Anna Katharina Scheidemantel

 4,4 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Anna Katharina Scheidemantel

Cover des Buches Wild wie der Westwind (ISBN: 9783940367976)

Wild wie der Westwind

 (6)
Erschienen am 20.09.2010

Neue Rezensionen zu Anna Katharina Scheidemantel

Cover des Buches Patrizia: Vergiss mein nicht (Seelenschwestern 1) (ISBN: B00NT7AD30)A

Rezension zu "Patrizia: Vergiss mein nicht (Seelenschwestern 1)" von Anna Katharina Scheidemantel

Seelenschwestern 1
AmberStClairvor 7 Jahren

Klappentext:

„Selbst Vögel müssen ins Ungewisse aus dem Nest springen, bevor sie lernen, dass sie fliegen können.“

Aurelia Fehrmann ist sechzehn Jahre alt und glaubt nicht an mysteriöse Zufälle. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie auf dem Dachboden ihrer Großeltern eine alte Truhe findet. Darin: Das Tagebuch einer jungen und kreuzunglücklichen Adligen, die über hundert Jahre vor ihr lebte und sie mit ihren Worten trotzdem sofort in den Bann schlägt. Fasziniert versucht Aurelia, mehr über die geheimnisvolle Patrizia von Eschbach herauszufinden – bis sie zu viel weiß und sich selbst in gefährliche Probleme verstrickt, in einem Leben, das nicht ihres ist und in einer Zeit, die ganz eigenen Regeln folgt…


Meine Meinung:

Als Aurelia auf dem Dachboden ihrer Großeltern eine alte Truhe findet, schlittert sie in ein aufregendes Abenteuer............

Eine sehr schöne Geschichte in die man sofort herein kommt. Mit viel Gefühl geschrieben und sympathischen Hauptpersonen. Voller Spannung ist diese Geschichte. Es geht hier nicht nur um eine Freundschaft, auch über eine zarte Liebe die allmählich aufkeimt. Der Schreibstil ist flüssig und man kann einfach nicht aufhören zu lesen. Immer wieder kommen unerwartete Überraschungen, obwohl einige Fragen offen bleiben, die so denke ich im zweiten Teil gelöst werden.

Ich kann das Buch sehr empfehlen!

Danke ich mitlesen durfte!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Patrizia: Vergiss mein nicht (Seelenschwestern 1) (ISBN: B00NT7AD30)L

Rezension zu "Patrizia: Vergiss mein nicht (Seelenschwestern 1)" von Anna Katharina Scheidemantel

Patrizia-Vergiss mein nicht --Echt tolle Idee!
Lie01vor 7 Jahren

Inhalt:


„Selbst Vögel müssen ins Ungewisse aus dem Nest springen, bevor sie lernen, dass sie fliegen können.“ Aurelia Fehrmann ist sechzehn Jahre alt und glaubt nicht an mysteriöse Zufälle. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie auf dem Dachboden ihrer Großeltern eine alte Truhe findet. Darin: Das Tagebuch einer jungen und kreuzunglücklichen Adligen, die über hundert Jahre vor ihr lebte und sie mit ihren Worten trotzdem sofort in den Bann schlägt. Fasziniert versucht Aurelia, mehr über die geheimnisvolle Patrizia von Eschbach herauszufinden – bis sie zu viel weiß und sich selbst in gefährliche Probleme verstrickt, in einem Leben, das nicht ihres ist und in einer Zeit, die ganz eigenen Regeln folgt                                                                                                                                                                                                              Rezension:      Das Buch "Patrizia-Vergiss mein nicht" hat mir recht gut gefallen. Der Anfang war so stark und sehr sehr spannend. Bis zur Mitte des Buches konnte ich auch mit Gedanken und Gefühlen folgen und hatte Spaß am lesen.Mitte des Buches hatte es dem Erzählstil an Spannung gefehlt, obwohl die Geschichte sehr spannend ist. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass es   abwechselnd von Patrizia und Aurelia in der Ich-Form erzählt wurde, aber  die gute Idee wurde zu langatmig beschrieben. Vielleicht lag es auch daran,  dass es seitenlang keine direkte Rede gab. Die Gefühle waren für mich zu  holprig beschrieben.  Der Erzählstil über die Umgebung ist schön und flüssig und echt toll gemacht. Die Charaktere sind gut, unverwechselbar und ausführlich beschrieben, und auch die direkte Rede -wenn sie denn stattfindet- ist aufschlussreich und logisch. Aufgrund des überaus tollen Staats des Buches freue ich mich doch auf den zweiten Teil und finde das Buch insgesamt lesenswert. Der jungen Autorin kann ich nur empfehlen, diese Idee nicht in die Länge zu ziehen sondern in die Pötte zu kommen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Patrizia: Vergiss mein nicht (Seelenschwestern 1) (ISBN: B00NT7AD30)A

Rezension zu "Patrizia: Vergiss mein nicht (Seelenschwestern 1)" von Anna Katharina Scheidemantel

Willkommen im letzten Jahrhundert!!
Artemis98vor 7 Jahren

Aurelia verbringt ihre Ferien (mal wieder) bei ihren Großeltern. Das kann ja lustig werden, denkt sie und stellt sich schon mal auf sehr langweilige Ferientage ein. Aber dann entdeckt sie auf dem Dachboden eine steinalte Truhe eines Mädchens, das im letzten Jahrhundert gelebt hat.
Schlagartig ist in Aurelia die Neugierde geweckt, denn einem guten Rätsel hat sie noch nie wiederstehen können.
Wer ist dieses Mädchen? Wieso befindet sich ihre Truhe auf dem Dachboden der Familie, obwohl sie selbst einen komplett anderen Nachnamen hat? Und wie um alles in der Welt kann es sein, dass dieses Mädchen, Patrizia, Aurelia zum Verwechseln ähnlich sieht?
Einem unglücklichen Unfall ist es zu verdanken, dass Aurelia sich eines Tages im Zimmer von Patrizia wiederfindet! Die ist am Anfang alles andere als erfreut über den Besuch aus der Zukunft. Aber die beiden Mädchen freunden sich Gott sei Dank schnell an und gemeinsam suchen sie nach einem Weg, um Patrizia vor der Zwangsheirat mit dem jungen Baron von Stettenwald zu retten.
Wird es ihnen gelingen die Pläne von Patrizia`s Vater zu vereiteln?

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur sind mir die Hauptprotagonistinnen Aurelia und Patrizia richtig ans Herz gewachsen, ich fand es auch gut, dass es mal keine reine Liebesgeschichte war, sondern eine Geschichte über Freundschaft und ein bisschen auch den Sinn des Lebens. Ein bisschen Romantik war natürlich auch dabei :)
Der Roman wird aus 2 Perspektiven erzählt, wodurch man - meiner Meinung nach - beide Mädchen besser kennenlernt.
Alles in allem ein sehr gelungener Roman, von dem es hoffentlich einen 2. Band geben wird. Ich würde mich auf jedenfall sehr darüber freuen ^^

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

"Selbst Vögel müssen aus dem Nest springen, bevor sie lernen, dass sie fliegen können."

Tja, und ich habe mich entschlossen, den Sprung aus dem sicheren Nest zu wagen und mein neues Jugendbuch "Patrizia" endlich einem breiteren Publikum vorzustellen, nachdem "Wild wie der Westwind" hier vor einer Weile so einen großen Anklang fand.

Habt ihr Lust auf eine Zeitreise? Gut! Dann unterscheidet ihr euch schon mal in einem Punkt von Aurelia, 16 Jahre alt und überhaupt nicht in der Stimmung für eine Zeitreise. Vor allem nicht SO eine Zeitreise. Sie wollte eigentlich nur entspannte Sommerferien bei ihren Großeltern verbringen, findet aber plötzlich eine alte Truhe und das Tagebuch einer Grafentochter aus dem Jahre 1891 auf dem Dachboden. Klar, das ist der Anfang eines Abenteuers - aber niemals hätte sich Aurelia auch nur ausmalen können, was genau da in dieser Truhe auf sie wartet und welche Verkettung von Ereignissen dieser Fund auslöst... Während sie feststellt, dass auch andere Zeiten ganz schön unbarmherzig sein können und Kutschfahrten gar nicht so bequem sind, muss sie nicht nur das ein oder ander Unheil abwenden, sondern auch Antworten auf zahlreiche Fragen finden. Welche Rolle spielen zum Beispiel ihre eigenen Vorfahren? Kann man auf Zeitreisen Muskelkater bekommen? Was ist der Sinn des Lebens? Und vor allem - gibt es die Möglichkeit, wieder zurückzukehren?

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, den Dachboden und alles weitere gemeinsam mit Aurelia und einer ganzen Reihe im Jahre 2015 wohl schon verstorbener Charaktere zu erkunden, dann seid ihr herzlich eingeladen, euch auf eins von 20 eBooks im beliebigen Format oder eins von 4 Printexemplaren zu bewerben.

(!!!) Wichtig bei den Printexemplaren: Es sind Vorab-Probedrucke, die noch einige orthografische und optische Fehler enthalten. Die Fehler werden derzeit alle behoben, aber sie sind in diesen Büchern eben noch vorhanden. Seid euch dessen einfach bei der Bewerbung und Bewertung bewusst und geht bitte nur auf den Inhalt, nicht auf die Formatierung ein. Dafür habt ihr aber die Chance, schon vor dem Rest der Welt ein Printexemplar euer Eigen zu nennen ;-) eBook-Leser dürfen natürlich auch Format und Rechtschreibung nach Herzenslust kritisieren!

Zur Bewerbung schreibt ihr einfach, warum ihr das Buch unbedingt lesen wollt, welches Format ihr euch wünscht, wo ihr es rezensieren könnt und vielleicht noch ein oder zwei Sätze über euch. Die Bewerbung läuft bis zum 7.3., wobei die Printexemplare schon am Samstagmorgen vergeben werden, damit sie am gleichen Tag in die Post gehen können!

Weitere Infos zu Buch und Autorin gibt es unter www.aks-autorin.jimdo.com.

So, und jetzt bin ich gespannt auf viele interessante Mitleser! :)
108 BeiträgeVerlosung beendet
W
Letzter Beitrag von  WildWhispervor 7 Jahren
Dankeschön, freut mich sehr, dass dir das Buch so gefallen hat! Vor allem freue ich mich natürlich auch darüber, dass ich euch alle so mit den Wendungen überraschen konnte, es war immer wieder eine Herausforderung, von gewohnten Storyline-Pfaden abzuweichen :D
Mit Pferden, da hatten wir schon immer Glück, aber in der Familie…Pferde sind einfacher.“

Nicht nur die 15-jährige Mallandra, sondern auch Lovelybooks-Leser haben diesen Herbst die Gelegenheit, ein Gestüt im wunderschönen Kentucky zu erkunden und mit ihm die Geschichte eines Indianermädchens, das nach dem Tod seiner Mutter durch halb Amerika reisen musste, um fortan bei seinem bisher unbekannten Onkel zu wohnen. Dieser entpuppt sich als Rennpferdezüchter, doch nicht nur edle Vollblüter stehen in seinen Ställen. Auch einen Halbmustang hat es nach Kentucky verschlagen, der seit seiner Ankunft allen mit Misstrauen begegnet. Fernab von allem, was sie Heimat nennen, finden sich ein Mädchen und ein Pferd ...

Ja, "Wild wie der Westwind" ist ein Pferdebuch. Aber kein Gewöhnliches. Obwohl es sich an Jugendliche richtet, fanden viele Erwachsene bereits Gefallen an der Lektüre - auch, wenn sie mit Pferden eigentlich gar nichts am Hut hatten. Und schließlich ist es ja auch eine Erfahrung, ein Buch zu lesen, dessen Autorin beim letzten Punkt gerade auf ihren dreizehnten Geburtstag zurückblicken konnte...

Wer also Lust bekommen hat, Kentucky und sein Pferdeparalleluniversum zu entdecken, kann sich bis zum 21.9. um eines von fünf Freiexemplaren bewerben. Da die Leserunde in Autoren-'Eigenregie' stattfindet und die Kosten für die Freiexemplare deshalb privat übernommen werden, können wir leider nicht mehr zur Verfügung stellen, aber alle, die kein Glück beim Gewinnspiel haben und trotzdem teilnehmen wollen, können ein Exemplar mit persönlicher Widmung der Autorin erwerben.

Zur Teilnahme müsst ihr euch lediglich einer kleinen Aufgabe stellen:

Im Sportpferdebereich fallen Pferdenamen oft ziemlich kreativ auf. So gibt es Pferde, die nach Cocktails benannt sind oder Pferdenamen, die eigentlich nur sinnlose Buchstabenkreationen sind ... Wie würdet IHR ein Rennpferd nennen und warum?

Außerdem wäre es toll, wenn ihr dazuschreiben könntet, welche Möglichkeiten ihr habt, das Buch nach der Leserunde zu rezensieren.

Die Leserunde findet dann ab 28.9 mit Begleitung der Autorin statt.

Weitere ausführliche Informationen zum Buch gibt es auch unter www.aks-autorin.jimdo.com

So, und jetzt freue ich mich auf eure Antworten :)

Liebe Grüße,

Anna Katharina Scheidemantel

207 Beiträge
W
Letzter Beitrag von  WildWhispervor 10 Jahren
Ui, da bin ich aber schon sehr gespannt! Danke fürs Weiterleiten ;-)

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks