Jacks Happy End (Grimm war ein Bastard 2)

von Anna Katmore 
4,7 Sterne bei10 Bewertungen
Jacks Happy End (Grimm war ein Bastard 2)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lilith-die-Buecherhexes avatar

Eine märchenhafte Fortsetzung mit einem wunderschönen Ende!!!! Unbedingt lesen!!!

MoWilliamss avatar

stilistisch einfach grandios, aber an manchen stellen etwas zu lang

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jacks Happy End (Grimm war ein Bastard 2)"

Jacks Happy End
Oder
Als Rotkäppchen lernte, dass die Liebe nicht in einer Krone steckt.

Ich war doch nur zwei Tage aus dem Wald verschwunden. Wieso sind plötzlich alle so überglücklich, mich wiederzusehen? Jack lässt mich ja gar nicht mehr los!

Der raue Kuss, den er mir auf den Mund drückt, kommt aber gänzlich ungünstig. Was denkt er sich nur dabei? Dass er mich davon abhalten kann, nach dem Prinzen vom Ball zu suchen? Er meint, ich würde die Liebe nicht einmal erkennen, wenn sie mich mit einer Kutsche umfährt … oder so ähnlich. Hah! Ich sollte ihm wohl mal ein paar Dinge über die Liebe erzählen.
Ich werde auf jeden Fall auf diese Reise gehen! Er kann mich entweder dabei begleiten, oder er hält sein großes, böses Wolfsmaul.

Yo, Jack noch mal hier … Je weiter wir in diesem Abenteuer kommen, umso tiefer versinke ich in Ogerkacke. Warum musste ich Phillip auch unbedingt bitten, mir mit der Prinzensache zu helfen? Können wir nicht noch einmal ganz von vorne anfangen? Bitte!!

Lasst euch verzaubern von der märchenhaften Fortsetzung zu KEIN PRINZ FÜR RILEY

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07CJPYHMV
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:203 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:01.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kueken13s avatar
    Kueken13vor 3 Monaten
    Märchen sind die schönsten Geschichten

    Nachdem ich Teil 1 verschlungen habe, konnte ich es kaum abwarten, Teil 2 zu lesen. Da Teil 1 ja "böse" endet, musste ich wissen, was war geschehen usw. Wer das Buch liest, weiß was ich meine. Direkt hat mich der lockere und flüssige Schreibstil in dem Märchen "verschwinden" lassen. Welch lustige, aufregende und teilweise traurige Story. Jack und Riley - aus beider Sichten wird erzählt. Dadurch kann man sich genau in die jeweiligen Gefühle mit reinversetzen. Was soll ich sagen, außer wie bei Teil 1 schon ... WOW .. Ich habe mich so super - toll unterhalten gefühlt. Ein Märchen bei dem man das Buch nicht zur Seite legen kann. Zumindest meine Meinung. 5 von 5 Sternen und danke für das süße Happy End und die für mich perfekte Unterhaltung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Liam_Rain_Autors avatar
    Liam_Rain_Autorvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Geschichten funktionieren nur, wenn sie aufgeschrieben wurden.
    Es war einmal... SCHNAUZE! (Teil 2)

    Da ich dieses Buch direkt im Anschluss an Teil 1 (Kein Prinz für Riley) gelesen habe, war für mich der Einstieg etwas... anstrengend. Man liest quasi zuerst einmal das letzte Kapitel aus Band 1 - nur diesmal eben aus Sicht des "großen bösen Wolfs".


    Zur Geschichte:
    Jack hat es nicht leicht mit seiner Märchenpartnerin. Es wäre ja nicht so, als hätte er eine Wahl gehabt - obwohl, weder Russel Fangzahn mit seinen 3 Schweinchen, noch der Wolf von Peter, oder der mit den sieben Geißlein haben es nennenswert leichter.
    Von den "bösen Wölfen" dürfte er es eher am Besten getroffen haben. Und doch muss er mit ansehen, wie sein Rotkäppchen beschließt sich ihr eigenes "Happy End" zu besorgen - da Grimm ihr keines geschrieben hat. 

    Die Geschichte spielt wieder im Märchenland und wir treffen alte Bekannte aus unseren Kindertagen wieder. 

    Für diese Emotions-Achterbahn gebe ich eine klare Lese- Empfehlung!

    Vielen Dank liebe Anna für diese bewegenden Stunden mit Jack & Riley!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lucinda_im_Wunderlands avatar
    Lucinda_im_Wunderlandvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: „Jacks Happy End“ ist zum Schmunzeln, liebevoll und berührend – und der Einblick in das Gefühlsleben des bösen Wolfs.
    Liebevoll, berührend und zum Schmunzeln

    Ich dachte ja nicht wirklich, dass mich der zweite Band überraschen könnte und stellte mich auf eine gemütliche Fortsetzung des ersten Teils ein. Inklusive des permanent andauernden Gefühls Riley schütteln zu wollen, bis sie mal Vernunft annimmt. Irgendwie freue ich mich, dass ich mich geirrt habe. Wirklich.

    Anna Katmore hat es geschafft, mich ein bisschen aufs Glatteis zu führen. Nie hätte ich gedacht, dass meine vage Vermutung stimmen könnte. Es ist halt nicht alles, wie es scheint und auch in Büchern kann man gern mal auf die Stimme des Herzens hören. Jedenfalls war ich so gebannt von den Ereignissen auf den ersten paar Seiten und Jaks Gefühlsleben, dass ich „Jacks Happy End“ allen Ernstes innerhalb von ein paar wenigen Stunden in einem Rutsch inhaliert hatte. Jetzt, wieder ein paar Stunden danach, befinde ich mich immer noch in meinem Gefühlscocktail. Ging schnell und war intensiv.

    Diesem zweiten Band hat es wahnsinnig gut getan, dass man als Leser bei so vielen Szenen die Geschichte durchs Jacks Augen erleben konnte. Rileys Perspektive allein hätte mir bei Weitem nicht ausgereicht und mir wahrscheinlich auch irgendwann den allerletzten Nerv geraubt. Ehrlich gesagt, hätte ich das Buch dann wohl auch komplett zur Seite gelegt.

    Jack Wolf ist einfach großartig. Der große, böse Wolf, der Rotkäppchen zum Fressen gern hat. In so vieler Hinsicht. Er ist vielschichtig und seine Persönlichkeit einnehmend, auch wenn er das gerne hinter einer Fassade versteckt.
    Prinz Phillip, der irgendwie zum tollsten Book Best Friend aufgestiegen ist. Ich hab keine Ahnung, wie das bitte passieren konnte. Blonde, blauäugige Prinzen sind eigentlich gar nicht mein Fall.
    Prinz Sebastian dagegen ist zum Schießen. Der Freund, der immer für einen Lacher gut ist.
    Rotkäppchen ist die meiste Zeit wie im ersten Band – unglaublich naiv und dadurch auch manchmal so schwer von Begriff, dass meine Geduld auf eine Probe gestellt wurde.
    Die Nebenfiguren sind liebevoll ausgearbeitet und machen bei ihren Auftritten sehr viel Spaß. Trotz der teilweise kurzen Auftritte und der dadurch ebenso kurz gehaltenen Beschreibungen, hatte ich zu Jedem sofort ein Bild im Kopf. Ganz besonders angetan hat es mir übrigens ein Pferd – sobald ihr den Namen lest, wisst ihr, warum.

    Oft sagt man, dass die Fortsetzungen schlechter sind als der Auftakt einer Reihe. Anna Katmore ist die Ausnahme der so verbreiteten Annahme. „Jacks Happy End“ ist zum Schmunzeln, liebevoll und berührend – und der Einblick in das Gefühlsleben des bösen Wolfs.

    Empfehlung für: 
    Fans von Märchenadaptionen. Liebhaber von leichter Romantasy, die einen auch zum Lachen bringt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Assis avatar
    Assivor 5 Monaten
    Wunderschönes Ende der Reihe

    Auch dieses Cover ist wieder wunderschön und passt perfekt zum ersten Teil der Reihen.
    Die Story geht nahtlos weiter und so kommt man sofort in die Geschichte rein und kann mit dem Abenteuer der beiden weiter machen.
    Riley ist immer noch auf der Suche nach ihrem Prinzen und Jack hilft ihr dabei, obwohl er die Wahrheit kennt. Als Riley endlich erkennt, wenn sie wirklich liebt, kommt ein Geheimnis zu Tage, dass droht alles zu nichte zu machen. Was genau passiert, das müsst ihr selber lesen.
    Auch dieser Teil hat mich wieder verzaubert und mit in den Zauberwald genommen. Ich habe gelacht, bin vor Spannung und Sorge schier umgekommen und habe mit beiden gelitten und getrauert. Allerdings hätte ich Riley diesmal gerne ein paar mal einen leichten Schlag auf den Hinterkopf gegeben, damit sie endlich erkennt, wer sie wirklich liebt. Wo sie die wahre Liebe findet. Jack liebe ich, aber auch er hat einiges falsch gemacht. aber seine aufopferungsvolle Hingabe zu Riley finde ich so schön und romantisch

    Fazit:
    Romantik, Dramatik und ganz viel Spannung. Der zweite Teil der Reihe ist ein wunderschönes Ende der Reihe. Beide Bücher sind sehr empfehlenswert. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesen_im_Mondregens avatar
    Lesen_im_Mondregenvor 5 Monaten
    Genial, märchenhaft, einfach toll!

    Das Cover ist wieder total schön und sticht sofort ins Auge. Der Wolf, das Mädchen und auch das Schloss im Hintergrund gefallen mir total gut.

    Ich war irgendwie total nervös, als ich die Geschichte weiterlas, denn ich wollte unbedingt wissen, ob mein gedachter Jack auch wirklich Jack ist oder ob ich mich komplett geirrt hatte. Die Autorin hat mich ja im ersten Band so verwirrt, doch mein erster Gedanke war der richtige.

    Zu lesen, wie Jack das alles schaffte, war so amüsant und interessant zugleich. Es hatte mich ja brennend interessiert - nachdem ich wusste, wer er ist - wie er es angestellt hatte. Es waren wieder so viele geniale Szenen dabei, bei denen ich lauthals lachen musste. Jack hat's echt drauf!

    Jack tat mir hier so leid! Was er alles durchmachen musste! Mein Herz wurde von Satz zu schwerer und ich wollte ihn nur noch in den Arm nehmen.
    Ich wollte Riley schütteln, ja, ihr sogar was an den Kopf werden, damit sie endlich aufwachte und kapierte, was los ist. Doch wie es nun mal so war, hatte sie natürlich andre Pläne.

    Doch das war noch lange nicht alles!
    Mein Augenrollen hatte anscheinend keiner mitbekommen oder ich hatte es doch unterwegs wo verloren, wie Riley ihren Verstand. Und trotzdem war sie noch immer so süß.

    Ihre Oma ist ja wohl der Hammer! Die wusste ganz genau, wie sie sie packen musste, damit sie wenigstens mal ein wenig ins Grübeln kam und endlich mal nachdachte. Aber auch das half nur bedingt.

    Als alles verloren scheint, trumpft die Autorin mit einer genialen Idee auf, die auch Jacks Gefühle zum Vorschein bringt. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet und meine Heulerei ging richtig los. So viel Gefühl - noch eine Schippe mehr, als bisher - in den letzten Kapitel.... es war einfach herrlich und hatte mir eine Gänsehaut beschert. Er kämpfte bis zum Schluss und obwohl ich schon lange aufgegeben hatte, er tat es nicht. Jack ist so ein toller Kerl!!

    Das Ende hat mich dann nochmal total überrascht, denn ich dachte ja so: Friede Freude, Eierkuchen. Nix da. Aber es war so herrlich!
    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich die Geschichte beendet, denn ich werde die beiden vermissen. Zwei außergewöhnliche Charaktere - zu denen sich auch noch ein dritter gesellt, der sich in mein Herz geschlichen hat - die ich so liebgewonnen habe und nur schweren Herzens loslassen kann.

    Man muss die beiden Bücher einfach lesen. Sie gaben mir genau das, was ich an der Bücherwelt so liebe. Es ist anders, als man denkt, anders man es sich ausmalt, doch genau die Gefühle, die ich in einer Geschichte haben will und die mich so wundervoll mit sich ziehen.

    Fazit: Eine süße Geschichte, die so viel mehr enthält, nicht nur gut. Witzig, gefühlvoll, traurig und mit ein paar Verfluchungen nimmt sie ihren Lauf, der mich mehr als nur einmal überrascht hat. Ein großes Abenteuer von einem Happy End, auf eine ganz spezielle und magische Weise.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Luna0501s avatar
    Luna0501vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Auch der zweite Teil ist mega !!!
    Spannender und sehr ergreifender zweiter Teil!

    Zum Glück für euch, könnt ihr heute auch gleich den zweiten Teil der Reihe zu euch holen und lesen. ICH musste 1 GANZE WOCHE warten bis ich nach dem Cliffhänger weiter lesen durfte. Es war so fies... Aber nun mal los.

    Wer Teil 1 noch nicht gelesen hat: ACHTUNG! Kleine Spoiler!

    Riley braucht ein eigenes Happy End und geht zum Ball. Jack will sie aber nicht verlieren und gibt sich als Prinz Jacob aus. Alles gut und schön, würde die Wunsch-Prinzessin dann nicht mit den Hacken schlagen und sich plötzlich in Luft auflösen. Mein Gott hab ich gelacht, als Jack dachte er hätte sie ausradiert. Nun wäre es an ihm ihr mitzuteilen, was für eine tolle Idee (Achtung Sarkasmus) er hatte,  um ihr zu beweißen, dass auch Märchenfiguren, die keine Royals sind, ein Happy End haben können. Tja wäre Riley nur so einfach gestrickt und käme nicht schon auf die nächsten verrückten Ideen. Zum Beispiel Jacob hinterher zu reisen... oder so.... Jack ist am Verzweifeln und das Buch nimmt seinen Lauf....

    Auch hier treffen wir wieder kurz auf einige bekannte Charaktere der Fantasiewelt. Ob Captain Hook, der ECHT charmant sein kann, oder die 40. Räuber von Alibaba, die NICHT charmant sind, es geht hoch her. Dieses Mal geht´s auch ans Eingemachte. War der erste Teil noch wirklich unglaublich witzig, geht euch hier schon ein bisschen die Muffe, denn es passieren auch einige spannende Momente und ich hab schon ziemlich nach Luft geschnappt.

    Am Ende hatte ich Tränen in den Augen, vor lauter Verzweiflung, vor lauter Rührung und vielleicht sah ich erst auch ein bisschen fassungslos aus. Erst wollte ich Riley gern am Hals packen, und Jack in den Hintern treten und dann beide schütteln, aber ich konnte sie gut verstehen und so war das Ende einfach traumhaft schön. Wie Anna Katmore den Epilog dann gelöst hat war fantastisch und nochmal so eine richtige Überraschung.

    Die Schreibweise ist wieder locker und leicht, dieses Mal nicht ganz so viel Humor, wie im ersten Teil, aber ich finde gerade das sehr gut, weil sich die zwei Bücher klasse ergänzen. In "Jack´s Happy End" kam auch das ernsthafte an der Geschichte noch gut zum Vorschein. Ich habe es ganz schnell durch gehabt und kann euch nur empfehlen es selbst zu lesen.

    Vielen Dank für das Vorabrezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lilith-die-Buecherhexes avatar
    Lilith-die-Buecherhexevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine märchenhafte Fortsetzung mit einem wunderschönen Ende!!!! Unbedingt lesen!!!
    Kommentieren0
    MoWilliamss avatar
    MoWilliamsvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: stilistisch einfach grandios, aber an manchen stellen etwas zu lang
    Kommentieren0
    carrie-s avatar
    carrie-vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Amüsante, lockerleichte Geschichte mit tollen Charakteren und viel Gefühl!
    Kommentieren0
    M
    MintBubblegumvor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks