Anna J. Evans Das Liebes-Tattoo

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Liebes-Tattoo“ von Anna J. Evans

Von der Lust gezeichnet. Als Nicky von ihrem Ex-Lover gekidnappt wird, erregt sie das auf seltsame Weise. Vor langer Zeit waren die beiden ein Traumpaar. Als Zeichen seiner Liebe stach Jack ihr ein wunderschönes Tattoo. Nun will er es umarbeiten, um endlich mit seinen Gefühlen abschließen zu können. Doch als er Nicky in seiner Gewalt hat und sie sich ihm unterwirft, lodern alte Gefühle wieder auf - vergangener Schmerz und nie erloschene Lust.

Stöbern in Erotische Literatur

L.A. Stories - Lauren

Ein prickelndes Lesevergnügen für zwischendurch

SylviaRietschel

One Night - Die Bedingung

Mit einem Kaffee fängt alles an - ist es das was Livy will

Elke_Roidl

Calendar Girl - Berührt

Ich mag die Storys drum herum, den Rest überfliege ich sowieso

X-tine

Bis zum letzten Herzschlag

Ein schöner Schicksalsroman, mit einem Denkanstoß

Judiko

Fire in You

Ich muss sagen, dass es seeehr lange gedauert hat, bis ich Brock ins Herz schließen konnte; aber dennoch hat mich die Story sehr berührt.

Plovesreading

Dirty, Sexy, Love

Langweilig, plump & oberflächlich...ein riesiger Reinfall!

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Liebes-Tattoo" von Anna J. Evans

    Das Liebes-Tattoo
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. April 2012 um 17:39

    Dieses Buch ist wahrlich ein harter Stoff. Ich wusste zwar das ich es mit einem erotischen Roman zu tun habe, steht ja auch auf dem Buch. Aber das habe ich nicht erwartet. Hier geht es mal um die etwas härtere Variante der erotischen Liebesbeziehung. Es geht teilweise um SM, einem Mann der seine Freundin zurück erobern möchte, eine Frau die dominante Männer bevorzugt und um eine Hintergrundgeschichte die sich ab der Mitte noch gut durchsetzen konnte. In diesem Buch finden wir die gesamte Platte der nicht ganz jugendfreien Wörter. Leserinnen die dies nicht mögen oder etwas zart beseiteter sind, sollten es daher nicht lesen denn dadurch könnte durchaus etwas Frust und Unlust beim Lesen aufkommen. Andere Leserinnen, denen das null ausmacht "wie ich" haben hier durchaus ihren Spaß und können das ein oder andere mal schmunzeln, denn das muss ich dabei immer. Hier geht es hart zur Sache und das nicht nur verbal sondern auch nonverbal. Hier wird alles genutzt, eine Motorhaube, ein Bett, Stuhl, Tisch usw. nichts ist vor Jacks und Nickis Wolllust sicher. Doch ich hatte das Gefühl, je näher sich die beiden kommen, desto zahmer und weicher werden sie. Auch mal ganz nett ;) Ja dann gehen wir jetzt mal von dem erotischen Teil des Buches weg und widmen uns der Hintergrundgeschichte. Ein Mädchen und ein Junge verlieben sich ineinander, durch viele Missverständnisse und ein zerstörtes Selbstbewusstsein werden sie wieder getrennt. Acht Jahre später kommen diese zwei Menschen wieder zusammen und müssen erkennen das sie sich 1. verändert haben und 2. immer noch lieben und 3. durch ein schweres Schicksal und einen grässlichen Menschen immer wieder auseinander gerissen werden. Dadurch entsteht ein schaurig schönes Spiel der Leidenschaft und der Intrigen. Denn die Hintergrundgeschichte hat es wirklich in sich, sie muss sich keineswegs hinter der erotischen Geschichte verstecken und schafft es dem Buch die gewisse Spannung und Ernsthaftigkeit zu verpassen. Dann schauen wir doch mal die Charaktere an. Jack ist "rrrrrrschnurrrjamjamrrrrr" genau mein Fall gewesen. Groß, stark, männlich und tätowiert. Einfach ein wandelndes Sexsymbol, dem auch die Hauptprotagonistin nicht wiedersetehen kann. Doch Jack hat auch kleine Schattenseiten. Er ist extrem eifersüchtig und sehr bestimmend und sein zweites Ich als Dom passt zu ihm, wie die Faust aufs Auge. Nicky war für mich einfach nur ein süßes, kleines Ding mit einer sehr ausgeprägten Sexualität. Doch dann zeigt sich ihr wahres Gesicht und wir erkennen das sie eigentlich ein sehr gebrochener Mensch ist, mit einer schlimmen Vergangenheit. Und vieles aus dieser Vergangenheit teilt sie auch mit Jack. Fazit: Hinter diesem Buch versteckt sich mehr als man anfangs vermutet. Die Geschichte ist wahrlich prickelnd und sehr romantisch, mit sympathischen Charakteren belegt und einer spannenden Hintergrundgeschichte gespickt.

    Mehr