Neuer Beitrag

Kajaaa

vor 5 Jahren

Unfabulous und ich möchten ab 1. März 2013 endlich mal "Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gavalda lesen. Damit es auch eine richtig nette, diskussionsfreudige Runde wird, würden wir uns über viele weitere Leser freuen. Ihr könnt gerne auch später einsteigen oder auch mitdiskutieren, wenn ihr das Buch schon gelesen habt.

Autor: Anna Gavalda
Buch: Zusammen ist man weniger allein

unfabulous

vor 5 Jahren

Teilnehmer

Ich freue mich schon auf das Buch! Bisher habe ich nur positives gehört, aber hoffentlich habe ich dadurch nicht zu hohe Erwartungen...
Nunja, ich bin jedenfalls sehr gespannt und weiß eigentlich gar nichts über den Inhalt oder so. Nur, dass es gut sein soll.

aba

vor 5 Jahren

Teilnehmer

Ich bin dabei!
Das Buch ist schon soooo lange auf meinem SuB...

Beiträge danach
38 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

aba

vor 5 Jahren

Teil 3: Seite 251-362

Kajaaa schreibt:
Die ganzen ehs sind mir gar nicht aufgefallen. :O

Es sind wirklich jede Menge!

Aber gut, wenn sie dir nicht aufgefallen sind!

aba

vor 5 Jahren

Teil 4: Seite 363-464
Beitrag einblenden

Leider ist mir dieser Teil etwas zu flach vorgekommen.

Ich fand ein paar Sachen ohne Zusammenhang und die Geschichte mit dem Drogenabhängigen mit Hund etwas zu wirr erzählt.
Die Szene, in der sie ihn gemalt hat, fand ich leider zu künstlich.

Auch wie sie ihm die Geschichte ihres Lebens erzählt hat, fand ich viel zu sachlich.
Deswegen fand ich Francks Reaktion zu übertrieben, also ich meine, wie er sie als Halbgöttin sieht, oder zumindest als mehr als "nur" ein Mensch.

Schade... ab der Hälfte des Buches verlor ich das Interesse.
So eine schöne Geschichte und leider habe ich den Eindruck, dass sie unnötig in die Länge gezogen wird.

Ich bin jetzt gespannt, was ihr dazu sagt.

aba

vor 5 Jahren

Teil 5: Seite 465-Ende
Beitrag einblenden

Leider gefällt mir das Buch immer weniger.
Der Charme der ersten Hälfte ist komplett verloren gegangen. Also für mich persönlich.

Ich finde, die Autorin verliert sich in überflüssigen Szenen und Absurditäten.
Auch die Dialoge sind künstlich geworden und die Reaktionen der Figuren in manchen Situationen nicht nachvollziehbar.

Das Theaterstück war der Gipfel der Absurdität.
Für mich war es sehr langweilig.
Diese Aufzählung von Adel-Geschichten hatte keinen Sinn und ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas in dieser Form, wie im Buch beschrieben, für das Publikum interessant sein könnte.

Ich verlor zunehmend das Interesse an dem Buch.
Sehr schade, sehr sehr schade....

Den Film muss ich unbedingt sehen, ich habe so oft gehört, dass er besser sei als das Buch.

aba

vor 5 Jahren

Teilnehmer

Seid ihr noch da?

aba

vor 5 Jahren

Rezensionen

Hallo Leute!

Eine kurze Rezension habe ich geschrieben.

Leider ist das Buch gegen End nicht so gut wie am Anfang... das war schade.

Lest ihr noch?
Ich würde gerne wissen, wie ihr das seht!

Hier der Link zu meiner Rezension, unten kopiere ich sie auch:

http://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Gavalda/Zusammen-ist-man-weniger-allein-68218587-w/rezension/1036012751/

Nicht so gut wie sein Ruf

Mit hohen Erwartungen habe ich angefangen, den hochgelobten Roman "Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gavalda zu lesen.
Diese Erwartungen wurden anfangs nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Aber nur bis zur Hälfte des Buches... leider.
Nach und nach dachte ich mir, der Spruch "weniger ist mehr" wäre etwas, was Madame Gavalda hätte beherzigen sollen, um die Qualität ihres Romans bis zur letzten Seite gewährleisten zu können.

Diese Geschichte hat mich bewegt. Ihre Figuren sind mir ans Herz gewachsen, aber bedauerlicherweise wurden sie gegen Ende gewöhnlicher und kitschiger, sie verloren ihre Reize und das, was sie so einzigartig gemacht hat. Die untypischen Dialoge, die ich so geliebt habe, wurden durch flache und teilweise sogar groteske Situationen ersetzt.

Gavaldas Geschichte um eine keineswegs alltägliche Wohngemeinschaft wurde 2004 verfilmt. In der Hauptrolle Audrey Tautou.

Kajaaa

vor 5 Jahren

Rezensionen
Beitrag einblenden
@aba

Sorry, dass ich solange nichts geschrieben habe, Aba. Ich bin noch da bloß momentan leider ohne PC.

Schade, dass dir das Buch zum Ende nicht mehr so gut gefallen hat. Ich fand es trotz der Längen sehr schön. Sogar diese haben mich nicht wirklich gestört, da sich Gavaldas Schreibstil so angenehm liest.

Wenn mein PC endlich wieder da ist, werde ich nochmal mehr schreiben. :)

aba

vor 5 Jahren

Rezensionen
@Kajaaa

Ach so... nein nein nein!
Keine Eile!

Ich dachte nur, ich wäre hier allein, aber doch nicht!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks