Anna Katmore Katastrophe mit Kirschgeschmack

(82)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(52)
(25)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Katastrophe mit Kirschgeschmack“ von Anna Katmore

„Ich weiß ja nicht, was gerade in Tony Mitchells Kopf vorgeht, aber du nimmst auf jeden Fall eine Menge Platz darin ein.“

Als Tochter eines Army-Generals hat es Samantha Summers nicht immer leicht. Von einem Kontinent zum anderen zu ziehen hat ihr zwar geholfen, vier verschiedene Sprachen in Rekordzeit zu erlernen, doch für ihr soziales Leben als Teenager ist es der Untergang. Und als ihr in der neuen Schule dann auch noch dieser verboten gut aussehende Junge das Leben zur Hölle macht, nur weil er vor einiger Zeit mit ihrer Cousine zusammen war und das Ganze offenbar in die Hose gegangen ist, möchte sich Sam am liebsten unter ihrem Bett verkriechen und nie wieder hervorkommen.

Es gibt nur eine Sache, die ihr noch mehr zu schaffen macht, als all das zusammen. Aus einem unbegreiflichen Grund taucht dieser arrogante Mistkerl ständig in ihren Tagträumen auf, obwohl das wirklich das Letzte ist, was sie will.
(Quelle:'Flexibler Einband/01.08.2016')

Schöne Fortsetzung - diesmal mit Tony in der Hauptrolle

— MrsFoxx

Ein richtig schöner Teenieroman zum Suchten. Ich mochte die Geschichte rund um Tony und Sam! Bitte mehr davon!

— Ayanea

Sooo eine schöne Liebesgeschichte über die erste große Liebe ... zum schmachten schön geschrieben. Sehr zu empfehlen.

— SteffiPM79

Kirschsüße Liebesgeschichte!

— _madelini

Süß, emotional, Suchtpotential

— Yoyomaus

3,5 Sterne! Mir haben die vorherigen Teile einfach mehr zugesagt. Trotzdem eine niedliche Geschichte :)

— SaSu13

Toller Anfang mit Sam und Tony <3

— NinaGrey

De ersten beiden Teile waren besser, aber trotzdem gut. War nach dem tollen Auftakt nur etwas enttäuscht

— VandMbooks

Ober-Fieser-Cliffhanger... 5/5 Sterne <3

— KatjaKaddelPeters

Schööööön! Herrlich zum entspannen, schmunzeln und verlieben...

— charlotte
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grover Beach Team 03 - Sam & Tony

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    MrsFoxx

    28. October 2017 um 10:02

    Klappentext:Als Tochter eines Army-Generals hat es Samantha Summers nicht immer leicht. Von einem Kontinent zum anderen zu ziehen hat ihr zwar geholfen, vier verschiedene Sprachen in Rekordzeit zu erlernen, doch für ihr soziales Leben als Teenager ist es der Untergang. Als ihr in der neuen Schule dann auch noch dieser verboten gut aussehende Junge das Leben zur Hölle macht, nur weil er vor einiger Zeit mit ihrer Cousine zusammen war und das Ganze offenbar in die Hose gegangen ist, möchte sich Sam am liebsten unter ihrem Bett verkriechen und nie wieder hervorkommen.Es gibt nur eine Sache, die ihr noch mehr zu schaffen macht als all das zusammen. Aus einem unbegreiflichen Grund taucht dieser arrogante Mistkerl ständig in ihren Tagträumen auf, obwohl das wirklich das Letzte ist, was sie will.Tony kennen wir ja schon aus den beiden Vorgängern, sodass der chronologisch vorgehende Leser auch weiß, warum der Junge gerade nicht die beste Laune hat. Dass er diese aber ganz gewaltig an der Neuen an der Schule auslässt, macht ihn eigentlich nicht gerade sympathisch. Doch je mehr man in diese Geschichte eintaucht, umso mehr versteht man, warum der Kerl sich aufführt wie ein Elefant im Porzellanladen, denn die Sache mit Chloe geht tiefer als angenommen.Sam ist ein nettes Mädchen, das sich eigentlich gar nicht in den Rüpel verlieben will, aber Tony hat auch seine schwachen bzw. lieben Momente, die auch den letzten Zweifel beseitigen, dass diese Beiden füreinander bestimmt sind. Auch der dritte Teil der Reihe um das Grover Beacht Fußballteam hat mich von vorne bis hinten begeistert. Anna Katmores Schreibstil ist auch hier gewohnt schön flott und kurzweilig zu lesen. Nun bin ich aber auch wirklich gespannt auf Susan Millers Liebesgeschichte, die ich sicher bald lesen werde. Fazit: Tolle Fortsetzung, die mich von vorne bis hinten begeistert hat. Absolute Leseempfehlung von mir!Reihenfolge:01. Teamwechsel02. Ryan Hunter – This Girl is Mine03. Katastrophe mit Kirschgeschmack04. Verknallt hoch zwei05. Die Sache mit Susan Miller

