Anna J. Eichenlaub

 4.4 Sterne bei 27 Bewertungen
Autorin von Walzer, Wein & Altenheim, Ort der verlorenen Seelen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anna J. Eichenlaub (©)

Lebenslauf von Anna J. Eichenlaub

Die Autorin Anna J. Eichenlaub wurde 1974 in Lodz geboren. Die gebürtige Polin lebt seit 1986 in Deutschland. Bereits als Kind liebte sie Bücher und bewunderte vor allem die Werke von Stephen King. Sie selbst schrieb als Jugendliche zunächst für sich selbst. Kurzgeschichten, Reime und Gedichte füllten etliche Notizblöcke. Erst später fing Anna an, sich mit der Schriftstellerei etwas intensiver zu beschäftigen. Sie belegte einige Kurse über kreatives Schreiben und las viele Ratgeber zu diesem Thema. Erst im August 2018 wagte sie den nächsten Schritt und veröffentlichte ihr Debütroman mit dem Titel „Ort der verlorenen Seelen“.
Hauptberuflich ist Anna als Bautechnikerin in einem Architekturbüro angestellt. Zudem widmet sie sich nebenberuflich kranken Tieren und ist als Tierheilpraktikerin freiberuflich unterwegs. Sie lebt mit ihrer Lebensgefährtin und zwei Katern in Zirndorf/Bayern.

Neue Bücher

Walzer, Wein & Altenheim

 (9)
Neu erschienen am 27.05.2019 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Anna J. Eichenlaub

Cover des Buches Walzer, Wein & Altenheim (ISBN:9783749428755)

Walzer, Wein & Altenheim

 (9)
Erschienen am 27.05.2019
Cover des Buches Ort der verlorenen Seelen (ISBN:9783752823301)

Ort der verlorenen Seelen

 (7)
Erschienen am 20.08.2018
Cover des Buches Das kleine Bärchen und die Liebe (ISBN:9783748172338)

Das kleine Bärchen und die Liebe

 (6)
Erschienen am 17.01.2019
Cover des Buches Das kleine Bärchen und die Liebe (ISBN:9783748170860)

Das kleine Bärchen und die Liebe

 (3)
Erschienen am 17.01.2019
Cover des Buches Das kleine Bärchen und die Liebe (ISBN:9783746798332)

Das kleine Bärchen und die Liebe

 (2)
Erschienen am 31.12.2018

Neue Rezensionen zu Anna J. Eichenlaub

Neu
S

Rezension zu "Walzer, Wein & Altenheim" von Anna J. Eichenlaub

Eine Geschichte, die das Herz berührt
SerenaSWvor 5 Stunden

Ich durfte das Buch vorab lesen und was soll ich sagen? Die Autorin schafft es immer wieder, mich für ihre Geschichten zu begeistern, so auch für diese. Ich konnte Tage, nachdem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, nicht aufhören an die Protagonistin Tina zu denken! Mit welcher Geduld sie sich um die Leute im Altenheim kümmert. Was ich besonders gelungen fand, ist, dass man die Geschichten der Bewohner erzählt bekommt. Das macht sie real, greifbar. Plötzlich sind es nicht nur alte Pflegebedürftige, sondern Menschen mit Geschichten, mit Charme und ihren Eigenheiten. Das macht diese Geschichte für mich so besonders. Selten habe ich mich so gut in eine Protagonistin hineinversetzen können, wie in Tina. Selten habe ich mit den Menschen mitgefühlt, als würde ich sie persönlich kennen. Das fehlt mir oft bei Büchern, dass die Geschichte mich nicht nur unterhält, sondern berührt. Ich habe jeden einzelnen Bewohner ins Herz geschlossen, selbst Frau Ebel - wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine ;) Tina und die Bewohner haben mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Deshalb vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf weitere Bücher von der Autorin!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Walzer, Wein & Altenheim" von Anna J. Eichenlaub

Das Leben der Pfleger und was sie jeden Tag erleben
Bluesky_13vor 6 Tagen

MEINE MEINUNG

Dieses Buch macht richtig Spaß und gute Laune aber es berührt einen auch das ein oder andere Schicksal. Hier sind also die unterschiedlichsten Emotionen vertreten. Hier herrscht gute Laune und Trauer Tür an Tür.


Die Autorin macht hier in einer sehr amüsanten, humorvollen aber auch nachdenklich stimmenden Art und Weise deutlich, wie schwer die Pflege ist.

Die Alten- und Pflegeheime sind ja meist unterbesetzt und die Bezahlung ist ja auch äußerst schlecht. Die Angestellten dort müssen eine enorme Leistung bringen und sich auf die unterschiedlichsten Charaktere einstellen. Das alles hat die Autorin hier sehr deutlich gemacht.


Trotz des ein oder anderen Schicksals, macht dieses Buch auch richtig Spaß. Man muss über die ein oder andere Situation schon auch schmunzeln.

Dann gibt es wieder Situationen, die ienen echt berühren und man auch über sein eigenes Leben nachdenkt.


Die Autorin hat einen sehr lockeren Schreibstil, der sich ziemlich flott lesen lässt.

Leider haben sich in dieser Auflage noch einige Fehlerteufelchen eingeschlichen, die aber mit Sicherheit noch behoben werden. Wen jetzt der ein oder andere Rechtschreibfehler oder ein fehlendes Koma nicht stört, der sollte das Buch unbedingt lesen. Für mich ist das jetzt auch kein Grund hier einen Stern abzuziehen, denn für mich ist der Inhalt wichtig.


Ich finde dieses Buch ist genau die richtige Urlaubslektüre, da es sich zügig lesen lässt. Von mir gibt es hier die vollen 5 Sterne, da dies alles schon auch der Realität entspricht.

Man sollte bei diesem Werk vielleicht auch daran denken, das wir im Alter auch einmal in diese Situationen geraten können und auf ein Heim angewiesen sind. Dann sollte man sich hier an den Inhalt erinnern und bedenken, was diese Pfleger alles leisten müssen. Da ist ein freundliches Lächeln oft schon viel wert.


Ich habe dieses Buch nun schon an so einige Pfleger empfohlen und einige haben nun auch schon das Buch bestellt, weil sie durch mein Erzählen neugierig geworden sind.


Bluesky_13

Rosi



Kommentieren0
49
Teilen

Rezension zu "Walzer, Wein & Altenheim" von Anna J. Eichenlaub

Alltag im Altenheim - mit Humor, Charme und einem weinenden Auge
Claudia_Reinländervor 8 Tagen

Klappentext:

Tina ist eine engagierte Altenpflegerin. Sie ist jung, dynamisch und voller Tatendrang.
Die Pflege könnte wie am Schnürchen laufen, wenn da nicht die schlecht gelaunte Frau Ebel wäre.
Doch Tina lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und freut sich jeden Tag auf die Bewohner und ihre Geschichten.
Ein Roman, der den Leser oft zum Schmunzeln bringt, einige Tränen vergießen lässt und zum Nachdenken animiert.

Cover:
Das Cover passt sehr gut zu Thema und zum Buch.
Das Cover ist eine Zeichnung, auf der man eine ältere Dame mit Rollator und eine jüngere Dame in weiß, als Pflegepersonal erkennt. der Hintergrund ist in beige braun gehalten.

Meinung:
Der Schreibstil ist recht angenehm und flüssig und man kann es zügig und am Stück lesen.
Leider haben mich schon gerade zu Beginn einige Schreibfehler und auch ein paar Logikfehler immer wider aus dem Lesefluss gebracht.
Das Seniorenheimleben und die eigentliche Geschichte und Geschehnisse sind jedoch sehr schön und mit viel Liebe und Humor geschrieben. Es gab sehr viele schöne, emotionale Momente, die sehr gut beschrieben wurden und das Heimleben näher beleuchteten und realitätsnah rüberbrachten.
Die Charaktere, sowohl der  Bewohner, wie auch des Pflegepersonals wurden gut beschrieben, allen voran Tina, die mir sehr sympathisch war.
Tina ist sehr engagiert und macht ihre Arbeit im Seniorenheim sehr gut. Sie geht sehr freundlich mit den Bewohnern um und auch diese schließen Tina schnell in ihr Herz. Es wird vom normalen Alltag, aber auch  speziellen Bewohnern im Heim berichtet und dies kommt auch sehr gut und realitätsnah rüber. In solch einem Heim, würde ich mich später auch wohl fühlen. Da hier nicht nur alles grau ist, sondern auch Emotionen, Humor und Spaß vermittelt und überbracht wird.
Das Buch hat mich gut unterhalten und die verschiedenen Erlebnisse, Geschehnisse und Wendungen, haben mich zum Teil zum Lachen, Schmunzeln, aber auch die ein oder andere Träne vergießen lassen und mich nachdenklich gemacht, so dass das Buch durchaus auch emotional meinen Nerv getroffen hat und es mir wirklich gut gefallen hat. Daher kann ich es nur empfehlen.
Auch wenn es nur eine fiktive Geschichte ist, so kommt es doch zeitweise sehr realitätsnah an einige Altenheime heran und vermittelt sehr viele Emotionen.
Sehr gut hat mir auch am Anfang die Liste der Aufzählung und Belegung der Bewohner gefallen. dort konnte man immer mal wieder nachschlagen, dies hat einiges vereinfacht.

Fazit:
Alltag im Altenheim - mit Humor, Charme und einem weinenden Auge.
Hier wird der Senioren Alltag im Heim sehr charmant mit vielerlei unterschiedlichen Emotionen von traurig, schmunzelnd bis zu herzhaft lachend vermittelt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Walzer, Wein & Altenheim - Anna J. Eichenlaub

Altenpflege und das alt werden ist ein Thema, welches jeden früher oder später beschäftigt. In meinem neusten Roman geht es um genau dieses Thema und um die Arbeit mit den alten Menschen. Die Vergangenheit und das erlebte, verändert Jeden und macht sie zu dem, was sie sind. Wie es so oft ist, kommen die unterschiedlichen Charaktere letztendlich in einem Altenheim zusammen und müssen miteinander auskommen. Der Roman wird durch unterschiedliche Elemente begleitet, wie es eben der Realität entspricht. Nicht nur das Sterben ist ein Thema, sondern auch Humor und Tiefsinnigkeit. Natürlich darf man hier die harte und oft schlecht bezahlte Arbeit in der Altenpflege nicht außer Acht lassen...


Taschenbuchausgabe: 404 Seiten

Auch als eBook (mobi) erhältlich.


Klappentext:

Tina ist eine engagierte Altenpflegerin. Sie ist jung, dynamisch und voller Tatendrang.


Die Pflege könnte wie am Schnürchen laufen, wenn da nicht die schlecht gelaunte Frau Ebel wäre.
Doch Tina lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und freut sich jeden Tag auf die Bewohner und ihre Geschichten.

Ein Roman, der den Leser oft zum Schmunzeln bringt, einige Tränen vergießen lässt und zum Nachdenken animiert.


Gewinn:

Es gibt 10x die Taschenbuchausgabe zu gewinnen. Bitte dazu schreiben, ob eine Widmung gewünscht ist.

Wer lieber eBook lesen möchte (mobi / epub), der sollte in der Bewerbung seinen Wunsch äußern.


Leseprobe findet ihr auf meiner Webseite oder auf Amazon "Blick ins Buch".


Die Gewinner verpflichten sich im Anschluss eine Rezension zu erstellen. Mindestvoraussetzung sind Lovelybooks und Amazon. Gerne auch bei den anderen Anbietern.



###YOUTUBE-ID=oweixdX5wiM###

Zur Leserunde

Buchverlosung

3x Hardcover und 5x Softcover gibt es hier bis Ende Februar zu gewinnen.
Es handelt sich eigentlich um ein Geschenkbüchlein für Erwachsene.
Kurze Geschichte über ein kleines Bärchen,  welches sich auf die Reise begibt, um eine Antwort auf seine Frage zu finden: "Was ist Liebe?"
Das Büchlein hat 40 Seiten, davon sind 17 farbige Illustrationen.
Für Kinder ist es auch geeignet.

Falls ihr eine Ausgabe gewinnen möchtet, schreibt bitte dazu, welches Cover ihr bevorzugt oder ob es egal wäre. Dann möchte ich von euch wissen:

Was ist Liebe? Nur ein Wort!

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch eine Rezension zu schreiben. Minimum Lovelybooks und Amazon. Thalia, Hugendubel und Weitere, wäre auch super aber kein Muss.

Viel Glück!


Letzter Beitrag von  Anna_J_Eichenlaubvor 2 Monaten
Danke schön. Konntest Du es bitte noch auf Amazon veröffentlichen? Danke :-)
Zur Buchverlosung
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anna J. Eichenlaub wurde am 24. September 1974 in Lodz (Polen) geboren.

Anna J. Eichenlaub im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks