Ab morgen wird alles anders

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 38 Rezensionen
(10)
(19)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ab morgen wird alles anders“ von Anna Gavalda

Mathilde, 24, verliert ihre Handtasche, nachdem sie in einem Café in Paris einen Drink zu viel hatte. Darin steckt eine Menge Geld, das ihr nicht gehört. Yann, 26, fühlt sich in einem langweiligen Beruf und in einer spießigen Beziehung gefangen. Die eine sucht nach dem richtigen Mann, der andere hat den verkehrten Job, der dritte trauert um sein Kind, bei keinem läuft es richtig rund. Aber: „Ab morgen wird alles anders“. Das ist das Motto von Anna Gavaldas neuen Geschichten. In ihnen erzählt die Bestsellerautorin aus Frankreich mit Witz und Leichtigkeit von der unzerstörbaren Hoffnung der Menschen und der altmodischen Macht der Liebe in unseren modernen Zeiten.

Typisch Gavalda - mag ich!

— TinaLiest
TinaLiest

Am Ende bleibt die Frage "Wird ab Morgen wirklich alles anders?!" Ich fand es sehr durchwachsen, wird leider nicht im Gedächtnis bleiben.

— IcePrincess
IcePrincess

Berührende Geschichten

— judosi
judosi

Hat mir leider nicht gefallen.

— JessSpa81
JessSpa81

Konnte mich nicht überzeugen

— dowi333
dowi333

Pariser Lebensstudien mit einem echten Highlight, sonst aber nicht völlig überzeugend

— Isaopera
Isaopera

Anna Cavalda hat ein Gespür für Ihre Zeit, ihre Generation, und trifft fast immer den Ton.

— StSchWHV
StSchWHV

Anna Gavalda - wie man sie kennt

— Ekcnew
Ekcnew

Leider konnten meine Erwartungen nicht ganz erfüllt werden; aber das ist bei den vorhergehenden Werken auch allzu schwer. Trotzdem schön!

— PaulaAbigail
PaulaAbigail

Vielfältige Kurzgeschichten mit ansprechenden Charakteren

— Sabine_Hartmann
Sabine_Hartmann

Stöbern in Romane

Das Geheimnis jener Tage

Das Buch enthällt sehr starke Passagen, mit viel Tiefgang und Poesie, wundervollen Bildern, aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz.

brenda_wolf

Die Terranauten

Sehr gut geschrieben. Interessantes Thema.

RAMOBA79

Geister

Ausbaufähiges Debüt. Teils grandios, teils mystisch überfrachtet. Sprachlich hervorragend.

thursdaynext

Hotel du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel

Eine wunderbar skurrile Geschichte im Mikrokosmos des fabelhaften Hotel Du Barry! :)

BeeLu

Das geträumte Land

großartiger und berührender Roman

suppenfee

Die Geschichte eines neuen Namens

Ebenso realistisch und feinfühlig wie Band 1, aber mit einigen Längen. Endete sehr abrupt!

alasca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • es gibt immer Hoffnung auf ein Happy End...

    Ab morgen wird alles anders
    Marzena_Bok

    Marzena_Bok

    19. February 2017 um 21:28

    Die beliebte französische Autorin Anna Gavalda hat mit „Ab morgen wird alles anders“ tolle Erzählungen geschrieben. Es sind 5 völlig verschiedene Charaktere in den Geschichten, die ganz verschiedene Wege gehen und doch eines gemeinsam haben: Am Ende der Geschichten ist immer irgendwie Hoffnung und es gibt eine Wendung... Fünf mal wird gezeigt, wie lebenswert und wundervoll das Leben sein kann, auch wenn das Leben manchmal schwer und von Schicksalschlägen gekennzeichnet sein kann. Man kann sich in alle Geschichten sehr gut reinversetzen, Anna Gavalda schreibt mit soviel Einfühlungsvermögen und so wunderbar mitreissend...Von mir gibt es 4 Sterne

    Mehr
  • konnte mich leider nicht so ganz packen

    Ab morgen wird alles anders
    katze102

    katze102

    19. February 2017 um 16:58

    Anna Gavaldas „Ab morgen wird alles anders“ beinhaltet fünf Kurzgeschichten, in denen der Protagonist eine Wende in seinem Leben und der Suche nach Glück, Zufriedenheit, Sinn, Liebe... erfährt. Die Geschichten weisen unterschiedliche Längen und Sprachgebrauch auf, spielen alle in Paris. Mir haben die kurzen Geschichten am besten gefallen; gerade die längste, die von Mathilda, die ihre Handtasche vergißt, war mir stellenweise ein wenig zu zäh. Ich möchte gar nicht zuviel vom Inhalt verraten und beschränke mich deshalb darauf, die beiden Geschichten, die mir am besten gefallen haben nur kurz zu erwähnen: „Mein Hund wird sterben“ und „Meine Kraftpunkte“; beide gehören zu den kürzeren Erzählungen. Die kreative Erzählweise, die bei jeder Geschichte wechselte, fand ich schon beeindruckend, jedoch auch so distanziert, dass mich keine der Geschichten wirklich packen konnte. Manches zog sich derart in die Länge oder war für mich nicht nachvollziehbar ( besonders bei Mathilde), dass es den Fluß der Geschichte eher aufhielt als weiterbrachte. Dieses war mein erstes Buch von Anna Gavalda und ich bin ein wenig enttäuscht davon. Im Großen und Ganzen hatte ich wohl zu hohe Erwartungen an dieses Buch, wohl auch bedingt durch die Beschreibungen des Klappentextes.

    Mehr
  • 5 Kurzgeschichten

    Ab morgen wird alles anders
    Domita

    Domita

    18. February 2017 um 08:25

    Nachdem ich schon alle Bücher von Anna Gavalda durch habe und immer super begeistert war, ist diese das erste, das mir nicht so super gefällt. Vielleicht liegt es daran, dass es sich um Kurzgeschichten handelt und nicht um eine längere Geschichte, ich glaube aber eher daran, dass die Sätze mir teilweise zu wirr und zu lang waren, ich musste viele zweimal lesen um wirklich zu begreifen, was sie da meint. Letztlich sind die Geschichten aber sehr schöne und man ist sehr gespannt wie es weitergeht, ideal um an einem Abend und an einem Stück zu lesen. Der Spannungsaufbau ist immer da, man lernt den Protagonisten erst ein wenig und dann immer Besser kennen, dazu kommt dann in der Regel ein oder mehrere Probleme, die diese Person hat...

    Mehr
  • Hatte mir mehr versprochen

    Ab morgen wird alles anders
    IcePrincess

    IcePrincess

    17. February 2017 um 15:21

    Rückentext: Das Glück macht ein Geräusch, wenn es verschwindet. Anna Gavaldas Figuren begnügen sich nicht damit, ihm beim Verschwinden zuzuhören. Sie fangen wieder neu an. Lieber landen sie in einem falschen Leben, als ihre Chance zu versäumen. Zusammenfassung entfällt, da es abgeschlossene Kurzgeschichten sind. 2 Längere und 3 Kürzere. Meine Meinung: Ich kann leider nicht sagen, dass mir das Buch gefallen hat... ich hatte mir mehr, viel mehr davon versprochen... Die erste Geschichte "Mein Hund wird sterben", hat mich zu Tränen gerührt, sie war so traurig aber auch liebevoll geschrieben. Der Titel spricht für sich, da er alt ist und ein weiteres Leben nur eine Qual wäre. Sein Besitzer macht sich also schweren Herzens auf den Weg zum Tierarzt. Ich hatte den Eindruck, den Protagonisten und seinen Hund wirklich zu kennen. Gerne hätte ich mehr Stories in diesem Stil gelesen... aber... Geschichte Nummer zwei heißt "Mathilde" und die Protagonistin ging mir total auf die Nerven! Ich fand sie einfach nur stressig und hektisch. Es ist mir wirklich schwer gefallen, eine "Beziehung" zu ihr aufzubauen. Es geht darum, dass Mathilde einen Drink zuviel hatte und ihre Handtasche verliert. In dieser befinden sich nicht nur ihre privaten Sachen, sondern auch eine ziemlich hohe Summe Geld, die nicht von ihr ist... kommen wir zu... Geschichte Nummer drei: "Meine Kraftpunkte". Es geht um eine Familie - vorallem um den Vater und einen seiner beiden Söhne. Valentin ist der Name des Sohnes, der in der Schule Ärger bekommt, weil er einen Reifen zersticht. Und zwar nicht irgendeinen Reifen, sondern den eines Rollstuhls seines Klassenkameraden. Die Rektorin lädt also die Eltern des Jungen sowie Valentins Vater ein um die Sache zu besprechen. Doch der Junge will nicht sagen, warum er das gemacht hat... Ganz ehrlich, am Ende der Geschichte habe ich mich nur gefragt "Und was jetzt?!" Bei dieser Familie wird ab morgen sicher nicht alles anders, sondern es bleibt wie es ist. Außer vielleicht, dass Valentin mehr Aufmerksamkeit seines Vaters bekommt. Aber von einem Neuanfang konnte ich hier nicht viel spüren... willkommen in... Geschichte Nummer vier. "Yann". Unser Protagonist (Yann) ist ein etwas naiver aber herzensguter Endzwanziger. Seine Freundin ist das genau Gegenteil, reiches Mädchen, oberflächlich und nörgelt viel. Er kommt aus einem normalen Elternhaus, ist aber mit viel Liebe erzogen worden. Er hilft den Nachbarn und hasst seinen Job. Und so kommt es eines Abends, dass er seinen Nachbarn hilft, ein neues Möbelstück in die Wohnung zu tragen. Er lernt die beiden Töchter kennen und verliebt sich in die Frau des Hauses. Im Laufe des Abends trinkt er reichlich Wein (von einem kleinen, privaten Weingut) mit Isaac, dem Vater der Mädchen und wird von allen ins Herz geschlossen. Die beiden reden stundenlang über Gott und die Welt, darüber wie Isaac seine Frau Alice kennengelernt und um ihre Hand angehalten hat. Und irgendwann im Laufe des Abends bzw. der Nacht beginnt es in Yann zu arbeiten... seine Gedanken stehen nicht mehr still und er beginnt alles in Frage zu stellen, was sein Leben ausmacht... als er in den frühen Morgenstunden in seine Wohnung kommt, kommt er sich vor ein fremder in einer sterilen Wohnung. Als Isaac dann noch vor seiner Türe steht, mit dem Etikett des Guts in der Hand fasst Yann einen Entschluss... Diese Geschichte war die Einzige, die sich wirklich mit dem Thema Neuanfang beschäftigt hat, fand ich. Sie hat mich wirklich angesprochen und vorallem den Vergleich mit dem Leben und den ausgestorbenen Dodos fand ich super. Hier möchte ich aus dem Buch zitieren: "Schütze dich. Schütze dein Nest (...) dein Nest bist du. Alles, was sich ausmacht, musst zu schützen. Wenn du es nicht tust, wer tut es dann für dich?" Geschichte Nummer fünf lautet "Minnesang" und war ganz nett. Es geht um Lulu, eine einsame junge Frau auf der Suche nach Liebe, Anerkennung und einfach dem Leben. Sie trifft auf einer Party einen Dichter, sie unterhalten sich und als sie die Party verlässt, läuft er ihr nach... Dieses Buch hat meine Erwartungen gar nicht erfüllt. Ich fand sie teilweise auch wirklich sehr lieblos geschrieben. Die Protagonisten nervig oder durchscheinend. Vielen Dank an den Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!  

    Mehr
  • Fünf Menschen - Fünf Geschichten

    Ab morgen wird alles anders
    judosi

    judosi

    13. February 2017 um 22:30

    Anna Gavalda hat einen Schreibstil, den ich sehr mag. Leicht und bildhaft kann ich mich in die Geschichten und Personen versetzen. In ihrem neuesten Buch sind ihre Protagonisten auf der Such nach dem Sinn des Lebens, erleiden kleine und große Schicksalschläge und müssen mit diesen zurecht kommen, ihren Weg finden. Fünf Personen, die unterschiedlicher nicht sein können, ihre Schicksale in fünf Geschichten machen das Buch zu einer Lektüre, die berührt, nachdenklich macht. Ein Lkw-Fahrer verliert erst seinen Sohn, dann seinen Hund, der ihm bei der Bewältigung der Trauer geholfen hat. Mathilde verliert viel Geld, das ihr nicht gehört, und glaubt nicht, dass sie das Geld wieder bekommt. Pierre lernt von seinem Sohn, was wirklich wichtig ist im Leben. Yann und Lulu lieben das Leben. Fünf Geschichten, die berühren.

    Mehr
  • Konnte mich leider nicht überzeugen

    Ab morgen wird alles anders
    JessSpa81

    JessSpa81

    13. February 2017 um 13:56

     "Ab morgen wird alles anders" ist das erste Buch, welches ich von Anna Gavalda gelesen habe und ich bin nach der Leseprobe auch mit einer hohen Erwartung daran gegangen. Das Buch beinhaltet 2 längere Geschichten und 3 Kurzgeschichten. Die erste Kurzgeschichte fand ich ganz gut. Wie geht ein Mensch mit mehreren Verlusten um und wie geht das Leben nach einem gemeinsamen Schicksalschlag weiter? Die zweite Geschichte "Mathilda" kannte ich schon aus der Leseprobe. Da war ich von dem Schreibstil begeistert, aber bei weiterem Lesen wurde es für mich sehr anstrengend bis nervig. Ich musste das Buch erstmal zur Seite legen, um ein anderes zu lesen. Diese Geschichte habe ich dann auch nicht zu Ende gelesen, sondern gleich mit der dritten Kurzgeschichte weitergemacht. Diese wiederum hat mir sehr gut gefallen. Ich fand die Botschaft klasse, dass Kinder erstmal unvoreingenommen sind und bei den Menschen keine Unterschiede machen. Die letzen beiden Geschichten habe ich nur angefangen. Die Geschichte "Minnesang" war schon sehr vulgär. Ich bin durchaus nicht prüde und lese auch gerne mal erotische Geschichten, aber diese war mir dann doch zu derbe.

    Mehr
  • 5 Kurzgeschichten

    Ab morgen wird alles anders
    conneling

    conneling

    12. February 2017 um 22:29

    In fünf Kurzgeschichten zeigt uns die Autorin Anna Gavalda, wie Veränderungen egal ob groß oder klein Menschen in ihrem täglichen Leben beeinflussen können, sie aus der Bahn werfen und auch zum Umdenken bringen können. Ein LKW-Fahrer wird von seinem Hund über den Verlust seines Sohnes hinweg getröstet, und muss nun leider eingeschläfert werden. Seine Frau scheint nun dadurch aufgerüttelt worden zu sein. Mathilde verliert ihre Handtasche mit viel Geld darin, dass nicht einmal ihr gehört, sie findet den Finder und lernt viel von ihm. Pierre lebt für seinen Job und lernt von seinem kleinen Sohn was wichtig ist und zählt. Yann und Lulu machen Dinge, die sie glücklich macht und auch zum Nachdenken bringt. Ein Buch, welches sich leicht und flüssig lesen lässt, mit Humor und Einfühlungsvermögen erzählt. Man kommt den Protagonisten nahe und kann sich gut in sie hineinversetzen. Allerdings war es manchmal zuviel der Worte und Umschreibungen, es wäre auch einfacher und teilweise kürzer gegangen meiner Meinung nach. Ein kurzweiliges Buch mit fünf Episoden, welches ich gerne gelesen habe.

    Mehr
  • sehr schöne Kurzgeschichten

    Ab morgen wird alles anders
    hoonili

    hoonili

    11. February 2017 um 11:52

    Da Anna Gavalda schon einige gute Bücher geschrieben hat, war ich gespannt auf diese Sammlung von Kurzgeschichten. Die erste Geschichte handelt von Mathilde, die in einem Café ihre andtasche vergißt und somit sehr viel verliert. Es ist sehr viel Geld, von dem sie einen Handwerker bezahlen wollte. Was soll sie jetzt nur tun? Ziemlich schnell meldet sich ein Finder. Wird er ihr die Handtasche samt Inhalt einfach überreichen? Mir hat diese erste Geschichte am besten gefallen, doch auch die weiteren laden zum kurzweiligen Lesen ein. Da ich viel mit der Bahn unterwegs bin, ist diese Kurzgeschichtensammlung ideal. Man kann sich kurz in eine andere Welt versetzen. Ob das Leben ab morgen wirklich anders wird, darüber lässt sich streiten. Ich konnte den Titel nicht unbedingt mit den Geschichten in Verbdinung bringen. Das Cover ist recht unspektakulär, aber der Inhalt hat mich überzeugt.

    Mehr
  • Glück im Unglück?

    Ab morgen wird alles anders
    dowi333

    dowi333

    06. February 2017 um 18:36

    Zu dumm: Mathilde lässt in einem Pariser Café ihre Tasche stehen; darin befinden sich neben Schlüsseln, Handy und anderen - zum Teil äußerst privaten - Dingen auch ein kleines Vermögen. 10.000 Euro, um genau zu sein; Geld, das ihr anvertraut wurde, um einen Handwerker zu bezahlen. Während sich Mathilde noch gedanklich um die Wiederbeschaffung sorgt (und nebenbei einen heftigen Kater auskuriert), meldet sich ein junger Mann bei ihren Eltern und outet sich als Finder. Ob er auch ehrlich ist? Der Einstieg ist gar nicht schlecht. Leider musste ich feststellen, dass es sich bei dem Buch nicht um eine fortlaufende Geschichte handelt, sondern insgesamt fünf Kurzgeschichten. Keine davon hat mich überzeugt. Nicht einmal Mathildes Odysee. Die Geschichten sind für meinen Geschmack nicht "rund". Zwar scheinen die Geschichten wie aus dem Leben gegriffen, aber man erfährt kaum etwas über die Personen. Nur am Rande werden hier und da ein paar Informationen eingestreut. Ich war noch nie ein Freund von Kurzgeschichten und auch dieses Buch konnte mich nicht überzeugen.

    Mehr
  • Pariser Lebensstudien mit einem echten Highlight

    Ab morgen wird alles anders
    Isaopera

    Isaopera

    06. February 2017 um 11:02

    Anna Gavalda ist vielen Lesern sicher schön länger durch ihre Romane bekannt. Mein letztes Buch von mir lag schon eine ganze Weile zurück, weshalb ich mich sehr auf diese Erzählungen freute. Das Buch ist untergliedert in fünf Geschichten, die alle in Paris spielen und unterschiedliche Protagonisten haben. Hierbei entspricht der Erzählstil dem jeweiligen Protagonisten (z.B. Verwendung von Kraftausdrücken oder nicht etc.), aber die Geschichten wirken prinzipiell wie aus einem Guss. Insgesamt lesen sich alle Geschichten gut, allerdings konnten mich überraschenderweise vor allem die kürzeren Erzählungen begeistern. Mein persönliches Highlight war die Geschichte um den kleinen Valentin (3. Geschichte), die mich wirklich berührt und begeistert hat. Auch die 1. Geschichte hat mir sehr gefallen, da hier mit leisen Tönen das Thema Trauer sehr sensibel verarbeitet wird. Die 4. Geschichte hat mich ebenfalls angesprochen, allerdings war sie mir teilweise etwas zu wenig stringent und konfus. Die Geschichte von Matilde (2. Geschichte), die mir aus der Leseprobe bekannt war, hat mich seltsamerweise nicht begeistern können. Die Sprache war mir hierbei häufig zu deftig und es wurden zu viele ...........Gedanken........etwas sprunghaft dargestellt (mit eben diesen ... Punkten). Auch der häufige Gebrauch von () Klammern und zwar in Abfolge, bis zu 5 Klammersätze hintereinander (so.)(und so.)..., waren mir oft zu unübersichtlich und haben mich irritiert. Da mich auch die letzte Geschichte nicht so richtig packen konnte, war es für mich eine gute Erzählungssammlung mit einem echten Highlight, aber insgesamt einem soliden bis mittelmäßigen Eindruck.

    Mehr
  • Anna Gavalda - Ab morgen wird alles anders

    Ab morgen wird alles anders
    StSchWHV

    StSchWHV

    04. February 2017 um 17:35

    Anna Cavalda hat ein Gespür für Ihre Zeit, ihre Generation, und trifft fast immer den Ton. In fünf Geschichten folgen wir jeweils einem Erzähler hinein in ein Leben, das verloren scheint. Zumindest in der Sackgasse, verrannt und ohne Hoffnung. Dabei haben unsere Protagonisten meist alles: ein Studium kurz vor dem Abschluss, eine Wohung mitten in einer Metropole, den Mut allein auszugehen, eine funktionierende Beziehung, den erhofften Job, die ganze Welt und ein ganzes Leben vor sich. Doch wie so viele ihrer Generation sind sie auf der Suche und verloren. Allein die ersten Seiten dieses Romans packen das Gefühl vom zielosen Umherirren einer ganzen jungen (nicht nur französischen) Generation in wunderbar abgeklärter Art und Weise am Kragen und präsentieren sie einer Leserschaft, die wahrscheinlich nur zustimmend nickt. Mich persönlich stören einzig die allzu krassen Klischees und der hin und wieder zu raue Ton, vermischt mit den ansonsten sprachlich wundervollen inneren Monologen der Erzähler. Aber natürlich gehört auch genau dieser abgeranzte Ton zu dieser Generation. Und natürlich ist auch der herrkömmlichste Alltag manchmal voller klischeebeladener Magie. Damit kann man leben, es genießen, sich verzaubern lassen und daran glauben, dass hoffentlich ab morgen alles anders wird.

    Mehr
  • 5 tolle Erzählungen

    Ab morgen wird alles anders
    LeseratteAnna1986

    LeseratteAnna1986

    04. February 2017 um 17:26

    Dieses Buch von Anna Gavalda enthält fünf Erzählungen. Sie handeln alle von einsamen, vom Leben etwas enttäuschten Menschen und spielen alle in Frankreich. Es bieten sich ihnen neue Chancen und immer stellt sich die Frage, ob die Hauptperson diese Chance ergreifen wird. Anna Gavalda gibt jedem Ich-Erzähler seine eigene Ausdrucksweise und Sicht auf die Welt. Nach jeder Geschichte war ich immer ein bisschen traurig, dass ich nicht erfahren habe, wie es mit der jeweiligen Person genau weitergeht, es wird meist nur angedeutet. Am besten hat mir die Geschichte über den Mann gefallen, der seinen Hund in seinen letzten Stunden begleiten muss, doch der Verlust des geliebten Begleiters wird durch eine andere Beziehung abgelöst...

    Mehr
  • Anna Gavalda - wie man sie kennt

    Ab morgen wird alles anders
    Ekcnew

    Ekcnew

    04. February 2017 um 16:06

    In diesem Buch mit insgesamt 298 Seiten werden 5 Geschichten erzählt. Es geht um Menschen, die gerade nicht die schönsten Momente ihres Lebens erleben. In der ersten Geschichte geht es zum Beispiel um einen Mann, dem der Tod seines Hundes (den er seiner Zeit auf der Straße aufgelesen hatte) sehr nah. Der Hund schenkte dem Mann wieder Freude am Leben, nachdem es nach dem Tod des Sohnes sehr trostlos geworden war. In einer weiteren Geschichte geht es um eine junge Frau, die ihre Handtasche verloren hat, in dieser Tasche waren 10.000,00 Euro, diese gehörten der jungen Frau nicht einmal. Jetzt ist sie auf der Suche nach dem Finder der Tasche.  Jede Geschichte für sich hat mich sehr begeistert. Anna Gavalda hat einen sehr besonderen Schreibstil. Der Leser fühlt die Traurigkeit / Bedrücktheit. Dieser besondere Schreibstil machen die Bücher von Anna Gavalda für mich so lesenswert.

    Mehr
  • Kurzweilige Geschichten

    Ab morgen wird alles anders
    inya

    inya

    04. February 2017 um 14:06

    Ich habe von Anna Gavalda erst vor kurzem "Zusammen ist man weniger Allein" gelesen und hatte mich deshalb riesig auf diese Neuerscheinung gefreut. Das Buch umfasst 5 Geschichten, die immer die Liebe und das "Aufwachen" aus seinem Leben als Thema haben. Meist geht es um halb gescheiterte Existenzen, die sich wieder aufrappeln und dank des Schicksals neuen Mut schöpfen und so in ein besseres Leben starten können. Einmal geht es um einen LKW Fahrer, der den Schmerz überwinden muss, den sein gestorbener Sohn hinterlassen hat. Ein anderes Mal um eine junge Frau, die planlos und auch elternlos in Paris vor sich hinlebt und dann durch einen Zufall einen Mann kennenlernt, den sie erst abstoßend findet, aber sich dann doch in ihn verliebt. Die Geschichten sind an für sich nicht schlecht, aber sie wirken auch sehr konstruiert und was mich wirklich beim Lesen ein wenig genervt hat, waren die Wiederholungen. Die Figuren in den Erzählungen haben dazu geneigt, die gerade passierten Dinge noch einmal in ihren Gedanken Revue passieren zu lassen. Dies war als Leser doch etwas anstrengend, da man die Gedanken vor zwei Minuten schon einmal gelesen hat. Auch kamen mir die Figuren sehr bekannt vor. Es kam auch wie in "Zusammen ist man weniger allein" eine talentierte Künstlerin vor, die aber mit ihrem Leben nicht klar kommt und diese verliebt sich in einen Koch. Deshalb waren die Geschichten leider nicht so spannend wie erhofft. Dennoch kann ich dieses Buch jemanden empfehlen, der vielleicht noch nichts von Anna Gavalda gelesen hat.

    Mehr
  • Interesante Lebenswelten

    Ab morgen wird alles anders
    Sabine_Hartmann

    Sabine_Hartmann

    02. February 2017 um 14:43

    Auf 298 Seiten lädt Anna Gavalda die Leserinnen und Leser in fünf verschiedene Lebenswelten ein. Jede der fünf Kurzgeschichten entfaltet ihren eigenen Kosmos um die jeweilige Hauptfigur. Dabei sind die Stimmungen recht unterschiedlich, die Kunstfertigkeit, mit der Figuren (und ihre Lebenshintergründe) zum Leben erweckt werden und zum Mitfiebern bzw. Mitleiden oder Mitfeiern einladen, ist überwältigend. In „Mein Hund wird sterben“ ist der Sohn des Ich-Erzählers verunglückt und seine Ehe ebenfalls. Er liest einen Hund auf und tröstet sich mit ihm, doch nun droht der ebenfalls zu sterben. „Mathilde“ ist eine junge Studentin, die etwas zu sorglos mit ihr anvertrautem Geld umgeht und dann eine erstaunliche Bekanntschaft macht. „Meine Kraftpunkte“ erzählt von einem Vater, der ins Büro der Schulleiterin bestellt wird. „Yann“ lernt die Nachbarsfamilie kennen und erkennt dadurch, dass er nicht wirklich glücklich ist und vielleicht selbst etwas dazu beitragen könnte, dass es mit ihm bergauf geht. In „Minnesang“ macht Lulu eines Nachts „Party“ und trifft einen Menschen, der völlig anders ist, als sie erwartet hat. In allen Kurzgeschichten erleben die Protagonisten etwas, das ihrem Leben eine neue Richtung verleiht, das ihnen etwas bewusst macht. Meine Lieblingsgeschichte ist übrigens „Meine Kraftpunkte“, weil sie auf so einfache Art demonstriert, zwischen wie vielen Welten wir alle so tagtäglich pendeln und wie gut es ist, wenn ein paar Wahrheiten auch Wahrheiten bleiben. (Mal ganz abgesehen davon, dass sie beinahe schulbuchhaft die wichtigsten Regeln für Kurzgeschichten einhält und damit durchaus als Unterrichtslektüre eingesetzt werden könnte.) Man möchte beim Lesen ständig jemanden neben sich sitzen haben, dem man die schönen Stellen, die ungewöhnlichen Wortschöpfungen oder Vergleiche vorlesen kann. Ich habe das Buch ausgesprochen genossen, sowohl die Sprache, als auch die Melodie der Sätze, die Stimmungen, die Welten … unbedingt empfehlenswert.

    Mehr
  • weitere