    Mehr
  • Groover Beach 3 Tony & Sam

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    Ayanea

    17. October 2017 um 20:14

    *Groover Beach 3 Tony & Sam* Ach was habe ich die Liebesgeschichte aus der Groover Beach Schule wieder gemocht und geliebt? In der Zwischenzeit habe ich schon mehrere Bücher von Anna Katmore gelesen und bis auf eines (Mädchensommer) gefallen sie mir alle ausnehmend gut). Da macht nun das Liebesdrama rund um Tony und Sam keine Ausnahme. Im Gegenteil, ich mochte entgegensetzt zu vielen anderen diese Lovestory sogar mehr als die erste von Ryan und der besten Freundin von Tony. Denn hier mochte ich es seht, das Tony im ersten Moment eigentlich nur Verachtung für Sam übrig hat. Denn die arme Sam ist die Cousine von Chloe. Wir erinnern uns? Chloe ist im ersten Band für kurze Zeit mit Tony ausgegangen und das nahm kein gutes Ende. Tony hat sich geschworen nie wieder mit irgendjemanden aus dieser Familie etwas zu tun haben zu wollen. Doch dann kommt Sam. Und wie ich Sam mochte! Die meisten Kapitel sind aus der Sicht von Sam geschrieben und ich mochte diese Person einfach. Sie hat es nicht leicht, Tür an Tür mit Chloe zu wohnen und vermisst ihre Cousine von damals. Sie verguckt sich eigentlich auf Anhieb in Tony. Er sieht gut aus, behandelt sie jedoch wie den letzten Dreck, weswegen sie mit ihm eigentlich nichts zu tun haben will.  Ich mochte gerade diesen Twist im Buch richtig gern. Tony war mehr als einmal echt fies zu Sam und wäre ich sie hätte ich ihn schon längst in den Wind geschossen. Nur das dumme Herz macht eben was es will. Der Cliffhanger war dann hier oberfies. Es ging mit der Geschichte direkt in "Jungs die nach Kirschen schmecken" weiter. Das habe ich im Anschluss gelesen und es setzt da ein, wo das andere aufhört. Tony und Sam haben sich endlich geküsst. Dumm nur, das Tony Sam daraufhin wieder weg stößt. Und so kommt wieder was kommen muss: der Leser macht sich auf einen steinigen Weg und verfolgt die Geschehnisse und hofft das Sam und Tony nun endlich, endlich zusammen kommen mögen. Ich liebe solche Drama-LoveStories derzeit total.  Bei so viel Lesespaß kann ich eigentlich nur 5 Sterne vergeben. Schade das ich schon die anderen Bücher aus dieser Reihe schon gelesen habe :)

    Mehr
  • Kirschsüß!

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    _madelini

    09. December 2016 um 23:11

    Ich habe mich sehr über den neuen Charakter gefreut und zugleich, dass die anderen beiden Büchern nicht einfach abgehakt werden sondern erneut aufgegriffen werden. Denn nachdem Liza und Ryan zueinander gefunden haben, hat auch Tony endlich die Chance glücklich zu werden. Wer denkt, dass die Lovestory zwischen Liza und Ryan schon kompliziert war, wird hier nur den Kopf schütteln. In diesem Buch treffen zwei Dickköpfe aufeinander. Allerdings sind auch hier die Details wieder sehr ausführlich und stimmig kombiniert. Erneut eine wunderbare, gefühlvolle Liebesgeschichte. Auch dieses Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Süß, emotional, Suchtpotential

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    Yoyomaus

    06. October 2016 um 14:44

    „Noch eine Summers“, brummte er leise. „Das hat uns gerade noch gefehlt.“ Dahin war meine Hoffnung auf einen netten ersten Abend in meiner neuen Heimatstadt. [....] „Was war das denn gerade?“ Chloes kreischende Stimme klang in den Ohren etwa so angenehm wie Desinfektionsmittel in den Augen. „Was meinst du?“, fauchte ich zurück.Hab ich dir nicht noch vor zwei Minuten erklärt, dass du nicht mit jedem hier reden sollst?“ „Wie bitte?“ Offenbar war sie nun völlig übergeschnappt. Und ich hatte echt keine Lust auf diesen Blödsinn, ganz besonders nicht nach der peinlichen Abfuhr, die ich mir gerade eingehandelt hatte. „Du hast doch zuerst mit ihm gesprochen. Was ist denn nur los mit dir?“ „Ich hatte keine andere Wahl – er ist der Kellner. Aber wir sind nicht mit ihm oder seinesgleichen befreundet.“Samantha Summers zieht nach Grover Beach um hier zur Schule zu gehen. Sie hat sich wirklich auf eine ganz tolle Zeit bei ihrer Familie gefreut, ganz besonders aber auf ihre Cousine Chloe, mit der sie sich immer sehr gut verstanden hat. Doch als Sam endlich da ist, scheint Chloe sie zu hassen und als Klotz am Bein zu empfinden, was Sam einfach nicht verstehen kann. Chloe hat sich so sehr verändert, dass sie sich in ihrer neuen Umgebung einfach unwohl fühlt. Dabei ist sie es gewohnt viel herum zu kommen und überall von vorn anzufangen. Als Tochter eines US-Generals hat sie nicht nur schon in Europa, sondern auch schon in Ägypten gelebt. Doch nirgendwo war es so schlimm und ungastlich wie in Grover Beach. Und das liegt nicht nur an Chloe, sondern an den Kellner Tony, den sie gleich am ersten Tag kennen gelernt hat und der sie ebenfalls grundlos zu hassen scheint. Deshalb ist ist sie froh, als sie sich mit ein paar Mädchen anfreundet, die sie in ihren Freundeskreis integrieren. Bei Liza und ihrem Freund Hunter fühlt sie sich wirklich wohl. Doch hier taucht auch Tony immer wieder mit auf und macht ihr das Leben zur Hölle. Er lässt keinen Moment aus, um sie vor den anderen schlecht zu machen oder sie sogar in der Schule dumm zu machen. Und das alles nur, weil sie die Cousine von Chloe ist, mit der Tony eine gescheiterte Beziehung hinter sich hat. Sam versteht die Welt nicht mehr. Am liebsten würde sie sich für immer in ihrem Zimmer einigeln. Doch dort hat sie viel zu viel Zeit zum nachdenken. Über sich, über ihr Leben und über einen arroganten Mistkerl, den sie gar nicht so unattraktiv findet... Ich wartete ebenso gespannt auf seine Antwort wie sie. Doch Tony konterte mit einer Gegenfrage. „Wie kommst du überhaupt auf die absurde Idee, ich wollte mit ihr rummachen? Hast du sie schon einmal genauer angesehen? Sie ist überhaupt nicht mein Typ.“ Okay, das wusste ich ja bereits und trotzdem … autsch. „Ich weiß nicht, was du hast. Sam ist wirklich hübsch.“ „Ist sie nicht“, erwiderte er kaltschnäuzig. „Sie ist klein … und bissig. Hast du gehört, wie sie mich vorhin genannt hat? Einen Tellerwäscher. Das sind Chloes Worte, verdammt. Und was ist überhaupt mit ihren Haaren los? Kämmt sie sich am Morgen mit einem Knallfrosch, oder was? Sie sieht aus wie ein Hobbit.“ Liza schnappte entsetzt nach Luft. „Anthony Jason Mitchell, das ist eine Freundin von mir, über die du da redest. Warum bist du so ein Arsch? Jemand sollte dich übers Knie legen, echt!“Der dritte Teil der Grover Beach Reihe wartet mit einer neuen Protagonistin und ganz vielen alten Bekannten auf. Wir treffen hier auf Sam, die es nach Grover Beach verschlagen hat, um hier zur Schule zu gehen und nicht schon wieder von Ort zu Ort zu ziehen. Sie begegnet gleich am ersten Tag Tony, dem besten Freund von Liza aus dem ersten Teil. Sofort ist sie von ihm hin und weg, muss aber schnell erkennen, dass er eine Abneigung gegen sie und vor allem ihre Cousine Chloe zu haben scheint. Und auch Chloe ist ihr nicht unbedingt gut gesonnen, denn diese empfindet Sam als Störfaktor in ihrem Leben und ihrer Familie. Sam trifft überall auf Abneigung und zweifelt an ihrer Entscheidung nach Grover Beach gekommen zu sein. Erst mit der Freundschaft zu Liza und Hunter scheint es für Sam bergauf zu gehen, auch wenn sie dadurch noch mehr ins Visier von Chloe gerät. Doch auch in ihrer neuen Clique findet sie nicht wirklich Ruhe, denn hier ist wieder Tony der keine Sekunde ungenutzt lässt, um ihr das Leben zur Hölle zu machen. Selbst im Kunstunterricht wird Sam von ihm herunter geputzt. Und obwohl Tony immer wieder ein Ekel zu ihr ist, interessiert sich Sam für ihn. Besonders dann, wenn Tony seine andere Seite zeigt. Denn wenn niemand dabei ist, dann kann Tony auch ganz nett sein.Die Schreibweise der Autorin ist wie gewohnt emotional geladen. Anna Katmore versteht es mit Gefühlen zu spielen und diese so gut zu umschreiben, dass man sich sofort in die Charaktere hinein versetzen kann. "Katastrophe mit Kirschgeschmack" erlebt der Leser zu Beginn aus dem Blickwinkel von Sam, wechselt dann aber immer öfter zwischen ihr und Tony. So kann man die Welt der beiden aus deren Perspektive erleben und versteht, warum sie wie handeln. Das fand ich persönlich richtig toll. Denn ich hatte mir gewünscht, dass man in der neuen Geschichte beide Blickwinkel kennen lernt. Bei den ersten beiden Bänden konnte man die Geschichte von Liz und Hunter erst aus ihrer Sicht und im zweiten Band dann aus seiner Sicht erleben. Das war zwar nicht schlecht, jedoch wusste man dann schon im zweiten Band, wie er ausgeht und was passiert. Effektiv war es nur eine nacherzählte Geschichte. Da finde ich die Lösung mit der doppelten Perspektive viel besser. Etwas schade fand ich, dass die Geschichte zwischen Sam und Tony mit diesem Band nicht abgeschlossen wird, sondern quasi mitten drin endet und man gezwungen ist noch den vierten Band zu lesen. Das ist eine etwas unglückliche Lösung und gibt der ganzen Sache etwas Unrundes, aber die Idee zu der Geschichte und die Umsetzung ist trotzdem so klasse, dass man da drüber hinweg sehen kann.Völlig außer Atem ließ er das Pferd los und beugte sich vornüber, die Hände hatte er dabei auf die Knie gestützt. Sein verschwitztes Haar stand in alle Richtungen und einzelne Strähnen hingen ihm in die Augen, als er seinen Kopf zu mir drehte. Seine blauen Augen blitzten im Sonnenlicht, seine Wangen waren niedlich rot angelaufen und er biss sich auf die Unterlippe. Er sah umwerfend aus, genau wie an jenem Tag, als ich bei ihm zu Hause aufgekreuzt war, um mir seine Projektbeschreibungen auszuleihen. Seine Mundwinkel wanderten langsam zu einem Lächeln nach oben. Schüchtern lächelte ich zurück. Und in diesem Moment wurde mir mit schockierender Klarheit bewusst, dass ich drauf und dran war, mich in diesen Jungen zu verlieben.Schön fand ich auch, dass man endlich ein bisschen mehr Einblick in den Charakter Tony bekommt. Der ist ja in den ersten beiden Bänden nicht so gut davon gekommen und ich muss ehrlich gestehen, dass ich ihn spätestens nach dem zweiten Band so gar nicht mehr leiden konnte und mich gefragt habe, warum denn die Liza noch immer mit ihm befreundet sein will. In diesem Band lernt man Tony und sein Denken endlich besser kennen und stellt bald fest, dass er gar nicht so übel ist, auch wenn er Sam das Leben wirklich schwer macht. Sam hingegen kommt als völlig neuer Charakter daher. Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben, hat recht gesunde Ansichten und macht sich bald nichts mehr aus den Zickereien ihrer Cousine, auch wenn ihr das am Anfang wirklich weh getan hat. Sie versucht stets das Beste aus ihrer Situation zu machen, wirkt oft nach außen knallhart, ist aber im Grunde ein echt zartes Mädel, das gern träumt und einfach nur seine Ruhe haben möchte. Sam ist ein harmoniebedürftiger Mensch, das merkt man vor allem immer dann, wenn sie versucht Konflikten mit Tony oder Chloe aus dem Weg zu gehen.Empfehlen möchte ich das Buch allen, die bereits die ersten Teile der Grover Beach Reihe mochten. Es gibt ein spannendes Wiedersehen mit bekannten Charakteren, aber es gibt auch jede Menge frischen Wind. Wer emotionale Liebesgeschichten mag ist mit diesem Jugendbuch bestens beraten.Idee: 5/5Logik: 5/5Charaktere: 5/5Emotionen: 5/5Spannung: 5/5Gesamt: 5/5

    Mehr
  • Auch hier wurde wieder eine tolle Geschichte geschrieben ♥

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    NinaGrey

    19. February 2016 um 13:26

    Dieses Buch habe ich an nur einem Abend verschlungen , ich war so gefesselt , das ich es nicht aus der Hand legen konnte.

    Der lockere Schreibstil , die sympathischen und lockeren Protagonisten haben mich in meine Jugendzeit zurückversetzt .
    Ganz klasse , ich freue mich wirklich auf die Fortsetzung und bin gespannt , wielange das noch so läuft mit Sam und Tony :p

    Klare Empfehlung !

  • Was für eine Summers!!

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    Lesen_im_Mondregen

    16. February 2016 um 07:57

    Ach Gott, ach Gott. Was für ein Buch.  Wo soll ich nur anfangen!?! Ich kenne mittlerweile schon ein paar Bücher von Anna Katmore und ich fand sie alle toll.  Nun ich wusste, dass es jetzt wieder um ein Mitglied der Clique geht, nur nicht um wen. Anfangs konnte ich das auch nicht genau sagen, obwohl ja Sam und Tony einen gar schlechten Start hatten. Das war so aufregend. Ging es um die zwei? oder doch um einen anderen Typen?! Wirklich spannend. Auch was alles passiert.  Ich konnte das Buch nicht weg legen und hab es fast an einem Stück gelesen.  Eine süße Katastrophe jagt die nächste und ein hin und her der Gefühle. Als es dann endlich zu dem Ersehnten kommt, Aus!! Man das kann ja jetzt nicht wahr sein!! Aber gut, der nächste Teil liegt schon bereit und wird nun gleich gelesen!!  Der Schreibstil ist Hammer. Anna nimmt dich so gefangen, dass du alles um dich herum vergisst. Es liest sich so super, das man dabei komplett die Zeit vergisst und wenn man dann doch einmal auf die Uhr sieht, sind die Seiten nur so dahin geflogen.

    Mehr
  • Wieder einfach nur schön

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    Emma.Woodhouse

    16. January 2016 um 22:07

    Inhalt: Sam kommt geradewegs aus Kairo wo sie mit ihren Eltern 8 Monate gelebt hatte da ihr Dad ein General bei der Army ist. Nun ist sie in Grover Beach und wohnt bei ihrem Onkel und ihrer Tante. Sie freut sich sehr auf ihre Cousine Chloe nur ist sie gar nicht mehr so wie sie einmal war. Schnell lebt sie sich ein und findet Freunde. Nur einer hält sie auf Abstand und scheint sie immer wieder verletzen zu wollen: Tony. Nur doof das sie irgendwie eine Schwäche für ihn hat... Meinung: Das Cover muss ich ehrlich sagen ist nicht so meins. Wenn ich an all die anderen denke, ist dieses irgendwie zu farblos. Generell passt es schon aber irgendwie bin ich damit nicht so richtig zufrieden. Den Titel finde ich hingegen super schön und so perfekt!!!! Leider ist er auch schwer zu lesen durch die Helligkeit der Schrift. Doch das Buch hab ich ja letztendlich nicht gelesen wegen des Cover und des Titels. Nein! Sondern weil es von der genialen Anna Katmore ist und ein weiter Teil der Grover Beach-Reihe. Nachdem ich Teil 1 und 2 verschlungen hatte, freue ich mich zurück in Grover Beach zu sein. Und dieses mal geht es um Sam und Tony. Sam ist ein neuer Charakter. Sie lernen wir erst in diesem Teil kennen da sie nach Grover Beach zu ihren Verwandten zieht. Tja was soll ich sagen: Sie ist toll. Ich meine sie hat es schon nicht leicht mit ihr Cousine Chloe, weil die einfach zickig ist und irre eifersüchtig. Leider schwant mir in der Hinsicht wirklich böses und ich hoffe das Sam das alles gut durchsteht. Aber sie findet schnell Anschluss und tritt auch den Cheerleadern bei. Dadurch haben wir natürlich ein Widersehen mit all den bekannten Charakteren, die man in den ersten Bänden schon lieben gelernt hat. Und da ist natürlich auch Tony! Bei Tony handelt es sich um Anthony, Lizas bester Freund. DER Tony!!!! Ich freue mich so das er hier seine eigene Geschichte bekommt und die ist ziemlich vertrackt denn er scheint Sam zu hassen. Er macht ihr das Leben ziemlich schwer und es hat mir an so mancher Stelle das Herz gebrochen wie gemein er teilweise zu ihr war. Gleichzeitig ist zwischen auch dieser schillernde Funke, den man einfach nicht übersehen kann. Zwischen den beiden scheint ein Hurricane zu wüten und das macht es so unheimlich spannend. Man merkt aber auch das Tony eine Menge verheimlicht, was alles einfach noch komplizierter macht. Auch wenn man vielleicht auf den ersten Blick denkt, das es eine einfache Liebesgeschichte ist, wird man eines besseren belehrt. Die Charaktere sind echt und lassen dich mitfiebern und mitfühlen. Und dann wird hier auch gezeigt was Freundschaft bedeutet, wie wirkliche Freunde sind. Das Leben ist nicht nur schön und auch das kommt hier zu Tage. Sam muss mit einer ganzen Menge klar kommen, Dinge die jeder in der ein oder anderen Weise schon kennen gelernt hat. Aber sie ist damit nicht allein und das macht einem auch als Leser Mut. Aber das ist noch nicht zu Ende denn die Geschichte von Sam und Tony geht noch weiter. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich all das am Ende löst. In meinen Augen ist es wieder ein sehr gelungener Grover Beach Roman.

    Mehr
  • Wer braucht schon einen Ryan Hunter wenn er einen Tony Mitchell haben kann?

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    jutta_2202

    08. August 2015 um 20:11

    Klappentext:  „Ich weiß ja nicht, was gerade in Tony Mitchells Kopf vorgeht, aber du nimmst auf jeden Fall eine Menge Platz darin ein.“ Als Tochter eines Army-Generals hat es Samantha Summers nicht immer leicht. Von einem Kontinent zum anderen zu ziehen hat ihr zwar geholfen, vier verschiedene Sprachen in Rekordzeit zu erlernen, doch für ihr soziales Leben als Teenager ist es der Untergang. Und als ihr in der neuen Schule dann auch noch dieser verboten gut aussehende Junge das Leben zur Hölle macht, nur weil er vor einiger Zeit mit ihrer Cousine zusammen war und das Ganze offenbar in die Hose gegangen ist, möchte sich Sam am liebsten unter ihrem Bett verkriechen und nie wieder hervorkommen. Es gibt nur eine Sache, die ihr noch mehr zu schaffen macht, als all das zusammen. Aus einem unbegreiflichen Grund taucht dieser arrogante Mistkerl ständig in ihren Tagträumen auf, obwohl das wirklich das Letzte ist, was sie will. Meine Meinung:  Ich mochte die ersten beiden Teile der Grover Beach Reihe sehr gerne auch der dritte Teil in welchem Tony der Hauptprotagonist war konnte mich wieder überzeugen.  Schöne, leichte Lektüre für zwischendurch zum Träumen!

    Mehr
  • Rezension zu "Katastrophe mit Kirschgeschmack"

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    Tiana_Loreen

    19. April 2015 um 19:23

    Zuckersüß wie die Vorgänger! Schnell zu lesen und aufhören dazwischen UNMÖGLICH! Tolle Schreibweise! Tolle Dialoge! Inhalt: „Ich weiß ja nicht, was gerade in Tony Mitchells Kopf vorgeht, aber du nimmst auf jeden Fall eine Menge Platz darin ein.“ Als Tochter eines Army-Generals hat es Samantha Summers nicht immer leicht. Von einem Kontinent zum anderen zu ziehen hat ihr zwar geholfen, vier verschiedene Sprachen in Rekordzeit zu erlernen, doch für ihr soziales Leben als Teenager ist es der Untergang. Und als ihr in der neuen Schule dann auch noch dieser verboten gut aussehende Junge das Leben zur Hölle macht, nur weil er vor einiger Zeit mit ihrer Cousine zusammen war und das Ganze offenbar in die Hose gegangen ist, möchte sich Sam am liebsten unter ihrem Bett verkriechen und nie wieder hervorkommen. Es gibt nur eine Sache, die ihr noch mehr zu schaffen macht, als all das zusammen. Aus einem unbegreiflichen Grund taucht dieser arrogante Mistkerl ständig in ihren Tagträumen auf, obwohl das wirklich das Letzte ist, was sie will. meine Meinung: Die ersten beiden Teile der Teile der Reihe waren einfach toll und ich MUSSTE wissen, wie es weitergeht! Neugierig und interessiert fing ich Sams Geschichte zu lesen an...und wurde nicht enttäuscht! Sam ist einfach ein toller Chara! Sie ist nett, freundlich, aber auch ziemlich unsicher, wenn es um Freundschaften geht, da sie schon sehr oft umziehen musste. Sie ist zwar Chloes Cousine, aber das glatte Gegenteil, was das Fußballteam schnell merkt...naja, alle bis auf Toni. Toni kennt man ja schon aus den ersten beiden Teilen der „Grover Beach Team“-Reihe, aber er ist anders, als man aus Ryan und Lissas Sicht mitbekommen hat, denn Toni birgt ein Geheimnis. Außerdem kann er ziemlich unfreundlich und ein Arschloch sein, was dummerweise Sam mehr als nur einmal am eigenen Leib erfährt *.* Die Schreibweise ist – wie bereits erwartet – wieder top. Sie ist flüssig, locker und das Buch liest sich unglaublich schnell von der Hand. Aus einem „kurzen“ lesen vor dem Schlafengehen, wird „ups-hab-die-Zeit-komplett-übersehen“. Die Dialoge sind ebenfalls angenehm zu lesen. Sie wirken nicht aufgesetzt, sondern...naja...eben ehrlich. Es wäre jedenfalls glaubwürdig, wenn ein Gespräch so ablaufen würde. Nicht zu hochgestochen, einfach situationsbestimmt passend. Die Idee dahinter fand ich auch toll, nur eben war der Cliffhanger am Ende unglaublich fies! Zum Glück war der 4. Teil schon erschienen, sonst wäre ich wirklich SEHR deprimiert und vor allem ungeduldig gewesen! Fazit: Ein wirklich gelungener 3. Teil, der hungrig nach mehr macht! Zwar fand ich die ersten beiden Teile der Reihe eine Spur besser, aber dieser Teil ist trotzdem SEHR lesenswert! Anna Katmore ist eine tolle Autorin, die es geschafft hat, dass ich wählerischer geworden bin und mir bewiesen hat, dass Bücher von deutschsprachigen Autoren einfach besser zu lesen sind, als Übersetzungen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne und Teil 4 liegt schon in den Startlöchern!

    Mehr
  • Herzklopfen garantiert!

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    FantasyBookFreak

    03. January 2015 um 12:42

    Herzklopfen garantiert!  Als Tochter eines Army-Generals hat es Samantha Summers nicht immer leicht. Von einem Kontinent zum anderen zu ziehen hat ihr zwar geholfen, vier verschiedene Sprachen in Rekordzeit zu erlernen, doch für ihr soziales Leben als Teenager ist es der Untergang. Und als ihr in der neuen Schule dann auch noch dieser verboten gut aussehende Junge das Leben zur Hölle macht, nur weil er vor einiger Zeit mit ihrer Cousine zusammen war und das Ganze offenbar in die Hose gegangen ist, möchte sich Sam am liebsten unter ihrem Bett verkriechen und nie wieder hervorkommen. Es gibt nur eine Sache, die ihr noch mehr zu schaffen macht, als all das zusammen. Aus einem unbegreiflichen Grund taucht dieser arrogante Mistkerl ständig in ihren Tagträumen auf, obwohl das wirklich das Letzte ist, was sie will. Meine Meinung „Katastrophe mit Kirschgeschmack“ ist der dritte Teil der Grover Beach Reihe von Anna Katmore. Nachdem ich „Ryan Hunter“ gelesen habe, musste ich einfach wissen wie es mit Tony weiter geht. Und Anna Katmore hat mich nicht enttäuscht. Ich habe diese Ebook in einem Rutsch verschlungen. Ich konnte mich mehr aufhören. Tony und Sam haben mich einfach in ihren Bann gezogen, sowie alle anderen Charaktere in diesem Buch auch. Dieses Buch ist ein wenig anders aufgebaut, als die beiden davor. Dieses Buch wird hauptsächlich von Sam erzählt, doch auch Tony hat zwischen durch immer mal wieder ein Kapitel für sich, in dem er erzählt was so in seinem Kopf vorgeht. Das hat mir richtig gut gefallen. Ich hätte mir fast gewünscht noch mehr Kapitel zu haben, die Tony erzählt. Die Ideen und auch der Schreibstil war wie immer absolut genial. Außerdem trifft man hier wieder alle alt bekannten Charaktere aus den vorherigen Bänden wieder. Aber ich muss euch auch warnen dieses Buch endet mit einem richtig fiesen Cliffhanger. Ich bin fast verrückt geworden, weil ich dachte, das darf doch jetzt nicht war sein. Zum Glück ist Band 4 bereits erschienen, so das ich mir dieses gleich darauf noch runtergeladen habe, damit ich weiter lesen konnte. Ich liebe diese Reihe und die Autorin einfach, und ich freu mich schon sehr auf noch ganz viele weitere Bücher von ihr. Fazit Ein absolut super duper genialer dritter Teil dieser Reihe, der mich nicht mehr losgelassen hat. Von mir gibt es 5* von 5 Sternen.

    Mehr
  • Liebe mit Kirschgeschmack?

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    peggy

    05. October 2014 um 15:17

    Sam ist neu in der Stadt und lebt für einige Monate bei Verwandten als sie auf Tony trifft, fliegen die Fetzen zwischen ihnen. Sam versteht nicht warum er so feindselig zu ihr ist, nach einen Zeltausflug kommen sich die beiden näher und können zumindest sowas wie Freunde sein.. Aber warum hat Sam denn dieses Kribbeln im Bauch, geht es Tony genauso?? Die langersehnte Fortsetzung zu Teamwechsel hat mich wieder total begeistert, ich steckte so tief drin in der Geschichte das ein auftauchen schier unmöglich schien.. Ein wunderbares Lesehighlight

    Mehr
  • Herzklopfenformat ♥

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    buchverliebt

    26. September 2014 um 20:34

    Katastrophe mit Kirschgeschmack ist eine würdige Fortsetzung und doch stand sie nicht von Anfang an unter einem guten Stern. Es ist die Geschichte von Sam, der neuen in Grover Beach, und  Tony, der ja weiß Gott keinen guten Start hingelegt hat, denn er ist bereits als bester Freund von Liz - Band 1 und 2 - bekannt. Die Autorin, Anna Katmore, schafft es allerdings gekonnt Tony von einem absoluten Ekel zu einem sympathischen Charakter heranwachsen zu lassen, wenn auch nicht von jetzt auf gleich. Sobald er auf Sam trifft, scheinen seine Synapsen durchzuknallen und sein Ich-bin-ja-so-ein-Arsch-Gen kommt unwegsam hervor. Doch Sam ist alles andere als hassenswert. Sie ist die neue, leicht schüchterne und doch starke Persönlichkeit in Grover Beach, wo sie schnell Freunde findet und sich auch den Kopf verdrehen lässt. Doch Tony ist alles andere als liebenswert. Dennoch sieht Sam immer wieder die guten Seiten in ihm hervorblitzen und obwohl seine Abneigung nachvollziehbar ist, ist es dennoch oft viel zu hart. Dennoch ist alles wie gewohnt sehr gefühlsecht, sehnsuchtsvoll und bietet eine Menge herzzerreißende Momente zwischen Sam und Tony. Eine spannende Geschichte, die nicht übertrieben schnell voran getrieben wird und dennoch zuckersüß von sich zu überzeigen weiß. Eine Geschichte mit Herzklopfenformat.

    Mehr
  • Einfach toll!

    Katastrophe mit Kirschgeschmack

    nadines-lesewelt

    18. September 2014 um 11:34

    Sam darf die nächsten vier Monate, bei ihrer Cousine und deren Eltern wohnen. Sam freut sich darauf, schließlich waren sie und Chloe früher unzertrennlich. Doch Chloe hat sich verändert und schon an ihrem ersten Abend in Crover Beach lernt Sam, Tony kennen. Doch Tony ist gar nicht begeistert von Sams Auftauchen und macht ihr daher das Leben schwer. Vor allem als seine Freunde sie auch noch in ihre Clique aufnehmen. Sam versteht nicht was Tony gegen sie hat, seine Worte treffen sie tief und sie ist verletzt. Das Problem ist nämlich, dieser Kerl geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Ah, endlich der neue Band zur Crover Beach Team Reihe. Ich hatte schon lange darauf gewartet und dann hab ich den Erscheinungstermin nicht einmal mitbekommen, sondern das Buch per Zufall entdeckt. Sam muss wegen der Arbeit ihres Vaters ständig umziehen, doch jetzt kann sie endlich mal länger irgendwo bleiben. Sie freut sich auf die Zeit. Sam ist ein toller Charakter, ich mochte sie recht schnell. Sie ist nicht auf dem Mund gefallen, außer vielleicht bei Tony. Tony ist in diesem Buch am Anfang ziemlich fies zu Sam und keiner versteht so richtig warum. Selbst seine Freunde nicht die ihm gehörige den Kopf waschen. Erst mit der Zeit wird Tony netter, aber sein Verhalten versteht man trotzdem nicht. Die Geschichte knüpft an die von Liza und Ryan an. Spielt nur ein paar Monate später. Es hat mich gefreut wieder von den beiden zu lesen, denn auch sie spielen eine Rolle in diesem Buch. Immerhin sind sowohl Liza, als auch Ryan mit Tony befreundet. Außerdem schließt Liza schnell Freundschaft mit Sam. Auch die anderen Charaktere die in den ersten beiden Teilen vorkamen, tauchen hier wieder auf der Bildfläche auf, was mich echt gefreut hat. Die Geschichte ist wieder echt schön zu lesen, aber sie wirft beim Lesen auch einige Fragen auf. Die dann hoffentlich im nächsten Band beantwortet werden. Das Buch ist meistens aus der Sicht von Sam geschrieben, aber wir bekommen auch einige Kapitel aus der Sicht von Tony. Was die Geschichte noch interessante macht und weiter Fragen aufwirft. Der Ich mag den Schreibstil von Anna Katmore, das Buch lässt sich locker, flüssig und schnell lesen. Als es langsam auf das Ende des Buches zuging, dachte ich, wie das kann es jetzt aber noch nicht gewesen sein, es kann doch nicht so schnell zu Ende sein. Es sind noch so viele Fragen und offen und dann das. Das Ende ist total gemein, weil es ein totaler Cliffhanger ist und ich jetzt bis September warten muss um zu wissen wie es weiter geht. Fazit: Katastrophe mit Kirschgeschmack ist genauso toll wie seine beiden Vorgänger. Allerdings genauso schnell gelesen und vorbei ;) Das Ende war echt gemein, mit diesem Cliffhanger, weil ich jetzt bis September warten muss um zu wissen wie es weiter geht. Trotzdem hat mich die Geschichte unterhalten, zwar einige Fragen offen gelassen, aber die werden sicher im nächsten Band aufgeklärt. Deswegen vergebe ich 5 Sterne für diese tolle Geschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks