Anna Grue

 3,7 Sterne bei 288 Bewertungen
Autorin von Die guten Frauen von Christianssund, Tod im Trödelladen und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Die skandinavische Sensation:  Anna Grue, geboren 1957 in Nykobing,Dänemark, ist eine skandinavische Krimi-Autorin. Sie arbeitete viele Jahre für renommierte dänsiche Zeitungen und Zeitschriften, bis sie 2007 entschloss ihr Debüt als Autorin zu geben. Die bekannte Krimi-Reihe um Dan Sommerdahl wurde international begeistert aufgenommen. Und so machte sie sich einen Namen unter den erfolgreichsten skaninavischen Krimi-Autoren.  Grue lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Kopenhagen.

Alle Bücher von Anna Grue

Cover des Buches Die guten Frauen von Christianssund (ISBN: 9783038821212)

Die guten Frauen von Christianssund

 (64)
Erschienen am 19.02.2021
Cover des Buches Tod im Trödelladen (ISBN: 9783987500206)

Tod im Trödelladen

 (51)
Erschienen am 07.04.2022
Cover des Buches Der Judaskuss (ISBN: 9783038821267)

Der Judaskuss

 (32)
Erschienen am 21.05.2021
Cover des Buches Mord im Kurhotel (ISBN: 9783987500015)

Mord im Kurhotel

 (30)
Erschienen am 25.08.2022
Cover des Buches Die Kunst zu sterben (ISBN: 9783038821328)

Die Kunst zu sterben

 (11)
Erschienen am 12.01.2022
Cover des Buches Der Schlüssel zum Mord (ISBN: 9783987500176)

Der Schlüssel zum Mord

 (11)
Erschienen am 10.10.2023
Cover des Buches Es bleibt in der Familie (ISBN: 9783038821366)

Es bleibt in der Familie

 (5)
Erschienen am 20.07.2022
Cover des Buches Das falsche Gesicht (ISBN: 9783038820307)

Das falsche Gesicht

 (6)
Erschienen am 13.07.2023

Videos

Neue Rezensionen zu Anna Grue

Cover des Buches Tod im Trödelladen (ISBN: 9783987500206)
Melanie_Ludwigs avatar

Rezension zu "Tod im Trödelladen" von Anna Grue

Ein leichter Krimi für zwischendurch
Melanie_Ludwigvor 2 Monaten

Inhalt

Die dänische Provinz – freundliche Menschen, tiefblaues Meer und jede Menge Hygge. Oder ist da doch was faul im Staate Dänemark? Zumindest in der kleinen Provinzstadt Odsherred scheint so einiges im Argen zu liegen. Im örtlichen Second-Hand-Laden gibt es eine Reihe mysteriöser Todesfälle. Die Polizei geht von natürlichen Ursachen aus, aber das kann die resolute Rentnerin Anne-Maj Mortensen beim besten Willen nicht glauben. Hartnäckig macht sie sich daran, den Fall selbst aufzuklären. Dabei arbeitet die selbsternannte Detektivin unter erschwerten Bedingungen: Ihr Alltag ist mit Gartenarbeit, Hundeerziehung und immer neuen Diätversuchen schon stressig genug. Aber mit Nachdruck und dem richtigen Riecher findet sie schließlich eine heiße Spur …


Fazit

Für mich war es eher ein leichter Krimi. Es wird viel über essen berichtet so das man nicht hungrig lesen sollte. Leider fehlt mir etwas Spannung im Buch doch sonst ist es nett zum lesen. 

Cover des Buches Der Schlüssel zum Mord (ISBN: 9788728460504)
MissStrawberrys avatar

Rezension zu "Der Schlüssel zum Mord" von Anna Grue

Sanft erzählt, harter Hintergrund
MissStrawberryvor 2 Monaten

Für Anne-Maj wird es recht emotional aufwühlend, denn sie findet ihren Ex-Mann tot im Whirlpool. An den angeblichen Selbstmord kann sie nicht glauben und als sich die Ereignisse bei der Wohnungsauflösung und dem Verkauf der Wohnung überschlagen, weiß Frau Mortensen, dass sie der Polizei mal wieder auf die Sprünge helfen muss. Das ist gewohnt schwierig und so bleibt ihr nicht viel anderes übrig, als ungewohnte Wege zu gehen und auch die Hilfe von der Presse nicht ganz abzulehnen.

 

Anne-Maj mag man oder kann sie nicht leiden, das kommt ganz darauf an, wie man es betrachtet. Ja, sie hat ihre Eigenarten, aber wer hat die nicht? Zudem hat sie so gut wie nie Unrecht, auch wenn das sie Polizei nicht anerkennt, noch nicht einmal rückwirkend. Tochter Eden und Enkelin Didi sind Randfiguren, die ich richtig liebgewonnen habe. Auch der Dackel Mortensen gehört einfach dazu. Die Entwicklung dieser Familie ist stimmig.

 

Der Fall selbst wird sicher bei der Leserschaft zum Teil große Wellen schlagen. Cosy ist das wohl nicht so wirklich, aber wo fängt man da an und wo hört man auf? Das Kernthema kann definitiv triggern. Doch finde ich es gut, dass die Autorin es gewählt hat. Auch im Bereich des Cosy Crime darf man solche Themen nicht totschweigen. Man muss aufrütteln, wo man kann.

 

Manche Dinge versteht man vermutlich nur dann, wenn man die Reihe chronologisch genießt. Dann erklärt sich auch, warum auf Fremde geduzt werden und die Enkelin die Oma Frau Mortensen nennt. Zudem vermute ich stark, dass Quereinsteiger Anne-Mejs Art nicht verstehen werden und sie eher negativ empfinden. Das hat sie aber echt nicht verdient! Der Fall selbst ist in sich abgeschlossen, doch das Drumrum natürlich weniger.

 

Die Erzählweise ist gemächlich und hyggelig, das Thema knallhart. Das führt hin und wieder zu Längen und dazu, dass man nicht so ganz konzentriert dabei ist. Der Humor ist nicht übertrieben. Insgesamt fand ich die Story anfangs lahm, dann richtig toll und am Ende etwas stark aufgebläht und quasi unnötig in die Länge gezogen. Entsprechend lang hab ich diesmal benötigt, um bis ans Ende zu kommen. Das ist ein bisschen schade und ich hoffe, der nächste Fall für Anne-Mej Mortensen kommt ohne diese Längen aus. Diesmal gebe ich vier Sterne.

Cover des Buches Der Schlüssel zum Mord (ISBN: 9788728460504)
yviwis avatar

Rezension zu "Der Schlüssel zum Mord" von Anna Grue

Leichte Unterhaltung und witziger Krimi in Einem
yviwivor 3 Monaten

Der Schlüssel zum Mord von Anna Grue ist der dritte Band der Reihe um die Hobby-Detektivin Anne-Maj Mortensen. Das Hörbuch wird von Sabine Fischer gelesen, die den verschiedenen Charakteren Leben einhaucht und die Geschichte mit viel Spannung und Humor erzählt.

Der Plot ist solide und bietet einige Überraschungen. Anne-Maj findet ihren Ex-Mann tot im Whirlpool und ist überzeugt, dass es sich nicht um einen Selbstmord handelt. Mit Hilfe ihres treuen Dackels Mortensen und ihrer Freundin Ida ermittelt sie auf eigene Faust und stößt auf ein Netz von Lügen und Geheimnissen.

Die Atmosphäre des Hörbuchs ist angenehm hyggelig. Die Autorin beschreibt die dänische Landschaft und Lebensart mit viel Liebe zum Detail. Die skurrilen Charaktere und der trockene Humor tragen zum Unterhaltungswert bei.

Allerdings hat das Hörbuch auch einige Schwächen. Die Geschichte ist an einigen Stellen etwas langatmig und die Auflösung des Falls wirkt etwas konstruiert.

Fazit: Der Schlüssel zum Mord ist ein unterhaltsamer Hygge-Krimi für zwischendurch. Wer leichte Kost mit skurrilen Charakteren und humorvollen Elementen sucht, wird mit diesem Hörbuch gut bedient.

Hier noch einige Punkte, die mir positiv bzw. negativ aufgefallen sind:

Positiv:

  • Die angenehme Stimme von Sabine Fischer
  • Die hyggelige Atmosphäre
  • Die skurrilen Charaktere
  • Der trockene Humor

Negativ:

  • Die Länge des Hörbuchs
  • Die etwas langatmige Erzählweise
  • Die konstruierte Auflösung des Falls

Insgesamt kann ich Der Schlüssel zum Mord empfehlen, wenn man leichte Unterhaltung mit skandinavischem Flair sucht.

Gespräche aus der Community

Wir verlosen 40 Rezensionsexemplare von "Der Schlüssel zum Mord" an fleißige Rezensent:innen! Geschrieben von der dänischen Krimiautorin Anna Grue!

Der Schlüssel zum Mord ist der dritte eigenständige Band in Anna Grues Reihe über Frau Mortensen. 

266 BeiträgeVerlosung beendet
biancaneve66s avatar
Letzter Beitrag von  biancaneve66vor 5 Monaten

😂

Ihr liebt spannende Krimis mit einer guten Portion Humor? Dann ist der zweite Band der Hygge-Krimi-Reihe rund um Hobby-Spürnase Anne-Maj Mortensen genau das Richtige für Euch.

Wir verlosen 40 x 'Mord im Kurhotel' (20x Print, 10x E-Book, 10x Hörbuch-Download; bitte schreibt in eure Bewerbung, welche Formate ihr bevorzugt). Wir freuen uns auf Eure Rezensionen bei Lovelybooks/Thalia/etc.

Viel Glück!




253 BeiträgeVerlosung beendet
_dines avatar
Letzter Beitrag von  _dinevor einem Jahr

Vielen Dank für das Buch & das ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anne-Grue/Mord-im-Kurhotel-5266688614-w/rezension/8202962641/

Liebe Leseratten!


Nach die guten Frauen von Christiansund geht es nun weiter!

"Der Judaskuss"


Sommerdahls zweiter Fall
Im beschaulichen Christianssund treibt ein Heiratsschwindler sein Unwesen – und in einem Schuppen wird eine Leiche gefunden. Sommerdahl ermittelt.



###YOUTUBE-ID=EkXLoxR2FsM###


In einem Vorort der dänischen Kleinstadt Christianssund wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden, der mit einem Spaten erschlagen wurde. Kommissar Flemming Torp steht vor einem Rätsel: Es gibt keine Spuren, keinen Verdächtigen und kein Motiv.

Flemmings Freund Dan Sommerdahl, der sich kürzlich als Werbetexter selbstständig gemacht hat, bekommt unterdessen eine E-Mail von seiner Tochter Laura aus dem Internat: Lauras Lieblingslehrerin wurde von einem Heiratsschwindler betrogen. Dan lässt sich überreden, den Hochstapler zu suchen. Während Torp mit seinen Ermittlungen um die Leiche am Strand auf der Stelle tritt, kommt Dan dem Heiratsschwindler auf die Schliche. Nicht ohne Neid muss Torp anerkennen, wie sich sein alter Jugendfreund Sommerdahl zu einem veritablen Ermittler mausert. Als Torp schließlich zähneknirschend zustimmt, mit Sommerdahl zusammenzuarbeiten, nehmen beide Fälle plötzlich eine dramatische Wendung …


Zur Autorin

Anna Grue ist eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen Dänemarks. Die in viele Sprachen
übersetzten Bände ihrer Krimiserie um den Ermittler Dan Sommerdahl sind allesamt Bestseller,
die von Publikum und Presse gleichermaßen für ihre Raffinesse wie für ihre menschliche
Wärme gefeiert werden. Anna Grue hat drei Kinder und lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Kopenhagen.


http://www.anna-grue.de/

Wir suchen nun 20 Leser, die Lust haben, dieses Buch in Print oder wahlweise als Ebook im Wunschformat,gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren. Blogger bewerben sich bitte mit ihrer Blogadresse.

Beantwortet mir einfach folgende Frage:

Welches Buch aus dem Atrium Verlag würdet ihr sehr gerne lesen?

Schaut dazu hier mal nach:  Atrium Gesamtprogramm

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind nun schon tierisch gespannt wie "Der Judskuss" bei euch ankommt!


Viel Glück

Eure Katja

*** Wichtig ***Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/

245 BeiträgeVerlosung beendet
Zsadistas avatar
Letzter Beitrag von  Zsadistavor 10 Jahren
Hi! Anbei der Link zu meinem Blog. Dort ist dann auch zu finden, auf welchen Plattformen ich noch so poste. "Der Judaskuss" hat mir leider nicht so gefallen. Trotzdem vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! ^^ http://zsadista.blogspot.de LG Zsadista

Zusätzliche Informationen

Anna Grue im Netz:

Community-Statistik

in 301 Bibliotheken

auf 29 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks