Anna Karina Birkenstock

 4.6 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Mein Tierlieder-Klavierbuch, Noch 24 Mal schlafen ... und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anna Karina Birkenstock

Wurde 1975 in Solingen geboren. Zunächst machte sie eine Ausbildung als Mediengestalterin für Bild und Ton im Bereich TV-Design und studierte dann Medienkunst an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Anna Karina Birkenstock lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in der Nähe von Köln und arbeitet als Autorin und Illustratorin für mehrere deutsche Verlage. Mit ehrenamtlichen Engagement, Lesungen und Workshops setzt sie sich besonders dafür ein, dass jedes Kind Zugang zur vielfältigen Welt der Bilder und Bücher erhält.

Neue Bücher

Mein Wackelschwänzchen-Buch

Neu erschienen am 01.12.2018 als Pappbuch bei Coppenrath.

Mein Wackelschwänzchen-Buch

Neu erschienen am 01.12.2018 als Pappbuch bei Coppenrath.

Mein buntes Keyboard-Buch

Erscheint am 21.01.2019 als Pappbuch bei arsEdition.

Schau, die Tiere schlafen schon

Erscheint am 21.01.2019 als Sonstige Buchform bei Arena.

Alle Bücher von Anna Karina Birkenstock

Sortieren:
Buchformat:
Wo bist du, Ferkel Ferdinand

Wo bist du, Ferkel Ferdinand

 (1)
Erschienen am 01.10.2015
Ich kuschel dich warm, kleiner Hase!

Ich kuschel dich warm, kleiner Hase!

 (1)
Erschienen am 10.06.2011
Freda die kleine Wunschfee

Freda die kleine Wunschfee

 (1)
Erschienen am 10.04.2012
Mein buntes Klavierbuch

Mein buntes Klavierbuch

 (1)
Erschienen am 03.09.2014
Noch 24 Mal schlafen ...

Noch 24 Mal schlafen ...

 (1)
Erschienen am 30.09.2016
Jetzt aber hops, Herr Hase!

Jetzt aber hops, Herr Hase!

 (1)
Erschienen am 05.02.2015
Mein Tierlieder-Klavierbuch

Mein Tierlieder-Klavierbuch

 (1)
Erschienen am 15.01.2018
Herzlich Willkommen, kleiner Schatz!

Herzlich Willkommen, kleiner Schatz!

 (0)
Erschienen am 03.03.2015

Neue Rezensionen zu Anna Karina Birkenstock

Neu
kidsfun72s avatar

Rezension zu "Mein Tierlieder-Klavierbuch" von Anna Karina Birkenstock

Für kleine Musiker die Spaß am Ausprobieren haben.
kidsfun72vor 9 Monaten

Ein Buch bei welchem man die Seiten nach oben auf schlägt liegt hier vor. Es ist aus stabiler Pappe und die letzte Seite ist besonders dick, weil sich darin die Technik für das Klavier eingebaut ist. Auf der Verlängerung der Seite sind Tasten mit farbigen Punkten abgebildet auf denen wenn man darauf drückt ein Klavier Ton zu hören ist. Man muss allerdings recht mittig drücken damit der Ton erzeugt werden kann. Auf der Buch Rückseite kann man durch einen Schalter das Klavierteil ein und aus schalten. Doch nun zum Inhalt. Die erste Doppelseite ist dem bekannten Kinderlied „Summ, summ, summ“ gewidmet. Dabei sticht sofort die Zeichnung ins Auge vor allem die große lachende Sonne die einem Schäfchen, welches auf einer Blumenwiese Schlummert wärme schenkt und die Bienen umher schwirren um Nektar zu sammeln. Da es sich hierbei um Aquarell Zeichnungen handelt leben die Bilder alle von ihren Farbverläufen und die so entstehenden Strucktuhren lassen die Bilder weich und warm wirken. Der Text der 1ten und 2then Strophe sind auf der  Seite dazu die Noten des Lides zu finden. Der Tonraum von c1 bis g wird hierbei verwendet. Zwei dicke grinsende Schweine die im Matsch liegen und uns unschuldig mit ihren Knopfaugen anschauen sind auf der nächsten Doppelseite zu sehen. Hierzu sind 3 Strophen des Liedes „Das Schwein hat Eselsohren“ zu finden und die Noten dazu, die die ganze Tonleiter beinhaltet. Unter dem Text ist noch ein kleines Eselchen zu sehen welches im Stroh liegt. Eine Streuobstwiese mit Pflaumenbäumen und einem herum springenden Lämmchen zeigt das Bild zu unserem Nächsten Lied „Mäh, Lämmchen, mäh“. Auch hierzu sind die beiden ersten Strophen abgedruckt. „Die Affen rasen durch den Wald“ füllt die nächste Doppelseite. Wobei hier als Text nur die Erste Strophe und der Refrain zu finden sind und die Noten dazu natürlich. Als Begleitbild hierzu sehen wir eine eher vermenschlicht dargestellte Elefantenfamilie die durch den Urwald wandern. Auch eine Tukan und ein Affe begegnen uns noch und Augenpaare die aus Baumhöhlen schauen laden zum entdecken ein. Ein Lied das natürlich bei den Tierliedern nicht fehlen darf ist das „Sonnenkäfer-Lied“. Natürlich zeigt das Bild die Gartenbank auf dem einen Bären dass Schäfchen und eine Ente als Marienenkäfer verkleidet den Spaziergang nachstellen. „Eia popeia, was raschelt im Stroh?“ ist das darauf folgende Lied. Hier zeigt die Illustration einen Dachboden auf dem es sich eine Katze, eine Ganz, eine kleine Ente und das Schäfchen auf dem Stroh gemütlich gemacht haben. Gut ausgeruht geht „Ein kleines graues Eselchen“ mit dem nächsten Lied auf Wanderschaft, genau wie das Kätzchen in Strophe 2 und eine buntes Vögelchen in Strophe 3. Einen Esel der gut gelaunt auf dem Wanderweg entlang hüft und ein kleiner Igel mit einem Apfel im Gepäck begleiten den Esel, genau wie die kleine Ente. Auch eines der bekanntesten englischen Tierlieder finden wir in diesem Buch. „Old MacDonald had a farm“. Das Bild hierzu zeigt einen Bären der einen kleinen roten Tracktor fährt mit einem etwas sehr groß geratenen Hänger daran, auf dem eine große und eine kleine Kuh durch die Wiesen gefahren werden. Auch hier gibt es noch das eine oder andere auf dem Bild zu entdecken. Mit „Tripp, trapp“ sind wir auch schon bei der vorletzten Doppelseite und hier stampft der dicke Bär durch das hohe Gras mit den Bergen im Hintergrund und einer kleinen Maus die ihn auf diesem Weg begleitet. Das letzte Bild zeigt schon fast einen Abschied. Der Bär sitzt im Wagen mit dem Schaf welches von einem Pferd gezogen wird und von der Katze du der Taube trällernd begleitet wirst. „Widewidewenne heißt meine Puthenne“ ist das Lied welches auf der letzten Seite zu finden ist. Hier ist auch wieder die ganze Notenbreite der C Dur Tonleiter erforderlich und es braucht etwas Übung um das Lied zu spielen. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Die Liedtext Seiten sind durch einen Farblich Rahmen noch einmal hervorgehoben, da der Untergrund ansonsten weiß ist damit die Noten besser zu sehen sind. Die Kinder können mit diesem Buch ihrer Fingerfertigkeiten üben und durch das Drücken der richtigen Tasten auf dem Klavier eine kleine Melodie zu entlocken.

Kommentieren0
0
Teilen
baronessas avatar

Rezension zu "Noch 24 Mal schlafen ..." von Anna Karina Birkenstock

Warten auf die Christnacht
baronessavor 2 Jahren

Der Inhalt des Buches verbindet sich mit Gedanken um die schönste Zeit des Jahres – Weihnachten!

Die Weihnachtspause, der Christkindlmarkt, Geschenke, Weihnachtsbaum und das Christkind spielen ebenso eine Rolle wie die Weihnachtskrippe.

Es sind 24 kleine Geschichten oder Gedichte vorhanden, die die Wartezeit auf den Heiligabend verkürzen sollen.

 

Sie eignen sich als Gutenachtgeschichte, oder zwischendurch. Die Schrift ist nicht so klein, sodass auch Grundschulkinder, die Geschichten selbstständig lesen können.

Die Illustrationen sind bunt und sehr schön. Ebenso finde ich das Cover sehr ansprechend, denn die Bilder passen hervorragend zur Weihnachtszeit.

 

Mein Favorit ist eine Geschichte aus Russland – die Weihnachtsglocke.

Es wäre toll gewesen, wenn der Verlag ein kleines Glöckchen als Lesezeichen an einem Band befestigt hätte.

 

 

Morgens ein Türchen im Kalender aufgemacht - abends eine Geschichte vorgelesen, so vergeht die Zeit doch im Handumdrehen. 

 

 

Fazit:

Ein guter Einfall  um nicht nur die Zeit zu verkürzen, sondern etwas weihnachtliches Gefühl in die Herzen der Kinder zu bringen.

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks