Anna Hope

 4,2 Sterne bei 154 Bewertungen
Autorin von Was wir sind, Fünf Tage im November und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anna Hope (© by Jonathan Greet)

Lebenslauf von Anna Hope

Anna Hope ist Schauspielerin. Sie hat in Oxford und am Birkbeck College englische Literatur und an der Royal Academy of Dramatic Art Schauspiel studiert. Nach diversen Kurzgeschichten und Theaterstücken ist „Abgesang“ ihr erster Roman. Anna Hope lebt in London.

Alle Bücher von Anna Hope

Cover des Buches Was wir sind (ISBN: 9783446265639)

Was wir sind

 (102)
Erschienen am 17.02.2020
Cover des Buches Fünf Tage im November (ISBN: 9783499229237)

Fünf Tage im November

 (47)
Erschienen am 31.07.2015
Cover des Buches Was wir sind (ISBN: 9783423148139)

Was wir sind

 (1)
Erschienen am 22.12.2021
Cover des Buches The Ballroom (ISBN: 9780552779470)

The Ballroom

 (3)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Wake (ISBN: 9780552779463)

Wake

 (1)
Erschienen am 01.01.2015
Cover des Buches Dotlinepixel (ISBN: 9788887469004)

Dotlinepixel

 (0)
Erschienen am 05.03.2014

Neue Rezensionen zu Anna Hope

Cover des Buches Was wir sind (ISBN: 9783446265639)simone_richters avatar

Rezension zu "Was wir sind" von Anna Hope

Psychogramm einer Frauenfreundschaft
simone_richtervor 7 Tagen

Lissa, Hannah und Cate sind die Protagonistinnen von „Was wir sind“. Der Roman erzählt von deren Leben, die mit Anfang 30 an unterschiedlichen Punkten stehen. Allen Drei eint aber das Streben nach Glück. Der einen fehlt ein Kind, der andren die berufliche Erfüllung und wieder der anderen das Gefühl von Sinnhaftigkeit. 

Ich habe diesem Roman inhaliert und mit allen Frauen mit gefiebert. Hier wurde das im Sinne von Cusk und Plath geschrieben, was ich bei „Drei Frauen“ vermisst habe. Es wird so intensiv und glaubwürdig von Freundschaft, aber auch Unverständnis und Missgunst geschrieben, dass ich das Buch kaum weglegen konnte. Das ist ehrlich aus dem Leben gegriffen und durch die kurzen Abschnitte abwechslungsreich und durchdringend. 

Für mich ein Highlight an psychologischen Einfühlens in drei Frauen und ihrer Freundschaft mit Rivalität, Versöhnung und folgenschweren Entscheidungen.

Kommentare: 8
Teilen
Cover des Buches Was wir sind (ISBN: 9783446265639)MaFus avatar

Rezension zu "Was wir sind" von Anna Hope

Eindeutige Leseempfehlung
MaFuvor 5 Monaten

Ich habe gerade das wirklich berührende Buch „Was wir sind“ von Anna Hope  aus dem Hanser-Verlag gelesen. Es beschreibt drei Frauen, Freundinnen, die gerade an einem Punkt in ihrem Leben sind, an dem sie eine erste Bilanz ziehen. Während es in den Dreißigern noch reichte, auf der Suche zu sein, sich selbst zu finden, sich treiben zu lassen, wollen sie mit Anfang vierzig ein Ziel haben, einen Sinn in ihrem Leben. Ich habe mit Hanna wegen ihres unerfüllten Kinderwunsches gelitten, habe Lissas Kampf um eine erfolgreiche Karriere als Schauspielerin miterlebt, hätte Clare gern aus ihrer (Wochenbett?)Depression gerissen. Auch wenn der Erzählstil selbst in den dramatischsten Szenen eher zart, zurückhaltend ist, war ich von Anfang an Teil der Geschichte, nicht außenstehende Leserin.

Anna Hope nimmt uns mit in das Leben und die Gedanken dieser Frauen, und ich konnte mich in Teilen darin wiedererkennen, was für mich dieses Buch so wichtig macht. Ob es anderen (Frauen) ähnlich geht, muss jede und jeder selbst herausfinden, aber von mir gibt es eine eindeutige Leseempfehlung!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Was wir sind (ISBN: 9783446265639)Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Was wir sind" von Anna Hope

Erwartungen
Elenchen_hvor 8 Monaten

"Es ist Samstag, Markttag. Es ist später Frühling, oder früher Sommer. Es ist Mitte Mai, und im verwilderten Garten vor dem Haus blühen die Heckenrosen." - Anna Hope, "Was wir sind"

Cate, Hannah und Lissa sind beste Freundinnen. Sie kennen sich aus Schul- und Studienzeiten, haben gemeinsam eine alte Villa in London bewohnt und früher viele Träume und Hoffnungen geteilt. Mittlerweile, mit Mitte 30, leben sie alle ihr eigenes, sehr unterschiedliches Leben, ihre Lebenswege sind nur noch lose verknüpft und doch treffen sie sich regelmäßig im Café oder Theater. Während Cate eher zufällig Mutter geworden ist und an der ihr nun zugeschriebenen Rolle zu zerbrechen droht, kämpft Hannah in einer eigentlich glücklichen Ehe mit einem unerfüllten Kinderwunsch. Lissas Leben verläuft hingegen in ganz anderen Bahnen - sie ist Schauspielerin und steht endlich vor ihrem Durchbruch auf der Theaterbühne.

Der Originaltitel von "Was wir sind" lautet "Expectation" - und nichts könnte besser zu diesem Roman passen! Es geht nämlich genau darum: Um die Erwartungen, die wir selbst, unsere Partner*innen, unsere Freund*innen, unsere Mitmenschen, die Gesellschaft an uns stellen. Wir sind umgeben von Erwartungshaltungen, manche erfüllen wir, anderen werden wir nicht gerecht und können das auch gar nicht. Anna Hopes Roman, übersetzt von Eva Bonné, greift dieses Erwartungs-Motiv auf ganz eindringliche Weise auf, sie lässt uns Lesende ihren drei Protagonistinnen sehr, sehr nahe kommen und schafft Figuren, mit denen wir uns auf ganz unterschiedliche Weisen identifizieren können.

Dabei fällt das Lesen nicht immer leicht, es ist mitunter sehr schmerzhaft und auch zuweilen fast unangenehm, Hannah, Cate und Lissa auf ihren sich immer wieder kreuzenden Wegen zu begleiten. Die Geschichte ist wie ein Sog, aus dem man sich nur schwer befreien kann - ich konnte mich vor allem gedanklich lange nicht mehr von den drei Freundinnen losreißen. Zusätzlich wird der Roman auf ganz großartige Weise in prägnante Schauplätze (London, Canterbury) und das jeweilige (feministische) Zeitgeschehen eingebettet - inklusive einiger wirklich hinreißender Nebencharaktere, die mein Herz gewinnen konnten.

Am Ende passt der deutsche Titel dann aber doch sehr gut, denn der Roman ist "Was wir sind" - voller Hoffnungen, voller Ziele, voller Pläne, aber eben auch voller Enttäuschungen, voller Rückschläge und voller unerfüllter Erwartungen. Dass eben das aber genau das Leben ausmacht zeigt Anna Hope mit diesem so starken, schönen und von mir sehr bewunderten Werk.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LONDON, HERBST 1920: Eine Neuigkeit bewegt die Gemüter. Die englische Regierung lässt - zum ersten Mal in der Geschichte - die Überreste eines unbekannten Soldaten exhumieren. In fünf Tagen soll er mit allen militärischen Ehren in der Westminster Abbey bestattet werden. Feierlich wird der Leichnam von den Schlachtfeldern an der Somme nach London gebracht. 
In den fünf Tagen der Überführung versuchen drei Frauen, mit ihrem Verlust fertigzuwerden. Adas achtzehnjähriger Sohn gilt als verschollen. Nie hat sie erfahren, ob und wie er gestorben ist. Sie kann nicht von der Vorstellung lassen, er sei noch am Leben, und gefährdet damit ihre Ehe. Die beinahe dreißigjährige Lady Evelyn müsste nicht arbeiten. Doch seit dem Tod ihres Geliebten hat sie dem Leben den Rücken ugewandt und erträgt stoisch die Arbeit in der Behörde, die Kriegsversehrten Renten zuteilt. Die neunzehnjährige Hettie ist in einem glamourösen Tanzpalast für einen Sixpence als Tanzpartnerin zu mieten. Sie muss damit seit der Traumatisierung ihres Bruders im Krieg einen Teil des Familienunterhalts verdienen. Als sie einen reichen Mann kennenlernt, hofft sie, der Tristesse ihres Lebens zu entfliehen. Doch ein Geheimnis verbindet die Schicksale der drei Frauen und hindert sie am Weiterleben. Eine von ihnen folgt der Spur zurück zu einem Tag im Krieg – und einem schrecklichen Ereignis im Schlamm des Schützengrabens ...
LESEPROBE

Gemeinsam mit dem Rowohlt Verlag laden wir Euch herzlich zur Leserunde von "Abgesang" ein - dem Debütroman der britischen Autorin Anna Hope. Bitte bewerbt Euch bis zum 16. März 2014 für eines von 25 Leseexemplaren und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

"Ein fesselndes und emotional aufgeladenes Debüt über die schmerzhaften Auswirkungen eines Krieges und über das, was uns weiterleben lässt – die kleinen Dinge, die gewöhnlichen Dinge, den Mut. Es erzählt von Gefühlen, die uns vertraut sind, und von Settings, die wir nicht kennen – von Tanzpalästen, der Front, von Schlangen vor dem Gemüsehändler. Ich habe das Buch geliebt."

Rachel Joyce, Autorin von Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry, über "Abgesang"

Anna Hope ist Schauspielerin. Sie hat in Oxford und am Birkbeck College englische Literatur und an der Royal Academy of Dramatic Art Schauspiel studiert. Nach diversen Kurzgeschichten und Theaterstücken ist „Abgesang“ ihr erster Roman. Anna Hope lebt in London.

552 BeiträgeVerlosung beendet
Banefuls avatar
Letzter Beitrag von  Banefulvor 8 Jahren
Hier ist nun auch meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Hope/Abgesang-1085599709-w/rezension/1093368762/ Es wird auch auf Amazon und Wasliestdu zu finden sein. Danke, dass ich dabei sein durfte :)

Im Krieg gibt es keine Gewinner - manch einer verliert nur langsamer!

Aktuell lesen wir bereits den Roman "Abgesang" der britischen Autorin Anna Hope in einer gemeinsamen Leserunde und jetzt wollen wir Euch gern noch einmal gesondert die drei Charaktere vorstellen, die das Buch so besonders machen. Ada, Evelyn und Hettie sind drei komplett unterschiedliche Londoner Frauen und wir finden uns wohl in jeder von ihnen ein bisschen wieder:

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Ada ist vom Krieg erschüttert und kaum einer vermag ihr zu helfen - auch nicht ihr liebevoller Ehemann Jack, mit dem sie bereits seit 25 Jahren verheiratet ist und der den Verfall seiner Frau kaum mit ansehen kann. Seit ihr Sohn Michael vor knapp drei Jahren im Schlachtfeld verstarb, ist auch ihr Leben stehen geblieben. Sie sieht ihn überall und kann bis heute nicht glauben, dass er gestorben sein soll. Ausser einem Brief von der Front hat sie keinen Beweis, keine Leiche, keinen weiteren Hinweis und so lebt sie weiter in der ständigen Hoffnung auf seine Rückkehr. Damit verliert sie immer mehr den Bezug zur Realität und auch zu Jack ...

Auch Evelyn bzw. Eves, wie sie von ihrem Bruder Ed genannt wird, ist vom Krieg gezeichnet. Sie verlor ihren Geliebten und erträgt ihr Leben seitdem eher stoisch. Ganz gegen den Wunsch ihrer reichen Familie lebt sie frei und nicht ihrem Stand entsprechend in einer eigenen Wohnung mit ihrer Freundin Doreen und arbeitet in der Behörde für Belange der Kriegsversehrten. Bis ein Mann sie dort aus ihrem Alltag reißt und nach ihrem Bruder, Captain Montfort, befragt. Welches lang gehütete Geheimnis will er aufdecken ...?

Hettie ist für ihre 19 Jahre bereits viel zu erwachsen und reif. Sie arbeitet als Tanzlehrerin in einem Nachtclub und im Gegensatz zu ihrer lebenslustigen Freundin Di hat sie kaum Spaß daran, dass sie jede Stunde mit einem anderen Mann verbringen soll. Aber sie muss für ihre Familie Geld verdienen und denkt so stets beim Tanzen an die fünfzehn Shilling, die sie jede Woche abgeben muss. Bis auf einmal ein neuer Mann in ihr Leben tritt und ihr damit evtl. die Chance auf ein besseres Leben bietet ...

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Jede der drei Frauen begleiten wir in den folgenden Tagen und entdecken, dass sie ein gemeinsames Geheimnis verbindet. Gemeinsam mit dem Kindler Verlag verlosen wir an Euch zehn Exemplare von "Abgesang" und wollen dafür von Euch wissen:

Welcher der drei Charaktere ist Dir am ähnlichsten und warum?

In der Leseprobe könnt Ihr noch weiter reinschmökern und mehr über die Frauen erfahren! 
288 BeiträgeVerlosung beendet
anushkas avatar
Letzter Beitrag von  anushkavor 8 Jahren
Pünktlich zum Welttag des Buches konnte ich heute meinen Gewinn in die Arme schließen :-) Ich habe noch eine lange Leseliste vor mir, will aber alle diesjährigen Neuerscheinungen zeitnah und als erstes lesen. Ich bin echt gespannt, die Geschichte klingt so vielversprechend!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks