Anna Katmore Herzklopfen in Nimmerland

(129)

Lovelybooks Bewertung

  • 124 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 47 Rezensionen
(84)
(30)
(12)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Herzklopfen in Nimmerland“ von Anna Katmore

„Irgendwelche letzten Worte?“ „Fahr zur Hölle, du dreckiger … fieser … gottverdammter …“ Seine Nasenspitze berührt beinahe meine, als Hook seinen Kopf zu mir neigt und eine verirrte Haarsträhne hinter mein Ohr streift. „Engelchen, das Wort, das du suchst, ist Pirat.“ Warum ist da ein Junge, der nicht erwachsen werden will? Wie kann ein einfacher Apfel die süßeste Liebe aller Zeiten entfachen? Und was hat ein ruchloser Pirat mit alldem zu tun? Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Doch genau das passiert, als sie eines Winterabends auf ihrem Balkon ausrutscht und über die Brüstung stürzt. Im letzten Moment gerettet von einem fliegenden Jungen, der sich selbst Peter Pan nennt, findet sich Angel in Nimmerland wieder. Hier spielen weder Zeit noch die Gesetze der Natur eine Rolle, und an ein Entkommen von der Insel ist erst gar nicht zu denken. Zu allem Überfluss gerät Angel auch noch zwischen die Fronten einer uralten Feindschaft. Der skrupellose Captain Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, und hält sie dort als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen. Doch je mehr Zeit Angel mit dem Captain verbringt, umso mehr sieht sie hinter seine hartherzige Fassade. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen. Aber Angel und ein Pirat? Das kann niemals gut gehen. Oder doch? Als Angel verzweifelt versucht, nach Hause und zu ihrer Familie zurückzukehren, entdeckt sie eine Fahrkarte nach London in ihrer Tasche. Leider hilft sie ihr nicht, von dieser verwunschenen Insel zu fliehen, doch als ihr Gedächtnis mit jedem Tag weiter schwindet, ist dieses Ticket das Einzige, was sie noch an ihr früheres Leben und daran erinnert, warum sie keinesfalls aufgeben darf. Oder ist es vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben? Folgt Angel in ein Abenteuer, das euch garantiert den Atem raubt, und über das ihr noch lange über die letzte Seite hinaus nachdenken und schmunzeln werdet … Auf nach Nimmerland! Achtung: Cliffhanger! Die Fortsetzung "Die Rache des Pan" erscheint im Juni 2015 Hier geht's zum Buchtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=_PIl0LNC3mg (Quelle:'E-Buch Text/03.03.2015')

Eine Peter-Pan-Adaption einmal von der anderen Seite aus betrachtet, konnte mich trotz allem aber leider nur so mittelmäßig überzeugen.

— FairyOfBooks
FairyOfBooks

Wundervolle Adaption von Peter Pan (Jamie *-*)

— Neverland3r
Neverland3r

Wahnsinnig schön und vor allem sieht man Hook jetzt auch mal anders.

— Lilith-die-Buecherhexe
Lilith-die-Buecherhexe

I'm definitely Hooked

— Ela1908
Ela1908

Zitat S. 97 Ff [...] "Engelchen, das Wort, das du suchst, ist Pirat".

— books_by_saby_
books_by_saby_

Ein wirklich Super Buch !

— AllieWest
AllieWest

Peter Pan im Jugendstil! Einfach zum träumen schön *---*

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wundervoller Kuss unterm Mondschein

— Sweetybeanie
Sweetybeanie

Traumhaft schön. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher.

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Absolut traumhaft. Ich liebe Nimmerland... & Hook <3

— vany08
vany08
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine schöne Grundidee, aber....

    Herzklopfen in Nimmerland
    Laura_M

    Laura_M

    05. August 2017 um 15:15

    Eine schöne Grundidee. Die Umsetztung hat mich leider nicht vollständig überzeugt. In dem Buch geht es um Angel(ina). Nach einem Unfall landet sie im Nimmerland und lernt Peter Pan und Captain Hook kennen. Ihr Ziel: Wieder nach Hause zu kommen. Dabei passieren einige Abenteuer.Im Grunde eine echt schöne Idee. Ich hatte aber irgendwie etwas in die Richtung "Once upon a time" im Kopf. Die Gedanken, die Angelina hat, sind die eines jungen Teenagers.  Sicher zu dem Charakter passend, aber in meinem Alter nicht mehr nachvollziebar. Ihre Handlungen sind mir zu sprunghaft. Die Namen von Leserinnen für die Charaktere zu nehme ist eine liebe Idee. Bei den strengen und meiner Meinung nach auch versnobten Eltern von Angelina würde ich noch mit "Pauline" mit gehen, aber das sie eines ihrer Kinder "Brittney Renae" nennen, kann ich mir echt nicht vorstellen.  Insgesamt ein guter erster Schreibversuch. Wenn die Ideen noch besser umgesetzt werden, könnte ich mir vorstellen das die Autorin sicher noch die ein oder andere schöne Geschichte produziert. Am zweiten Teil (Die Rache des Pans) werde ich mich noch mal versuchen.... auch weil ich wissen möchte wie es ausgeht.

    Mehr
  • Das Jugendbuch für Erwachsene

    Herzklopfen in Nimmerland
    Kueken13

    Kueken13

    21. July 2017 um 16:17

    Als ich hörte eine Geschichte über Peter Pan und James Hook, da kribbelte eine Vorfreude in mir. Denn ich bin auch jemand, der in seiner Kindheit an Peter Pan und seiner Geschichte mit James Hook nicht vorbei kam. Hier sollte jedoch Hook nicht der Buh Mann sein? Mit Neugier und etwas "hoffentlich geht es nicht nach hinten los" begann ich das Buch zu lesen. Einiges kam mir vertraut vor, denn parallelen zu Nimmerland kamen natürlich drin vor. Der Schreibstil hat mich schnell durch die Story von Angel und Jamie geführt. Eine schöne Geschichte der Kindheit, wurde eine Geschichte für träumende Erwachsene. Ich freu mich auf Teil 2. :-)

    Mehr
  • Herzklopfen in Nimmerland von Anna Katmore

    Herzklopfen in Nimmerland
    FairyOfBooks

    FairyOfBooks

    10. July 2017 um 16:47

    „Ich warte auf deinem Balkon auf dich!“Zum Cover: Es sieht sehr schön zum Anschauen aus. Das Liebespaar oberhalb verspricht nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Die Meerjungfrau im unteren Teil, also unter Wasser, soll höchstwahrscheinlich Melody (Den Namen hat die Autorin bestimmt bei Arielle 2 geklaut. XD) sein, die auch so in der Geschichte recht prägnant ist, aber auf dem Cover so eben nicht hervorsticht, denn wer in dieser Geschichte im Vordergrund steht, sind Angelina und Hook, und eigentlich auch Peter, daher hängt der Blick von einem wohl eher am oberen Teil als am unteren.Zum Inhalt: Seltsame Dinge passieren in Nimmerland und obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Wortwörtlich! Aber wer ist dieser fliegende Junge namens Peter, der sie aufgefangen hat? Und warum will er nicht erwachsen werden?Auf der verzweifelten Suche nach einem Weg von dieser verwunschenen Insel herunter, läuft Angelina geradewegs in die Arme eines skrupellosen Piraten. Hook entführt sie auf die Jolly Roger, wo er sie als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen hält.Doch ist James tatsächlich so herzlos, wie alle sagen? Je mehr Zeit Angelina mit dem Captain alleine verbringt, umso häufiger fragt sie sich, wer in dieser Geschichte wirklich der Böse ist, und wer nicht.Meine Meinung: Angelina ist also die älteste von drei Geschwistern und wie schon von Wendy im Disney-Film von Peter Pan verlangt wird, sich um ihre jüngeren Brüder zu kümmern, muss sich auch Angelina um ihre beiden, kleinen Schwestern kümmern. Die Beziehung zu diesen fand ich auch sehr schön dargestellt, wenn auch eher flach, da man im Nachhinein doch wirklich gemerkt hat, dass die Liebesgeschichte hierbei im Vordergrund steht. Nicht dass ich diese nicht mochte, nur hätte ich mir eventuell wahrscheinlich etwas anderes vorgestellt. Nichts des du trotz war es eine nette Unterhaltung für Zwischendurch, die mich durchaus packen konnte. Es war jedenfalls eine spannende und liebevoll gestaltete Peter-Pan-Adaption, die jetzt aber auch nicht überragend gut war. Für mich ist sie demnach eher mittelmäßig bis durchschnittlich, obwohl sie gute Ansätze gelegt hat, eine sehr tolle Geschichte zu werden. Allerdings hat man doch wirklich gemerkt, dass die Autorin ein kleiner Disney-Fan ist. Das sehe ich nicht mal negativ, denn ich gestehe hiermit feierlich, dass ich ebenfalls ein Disney-Nerd bin, deshalb fand ich diesen Aspekt sogar ganz schön. Wiederum war es für mich trotz dessen nicht völlig rund und teilweise habe mich mit dem Schreibstil auch nicht so ganz arrangieren können, was zum Teil wahrscheinlich so mein Hauptproblem war. Jedenfalls bin ich jedoch trotzdem sehr froh und stolz, dass ich dieses Buch bis zum Ende gelesen habe, das zum Glück an sich abgeschlossen ist, sodass ich mir es noch überlegen kann, ob ich noch weiterlese oder ob nicht. Dieser Band war soweit auf jeden Fall für mich in Ordnung.Fazit: Da mir „Herzklopfen in Nimmerland“ von Anna Katmore aber nicht so gut gefallen hat, wie ich gehofft habe, es würde mir gefallen, bekommt dieses Buch bzw. E-Book von mir liebgemeinte 3,5 Sterne. Ich kenne so zwar nicht wirklich viele andere Peter-Pan-Adaptionen und diese war wirklich mal eine andere Richtung, doch wie gesagt konnte sie mich leider nicht so ganz von sich überzeugen, auch wenn sie trotz allem durchaus ihre guten Momente hatte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin
    leucoryx

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 16.08.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  11                          22                      64,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     182                         181                    39,00€ annlu                                        59                         100                   196,00€Nelebooks                            773                        703                   79,10€ulrikeu                                      81                          50                    19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     75,10€ Kurousagi                             328                        251                     -5,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€

    Mehr
    • 239
  • Wenn Märchen wahr werden...

    Herzklopfen in Nimmerland
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. January 2017 um 18:58

    InhaltSeltsame Dinge passieren in Nimmerland … Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Wortwörtlich! Aber wer ist dieser fliegende Junge namens Peter, der sie aufgefangen hat? Und warum will er nicht erwachsen werden? Auf der verzweifelten Suche nach einem Weg von dieser verwunschenen Insel herunter, läuft Angelina geradewegs in die Arme eines skrupellosen Piraten. Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, wo er sie als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen hält. Doch ist Hook wirklich so herzlos, wie alle sagen? Je mehr Zeit Angelina mit dem Captain verbringt, umso mehr beginnt sie daran zu zweifeln. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen. Als die Tage vergehen, ist eine Fahrkarte nach London das Einzige, was sie noch an ihr altes Zuhause und daran erinnert, warum sie die Suche nach einem Weg zurück keinesfalls aufgeben darf. Oder ist es am Ende vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben?Meine MeinungAls erstes muss ich sagen, dass ich das Cover richtig toll finde!Ich hatte sofort dieses "Peter Pan - Nimmerland" feeling. Interessant ist auch, dass es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt! Also "Peter Pan" für Jugendliche, mit einem Hauch Romantik.Die Atmosphäre war atemberaubend! Ich hatte das Gefühl, dass ich mit in Nimmerland wäre.. Der Schreibstil war angenehm und aus den Perspektiven von Angelina und Hook geschrieben.In dieser Version, ist James Hook der gute und Peter der "böse". Das war auch mal ein interessante Erfahrung!Ich persönlich, finde Angelina ganz okay. Sie ist das typische naive, zickige, pubertäre Stadtmädchen. Sie fällt von ihrem Balkon und landet in Peter´s Armen. Sie landet in Nimmerland!Selbstverständlich fängt auch Angelina nach einer Weile an, ihre Welt, in der sie lebt zu vergessen...Es passiert hier so viel.... Ich konnte kaum glauben, dass Peter und James eine sehr enge Verbindung zueinander haben! Durch seinen Charme und seiner List, gelingt es James Angelina auf sein Schiff zu entführen.Die beiden kommen sich im Laufe der Zeit näher.Diese zarte Annäherung zwischen den beiden war echt süß.Gegen ihren Willen, verlieben sie sich ineinander.Sie lernen sich kennen, vertrauen einander und James erzählt Angelina Details aus seiner Vergangenheit...Diese Idee fand ich richtig gut! Das ist mal etwas anderes..James Hook mit Gefühlen... In der Jugendversion...Peter ist immer noch ein kleiner Junge, der nicht Erwachsen werden möchte. Naja, was heißt kleiner Junge.. Er ist auch im Teenager Alter.Aber, er altert nicht mehr, so wie ganz Nimmerland. Das liegt natürlich an einer Taschenuhr, die er bei sich trägt, welche James Hook unbedingt haben möchte...Er ging mir durch sein kindisches Verhalten irgendwie auf die Nerven... Er war grantig und wurde schnell sauer und er ist überhaupt nicht wie der Peter, den wir eigentlich kennen.Es kamen sogar Nymphen vor! Oh man! Ich habe Angelina echt beneidet!In dieser tollen Welt möchte ich auch mal landen..Angelina muss sich am Ende dann doch entscheiden.. Bleibt sie bei James in Nimmerland oder kehrt sie nachhause zurück?FazitIch habe dieses Buch verschlungen und geliebt!Eine sehr schöne Idee, Peter Pan mal anders darzustellen.Die Fortsetzung musste ich mir ebenfalls direkt durchlesen!Anna Katmore hat mein Märchen zum neuen Leben erweckt!

    Mehr
  • Herzklopfen in Nimmerland

    Herzklopfen in Nimmerland
    Sweetybeanie

    Sweetybeanie

    10. December 2016 um 08:58

    Zum Inhalt: Die 17jährige Angelina lebt ein privilegiertes Leben: zusammen mit ihren kleinen Zwillingsschwestern wohnt sie in einer Villa in der Nähe von London. Ihre Eltern sind erfolgreich, es mangelt den Kindern an nichts – zumindest an nichts Materiellem. Dass die Eltern wenig Zeit für ihre Kinder haben und ein strenges Regiment führen, steht auf einem anderen Blatt. Eines Abend als Angelina mal wieder auf ihre beiden kleinen Schwestern aufpasst, passiert etwas Ungeheuerliches: sie stürzt versehentlich vom Balkon im ersten Stock. Doch sie stürzt nicht auf den Boden – nein sie wird aufgefangen von einem merkwürdigen fliegenden Jungen in einer merkwürdigen anderen Welt, die so gar nichts mehr mit ihrem Zuhause gemeinsam hat: Nimmerland. Peter Pan nimmt sie mit in sein Heim, dass er mit den anderen „verlorenen Jungs“ teilt und erzählt ihr, dass noch nie jemand Nimmerland je verlassen konnte. Angelina will jedoch unbedingt zurückkehren und versucht einen Ausweg zu finden. Dabei wird sie von Peter Pan’s Erzfeind Captain Jamie Hook entführt, der unbedingt seinen Schatz zurückerobern möchte. Doch ist Hook wirklich der böse Pirat, wie Peter es ihr glauben machen will? Ein Kuss unterm Mondschein ändert ihre Meinung…. doch was ist mit ihrem wirklichen Zuhause? Meine Meinung: Ich will ehrlich sein, ich habe bisher noch keine Fassung einer Peter-Pan Geschichte gelesen und kenne auch nur den Disney-Film. Von daher bin ich auch mehr oder weniger unbedarft an die Geschichte rangegangen und muss sagen, dass ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe. Angelina und Jamie passen so gut zusammen, es war eine Freude, die beiden ein Weilchen begleiten zu dürfen. Man spürt, wie Hook eigentlich was ganz Anderes will – nämlich eigentlich immer nur seinen Schatz und er dann letztendlich doch gegen seine Gefühle nicht ankommt und plötzlich besser sein will – eben für Angelina. Um sie dann letztendlich doch loszulassen – weil er sie liebt. Und ganz ehrlich Leute – der erste Kuss unterm Mondschein – was für ein wunderschöner erster Kuss…. Und Angelina fällt es so schwer, Nimmerland und Hook zu verlassen – egal welche Entscheidung sie trifft, ein Stück ihres Herzens wird immer fehlen… Das Buch endet mit einem Cliffhanger und ich weiß ganz genau, dass ich den zweiten Band definitiv lesen werde!

    Mehr
  • Ich liebe dieses traumhaft schöne Buch

    Herzklopfen in Nimmerland
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    11. November 2016 um 21:31

    Ich muss gestehen, dass ich vorher noch nie etwas von Anna Katmore gelesen hatte und auch noch nichts von ihr gehört hatte. Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und der Buchtitel und Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht. Worum geht es? Angelina, kurz Angel liest ihren beiden Schwestern in einer Winternacht die allseits bekannte Geschichte von Peter Pan vor. Als sie dann kurz vorm zu Bett gehen auf dem Balkon steht, rutscht sie aus und fällt von eben diesem Balkon. Als sie zu sich kommt, befindet sie sich plötzlich in Nimmerland, was sie anfangs nicht so recht glauben kann. Dort trifft sie auf Peter Pan und seine Jungs, die ihr alles zeigen und ihr vom bösen Hook erzählen. Eigentlich möchte Angel nur nach Hause, doch stattdessen nimmt Hook sie gefangen. Ab da an entwickelt sich alles ganz anders als gedacht, denn Hook ist garnicht so, wie Peter Pan oder das Buch ihr erzählt haben. Meine Meinung Anna Katmore hat hier eine wundervolle Welt und ganz tolle Charaktere erschaffen. Sie hat aus Peter Pans Märchen eine eigene ganz traumhafte Geschichte geschrieben, die zuckersüß und sehr romantisch ist. Und hier ist Hook nicht alt und unansehnlich, sondern jung und sexy. Lasst euch von Angel mit auf die Reise ins Nimmerland nehmen. Ich habe sie gerne begleitet und war regelrecht mittendrin. Ich konnte mir alles wunderbar vorstellen und war gefesselt von dieser Geschichte. Und einen 2. Band gibt es auch noch. Ich freue mich darauf, wieder durch Nimmerland zu wandern. Jeder, der Peter Pan als Kind liebte und nicht abgeneigt ist von Romantik, der wird dieses Buch bestimmt mögen. Ich liebe es und zähle es definitiv zu meinen Lieblingsbüchern. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

    Mehr
  • Dieses Buch zieht dich in eine atemberaubende Welt und lässt dich nicht mehr los!

    Herzklopfen in Nimmerland
    carrie-

    carrie-

    26. October 2016 um 22:32

    Ich hab dieses Buch vor einer Weile auf Amazon gefunden. Gekauft, geliefert, gelesen :)Das wunderschöne Cover und der Titel haben mein Herz schon höher klopfen lassen und als im Klappentext dann auch noch stand, dass diese Peter Pan Adaption ein bisschen anders ist als die Original Geschichte war klar dass ich dieses Buch haben muss.Es ist schon mein zweites Buch von Anna Katmore und wieder hat mir ihr Schreibstil sehr gut gefallen. Flüssig und schnell zu lesen.Die Grundgeschichte kennt so ziemlich jeder weshalb ich nicht näher darauf eingehe, Einige Kapitel zwischendrin sind aus der Sicht von James Hook geschrieben, der ja eine wesentliche und größere Rolle in der Adaption spielt als Peter Pan.Nimmerland, so wie Anna Katmore es beschrieben hat, war einfach zauberhaft. Sie hat es geschafft, dass ich das Gefühl hatte, selbst dort zu sein. Diese zauberhafte Umgebung und die Wesen und Menschen die Angel dort kennen lernt sind einfach toll. Ich bin wirklich mit Angel vom Balkon und in Nimmerland reingefallen, so hat es sich angefühlt.Die Hauptprotagonistin Angel war wirklich toll, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und ihre trotzige Art war mir einfach sympatisch. Sie hat so auf Peter und Hook reagiert, wie ich es vermutlich auch tun würde. Und was Hook angeht, der war einfach toll. Er hat mein Herz genauso erobert wie das von Angel.Also für jeden der Adaptionen von Märchen/bekannten Geschichten mag und auch für andere die auf so magische wunderschöne andere Welten steht: Dieses Buch darf in eurem Regal nicht fehlen! Es macht großen Spaß und ist für Protagonisten sowie auch für Leser ein Abenteuer!!

    Mehr
  • Geniale Peter Pan Adaption, mit einem etwas anderen James Hook!

    Herzklopfen in Nimmerland
    KristiesBookcreed

    KristiesBookcreed

    09. September 2016 um 18:23

    Ich gebe zu, ich war skeptisch, mehr als das! Als Kind habe ich Peter Pan gehasst! Für mich war er ein ungehobelter Junge... ich mochte das damals eben nicht, fand das doof!Aber ich habe mich rangewagt und wurde überrascht. Positiv überrascht!Angel ist ein ganz normales Mädchen, ok, ihre Eltern haben etwas "veraltete" Vorstellungen, aber an sich ist sie ein ganz normales Mädchen, dass ihre Schwestern mehr liebt, als alles auf der Welt.Und dann, fällt sie einfach von ihrem Balkon, in eine Welt, deren Geschichte wohl jeder von uns kennt, doch so, habe ich sie noch nie gelesen.Mir gefiel es total, dass Hook in dem Buch nicht als der Reinböse dargestellt wurde, dass hat mir schon immer sauer aufgestoßen. Ich war wohl schon immer ein kleiner Hook-Fan.Vorallem aber dieses ganze Warum! Warum will Peter nicht erwachsen werden? Warum steht die Zeit in Nimmerland still? Warum kann man die Insel nicht so einfach verlassen?Immer wieder, tauchen im Buch solche Fragen auf, die die ganze Sache zu einem Rätselspiel machen, man kann nicht nur mitfiebern, sondern auch miträtseln!Zu der Warum?-Komponente kommt noch ein Faktor dazu, die Zeit. Die Zeit spielt in dem Buch eine große Rolle, denn sie arbeitet gegen Angel und ihre Pläne schnellstmöglich nach Hause zu kommen. Denn, wie soll man wohin zurückkehren, wenn man vergisst wohin?Dieser Zeitdruck baut nach und nach eine unglaubliche Spannung auf, denn man sieht förmlich Seite für Seite, wie Angel die Zeit wegläuft.Die Zeit arbeitet gegen sie und gegen ihre Liebe!Das alles, gepaart mit einer gut dosierten Portion Liebe, ergibt eine Peter Pan Adaption, die ich verschlungen habe und wirklich wirklich liebe!Ich gebe dem Buch 5 Sterne, aber auch nur, wegen dem echt miesen miesen MEGA-CLIFFHANGER!!!Mein Tipp an euch, wenn ihr dieses Buch startet, habt am Besten schon das zweite da, sonst sterbt ihr an Neugierde!

    Mehr
  • hach, Herzklopfen pur

    Herzklopfen in Nimmerland
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    29. August 2016 um 21:38

    Herzklopfen in Nimmerland ist eine wunderschöne Geschichte, die ich regelrecht verschlungen habe. Jeder kennt doch die Story über Peter Pan und Hook. Doch was ist, wenn vieles anders ist, als wir es aus den Büchern kennen? Genau das muss Angel feststellen, als sie plötzlich aus den Wolken fällt und in Nimmerland landet. Eigentlich ist Angel auch nicht ihr richtiger Name, aber sie hat sehr vieles durch den Sturz vergessen. Nur an sehr wenig erinnert sie sich: An ihre Zwillingsschwestern und London. Doch nach und nach verblast jede Erinnerung immer mehr und sie muss sich entscheiden ...Peter Pan will sie direkt zu einem von seinen "Verlorenen Jungs" machen, doch das Mädchen möchte unbedingt zurück und Peter wird sauer, weil sie nicht bei ihm bleiben will ... Während Angel einen Weg nach Hause sucht, begegnet sie plötzlich keinem geringeren als Captain Hook! Und dieser gerissene Pirat hat etwas bei Angel gesehen, was er unbedingt haben möchte und bringt sie auf sein Schiff - der Jolly Roger.Wirklich sehr schön geschrieben.Ich habe mich wirklich in die Erzähl-Art verloren und konnte mit Angel mitfühlen.Die etwas andere Geschichte über die Piraten aus Nimmerland. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Traumhaft!

    Herzklopfen in Nimmerland
    Nadinini

    Nadinini

    24. August 2016 um 11:22

    Dieses Buch stand viel zu lang in meinem Regal und musste nun endlich gelesen werden. Jetzt verstehe ich auch, wieso alle die Autorin so gern haben. Sie kann einen wirklich ins Nimmerland führen. Besonders gut hat mir der Schreibstil gefallen, der lockerleicht und somit auch perfekt für eine Geschichte in Nimmerland ist. Es war wie Urlaub Angels Geschichte zu verfolgen und eine ganze Menge zu erleben. Es hatte außerdem das gewisse Etwas, wobei ich noch immer nicht sagen kann, was genau mich so überzeugt hat. Ob nun das Verhalten der Charaktere oder die Story selbst. Vielleicht auch einfach die Tatsache, dass es Nimmerland ist. Nimmerland kann ganz schön gemein sein und das zeigt die Autorin in diesem Buch besonders gut. So werden nicht nur die schönen Seiten, sondern auch die düsteren Seiten gezeigt. So einfach wie es ist hinzugelangen, so schwer ist es, wieder dorthin zurückzukommen wo man hingehört. Und natürlich ist da auch noch die Sache mit dem Vergessen, das einem schnell einen Strich durch die Pläne machen kann. Angel hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen und wirkte einfach total menschlich auf mich. Es hat Spaß gemacht sie zu begleiten, ob nun mit ihren Schwestern oder mit den Charakteren in Nimmerland. Besonders gut hat mir ihr Verhalten gegenüber Hook gefallen, das an sich immer zur Situation gepasst hat. Andererseits gab es auch den ein oder anderen Moment, in dem ich sie nicht ganz verstanden habe. Gegen Ende hat sie allerdings eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht, die erst gar nicht auffällt, nach dem Lesen aber deutlicher wird. Neben Angel wird auch Hook als Protagonist eingeführt und seine Gedankenwelt war einfach nur toll! Ich finde es wirklich schön was die Autorin aus dem ach so fiesen Kapitän gemacht hat, denn nun ist er nicht nur wahnsinnig hübsch, sondern auch noch charmant, klug und attraktiv. Gerade zu Beginn konnte ich ihn kaum ausstehen, doch mit der Zeit merkt man, dass er eine noch größere Wandlung durchmacht, als Angel. Und gegen Ende ist er definitiv er selbst. Die Nebencharaktere dürfen nicht vergessen werden, denn Peter Pan, seine Fee und die verlorenen Jungs spielen auch hier eine große Rolle. Neben ihnen lernt man auch einige Männer des Captains kennen und tatsächlich fand ich auch sie mit der Zeit sehr sympathisch. Zumindest den ein oder anderen. Die Story ist einfach super! Der Start in die Geschichte ist meiner Meinung nach total gelungen und auch die Reise ins Nimmerland war realistisch, wie es sich dafür gehört. Dann hat es meiner Meinung nach etwas nachgelassen, vielleicht weil ich schon so viel mit Peter erlebt habe. Als es dann aber richtig losging und Angel auf die Piraten trifft, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen und habe jedes Detail, vor allem die Liebesgeschichte, genossen. Fazit: Eine rundum gelungene Geschichte, die viel zu lange warten musste, gelesen zu werden! Nach dem Lesen musste ich sofort mit Band zwei weitermachen und bin einfach total verliebt in Jamie! Nie hätte ich gedacht, dass die Autorin aus der eigentlichen Peter Pan Geschichte etwas ganz anderes macht und man Nimmerland so auf ganz andere Weise entdecken kann. Man lernt unheimlich viele Charaktere kennen, die man alle irgendwie ins Herz schließt. Gerade die Feen im Wald haben es mir angetan und ich bin sicher, dass sie im zweiten Band noch eine größere Rolle spielen werden. An sich geht es natürlich um die Reise Angels zurück nach Hause, wobei der Konflikt zwischen Peter Pan und Hook neben der Liebesgeschichte ebenfalls im Vordergrund stehen. Man hat hier einfach eine Vielfalt an Einfällen, die zusammen das gewisse Etwas ergeben. Einzig und allein das Verhalten Angels zu Beginn haben mich nicht immer voll und ganz überzeugt. Umso besser gefällt sie mir im Laufe des Buches, ebenso wie Jamie. Und nach diesem Ende sollte man Band 2 schnell zur Hand haben. Von mir gibt es 4,5 Leseschmetterlinge!

    Mehr
  • Lies es! Lies es! Lies es! Einfach wow!

    Das tickende Herz
    sweety90

    sweety90

    InhaltBis sie dem Piraten Hawk begegnet ist Clock gefühlsmäßig tot. Seit einem Unfall schlägt ein mechanisches Herz in ihrer Brust und hält sie am Leben. Doch in der Gegenwart des Piraten ist alles anders, sie kann wieder fühlen! Wie kann das sein und was hat es mit diesem magischen Stein auf sich, nach dem Hawk ausgerechnet bei Elliot und ihr sucht? Hat Elliot doch mehr Geheimnisse vor ihr als sie vermutet? Eigene MeinungOh mein Gott! Ein Buch mit einem Piraten! Ihr glaubt gar nicht wie begeistert ich war, als ich es in den Händen gehalten habe. Ich kann nicht erklären warum, aber Piraten haben so eine Anziehung auf mich, dass ich alles was ich über und mit ihnen kriegen kann, haben muss. Zudem habe ich letztes Jahr meinen Faible für Steampunk entdeckt, aber leider gibt es zu wenige Bücher dieser Art. Der Einstieg in die Geschichte fällt nicht sehr schwer und ehe man sich versieht, hat man schon ein gutes Stück vom Buch gelesen. Von Anfang an ist es mitreißend mit einer guten Portion Spannung. Die Protagonistin Chloey, die aber von allen und vor allem von sich selber nur noch Clock genannt wird, war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ihr Wunsch wieder etwas zu spüren ist sehr gut nachvollziehbar, genauso wie ihre Verwunderung, als sie plötzlich wirklich wieder etwas spürt.Und genau hier kommt Hawk, bzw. Raik, wie er eigentlich heißt, ins Spiel. Von Anfang an hatte ich bei ihm einen Wow-Effekt. Ich war total fasziniert von ihm und von seiner Art, die wirklich Piratentypisch ist. Allerdings erkennt man schnell, dass sich unter dieser rauen Schale auch ein weicher Kern verbirgt. Die Wortgefechte zwischen den beiden haben mich sehr amüsiert und alles ein wenig lockerer gemacht. Man ahnt schnell wo sich der magische Stein, den Hawk so begehrt, befindet, aber das tut der Geschichte keinerlei abbruch. Viel mehr amüsiert es den Leser bei seiner Suche dabei zu sein und Clock ist dabei wahrlich nicht auf den Kopf bzw. den Mund gefallen. Die Autorin schafft es durch viele kleine, liebevolle Details eine wunderbare Welt mit all ihren Dampfmaschinen, Luftschiffen und schwebenden Häfen zu schaffen. Ich persönlich hatte ein ganz klares Bild vor Augen und am meisten gefallen hat mir Eden. Dort nimmt die Geschichte auch rasant an Fahrt auf und die Geschehnisse überschlagen sich nur noch so. Wie Rebecca Wild am Ende alles aufgelöst hat, hat mir sehr gut gefallen, da alles sinnig und vor allem stimmig war. Nur der Epilog hat mich etwas verwundert, da er die eigentlich abgeschlossene Geschichte wieder öffnet und mir Hoffnung auf einen zweiten Teil macht, bei dem ich mir schon genau vorstellen könnte wie er aussieht. Nach kleiner Recherche habe ich einen kleinen Luftsprung gemacht, denn es wird tatsächlich einen zweiten Teil geben! Der Schreibstil ist schön locker leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Wie schon gesagt hat die Autorin kleine Details eingebaut die die Geschichte umso lebendiger machen und es macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen. Ich habe bereits weitere Bücher von ihr im Blick. Das Cover ist durch den sexy Männerkörper leicht erotisch angehaucht, was leider zu falschen Schlüssen führen kann. Es ist wirklich nur eine Romanze und kaum erotisch veranlagt. Das mechanische Herz auf dem Cover ist schön ausgearbeitet und genauso habe ich es mir während des Lesens auch vorgestellt. FazitEin wunderschönes Steampunk-Buch, welches man unbedingt gelesen haben muss. Ich will mehr davon! Hoffentlich erscheint bald der zweite Teil, vielleicht sogar so, wie er mir in meinem Kopf vorschwebt. Die Charaktere sind auf ihre Art sehr liebenswert und die Welt, die Rebecca Wild schafft, ist einfach der Wahnsinn. EmpfehlungSteampunk- und Piratenfans kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Eine Kombination aus beidem ist natürlich perfekt. Aber auch so empfehle ich einfach jedem: Lies es! Lies es! Lies es!

    Mehr
    • 3
  • Herzklopfen in Nimmerland ...

    Herzklopfen in Nimmerland
    Nimmerklug

    Nimmerklug

    21. August 2016 um 15:44

    Hast du schon immer geträumt, noch mehr von Peter Pan, Tami, den Feen und James Hook zu lesen ...? Dann ist "Herzklopfen in Nimmerland" von Anna Katmore genau richtig für dich! Es ist die perfekte Mischung aus Abenteuer, Spannung, Magie, Gefühl und Liebe. Der überragende und wunderbar lockere Schreibstil macht es einem sehr schwer, dieses Buch aus der Hand zu legen. Denn Anna versteht es, den Leser mit ihrer Geschichte in den Bann zu ziehen. Ich hab das Buch inhaliert und in Rekordzeit verschlungen. Der Wechsel der Erzählperspektiven macht das Lesen besonders interessant, denn so kann der Leser nicht nur in die Gefühlswelt von Angel, sondern auch in die von James Hook eintauchen und das Geschehene aus den Augen der Charaktere sehen. Die unterschiedlichen Protagonisten wurden von der Autorin sehr authentisch gezeichnet und waren mir alle sympathisch. Jeder einzelne Charakter ist erwähnenswert, da jeder eine Lebensfreude besitzt und Witz wie auch Ernsthaftigkeit vermittelt. Besonders angetan haben mich die Kapitel, die aus der Sicht von Jamie erzählt wurden. Es war einfach nur wunderschön zu verfolgen, wie er sein Herz an Angel verloren hat ... sich aber gleichzeitig in seiner Piratenmanier in ihr Herz geschlichen hat ... Das Cover ist zauberhaft und passt perfekt zum Inhalt. "Herzklopfen in Nimmerland" lässt das Herz höher schlagen. Und dann noch das offene Ende ... uff ... Teil 2 ist jedoch bereits veröffentlicht ;-) Einem nahtlosen Lesen steht somit nichts im Wege :))) Es bleibt spannend ... und romantisch! Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
    • 3
  • Einmal in Nimmerland und man möchte da nicht mehr weg

    Herzklopfen in Nimmerland
    Agata2709

    Agata2709

    24. July 2016 um 17:13

    Angelina McFarland, die von ihren jüngeren Schwestern immer nur Angel genannt wird, in einer Villa am Rande von London. Ihre Eltern sind sehr auf gutes Ansehen bedacht und daher oft auf Wohltätigkeitsveranstaltungen. So wie auch die Zwillinge liebt Angel Märchen. Vor allem die von Peter Pan. Doch nie im Leben hätte sie sich erträumt, selbst in ein Märchen zu geraten. Dieses passiert aber als sie eines Winterabends über die Brüstung ihres Balkons fällt und in Nimmerland landet. Angel erlebt da ihr wohl größtes Abendteuer mit Peter Pan, der Junge der nie erwachsen werden möchte und einen Hook, der alles andere als sein alter fieser Pirat ist. Doch was passiert wenn man anfängt Nacht für Nacht sein altes Leben zu vergessen? Und wieso es einen Apfel braucht um eine Liebesgeschichte zu werden sollte jeder selbst nachlesen ;)   Ich muss sagen ich bin total hin und weg von dieser tollen Geschichte. Peter Pan mal anders erzählt. Eine Geschichte die mich von Anfang an sofort mit reingerissen hat und ich nur ungern unterbrechen wollte. Wieso? Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Man fliegt förmlich über den Text und doch ist es nicht oberflächliches lesen. Kaum das Angel über die Brüstung vom Balkon fiel, war ich sofort mitten drin. Nimmerland wurde so gut beschrieben, das ich mir alles ohne Probleme vorstellen konnte. Es gibt viele Situationen bei denen ich mehr als nur schmunzeln musste und bei manchen hab ich fieberhaft auf die Auswirkungen des Geschehenen gewartet.  Reaktionen wie Kopfschütteln vor Verzweiflung gab es auch. Es war einfach ein Hoffen und Bangen. Eine ganz tolle Mischung, die an den richtigen Stellen richtig dosiert ist. Peter Pan wird wie ein aufmüpfiger Jugendlicher bzw Kind dargestellt den ich so manches Mal gerne am Kragen gepackt hätte und kräftig geschüttelt hatte. Daher war das eine Person die eher unsympathisch wirkte. Bei Hook dagegen hatte ich eher immer mal ein Lächeln auf den Lippen und er ist mir ein wenig ans Herz gewachsen. Genau wie Angel und die Zwillinge. Die Geschichte wird Überwiegend aus der Sicht von Angel erzählt, aber auch Hook kann seine Eindrücke erzählen. Wer gerne mal eine etwas andere Geschichte über Peter Pan, Hook und Nimmerland lesen möchte sollte sich diese unbedingt diese holen. Ich kann sie nur  empfehlen.

    Mehr
  • Nimmerland mal anders

    Herzklopfen in Nimmerland
    Butterfee

    Butterfee

    22. July 2016 um 19:59

    CoverEines der wenigen Cover bei denen ich eine gespaltene Meinung habe. Es passt sehr gut zum Titel und natürlich zum Inhalt und ich kann auch nicht genau sagen, was mir daran nicht richtig gefällt, aber irgendwas ist da.KlappentextObwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Doch genau das passiert, als sie eines Winterabends auf ihrem Balkon ausrutscht und über die Brüstung stürzt. Im letzten Moment gerettet von einem fliegenden Jungen, der sich selbst Peter Pan nennt, findet sich Angel in Nimmerland wieder. Hier spielen weder Zeit noch die Gesetze der Natur eine Rolle, und an ein Entkommen von der Insel ist erst gar nicht zu denken. Zu allem Überfluss gerät Angel auch noch zwischen die Fronten einer uralten Feindschaft. Der skrupellose Captain Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, und hält sie dort als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen. Doch je mehr Zeit Angel mit dem Captain verbringt, umso mehr sieht sie hinter seine hartherzige Fassade. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen. Aber Angel und ein Pirat? Das kann niemals gut gehen. Oder doch? Als Angel verzweifelt versucht, nach Hause und zu ihrer Familie zurückzukehren, entdeckt sie eine Fahrkarte nach London in ihrer Tasche. Leider hilft sie ihr nicht, von dieser verwunschenen Insel zu fliehen, doch als ihr Gedächtnis mit jedem Tag weiter schwindet, ist dieses Ticket das Einzige, was sie noch an ihr früheres Leben und daran erinnert, warum sie keinesfalls aufgeben darf. Oder ist es vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben? Folgt Angel in ein Abenteuer, das euch garantiert den Atem raubt, und über das ihr noch lange über die letzte Seite hinaus nachdenken und schmunzeln werdet … Auf nach Nimmerland! Quelle: lovelybooksMeine MeinungDas Buch konnte mich leider nicht überzeugen, nicht dass es mir gar nicht gefallen hätte, aber es war einfach nicht so ganz mein Fall. Ich liebe Fantasy und ich liebe Neuerzählungen von Märchen, auch für Peter Pan hatte ich immer eine gewisse Schwäche. Ich finde einfach, dass man aus der Geschichte mehr rausholen hätte können.Peter Pan ist demnach nicht so lieb und freundlich wie ich immer gedacht habe und Hook wurde wohl immer missverstanden. Obwohl es mich stört, dass Peter nicht allzu nett ist, finde ich es doch ganz toll Captain Hook mal von dieser Seite zu Gesicht zu bekommen.Angel oder Angelina ist ehrlich gesagt nicht mein Fall, meiner Meinung nach verhält sie sich eher wie 15 statt wie 17 und ist ziemlich leichtgläubig. Und rein logisch verstehe ich auch nicht, warum sie schon ihren Namen vergessen hat, als sie in Nimmerland eingetroffen ist, denn eigentlich verliert sie ihr Gedächtnis im Schlaf so wie ich das verstanden habe.Für meinen Geschmack waren es auch etwas wenige verlorenen Jungs, etwa vier oder fünf, genau habe ich mir das nicht gemerkt. Aber natürlich gibt es nicht nur negatives zu sagen. Auch hier mochte ich die Unterhaltungen zwischen Angel und Hook sehr, auch bevor sie sich verliebt haben. Außerdem war es auch schön in die Welt von Nimmerland einzutauchen. Das Ende hätte mir eigentlich ziemlich gut gefallen, würde es nicht einen zweiten Teil geben. Ich frage mich ob ich der einzige Mensch bin der sich über Fortsetzungen oft genug ärgert xD Klar, das Buch hat ein offenes Ende, aber so wie es gestaltet ist, braucht es meiner Meinung nach keinen richtigen Schluss.FazitAlso ich fand das Buch nicht schlecht, ich glaube einfach, dass ich zu viel davon erwartet habe. Ich habe das Buch trotz meiner Kritik sehr gerne gelesen und ich bin auch gespannt auf den zweiten Teil, aber mir hat einfach das gewisse etwas gefehlt.Was mich auch gestört hat, was aber kein wirklicher Kritikpunkt ist, weil man sowas einfach nicht kritisieren kann, denn Geschäcker sind bekanntlich verschieden, waren die Namen einiger Charaktere. Zum Beispiel die Namen ihrer Schwestern mochte ich so gar nicht, einfach weil sie nicht zu einander und nicht zur Geschichte gepasst haben. Aber seis drum, sowas kritisiert man nicht ;)

    Mehr
  • weitere