Anna Katmore

 4.5 Sterne bei 932 Bewertungen
Autor von Teamwechsel, Herzklopfen in Nimmerland und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Don't Bite

 (2)
Neu erschienen am 10.04.2019 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Julian

 (1)
Neu erschienen am 18.03.2019 als Hardcover bei BoD – Books on Demand.

Die Rache des Pan

Neu erschienen am 15.03.2019 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Herzklopfen in Nimmerland

Neu erschienen am 15.03.2019 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Anna Katmore

Sortieren:
Buchformat:
Teamwechsel

Teamwechsel

 (159)
Erschienen am 01.08.2016
Herzklopfen in Nimmerland

Herzklopfen in Nimmerland

 (147)
Erschienen am 03.03.2015
Ryan Hunter - This Girl Is Mine

Ryan Hunter - This Girl Is Mine

 (96)
Erschienen am 22.12.2013
Katastrophe mit Kirschgeschmack

Katastrophe mit Kirschgeschmack

 (88)
Erschienen am 16.07.2014
Die Rache des Pan

Die Rache des Pan

 (78)
Erschienen am 02.06.2015
Märchensommer

Märchensommer

 (79)
Erschienen am 30.12.2013
Jungs, die nach Kirschen schmecken

Jungs, die nach Kirschen schmecken

 (69)
Erschienen am 31.08.2014
Verknallt hoch zwei

Verknallt hoch zwei

 (58)
Erschienen am 30.04.2015

Neue Rezensionen zu Anna Katmore

Neu

Rezension zu "Don't Bite" von Anna Katmore

Da wird man doch gerne gebissen <3
Luna0501vor 5 Tagen

Wer braucht schon Gedankenkontrolle, wenn das Essen auf zwei Beinen freiwillig ins Haus kommt? Und wer braucht die Kraft Feuer zu entzünden, wenn es Feuerzeuge gibt? Quentin auf jeden Fall nicht. Als einziger verwandelter Spross von Graf Dracula lässt es sich der junge Kerl lieber gut gehen. Aber nicht mit Onkel Vlad, denn der schickt ihn postwendend – im Sarg – nach Rumänien. 
Er soll ein echter Vampir werden. 
Feuer machen. Wolf töten. 
Fehlt ja nur noch, dass er einer Frau die Steinkeule über den Kopf ziehen muss 
und sie in seine Höhle verschleppt. 
Tja. Oder die Frau kommt halt freiwillig….

Mit dem blassen, großen Kerl, der plötzlich vor ihr im Schatten der ortsnahen Burg steht, hätte Abby bei ihrem ersten Ausflug in den Sommerferien bei der Oma nicht gerechnet. Sonst war dieser fast schon magische Ort immer verlassen. Aber Angst hat sie… naja sagen wir nicht lange, und eigentlich wieder doch. Denn sich mit einem echten Vampir zu arrangieren braucht seine Zeit. Am besten fand ich da die Taschentröte. Dieses kleine Ding wird unserem lieben Quentin gehörig das Hirn durch pusten.

Doch Anna Katmore wäre nicht sie selbst, würden wir hier nur eine kitschige Liebesgeschichte aufgetischt bekommen. Ein Werwolf im Schafspelz, mutige kleine Säbelzahntiger und seltsame Großmütter spielen auch noch eine große Rolle. Und so gibt es immer wieder was neues zu entdecken.

Die Charaktere haben mir echt Spaß bereitet. Über die rumänische Oma musste ich oft staunen, da sie schon eine außergewöhnliche Ausstrahlung hat. Aber diese Details… naja. Ihr kommt schon selbst drauf. Über Abigail hab ich geschmunzelt, lauthals gelacht, aber auch abartig mit ihr gelitten. Vor allem zum Ende hin sind mir kurz Niagarafälle aus den Augen geflossen. Sie ist so echt, so greifbar und ihre bodenständige, erstmal stark misstrauischer Art mit dem frechen Mundwerk hat es mir leicht gemacht, mich mit ihr zu identifizieren. Es gibt nichts schlimmeres als Mädchen, die in Vampirbüchern die Welt verklären. Sie ist einfach besser und hat ordentlich was im Kopf.

Quentin hat mir nach kurzer Zeit mein Herz gestohlen. Ja, zu Beginn ist er echt ein verzogener Bengel, aber er ist auch so wahnsinnig sensibel und liebevoll. Im Grunde seines Herzens ist er ein totaler Romantiker und er lernt so viel dazu. Seine Entwicklung ist sichtbar und zum Schluss steht da ein beeindruckender junger Mann. Mit seiner empathischen Art und den schlagfertigen Antworten, mit dieser Natürlichkeit im Umgang mit der Situation hat er mich gekriegt. Er ist authentisch dar gestellt und ein richtiger Vampir. Zum Glück ohne Glitzer.

Der Hergang der Geschichte hat mich unterhalten, aber nicht vollständig fesseln können. Ich fand es schon interessant, wie immer wieder Spannungsspitzen eingebaut wurden. Aber ab und zu hätte es für meinen Geschmack etwas knackiger sein dürfen. Ich stolperte ab und zu über ein paar Längen und so mancher Verlauf war mir etwas zu vorhersehbar. Die gewichtigen Situationen und das Ende gingen mir dann ein klein wenig zu schnell. Hier hätte ich irgendwie noch ein bisschen mehr erwartet. Dafür gab es andere Überraschungen, die mir dann wiederum richtig gut gefallen haben.

Dafür ist die Schreibweise von Anna Katmore ganz toll. Leicht und locker, flüssig und abwechslungsreich im Sprachgebrauch. Man fliegt meistens über die Seiten und lässt sich von ihrer malerischen Art zu beschreiben in die wunderschöne Landschaft von Rumänien führen. Außerdem ist diese aufkommende Romanze zwischen den Hauptcharakteren absolut intensiv und wunderschön. Wenn sie aufeinander treffen, fliegen die Funken und die Spannung baut sich hier immer wieder auf.

Die Emotionen waren demnach sehr mitreißend. Es hat sich von klein an aufgebaut und explodiert dann quasi in einem Feuerwerk der Gefühle. Das müsst ihr selbst erleben. Es ist schwer ihre Verbindung zu erklären und ihr braucht vielleicht sogar Taschentücher.

“Don’t bite” ist ein Vampirbuch, dass mich unterhalten und berühren konnte, jedoch nicht komplett überzeugen. Für Zwischendurch ist es definitiv empfehlenswert und ich hatte ein paar angenehme Lesestunden.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Julian" von Anna Katmore

Vorhersehbar
Julia_x3vor 10 Tagen

Das Buch hat sich wirklich sehr gut entwickelt. Ich habe während des ganzen Buches eine gewisse Magie erwartet, einfach weil es beim Lesen immer so magisch war und du hinter allem was außergewöhnliches gelesen hast. Am Ende wurde ich von der Magie des Engels nicht enttäuscht. Und trotz der Liebesgeschichte von einem Engel und einem sturen Mädchen ist es auch hoch dramatisch gewesen. Die durchaus positive Entwicklung von Jona hat mich kaum überrascht. Das war zu erwarten. Auch das Verhältnis zu ihrer Mutter zu beginn und am Ende war vorhersehbar. Trotzdem war es für mich ganz schlimm. Ich habe geweint am "Ende" weil ich es wirklich rührend und traurig fand, wie der Tod eine der engsten Verbindungen wieder retten kann, nach der negativen Vorgeschichte. Manchmal...Es war eine schöne Unterhaltung gewesen! 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Don't Bite" von Anna Katmore

don´t bite
bine174vor 15 Tagen

An "Don't bite" hat mich gleich der Klappentext angesprochen, der eine witzige und etwas andere Vampirgeschichte versprach. Außerdem läuft mir die Autorin in facebook immer wieder über den Weg und ihre Bücher versprechen Qualität - "Märchensommer" (neu überarbeitet und nun erschienen als "Julian") hatte mich schon vor ein paar Jahren sehr überzeugen können. Daher war ich nun gespannt auf Quentin und seine Geschichte.

Die Autorin hat einen fesselnden und witzigen Schreibstil, der es mir leichtgemacht hat, das Buch an einem Tag auszulesen. Sie erzählt die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Quentin und Abigail.

Gleich zu Beginn, als Quentin von seinem Urur...onkel Graf Dracula nach Transsylvanien ins Schloss verbannt wird, musste ich zum ersten Mal schmunzeln. Quentin ist ein verwöhnter junger Vampir, der auf die harte Tour lernen muss, was einen Vampir ausmacht. Seine Gedankengänge und auch die Wortwechsel zwischen ihm und Abigail haben mich oft zum Lachen gebracht, trotzdem gibt es aber auch genug Szenen, die ernsthafter sind. Manche Momente wiederum sind emotional und haben mir die Tränen in die Augen steigen lassen..

Die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet, und ich konnte mich gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzen. Man kann gar nicht anders, als Quentin und Abigail gernzuhaben, die beiden sind einfach zu liebenswert. Vor allem Quentin macht eine große Entwicklung durch.

Die bildhafte Beschreibung des Schlosses und der Umgebung haben es mir leicht gemacht, mir alles vorzustellen und das Gefühl zu erhalten, dass es das Schloss samt Einwohnern wirklich gibt. Am liebsten würde ich selbst dorthin fahren, um mich davon zu überzeugen, dass die beiden wirklich dort sind :)

Die Geschichte selbst verläuft ganz anders, als ich erwartet hätte, mit Twists im Plot, die die Handlung bis zum Ende nicht vorhersehbar gemacht haben. Auch dies hat dazu beitragen, dass ich den reader nur schwer zur Seite legen konnte.

Die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen den beiden verläuft nicht zu schnell und konnte mich ebenfalls überzeugen, zwischendrin gab es immer mal wieder süße, romantische Momente, die mich dahinschmelzen ließen - denn ja: auch Vampire können Romantik :)

Fazit: "Don't bite" ist eine Vampir(liebes)geschichte ganz ohne Glitzer, mit einem Vampir, den man einfach nur gernhaben muss. Die Geschichte bleibt durch Twists in der Handlung bis zum Ende spannend und fesselnd, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Mein Herz schlägt für Abigail und Quentin - ich vergebe für "don't bite" eine Leseempfehlung!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hey ihr lieben

 

Passend zum Neverland - Themenmonat verlose ich ein E-Book "Herzklopfen in Nimmerland" von Anna Katmore.

Teilnehmen könnt ihr hier auf meinem Blog: https://buecherportalezwischendenwelten.wordpress.com/2016/03/16/gewinnspiel-3/

Zeit habt ihr bis zum 01. April 2016 um 23.59 Uhr

Viel Glück ;)

Zur Buchverlosung

Ahoi ihr lieben!!!


Ich freu mich wie riesig <3 <3 <3 

Denn heute ist der erste Tag der Blogtour zu eine

 <3 <3 ,,Zauberhafte Reise'' von und mit Anna Katmore <3 <3

Und ... ich habe heute alles wissenswerte über den ersten Teil der Reise mit an Bord.

Begleitet mich zur Vorstellung von ,,Herzklopfen in Nimmmerland''

Und wie sich das für ein Piratenschiff gehört, gibt es auch eine Schatztruhe mit tollen Gewinnen die auf euch wartet! ;)


Ich und meine Piratencrew freuen uns auf euch! <3 <3 <3

http://fantastikbooks.blogspot.de/2015/06/blogtour-eine-zauberhafte-reise-von-und.html

Und denkt bitte daran, direkt auf den teilnehmenden Blogs zu posten um in den Lostopf zu hüpfen! :D


Und schon Morgen geht es weiter mit unserer Piratentour und nicht nur wissenwertes erwartet euch über die Charaktere und sogar das ein oder andere Interview! ;)



Hier sind die Anlegestationen! ;)


29. Juni 2015
Buchvorstellung „Herzklopfen in Nimmerland“
                                                    Hier bei mir 



30. Juni 2015
Charaktervorstellung
Nicole von Sternchenstaubs Lesewelt



01. Juli 2015
Charakterinterview
(Jamie alias Käptn Hook, Peter Pan und Angel)
Bianca von Bibilottas Kunterbunte Welt


02. Juli 2015 Buchvorstellung „Die Rache des Pan“ Jacqueline von Lines Bücherwelt
03. Juli 2015 Dreamcasting Ina von Inas little Bakery


04. Juli 2015 Musikalische Untermalung von Nimmerland Jacky  von Jackys Bücherregal


05. Juli 2015 Charaktereinterview (Hooks Männer und die verlorenen Jungs!)
Beate von Beates Lovely Book


06.Juli 2015 Interview mit der Autorin Susi von Magische Momente für mich   


07.Juli 2015 Gewinnerbekanntgabe auf allen teilnehmenden Blogs!!!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 684 Bibliotheken

auf 151 Wunschlisten

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 32 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks