Anna Grue Das falsche Gesicht

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das falsche Gesicht“ von Anna Grue

»Anna Grue lässt einen Seiteneinsteiger auf die Krimiszene los. Dan Sommerdahl, genialer, ausgebrannter Werbetexter, macht sich auf die Mörderjagd. Und womit? Mit Erfolg!« Elmar Krekeler, Die Welt An einem Sonntagnachmittag wird Dorthe Bertelsen leblos und blutüberströmt auf dem Boden ihres Bauernhauses aufgefunden. Die Lehrerin wurde erschlagen. Kollegen und Schüler am Gymnasium von Christianssund sind entsetzt. Dorthe war allseits engagiert und beliebt, vor allem bei den Teilnehmern ihrer Theater-AG. Als blutverschmierte Turnschuhe von Dorthes Lebensgefährtin Pia Waage gefunden werden, spricht alles für ein Eifersuchtsdrama, denn wie sich herausstellt, war Dorthe schwanger. Privatdetektiv Dan Sommerdahl glaubt nicht, dass die Polizistin etwas mit dem Mord zu tun hat, und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Bei der Suche nach dem wahren Mörder der Theaterlehrerin erkennt Dan, dass in diesem Fall nichts ist, wie es scheint – und findet sich plötzlich in einem tödlichen Verwirrspiel wieder, in dem nicht nur der Tod, sondern auch die Liebe eine Maske trägt.

Langatmig, keine Spannung

— biggtat
biggtat

Fall Nr. 6 für Dan Sommerdahl, der diesmal im Dienst einer des Mordes verdächtigten Polizistin steht.

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Interessantes Setting, verschrobene und mutige Konstellationen. Fall sechs stellt Sommerdahl vor einer emotionalen Herausforderung! 4 *

— Floh
Floh

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. June 2016 um 19:37
  • Nichts ist, wie es scheint ...

    Das falsche Gesicht
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    Die dänische Erfolgsautorin Anna Grue lässt ihren glatzköpfigen Detektiv zum sechsten Mal ermitteln.Inhalt:Dorthe, die allseits beliebte Lehrerin des Gymnasiums von Christianssund, wird ermordet aufgefunden. Wer könnte ein Motiv gehabt haben? Als sich im Zuge der Ermittlungen herausstellt, dass Dorthe schwanger war, scheint ein Eifersuchtsmord naheliegend. Der Tat dringend verdächtig ist ausgerechnet Pia Waage, die Polizistin, ihre Lebenspartnerin. Die Indizien sprechen gegen Pia. Hier tritt nun Meisterdetektiv Dan Sommerdahl auf den Plan und beginnt zu recherchieren. Dabei stößt er auf Ungereimtheiten, die weit weg von der ursprünglichen Tat und zu einer zweiten Toten führen.Doch bis er der Polizei den richtigen Mörder präsentieren kann, legt er sich noch mit der Leiterin der Mordermittlung an. Die kann Einmischungen von außen partout nicht leiden. Besonders Dan Sommerdahl ist ihr ein Dorn im Auge.Erzählstil/Spannung:Die Autorin hat einen eindrucksvollen Stil, ihre Geschichten zu schreiben. Sie führt die Leser immer wieder aus Glatteis. Häufig gleitet sie in Nebenhandlungen ab, um später auf Umwegen wieder zur Hauptsache zurückzukehren. Dieses Mäandern erhöht die Spannung ungemein.Mehrere Handlungsstränge werden geschickt miteinander verknüpft und aktuelle Themen miteingewoben.Charaktere:Die Figur des glatzköpfigen Detektivs, Dan Sommerdahl, erhält in jedem Band eine klein neue Facette. Diesmal schafft er es endlich, sich von seiner Ex-Frau Marianne zu trennen. Bislang ist seine Beziehung zu ihr ein wenig ambivalent. Und überhaupt, scheint Anna Grue für ihre Protagonisten diesmal ein „Großreinemachen“ in ihren Beziehungen verordnet zu haben. Auch Torp Flemming, Dans bester Freund und Polizist, trennt sich von seiner Ursula, die in ständig bevormundet.Das Mordopfer Dorthe scheint mehrere Gesichter zu haben. Das eine die stets hilfsbereite Lehrerin und das andere, das sie als knallhart zeigt. Ohne Rücksicht auf Verluste, setzt sie ihren Willen durch. Fazit:Meiner Ansicht einer der besten Dan-Sommerdahl-Krimis. Krimi-Freunden und allen, die es noch werden wollen, kann ich diese Reihe nur ausdrücklich empfehlen.

    Mehr
    • 4
  • Mit Detektiv Dan Sommerdahl kann es nur ein gelungenes Krimierlebnis werden...

    Das falsche Gesicht
    Floh

    Floh

    Immer wieder wenn ich höre oder erfahre, dass die sympathische und ambitionierte Autorin Anna Grue einen neuen Fall für ihren sonderbaren und eigensinnigen Ermittler und Quereinsteiger Dan Soerdahl hat, bin ich ganz in Vorfreude und spannender Erwartungen. Mit ihrem sechsten Fall um und mit Dan Sommerdahl „Das falsche Gesicht“ , bringt die Autorin wieder einmal ihr kriminalistisches Denken und Inszenieren in den Fokus und überrascht auch hier wieder mit einem unvorhersehbaren Krimi der ruhigeren, und dennoch intensiven Art. Anna Grue hat sich im Genre Spannungsliteratur bereits einen bekannten Namen gemacht. Sie präsentiert hier in ihrem neuesten Werk „Das falsche Gesicht“ einen Krimi, der seinem Namen und Titel aller Ehre macht. Harmonie und Idyll weilen nur kurz. Ein grausamer Mord bringt die Gemüter gegeneinander auf und eine explosive Mischung aus Charakteren, Hintergrund, Vergangenheit und Verrat entsteht. Hochspannend, unerwartet und mit tiefem Kern, der zum Sinnieren anregt. Wieder einmal wundere ich mich und kann es kaum glauben, dass die aufgebaute Idylle so trügerisch wirken kann, dass man alles Böse abwenden will und kaum das grausame Vergehen verstehen kann… Denn hier spüre ich die ländlichen Einflüsse, das Dorfleben, den Hof, die Freundschaft und Einheit, die Menschen und Vegetationen hautnah und mit jedem Wort. Die Autorin Anna Grue versetzt den Leser live und hautnah an einen Tatort, der so erschütternd und grausam ist, und wo man meint, seinen Nachbarn noch zu kennen und keine Geheimnisse verborgen bleiben...fast keine Geheimnisse...Erschienen im Atrium Verlag (http://www.atrium-verlag.com/)Zum Inhalt:"An einem Sonntagnachmittag wird Dorthe Bertelsen leblos und blutüberströmt auf dem Boden ihres Bauernhauses aufgefunden. Die Lehrerin wurde erschlagen. Kollegen und Schüler am Gymnasium von Christianssund sind entsetzt. Dorthe war allseits engagiert und beliebt, vor allem bei den Teilnehmern ihrer Theater-AG. Als blutverschmierte Turnschuhe von Dorthes Lebensgefährtin Pia Waage gefunden werden, spricht alles für ein Eifersuchtsdrama, denn wie sich herausstellt, war Dorthe schwanger.Privatdetektiv Dan Sommerdahl glaubt nicht, dass die Polizistin etwas mit dem Mord zu tun hat, und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Bei der Suche nach dem wahren Mörder der Theaterlehrerin erkennt Dan, dass in diesem Fall nichts ist, wie es scheint – und findet sich plötzlich in einem tödlichen Verwirrspiel wieder, in dem nicht nur der Tod, sondern auch die Liebe eine Maske trägt."Handlung:Dieser Mord an der beliebten und engagierten Lehrerein ist erst die Spitze eines mächtigen Eisberges… Diese Tat besitzt nicht nur eine eigene Handschrift, diese Tat kleidet eine gefährliche maske… Der Tot der schwangeren Theaterlehrerin Dorthe Bertelsen erschüttert nicht nur das angesehene Gymnasium sondern auch die Bewohner des idyllischen und friedlichen Ortes Christianssund. Schnell wird klar, dass hier jemand aus Eifersucht gehandelt haben muss. Die Polizei will den Fall vorschnell zu den Akten legen und beschuldigt eine Polizistin, Pia Waage und zudem Lebensgefährtin des Opfers, aus den eigenen Reihen. Ein brisantes Unterfangen. Detektiv und Spürnase Dan Sommerdahl folgt seinem Sinn für Gerechtigkeit und will diesem heiklen Fall auf den Grund gehen. Dabei stößt er nicht nur an seine physischen und psychischen Grenzen, sondern muss an der gesamten Gesellschaft zweifeln…Hier ist der Titel Programm und auch Sommerdahl wird schnell bewusst, dass hier mit gezinkten Karten gespielt wird und er hinter eine Fassade und Maskerade blicken muss… Der Titel ist Teil des Inhalts von perfiden Machenschaften, Gelüsten und Verbrechen. Noch immer bin ich schockiert und gefesselt. Ein bitteres Ereignis und eine tragische Offenbarung stellen die Freundschaft und das Zusammenleben des lesbischen Paares auf die Probe. Eine Herausforderung nicht nur für die Protagonisten im Buch, sondern auch für die Leser, die mit solchem Gräuel nicht zu rechnen scheinen. Ein grausames Bild, ein verstörender Anblick. Dieser Mord wirft Fragen auf, besonders beim Leser. Schreibstil:Die Autorin Anna Grue besitzt einen so bildhaften und eindringlichen Schreibstil, dass sie mich schon gleich mit ihren ersten Zeilen und Ausführungen im Prolog überrascht und neugierig gemacht hat. So viele erste Fragen kommen auf und viele weitere folgen noch… Ein Krimi, der den Leser sofort mitreißt, ihn sofort ins noch heile Idyll mitnimmt. Die Charaktere lernt man sehr früh sehr gut kennen und meint ein authentisches Bild von einzelnen zu bekommen. Mir gefällt es immer wieder an Sommerdahls Seite zu stehen. Ich mag diesen kahlköpfigen Privatdetektiv einfach inzwischen unheimlich gern. Zwar kenne ich noch nicht jeden seiner Fälle, habe aber schon drei seiner Ermittlungen kennengerlernt, und fühle mich wieder einmal in Christianssund zu Hause. Jeder Fall ist in sich abgeschlossen und gegeistert somit jeden treuen Leser, aber auch Neuleser. Die Autorin skizziert ein stimmiges Bild der einzelnen Protagonisten. Doch wer zu welchen Taten und Gedanken fähig ist, das wird erst langsam im Verlauf der Handlung offenbart. Die Kapitel wechseln in der Erzählperspektive und schaffen somit mehrere Handlungsstränge, die sich später verweben und ein rundes Bild formen. Das macht die Geschichte sehr authentisch und erhöht auch den Spannungsbogen enorm. Anna Grue hat einen so herrlichen und mit Witz gespickten Schreibstil, dass sie gleich zu Beginn all meine Sympathiepunkte erhaschte und auch in einem so eindringlichen und doch eher ruhigeren Krimi gnadenlos damit überzeugen kann. Mit ihrem erschütternden Prolog fesselt die Autorin den Leser an die Ereignisse und lässt diesen nicht mehr los, bis wirklich alle Fragen beantwortet und verknüpft sind. Sie nutzt unter anderem den typischen Schreibstil für einen gelungenen Krimi, denn sie legt unglaublich viele (falsche) Spuren, sorgt für Irrungen und Wirrungen, streut Handlungsstränge und lässt den Leser an den Ermittlungen aktiv teilhaben und mit den Protagonisten und Beschuldigten und Angehörigen an den Vorfällen verzweifeln, sowie an den privaten Problemen nagen. Nichts wirkt hier überladen oder übertrieben, fein abgestimmt und wunderbar gewürzt. Krimiautorin Anna Grue wartet mit einem Krimi auf, der sehr emotional und beklemmend ist. Mutig, provozierend und erschütternd. Viele besondere Charaktere und viele einzigartige Nebenhandlungen und Konstellationen. Charaktere:Viel Geschick und Können beweist die Autorin wieder bei der Auswahl der Charaktere. Hier treffen wir natürlich wieder wie gewohnt angenehm und sympathisch auf unseren kahlköpfigen und eigensinnigen Detektiv Dan Sommerdahl, auf ein lesbisches Paar, auf das Schulkollegium und auf die Hierarchien der Ermittler des Kommissariats. Familie, Kollegen, Angehörige, Nachbarn und Beschwörer. Viele interessante Schlüsselrollen, Nebenrollen und Figuren, deren Psychogramme ein Gefühl von Machtlosigkeit, Entsetzen und Erschütterung, sowie ein Schmunzeln, Sympathie und Harmonie erzeugen. Auch die arttypischen Dorfbewohner, mit ihren Lügen, Heimlichkeiten, Halbwahrheiten und Verschleierungen haben mir sehr gefallen. Dann gibt es hier eine geballte Anzahl Widerlinge, Unsympathen und Psychopathen. WOW. Nach und nach erfahren wir immer mehr über die tote lehrerin und die Motivation hinter den Morden. Zu ihrer Vergangenheit, ihrer Familie und den schrecklichen Tod. Eine Suche in der eigenen Vergangenheit, eine Ahnung möglicher Spuren. Auf dem Weg bis zum Täter, begegnen wir Leser noch vielen Charakteren aus Familie, Umfeld, Zeugen und Nebenrollen. Jeder könnte es gewesen sein. Wer hat was zu vertuschen? Wer hat eine alte Schuld offen? Wer fühlt sich verletzt, wer hätte ein eindeutiges Motiv? Wer ist hier eigentlich Opfer und wer ist Täter? Knifflige Konflikte entstehen hier. Wir treffen auf sympathische und unsympathische Figuren und dürfen manche Überraschungsmomente erleben. Autorin Anna Grue beweist großes Geschick, denn sie bringt die vielen Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser an den bewegenden Ereignissen und Wendungen teilhaben! Im sagenhaften Showdown führt sie die Handlungsstränge und Puzzleteile zusammen... Meinung:Das Treiben rund um die den Mord, der Suche nach dem Täter, die privaten Probleme, die Aufarbeitung der Vergangenheit, der erste große Streit, die Ermittlungsversäumnisse, die Mitwisser, all die Geheimnisse und Konstellationen um den Mordhergang, um den oder die Täter/in, um die Opfer, um die Mutmaßungen, um die Wendungen und Kuriositäten sind äußerst irr und wirr aber mehr als unterhaltsam und spannend dargestellt. Die Autorin Anna Grue ist sich ihrem Genre bewusst, sie hat eine geballte Menge an Facetten und Handlungsstücken geboten und verzettelt sich in keiner Zeile. Respekt und großes Lob. Da mich dieser Krimi absolut durch seine Charaktere, die Story, die Umstände, die ganzen Ideen, die Dialoge und vor allem die verschrobenen Konstellationen absolut überzeugt und unterhalten hat, gibt es von mir ohne Wenn und Aber wohl verdiente 4 Sterne +++. Einziger Kritikpunkt von mir sind die sehr ausladenden Ruheoasen, wo sehr lang sehr viel erzählt wird und wenig passiert. Dieses Buch ist dennoch sehr nagend, thematisch schwer und sehr komplex, obwohl locker und mit Humor versehen. Pluspunkt ist auch hier der idyllische Landcharakter, sehr reizende Schauplätze und Menschen (naja, zum Teil zumindest).Die Autorin reizt den Leser zum Schubladendenken und lässt diesen gekonnt damit auflaufen. Gerade die schöne heile Welt bröckelt langsam vor sich hin und immer neue Abgründe tun sich auf. Psychische Störungen, Rache und Vergeltung, Lug und Betrug, Kaltherzigkeit und widerliche Machenschaften... Mittendrin unser rechtschaffender Dan Sommerdahl mit seinen fragwürdigen Methoden. Schließlich bringt es viel Potential für eine Kriminalhandlung gepaart mit verschrobenen Persönlichkeiten, dem Wahren der Idylle und des eigenen Ansehens, Verrat, Misstrauen und Lügen....all das vereint zaubert einen Krimigenuss wie er sein soll! Auch die Schauplätze sind gekonnt gewählt und machen das Geschehen lebendig und real. Manche Charaktere hat man als Leser so sehr ins Herz geschlossen, manche Personen und Handlungen sind einfach nur abscheulich und nicht zu entschuldigen. Grauenvoll und hochspannend. Cover:Titel und Cover passen hier einmalig stimmig und perfekt zum Inhalt. Versprochen. Auch der Titel ist Programm. Ein gelungenes Motiv, es passt zum Schauplatz, zum Lebensgefühl und zum Gesamtpacket: Krimigenuß! Die Kapiteleinteilung gefällt mir gut, das Schriftbild ist sehr angenehm und das Buch liegt trotz dickem Hardcover bequem in der Hand.Die Autorin:"Anna Grue ist eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen Dänemarks. Die in viele Sprachenübersetzten Bände ihrer Krimiserie um den Ermittler Dan Sommerdahl sind allesamt Bestseller,die von Publikum und Presse gleichermaßen für ihre Raffinesse wie für ihre menschlicheWärme gefeiert werden. Anna Grue hat drei Kinder und lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Kopenhagen."Pressestimme:„Anna Grue lässt einen Seiteneinsteiger auf die Krimiszene los. Dan Sommerdahl, genialer, ausgebrannter Werbetexter, macht sich auf die Mörderjagd. Und womit? Mit Erfolg!“Quelle: Amazon; Elmar Krekeler, Die Welt)Fazit:Ein komplexer und ausgefeilter Krimi mit absolut unschlagbaren Protagonisten und persönlicher Spannung zwischen den Paaren. Ein Buch mit Suchtpotential für alle Spannungs- und Ermittlungsliebhaber und Leser anderer Kriminalgeschichten! 4 Sterne +++!

    Mehr
    • 7
    clary999

    clary999

    17. May 2016 um 20:29
    KruemelGizmo schreibt Da schaue ich mich doch mal nach dem ersten Fall um :)

    Ich auch :)

  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702