Anna Julia Strüh

 4,2 Sterne bei 4.660 Bewertungen
Autor*in von Sehen wir uns morgen?.

Lebenslauf

Anna Julia Strüh übersetzte ihr erstes Buch mit fünfzehn, Autorinnen wie Lily Lindon, Ali Hazelwood, Stephanie Thornton u. a. folgten. Sie lebt in Leipzig und überträgt auch Lyrik, etwa von Rupi Kaur.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe (ISBN: 9783352010071)

Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe

 (1)
Erscheint am 10.06.2024 als Taschenbuch bei Rütten & Loening Berlin.

Alle Bücher von Anna Julia Strüh

Cover des Buches Sehen wir uns morgen? (ISBN: 9783596512584)

Sehen wir uns morgen?

 (122)
Erschienen am 23.08.2012

Neue Rezensionen zu Anna Julia Strüh

Cover des Buches Bride – Die unergründliche Übernatürlichkeit der Liebe (ISBN: 9783352009976)
the2bookaholicss avatar

Rezension zu "Bride – Die unergründliche Übernatürlichkeit der Liebe" von Ali Hazelwood

Wenn Bella sich für Jacob entschieden hätte...
the2bookaholicsvor einem Tag

Kennt ihr Twilight? Habt ihr euch je gefragt, wie es wäre, wenn Bella sich für Jacob entschieden hätte?

Ich war damals Team Jacob und habe mir gewünscht, dass es Jacob geworden wäre. Als ich dieses Buch sah, war ich direkt interessiert, da Lowe ein Werwolf ist.

Es war insgesamt mein erster Roman der Autorin. Ich habe etwas gebraucht, um in die Geschichte zu kommen, aber danach konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen. 


Man spürt die Chemie zwischen den beiden, all die Schmetterlinge und Funken. Es knistert ständig zwischen ihnen und es wird auch nicht langweilig. Die zwei haben eine tolle Dynamik und ich habe schon am Anfang mitgefiebert und wurde von diesem Feuer gepackt und habe von Herzen gehofft, dass es ein Happy End geben wird. Es gibt hier auch viele humorvolle Passagen, die einen zum Schmunzeln bringen.


Es existieren auch einige spicy Szenen und ich habe festgestellt, dass es für mich besser wäre, hier nicht alles bis ins kleinste Detail zu wissen... Zum Beispiel weiß ich jetzt, was hier "Knoten" oder "Knotting" bedeutet (if you know, you know)... 


Was mir nicht so gut gefallen hat, ist die etwas vulgäre Sprache, die hier oft verwendet wird. Ich meine, wenn man die Wörter "f*ck" und "f*cken" so oft zu lesen bekommt - die spicy Szenen natürlich mit eingeschlossen -, könnte es schon etwas zu viel für einige Leser werden. Die Sprache bietet so viele Wörter, um etwas zu sagen und man muss nicht immer nur diese Wörter benutzen, um mitzuteilen, was einen bewegt. 


Ich würde dieses Buch als einen modernen, leichten und spicy Fantasy-Roman mit einer Prise schwarzen Humors und Sarkasmus beschreiben. 

Ich spreche hier eine Leseempfehlung, aber eher ab 16 oder älter aus. Ich fand den Roman mit dieser ungewöhnlichen Lovestory - trotz meiner Kritik - richtig toll und bereue es keinesfalls, dieses Buch gelesen zu haben.


Vielen herzlichen Dank an den Verlag. 


Eure EGo

Cover des Buches Böses Blut (ISBN: 9783596808038)
Joulespouless avatar

Rezension zu "Böses Blut" von Rhiannon Lassiter

Düsterer Mystery mit Horrorelementen
Joulespoulesvor einem Tag

Meine Rezension zum Buch ist eventuell ein wenig von der Tatsache beeinflusst, dass ich es schon ziemlich oft gelesen habe. Ich möchte auch nicht allzu viel spoilern, daher versuche ich mich kurzzufassen.

Ich liebe die Grundstimmung und das Setting im Buch. Es ist für mich ein perfektes Herbstbuch auch wenn es an sich im Sommer spielt. Der Wald, das abgelegene Haus und das neblige und häufig regnerischen Wetter können einen auch glauben machen es sei Herbst. Dazu kommen die Horror- bzw. Mysteryelemente die hier verbaut worden sind und die dem Buch eine drückend bedrohliche Grundstimmung verleihen. 

An sich ist es auch ein Jugendbuch, wenn ich korrekt informiert bin, die Protas sind auch alle Jugendliche und Kinder. Das finde ich als Erwachsene an sich nicht schlimm. Mir ist nur aufgefallen dass sich meine Ansichten zu "vermeintlich wichtigen Themen" von Teenies doch etwas geändert hat über die Jahre. 


Cover des Buches Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe (ISBN: 9783352010071)
K

Rezension zu "Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe" von Ali Hazelwood

Nicht ihr bestes Buch
katharina_gwkvor 2 Tagen

Mir hat Not In Love von Ali Hazelwood nur so mittelmäßig gefallen und ich muss ehrlich sagen, dass es für mich leider nicht ihr bestes Buch ist. Es wurde im Vorwort zwar schon angekündigt, dass sich dieses Buch ein wenig von ihren anderen Romance Büchern abhebt und mehr ein Erotik Roman ist, was ich persönlich sehr gut finde, weil man sich so auf das kommende einstellen konnte, trotzdem bleibt meiner Meinung nach dadurch aber sehr viel Potenzial liegen.

Erstmal zum Inhalt, es geht um Rue, die als Biotech-Ingenieurin bei der Firma Kline arbeitet, als verschiedene Investoren versuchen, die Firma zu übernehmen bzw. etwas zu finden, um der Firma zu schaden. Einer dieser Investoren ist Eli, den Rue zuvor schon einmal bei einem Date kennengelernt hatte und zwischen den beiden entsteht sofort eine große Anziehungskraft und sie haben eine Affäre.

Bevor ich meine Kritikpunkte äußere, erstmal die positiven Aspekte: Das Buch ist aus zwei Sichtweisen geschrieben, Rues Sichtweise in der Ich-Perspektive und Elis in der dritten Person, was ich super cool fand und in dieser Konstellation auch noch nie gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer flüssig und sehr angenehm zu lesen und ich fand die Idee rund um die Geschichte wirklich interessant. Sehr positiv loben muss ich auch Eli als Charakter, er symbolisiert für mich eine ‚‚Green flag’’ als Mann, ich habe wirklich selten so einen rücksichtsvollen Charakter erlebt, der sich so um das Wohlergehen einer Frau kümmert. Auch verschiedene wichtige Themen wie Essstörung wurden sehr sensibel und gut thematisiert. Doch mein großes Problem mit dem Buch ist leider einfach die fehlende Handlung, die wirklich durch den übermäßigen Spice viel zu kurz kommt. Ich habe diese Szenen am Ende einfach nicht mehr lesen können und ich muss auch ehrlich sagen, dass Spice schreiben für mich keine von Ali Hazelwoods Stärken ist. Dadurch hat mir insgesamt einfach ganz viel Story gefehlt, es wurde viel Potenzial verschenkt und ich war einfach nur glücklich, als ich das Buch endlich beendet hatte. Falls jemand besonders viel Spice aber gerne liest, kann ich das Buch demjenigen wirklich empfehlen. Insgesamt 3,5 von 5 Sternen für mich.

Rezensionsexemplar über NetGalley 

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6.288 Bibliotheken

auf 1.492 Merkzettel

von 128 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks