei Holly und dann passiert das, was für jeden ein Supergau ist. Die Chefredakteurin Annika Stassen, die sich wirklich zu Beginn als echt Zicke dargestellt wird, verschwindet und alles steht Kopf. Neben dem Verschwinden sind auch sonst die Beziehungen zwischen den Charakter ziemlich undurchsichtig.
    Zudem bleiben die Charakter über das gesamte Buch blass, man kann gar nicht viel über sie sagen, weil man nicht wirklich viel über die einzelnen Personen erfährt, was ziemlich mühsam ist, weil man dann immer und immer wieder in der Personenliste nachschauen muss, die zu Beginn des Buches abgedruckt ist.
    Etwas nervig sind auch die ständigen Markennennungen, was sicher beabsichtigt ist, aber trotzdem ziemlich nervt, weil es muss kein Volvic sein, es kann auch einfach nur Wasser sein, was auf dem Tisch steht und solche Sachen ziehen sich durch das gesamte Buch.
    Der Stil des Buches erinnert an ein Drehbuch, was wirklich schwierig zu lesen ist, das sollte man schon mögen, sonst wird man mit dem Buch an sich nicht wirklich warm. 
    Fazit:Mit der Covergestaltung und dem Klappentext hat man wirklich einen Aufreisser, aber leider hält der Inhalt nicht, was die Verpackung verspricht und daher überzeugt Holly nicht wirklich. Also man kann es lesen, weil die 160 Seiten sind schnell weggelesen, aber die Charaktere und auch die Geschichte kann nicht wirklich überzeugen. Teilweise ist es auch verwirrend, weil man nicht wirklich die Beziehungen der Charakter untereinander durchschauen kann. Ausserdem sollte man mit dem Drehbuch-Stil des Buches klar kommen, sonst quält man sich eher durch das Buch.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    SasaVoice8s avatar
    SasaVoice8vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Die Geschichte klingt interessant, ist sie aber meiner Meinung nach nicht. Da hätte man um einiges mehr rausholen können.
    Rezension- Holly- Die verschwundene Chefredakteurin


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    lovelyliciousmes avatar
    lovelyliciousmevor 3 Jahren
    Kultserie...nicht unbedingt! Anders ja, aber nicht bahnbrechend...

    Worum geht es in dem Buch?
    Bei Holly handelt es sich um eine Frauenzeitschrift, um genau zu sein, die Frauenzeitschrift am deutschen Markt. Holly gibt Trends vor, sagt, was in und out ist! Sie ist das glamouröseste was man bekommen kann und sie wird produziert „Made in Germany“, in der Landeshauptstadt Berlin. Damit diese Zeitung jeden Monat erscheinen kann, müssen viele Menschen an dieser arbeiten und in der Holly Redaktion ist ständig etwas los. Die unterschiedlichsten Typen von Mensch kommen dort zusammen um jeden Monat das Neuste von und mit Holly zu erschaffen. Skurrile Typen, Frauen, Männer, Mütter, Ältere, IT-Girls, Blogger und all diejenigen die etwas von sich halten, treffen dort auf der Etage zusammen.
    In der Redaktion ist stets etwas los und alle Zügel werden von einer Person zusammengehalten, der fast 50 jährigen Chefredakteurin Annika Stassen. Sie ist gnadenlos, kühl, hat ganz gewisse Vorstellungen von Holly, setzt diese um und ist bestens organisiert. So kann einer neuen Ausgabe nichts im Wege stehen.
    Wer etwas auf sich hält und seine Vita aufbessern möchte, versucht einen Job bei Holly zu ergattern. Das ist gar nicht so einfach, denn diese sind heiß begehrt und hart umkämpft. Doch eine hat es geschafft, Simone Pfeffer. Sie fängt bei Holly an und ihre Aufgabe ist es, eine Workflowanalyse zu erstellen um zu schauen welche Arbeitsabläufe optimiert werden können. Einer Dame passt jedoch diese Aufgabe gar nicht, und das ist Annika Stassen.
    Doch, als Annika Stassen plötzlich verschwunden ist bricht das Chaos aus, denn ohne Annika ist Holly führungslos und die neuste Ausgabe scheint zu scheitern. Was ist mit Annika? Wo ist sie?

    Wer ist Anna Friedrich?
    Leider versteckt sich hinter diesem Namen jemand anderes und es handelt sich bei Anna Friedrich um ein Pseudonym.

    Wie hat mir das Buch gefallen?
    Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, weil es mit dem Titel „die neue Kultserie“ und mit dem „must have des Jahres 2015“ tituliert wird. Auch Sätze wie, „diese Buchserie macht süchtig“ waren darunter. Spätestens danach, möchte man wissen, worum geht es eigentlich? Was macht einen süchtig?
    Bei dieser Serie handelt es sich um einen ganz neue Art von Lesen. Denn in dem Buch geht es um eine Zeitschrift, namens Holly. Daran angelehnt ist auch die Cover Aufbereitung, denn es sieht aus wie eine Glamourzeitung vom Kiosk. Sie ist mit ihren gerade einmal 150 Seiten auch fast so dick, wie wohl bekannte und heiß begehrte Zeitungen aus überregionalen Ländern. Bei dieser Reihe handelt es sich um eine Geschichte, welche über insgesamt 6 Bücher verteilt ist, die monatlich erscheinen. Wie bei einer Zeitschrift! Von der Grundidee, mehr als gut! Denn wer über eine Zeitung schreibt, diese in den medialen Fokus rückt, muss das Drumherum auch wertschätzen, dies ist hier geschehen! Mal schauen, ob sie hält, was sie verspricht?!
    Herangewagt an das Lesevergnügen, wohl wissentlich, dass es sich nur um Band 1 dieser Reihe handelt.
    Meine Erwartungen waren dahin gehend hoch, vor allem nach diesem mehr als vielversprechenden Klappentext. Dieser klang für mich ein wenig wie, „Der Teufel trägt Prada“, Anna Wintour im Schlepptau, mit der Vogue unter dem Arm. Genau so habe ich mir eine Annika Stassen vorgestellt, anstelle der Vogue trägt sie natürlich die Holly!
    Doch, die ersten Seiten haben mich relativ schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Denn das, was ich gelesen habe, war für mich mehr als neu und eher ungewöhnlich als vorhersehbar!
    Es findet schon auf den ersten Seiten eine Überflutung mit Protagonisten statt, die zwar eingehend erläutert werden, allerdings nach meinem Empfinden, ist dies trotzdem schwer verdaubar und nicht ganz optimal umgesetzt. Zudem gibt es eine „ominöse Kamera“, die anscheint alles sieht, die stetig unterwegs ist und die vor allem auch in Menschen eindringen kann. In ihre Vergangenheit, um dem Leser das eine oder andere Geheimnis zu offenbaren. Spätestens da, war ich komplett aus dem Lesevergnügen raus. Diese Kamera hat mich ganz viele Nerven gekostet. Ich hatte manchmal das Gefühl es handelt sich um einen Voyeur, der dies filmt, aber nach reiflicher Überlegung muss dies der Blickwinkel von Anna Friedrich, auf das Geschehen sein. Es liest sich oftmals, wie ein Drehbuch. So als würde sie, das was sie schreibt gleichzeitig verfilmen und auf Youtube online stellen.
    Anfänglich sind noch Designernamen eingeflossen, um Kleidung von Personen zu beschreiben und den Holly Effekt zu verstärken. Dies hat abrupt nachgelassen und ist auf ein Minimum abgefallen. Dies fand ich eher schade, denn dies hat gerade den Effekt von einer Zeitung sehr stark unterstrichen, vor allem wenn es um den Modenaspekt geht. Dies war am Anfang auch der Reiz dabei zu bleiben, denn das Ganze hatte etwas von einem Blog Stil, den sich Anna Friedrich dort angeeignet hat.
    Die Fülle an Protagonisten hat mich ehrlich gesagt etwas überfahren. Der Wechsel aus den einzelnen Blickwinkeln heraus, hat schon etwas von Hektik, von Zeitdruck, von schnellem arbeiten und schnellem Lesen. Mir wurde das Gefühl dabei suggeriert, es gibt eine imaginäre Deadline die es gilt einzuhalten. Dieses Buch ist an Tempo kaum zu überbieten! Ich kam mir oftmals vor, als würde ich in der Holly Redaktion sitzen, ständig läuft einer vorbei und treibt mich an fertig zu werden! Dieses Gefühl hatte ich noch nie, zumindest nicht beim lesen! ;-) Man wird stückchenweise mitgenommen auf eine Reise in die Welt des Journalismus, in die Welt des Glamour und in eine Welt voller Intrigen, Machtkämpfe, Liebeleien und Listigkeit!
    Dadurch, dass die Story auf mehrere Bücher verteilt wird, passiert nicht wirklich viel, außer das Annika Stassen verschwindet und Simone Pfeffer ihren neuen Job antritt. Man lernt noch die Inhaberin der Zeitung, ihren Chauffeur und diverse Mitarbeiter-/innen kennen. Von allen erfährt man nur ein wenig, außer…das die Zeitung Holly von und mit Annika Stassen zum Leben erweckt wird. Deswegen sind auch alle aus dem Häuschen, als diese wie vom Erdboden verschwunden ist. Bedeutet dies das Aus, für Holly? Die einzelnen Charaktere werden angekratzt, doch sie werden nicht in aller Gänze ausformuliert, so dass hier noch genügend Spielraum bleibt, für eigene Interpretationen.
    Die Handlung kommt zu keinem wirklich Ergebnis und vor allem erscheinen während des Lesens immer mehr Fragen in meinem Kopf. Es findet keine Aufklärung statt, sondern es bleibt bei einem mehr als offenen Ende. Selbst das Verschwinden von Annika Stassen, wird nicht spannungsmäßig aufgebaut, sondern als gegeben dargestellt und hingenommen! Irgendwie, hat es mich nicht wirklich gepackt… irgendetwas fehlt mir persönlich!
    Mein Fazit: Dieses Buch, ist etwas für hartgesottene, die sich auf das Experiment „neuartiges Schreiben“ einlassen wollen. Es muss einem bewusst sein, dass kein finales Ergebnis erzielt wird, das viele viele Fragen zurück bleiben und das die Art des Lesens und des Schreibens welcher sich Anna Friedrich bedient gewöhnungsbedürftig, neu und anders ist! Deswegen fällt es mir besonders schwer ein abschließendes Urteil zu fällen. Denn auf der einen Seite mag ich dies Art, wie sie das Buch präsentiert, das der Leser das Gefühl eines neuartigen medialen Mediums bekommt und auf der anderen Seite, hat mich kein Protagonist mitgerissen, umgehauen und an sich gebunden.
    Von daher wähle ich den Mittelweg mit 3 Herzen!
    Ob ich weiterlese, das steht in den Sternen…aber vielleicht, denn irgendwie will ich schon wissen was mit Annika Stassen passiert ist!
    Also, ganz umsonst war es nicht… aber es ist für mich persönlich keine neue Kultserie! Eher eine neue „Art der Präsentation“, die ich glaube uns in der Zukunft noch öfters präsentiert wird!
    XoXo Maren

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich noch schreiben soll außer, das ich Euch nur dringend davon abraten dieses Buch zu kaufen!
    Holly - Die verschwundene Chefredakteurin

    Inhalt

    Holly ist die glamouröseste Frauenzeitschrift auf dem Markt. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen sind in der Redaktion an der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt. Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die neu zu Holly stoßen soll, vor ihrem Treffen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones ungewöhnlicher Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas Unbegreifliches: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …

    (Quelle: Amazon )

    Meine Meinung

    Ich hatte die Reihe von “Holly” schon öfters gesehen und mir lange überlegt, ob ich mir den ersten Band kaufen sollte – durch Zufall habe ich ihn dann bei einem Gewinnspiel gewonnen.

    Auf den ersten beiden Seiten erhalten wir einen Personenüberblick – etwas irritiert war ich über “Die Kamera”, die als Special Guest tituliert wurde. Mir schwarmte schon böses und ich wurde nicht enttäuscht.
    “Die Kamera” ist ein Fluggefährt, das alle Mitarbeiter und Angehörige des Verlages überwacht und über alles und jeden bescheid weiß. Es wird nicht ersichtlich, wer hinter “Der Kamera” steckt oder wer ihr Befehle erteilt – das sie es selbständig macht bezweifle ich allerdings.
    Ich mag diese Überblicke am Beginn des Buches sehr gerne, doch hier erfahren wir alles über die Personen, die im Buch überhaupt nicht mehr beschrieben wurden. Sie sind bis auf den Überblick komplett farblos geblieben.
    Der Schreibstil ist sehr eigen und überhaupt nicht meins –  ich habe mich durch diese 159 Seiten gequält. Wäre das Buch doppelt so dick, hätte ich es abgebrochen und mit Sicherheit nie wieder angerührt.
    Aber das Schlimmste ist: ich kann euch noch nicht einmal sagen, worum es in diesem Buch überhaupt geht – außer das die Chefredakteurin verschwunden ist, was man auch am Titel erahnen kann.
    Jedes Kapitel handelt von einem anderen Mitarbeiter, der für Holly arbeitet. Zwischendurch tauchen auch schon bekannte Personen auf, aber im Großen und Ganzen ist es für mich eine lieblose Aneinanderreihung von Kurzgeschichten. Und ein damit verbundenes heilloses Chaos…

    Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich noch schreiben soll außer, das ich Euch nur dringend davon abraten dieses Buch zu kaufen! Es ist seine 5,00€ definitiv nicht wert…schade um das verschwendete Geld.

     

    Schönstes Zitat

    “Kaum haben wir Weihnachten in irgendeiner Familienkonstellation hinter uns, überlegen wir, was wir an Silvester unternehmen. Im Januar melden wir unsere guten Vorsätze im Fitnessstudio an, im Frühjahr fahren wir in Gartencenter und verstecken Ostereier. Der erste Spargel, die ersten Erdbeeren…Schon kommen die Ferien, der Sommerschlussverkauf, der Schulanfang, die neue Herbstmode. Wir braten die Martinsgans, holen die Wintermäntel raus, öffnen die erste Tür am Adventskalender und  – zack – ist wieder Weihnachten.”
    (Annika Stassen, S.96)

    1/2  Stern für das schicke Cover – mehr ist wirklich nicht drin.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor 3 Jahren
    Rezension Anna Friedrich; Holly - Die verschwundene Chefredakteurin

    Inhalt
    Holly ist die glamouröseste Frauenzeitschrift auf dem Markt. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen sind in der Redaktion an der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt. Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die neu zu Holly stoßen soll, vor ihrem Treffen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones ungewöhnlicher Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas Unbegreifliches: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …

    Meine MeinungDer Schreibstil ist komplett anders, als ich es gewöhnt bin und dadurch bin ich anfangs nicht so einfach in meinen Lesefluss gekommen. Das hast sich allerdings nach 2 Kapiteln geändert und ich konnte es richtig rasch lesen.
    Die Idee ist sehr amüsant, das Buch erscheint, wie ein Magazin, jedes Monat und mich erinnert der Aufbau des Buches ein wenig an ein Magazin.
    Die Handlung ist grandios und nicht selten, entlocken die Protagonisten einem ein Lächeln.

    Cover
    Das Cover passt perfekt zum Inhalt, so stellt man sich das Cover einer Geschichte vor, in der sich alles um ein Magazin dreht.

    Empfehlung
    Ich empfehle diese Buch jedem, der mal etwas kleines für zwischendurch will und es trotzdem eine Reihe sein soll!

    Taschenbuch: 160 Seiten
    Verlag: Goldmann Verlag (19. Januar 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3442482011
    ISBN-13: 978-3442482016
    Preis Taschenbuch: 5,00 Euro
    Preis eBook: 3,99 Euro

    Eure Mii

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Smart und Sexy? Wohl eher nicht

    Klappentext: 
    Holly ist Deutschlands glamourösestes Frauenmagazin. Machtkämpfe, Intrigen , Geheimnisse und verbotene Affären stehen in der Redaktion auf der Tagesordnung. Dann verschwundet die Chefredakteurin spurlos. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Und während die Mitarbeiter weiter um Liebe und Erfolg kämpfen, werden im Verborgenen noch ganz andere Pläne geschmiedet...
    Mir ist klar, dass dies der erste Teil einer Reihe ist und ich habe wirklich keinen Plan wie es weiter geht, denn das hier war mein erster und letzter Band.  Der erste Teil einer Reihe muss mich anmachen, er muss mich richtig bocken sofort den 2. Teil in die Hand zu nehmen. Holly schafft es nur dass ich mich frage ob ich das nun wirklich zu  Ende lesen soll. Knallhart gesagt. 
    Das Buch umfasst 160 Seiten, in diesen 160 Seiten geschieht - außer das die Redakteurin verschwundet - rein gar nichts. Wir haben mehreren Charaktere, die alle ihre eigene Story haben, aber keinen Bezug zueinander (außer vielleicht den Arbeitsplatz). Das sorgt dafür, dass von den versprochenen Intrigen nicht sonderlich viel zu lesen ist.  Nichtmal die "Kamera" (die in meinen Augen mehr als nur  überflüssig ist und wieder den lesefluss bricht)  kann die Geheimnisse aufdecken. Es wirkt so als  wollte man es  absichtlich so offen halten, das  Band 2 gekauft wird. Ich bin wirklich enttäuscht. 
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr kolumnenhaft. Was bei einer Kolumne unheimlich gut wirken kann, ist auf 160 Seiten nur noch anstrengend. Man bekommt keinen Lesefluss, zu viele aneinandergereihte kurze Sätze sorgen immer für einen Bruch. Was mich am Schreibstil weiterhin stört ist das ständige Erwähnen von Marken: Dieses war von H&M, dieses von Zara, das von Prada. Man hat das Gefühl man liest  teilweise Werbeabsätze. Man hat das Gefühl, die Autorin hat versucht alles irgendwie unterzubringen, was schlußendlich  einfach nicht funktioniert für mich als Leser.
    Was bleibt zu sagen: Der schwache Versuch  Sex and the City nach Berlin zu bringen. 

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Annabeth_Books avatar
    Annabeth_Bookvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller Auftakt mit ein paar Macken
    Holly startet durch

    Holly ist Deutschlands glamourösestes Frauenmagazin.

    Machtkämpfe, Intrigen, Geheimnisse und verbotene Affären

    stehen in der Redaktion auf der Tagesordnung.

    Dann verschwindet die Chefredakteurin spurlos.

    Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen?

    Und während die Mitarbeiter weiter um die Liebe und Erfolg kämpfen, werden im Verborgenen noch ganz andere Pläne geschmiedet....

    Autorin:

    Anna Friedrich ist ein Pseudonym.

    Inhalt:

    Simone Pfeffer kommt neu zu Holly und nichts ist so wie es sein soll, die Chefredakteurin fehlt spurlos. In der Redaktion brich anfangs das Chaos aus und jeder fragt sich was passiert ist.

    Meine Meinung:

    Ich finde en Grundaufbau von dem Buch gar nicht schlecht, auch die Story hat was an sich, wo man das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen will. Es ist flüssig zu lesen und man weiß was für Charakteren mitspielen, denn es wird ganz am Anfang beschrieben.

    Aber ich komme mit der Kamera nicht klar, sie verwirrt mich und ich weiß nicht ob ich sie so positiv finden soll.

    Aber ansonsten kann ich an der Story nicht wirklich meckern und freue mich wenn ich den 2. Band lesen darf :)

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    meikeslittleworldofbookss avatar
    meikeslittleworldofbooksvor 3 Jahren
    Buch mit Super Idee, aber ein paar Schwächen!

    Beschreibung:

    Holly ist die glamouröseste Frauenzeitschrift auf dem Markt. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen sind in der Redaktion an der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt.
    Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die neu zu Holly stoßen soll, vor ihrem Treffen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones ungewöhnlicher Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas Unbegreifliches: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …

    Meinung:

    Das erste Buch der Holly-Reihe habe ich ganz zufällig
    entdeckt. Sofort hat es mich interessiert, weil das Cover ja so ähnlich wie eine Zeitschrift ist. Das ist mir natürlich  sofort ins Auge gestochen, weil es zwar ein Buch ist,  aber aussieht wie eine Zeitschrift.

    Im Inhalt geht es ganz grob um ein Magazin und um die Angestellten, die
    dort arbeiten. Man bekommt Einblick in ihr Leben und eines Tages verschwindet dann die Chefredakteuerin, keiner weiß wo sie ist.
    Das ganze wird aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt.

    Ich war echt mehr als begeistert von dieser Idee und so
    fing ich dann an zu lesen. Gleich am Anfang gibt es zwei Seiten auf denen die Charaktere vorgestellt werden. Das ist zwar schön und gut, aber trotzdem haben mich so viele Charaktere ganz schön verwirrt und irgendwie konnte ich zu keinem irgendeine Bindung eingehen. Für wenige Seiten waren es echt zu viele Charaktere, die man kaum kennenlernen konnte und bis jetzt auch keine Tiefe hatten.

    Die Story hat mich manchmal echt verwirrt und trotz etwas Spannung, nicht gefesselt. Irgendwie habe ich immer noch nicht so ganz verstanden, wo das ganze hinführen soll. Zum Glück war aber der Schreibstil sehr einfach und gut zu lesen, dass ich flüssig
    durchlesen konnte.  Das Buch ist das richtige für zwischendurch und man
    sollte einfach nicht zu viel davon erwarten.

    Ein paar Schwächen hat das Buch zwar, aber die Grundgeschichte ist gut. Da das Ende relativ offen ist, werde ich die folgenden Bücher der Reihe ganz sicher verfolgen und hoffe, dass sie sich zum ersten steigern und mich mehr überzeugen können.
    Meine Wertung ist 3 von 5 Sterne!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    TinaLiests avatar
    Kennt ihr schon Holly? Die neue glamouröse Frauenzeitschrift bringt die neuesten Trends und aktuellsten Themen direkt aus dem Herzen Berlins! In 6 Teilen der brandneuen Kult-Serie könnt ihr die "Holly"-Redaktion kennenlernen, erfahrt von heißen Affären und schwerwiegenden Geheimnissen und entdeckt die neuesten Trends und Klatschthemen!

    Mehr zum Buch:
    Machtkämpfe und Intrigen sind in der "Holly"-Redaktion an der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt. Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die neu zu Holly stoßen soll, vor ihrem Treffen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones ungewöhnlicher Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas Unbegreifliches: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …

    Zur Leseprobe!

    ###YOUTUBE-ID=VL1C5MVv8Y0###

    Hier könnt ihr noch mehr über das Holly Magazin erfahren!

    Wir vergeben gemeinsam mit dem Goldmann Verlag 50 E-Books von "Holly - Die verschwundene Chefredakteurin" von Anna Friedrich, dem 1. Band der Serie rund um die Redaktion des Frauenmagazins*. Die E-Books gibt es im mobi oder EPUB-Format.

    Lasst euch in der Leserunde in die Welt von Mode, Zickereien und der Metropole Berlin entführen & bewerbt euch gleich, indem ihr uns einfach folgende Frage beantwortet:

    Was wird eurer Meinung nach der nächste Trend im Sommer 2015?


    Außerdem gibt es noch eine besondere Verlosung, an der natürlich nicht nur die Gewinner der 50 E-Books für die Leserunde teilnehmen können: All diejenigen, die bis zum 15. März 2015 eine Rezension zu "Holly - Die verschwundene Chefredakteurin" bei LovelyBooks und einem Webshop veröffentlichen, haben die Chance, eines von 5 E-Book-Paketen der kompletten "Holly"-Reihe zu gewinnen! Alle Infos zur Zusatzverlosung gibt es hier!

    *Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten und Diskussionsunterthemen, sowie zum Schreiben einer Rezension verpflichtet.
    ChrischiDs avatar
    Letzter Beitrag von  ChrischiDvor 3 Jahren
    Reichlich verspätet hier nun endlich meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Friedrich/Holly-Die-verschwundene-Chefredakteurin-1131130211-w/rezension/1143216230/ http://www.amazon.de/review/R3S9L9AHYZBJHS/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3442482011 ...für mich selbst habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass digitales Lesen, vor allem mit "Zeitvorgabe" nun wirklich nicht mein Ding ist.. im Urlaub mag dies angenehm(er) sein, zu Hause jedoch werde ich doch lieber weiterhin analog lesen...
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks