Anna Herzig

 3.7 Sterne bei 81 Bewertungen
Anna Herzig

Lebenslauf von Anna Herzig

Anna Herzig wurde 1987 als Tochter eines Ägypters und einer Kanadierin in Wien geboren. Ihre Begeisterung für Literatur zeigte sich sehr früh. Nach unzählig gelesenen Büchern beschloss sie bereits im Alter von 14 Jahren, ein eigenes Buch zu schreiben. 2005 erschien ihr erster Roman, der Krimi “Der Tod kann warten”. Die junge Österreicherin nahm daraufhin unter anderem zweimal an der Kriminacht in Wien teil. Im September 2014 erschien “Zeit für die Liebe” bei Forever (Ullstein Buchverlage) und veröffentlichte nur 10 Monate später (ebenfalls bei Ullstein Buchverlage/Forever) den ersten Teil der Trilogie „Er & Sie, Anatomie einer Liebe“. Ihr Augenmerk liegt auf den Menschen, der Liebe zu Makel und Abgründen, besonderen Momenten, Satzromantik und Begegnungen die sich einbrennen.

Alle Bücher von Anna Herzig

Anna HerzigEin ganzes, süßes Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein ganzes, süßes Leben
Ein ganzes, süßes Leben
 (55)
Erschienen am 25.12.2017
Anna HerzigEr & Sie - Anatomie einer Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Er & Sie - Anatomie einer Liebe
Er & Sie - Anatomie einer Liebe
 (16)
Erschienen am 10.07.2015
Anna HerzigSommernachtsreigen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sommernachtsreigen
Sommernachtsreigen
 (10)
Erschienen am 09.03.2018

Neue Rezensionen zu Anna Herzig

Neu
AnnieHalls avatar

Rezension zu "Sommernachtsreigen" von Anna Herzig

Schnörkelloser und erfrischend ehrlicher Roman
AnnieHallvor 18 Tagen

Sommernachtsreigen ist ein Roman von Anna Herzig und 2018 beim Verlag Voland & Quist erschienen.

An der Haltestelle am Wiener Brunnenmark treffen nachts zwei Männer aufeinander. Während sie auf den Bus warten, kommen sie ins Gespräch, trinken Jägermeister und stellen fest, dass sie mehr gemeinsam haben, als anfangs gedacht...

Anna Herzig erzählt die Geschichte einer schicksalshaften Begegnung, die Erzählweise und die mitunter derbe Sprache sind sicherlich Geschmackssache,doch darüber hinaus ist Sommernachtsreigen ein schnörkelloser und erfrischend ehrlicher Roman. Herzig lässt ihre Figuren aussprechen, was ihnen durch den Kopf geht, unzensiert und unreflektiert, das ist manchmal wunderbar tiefsinnig und im nächsten Moment herrlich schräg und komisch.
Ein kurzweiliger Roman, der den Leser an einem interessanten und fesselnden Zwiegespräch teilhaben lässt.

Kommentieren0
5
Teilen
BeautyBookss avatar

Rezension zu "Sommernachtsreigen" von Anna Herzig

Anders, schmutzig und grandios!
BeautyBooksvor 2 Monaten

Ein gebrochenes Herz, das muss man aussitzen. Schmecken tut das nicht, aber es geht vorbei. Meistens. - Seite 74

Hannerl fliegt nach Istanbul, um dort die Geschichte einer schicksalshaften Begegnung niederzuschreiben. Es ist die Geschichte von Pawel, dem Bertl und der Hannerl. Die Geschichte die in einer Nacht an der Haltestelle am Wiener Brunnenmarkt, mit Jägermeister im Flachmann, beginnt. Eine Nacht voller langen Gespräche und vielen verpassten Bussen. Zwei Männer, die am Ende weit mehr teilen, als wir uns anfangs auszumalen wagten. 

Meine persönliche Meinung:

Ich habe das Buch vor meinem drei wöchigen Urlaub unbedingt  noch zu Ende lesen müssen, da gleich an meinem ersten Arbeitstag nach dem Urlaub Anna Herzig bei uns in der Buchhandlung die Lesung zu Sommernachtsreigen abgehalten hat. Eine Lesung, auf die ich mich schon sehr gefreut habe. Ich hatte absolut keine Erwartungen an das Buch und wusste auch nicht, was mich erwarten würde, somit ließ ich mich ganz einfach überraschen.

Manche bezaubern durch Oberflächlichkeiten wie dem Aussehen, andere müssen lernen, mit inneren Werten zu jonglieren. - Seite 87

In die Geschichte kommt man ganz schnell rein. Ja, man wird regelrecht in die Geschichte hineingestoßen und befindet sich sofort mittendrin. Der Schreibstil ist anfangs gewöhnungsbedürftig, da das ganze Buch fast ausschließlich nur in Dialogen geschrieben ist. Schräge Dialoge, die mich immer wieder schmunzeln ließen. Die Autorin schafft es auf einhundertsechzig Seiten jede Menge zu sagen und auszudrücken, wie es manch anderer auf dreihundert Seiten nicht schaffen würde. Während dem lesen habe ich mich gefühlt, als würde ich selbst an der Bushaltestelle am Wiener Brunnenmarkt stehen, und dem Gespräch zwischen Pawel und Bertl heimlich zuzuhören. Hin und wieder war ich etwas verwirrt, da man nicht wusste, welche Person welchen Satz denn nun gesagt hat. Verwechslungsmomente, die absolut gewollt sind, denn alle Handlungen und das Gesagte der Protagonisten sind stets universell. 

Liest man dieses Buch, ist man Wien und deren Menschen sehr nahe. Redewendungen und Ausdrucksweisen, die man in Wien immer wieder zu hören bekommt, ob freiwillig oder unfreiwillig, bekommt man in diesem Buch immer wieder zu lesen. Manchmal hatte ich das Gefühl, als hab ich es hier mit einem sehr "schmutzigen" Buch zu tun. Hannerl, die als Frau regelrecht auf ihr Geschlecht reduziert wird, als wäre sie ein Objekt, über das man verfügt. In diesem Buch wird definitiv nichts beschönigt. Die beiden Männer sprechen wortwörtlich und direkt genau das aus, was sie sich im betrunkenen Zustand eben denken.

Ich möchte gar nicht zu viel vom Inhalt dieses Buches verraten. Man sollte sich einfach auf diese Geschichte einlassen und sie zu lesen beginnen. Diese Geschichte wird den Leser überraschen, wenn man, wie ich, nicht weiß, worauf man sich hier einlässt. Ein Buch, dass uns über eine Dreiecksbeziehung berichtet, die so anders ist, als alle anderen.

Nur Anna Herzig kann ein so direktes und schmutziges Buch schreiben. Als ich sie in der Buchhandlung kennenlernen durfte, merkte ich sofort, dass auch sie direkt und offen für alles und jedes Thema ist. Eine sehr sympathische und ulkige Person, mit der man wirklich über alles reden kann, auch wenn man sie gerade erst kennengelernt hat. Während dem reden hat man das Gefühl, als wäre man schon ewig befreundet. Und wie man so schön sagt: eine richtige Wienerin.

Wer offen für alles und auch sprachlich vor nichts zurückschreckt, sollte dieses Buch definitiv lesen. Es ist anders und ehrlich. Es geht um das Schicksal, die Liebe und das Leben. Um Schwächen und Stärken, die Menschen haben. Um Fehler, die Menschen tagtäglich machen.

Kommentieren0
13
Teilen
clary999s avatar

Rezension zu "Sommernachtsreigen" von Anna Herzig

Sommernachtsreigen…
clary999vor 3 Monaten

Eine Geschichte von Bertl und Pawel. Und Hannerl.

Zum Inhalt: Eine Sommernacht in Wien. Eine Zufallsbegegnung an einer Haltestelle am Wiener Brunnenmarkt. Bertl und Pawel kennen sich noch nicht, aber beim Warten auf den Nachtbus kommen sie ins Gespräch. Beide sind angetrunken. Sie sind ehrlich sich selbst und auch dem anderen gegenüber. Und wer hätte es gedacht, sie haben unerwartete Gemeinsamkeiten!...

Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig. Die Geschichte liest sich zügig. Der Wiener Dialekt hat seinen eigenen Reiz.

Am Anfang und am Ende sind Bertl und Pawel mit Hannerl (Johanna) zusammen. Bertl ist Hannerls Noch-Ehemann und Pawel ihr Noch-Liebhaber. Man lernt die drei Personen schnell näher kennen. Jeder wird authentisch dargestellt und hat so seine Eigenheiten und Probleme, die realitätsnah sind. Sehr traurig fand ich beispielsweise Hannerls Kindheit.

»Für den Bertl ist Glück ein großer Teller Nudeln. In allen Varianten und Hauptsache frisch. Für die Johanna ist Glück Schmerz, sonst spürt sie sich nicht. Für den Pawel wär Glück, wenn er endlich wissen würde, welcher Weg und wohin mit der inneren Unruhe. Damit die Zerrissenheit aufhört.«

Zitat aus dem Buch

Der größte Teil der Geschichte spielt allerdings an der Haltestelle. Eine ungewöhnliche Erzählerin berichtet darüber. Diese Sommernacht, die ganz alltäglich beginnt, wird nicht nur Bertl und Pawel eine besondere Auswirkung haben, sondern auch für Hannerl. Ihnen werden die Augen geöffnet…

»Der Moment, in dem sich zwei Seelen erkennen, ist atemraubend. Man addiert die Zufallskomponente, zieht den Alltag ab, dividiert durch alles, was man glaubt zu wissen, und lässt sich erschüttern.

 Damit ist die ursprüngliche Gleichung in Millisekunden bedeutungslos.«

Zitat aus dem Buch

Erwartet habe ich eine nette (Liebes)Geschichte mit besonderen Überraschungen. Überrascht wurde ich schon, aber leider mehr negativ als positiv. Die Belanglosigkeiten haben aus meiner Sicht zu viel Raum eingenommen und die vulgären Kommentare empfand ich nur noch abstoßend. Der trockene Humor, bei dem ich anfangs noch lächeln konnte, wurde für mich dadurch schal.

Besonders schade finde ich es, weil es auch tiefgründige Aussagen gab, die (aus meiner Sicht) leider durch die derben Sprüche (auf Zitate verzichte ich) immer wieder verdrängt wurden. Ich fand die drei Personen nicht unsympathisch, aber ich bin mit der zwischenzeitlichen abwertenden Ausdrucksweise, die einfach unnötig war, nicht zurechtgekommen.

 Für manche Leser könnte die kurze Geschichte unterhaltsam sein. Für mich war es leider ein Fehlgriff, trotzdem es auch vereinzelte Momente gab, die mir gefallen haben und mich zum Nachdenken anregten.

Letztendlich: Kann man lesen, muss man aber nicht ;)

2,5 Sterne (3)

Kommentare: 6
167
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar
*** Gewinne einen von 10 E-Book-Liebesromanen***
Was brauchst du, um glücklich zu sein? Und was würdest du rückgängig machen, wenn du könntest?


Liebe Fans von romantischen Liebesgeschichten,

zum Monat der Liebe wünschen wir euch zauberhafte Frühlingsgefühle! Wir entführen euch passend dazu gleich 10 x mit dem romantischen Lesestoff von Anna Herzigs gefühlvollem Liebesroman
Ein ganzes, süßes Leben. Neugierig? Dann macht mit!

Was Ihr dafür tun müsst? Einfach unseren Infoletter abonnieren!  http://www.digitalpublishers.de/2016/01/unser-newsletter/

Autoren oder Titel-Cover Worum es geht? Zuerst gibt es für Sophie nur Christopher. Dann kommt Adrian und fühlt sich so viel richtiger an. Doch für Adrian ist in Sophies Leben kein Platz. Eine verpasste Chance, eine unglückliche Ehe und fünfundzwanzig Jahre später befindet sich Sophie erneut an einer Kreuzung. Plötzlich steht Adrian in ihrer Küche und von nun an mitten in ihrem Leben. Viel später, kurz vor ihrem achtzigsten Geburtstag, lässt Sophie die Vergangenheit Revue passieren, und es wird klar: Das Schicksal kennt kein Alter.

Ein Roman über das Erwachsen- und Älterwerden, über die Liebe und deren Stiefschwester, die unglückliche Liebe, und über eine essentielle Frage des Lebens: Was braucht es, um glücklich zu sein?

Zur Autorin: Anna Herzig wurde 1987 in Wien geboren und hat im Alter von 17 Jahren ihren ersten Roman veröffentlicht. Ihr Augenmerk liegt auf den Menschen, der Liebe zu Makeln und Abgründen, besonderen Momenten, Satzromantik und Begegnungen, die sich einbrennen.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Zur Buchverlosung
DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar
***Leserunde für Fans von Liebensromanen***Was brauchst du, um glücklich zu sein? Und was würdest du rückgängig machen, wenn du könntest?

Liebe Fans von Liebesgeschichten und romantischen Chick-Lit-Romanen,

wir verlosen für unsere neue Leserunde 20 E-Books des wunderbaren Liebesromans Ein ganzes süßes Leben von Anna Herzig. Neugierig? Dann macht mit!

Worum es geht? Zuerst gibt es für Sophie nur Christopher. Dann kommt Adrian und fühlt sich so viel richtiger an. Doch für Adrian ist in Sophies Leben kein Platz. Eine verpasste Chance, eine unglückliche Ehe und fünfundzwanzig Jahre später befindet sich Sophie erneut an einer Kreuzung. Plötzlich steht Adrian in ihrer Küche und von nun an mitten in ihrem Leben. Viel später, kurz vor ihrem achtzigsten Geburtstag, lässt Sophie die Vergangenheit Revue passieren, und es wird klar: Das Schicksal kennt kein Alter.
Ein Roman über das Erwachsen- und Älterwerden, über die Liebe und deren Stiefschwester, die unglückliche Liebe, und über eine essentielle Frage des Lebens: Was braucht es, um glücklich zu sein?


Zur Autorin: Anna Herzig wurde 1987 als Tochter eines Ägypters und einer Kanadierin in Wien geboren. Ihre Begeisterung für Literatur zeigte sich sehr früh. Nach unzählig gelesenen Büchern beschloss sie bereits im Alter von 14 Jahren, ein eigenes Buch zu schreiben. 2005 erschien ihr erster Roman, der Krimi Der Tod kann warten. Die junge Österreicherin nahm daraufhin unter anderem zweimal an der Kriminacht in Wien teil. Im September 2014 erschien Zeit für die Liebe bei Forever und veröffentlichte nur 10 Monate später den ersten Teil der Trilogie Er & Sie, Anatomie einer Liebe.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Zur Leserunde
Liebe Leseratten, Lesebegeisterte und Romantik - Fans! <3

Im September ist mein neuer Roman/EBOOK "Istanbul" erschienen.

Für eine kleine, aber feine Leserunde (Anfang Dezember) stelle ich 12 Ebooks von "Istanbul" zur Verfügung freue mich darauf, mit euch meinen neuen Roman in der winterlichen Vorweihnachtszeit zu besprechen. : )

Inhalt:

Wien. Zwei fremde Männer begegnen sich zufällig in einer warmen Sommernacht an einer verlassenen Bushaltestelle und warten auf den Nachtbus.

Was als eine harmlose Unterhaltung zwischen dem in die Jahre gekommenen Albert „Bertl“ einem Außendienstmitarbeiter für Druckerpatronen und Pawel, dem jungen, hippen, weltoffenen Fotografen beginnt, ufert nach ein paar verpassten Bussen, Alkohol und gerauchtem Marihuana in heftige Diskussionen aus.

Albert, Pawel und der randvoll gefüllte Flachmann mit Jägermeister kämpfen sich zu dritt durch eine immer skurriler werdende Nacht.

Ein Wien – Roman. Oder so.

Bitte beachtet folgendes: Es handelt sich um ein Ebook und es ist ein Kurzroman.

Alles Liebe,
Anna Herzig
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anna Herzig wurde am 02. Mai 1987 in Wien (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 97 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks