Stealing Three Kisses (Vernasch Mich 1)

von Anna Katmore 
4,9 Sterne bei24 Bewertungen
Stealing Three Kisses (Vernasch Mich 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AmaraSummers avatar

Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn! Ich konnte es keine Sekunde aus der Hand legen so extrem hat es mich gefesselt!

SteffiPM79s avatar

Was für eine tolle Story ♥ Hab sofort in Jace verliebt ... bitte noch ganz viele von diesen Büchern, liebe Anna Katmore !!! ♥

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stealing Three Kisses (Vernasch Mich 1)"

Die Wette:

Drei Küsse.
Zwei davon muss das Mädchen beginnen – ein Mädchen, das meine Kumpels für mich aussuchen.
Mir bleiben etwas weniger als zwei Wochen.

Wenn ich es schaffe, bekomme ich die begehrte Rolle als Tristan.
Sollte ich scheitern, muss ich trotzdem auf die Bühne … als Isolde in Reizwäsche. Diese Blamage lassen mich die Jungs garantiert niemals vergessen.

Aber die Wette gewinne ich mit links. Zumindest dachte ich das, bis meine Freunde das schräge, neue Nachbarsmädchen als meine Eroberung festlegen. Pippi Langstrumpf in Pink! WTF?!

Ach, und habe ich schon erwähnt, dass ich in all der Zeit nicht mit ihr sprechen darf? Kein einziges Wort!

Alle Romane dieser Reihe können völlig unabhängig voneinander gelesen werden.
Warnung: Auf Grund von unerwarteten Lachanfällen genauso wie lauten Seufzern und Schmachtmomenten sollte das Buch lieber zu Hause gelesen werden. Allein. Mit viel Erdbeermilch. ;-)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B0767CZ1M7
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:322 Seiten
Verlag:Selfpublisher
Erscheinungsdatum:03.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AmaraSummers avatar
    AmaraSummervor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn! Ich konnte es keine Sekunde aus der Hand legen so extrem hat es mich gefesselt!
    Ein fast perfektes Buch

    „Stealing Three Kisses“ ist der erste Band der Dilogie „Vernasch mich“, die wiederum ein Spin-off der „Grover Beach Team“ Reihe ist.


    Charaktere
    Brinna McNeal
    Sie zieht zu Beginn der Geschichte mit ihrer besten Freundin Chloe Summers (Dem ein oder anderen Leser vielleicht schon aus der „Grover Beach Team“ Reihe bekannt) nach San Francisco, um Schauspiel zu studieren. Ihr neuer Nachbar ist Jason Rhode.

    Jason Rhode
    Er ist Brinnas neuer Nachbar, studiert ebenfalls Schauspiel und wird von seinen Freunden nur Jace genannt. Zu Beginn der Geschichte lässt er sich auf eine Wette ein, die darüber entscheiden wird, ob er die männliche Hauptrolle im Schultheaterstück (Tristan & Isolde) bekommt oder als Isolde in Reizwäsche auf die Bühne muss.

    Meine Meinung
    Mit diesem Buch ist der Autorin ein ganz besonders Werk gelungen, das mich sowohl mit sehr sympathischen Charakteren, als auch mit einer grandiosen Handlung überzeugen konnte. Jace fand ich einfach nur perfekt. Über Brinna kann ich das leider nicht sagen. Sie konnte mich zwar regelmäßig zum Lachen bringen, hat aber leider mindestens genauso oft Entscheidungen getroffen, die ich absolut nicht nachvollziehen konnte. Die Freunde der beiden Hauptcharaktere fand ich einfach nur mega cool. Denn jeder einzelne war etwas ganz besonders und sie alle zusammen haben die Handlung zu dem perfekten Buch gemacht, in das ich mich von der ersten Seite an verliebt habe.

    Das Buch wird aus der Sicht von Brinna und Jace erzählt, wobei Brinnas Anteil größer ist. Mir hätte es besser gefallen, wenn die Verteilung der Perspektiven 50 50 gewesen wäre. Letztendlich hat das die Geschichte aber nicht weniger lesenswert gemacht. Die Kapitel hatten eine gute Länge und der Schreibstil war flüssig und angenehm lesbar.

    Fazit
    Mit diesem Buch hat sich Anna Katmore selbst übertroffen und mir ein paar Lesestunden geschenkt, die ich so schnell ganz bestimmt nicht mehr vergessen werde. Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    AnikaKs avatar
    AnikaKvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Schreibstil, bis ins kleinste Detail perfekt.
    Perfekt

    Die Story lässt sich sehr gut mit dem Klappentext erzählen. Den Rest müsst ihr selber lesen und erfahren denn ihr werdet begeistert sein.

    Zitat:
    Sie lächelt. Es sieht bezaubernd aus, bis auf den kleinen Strassstein, der in einem Lippenbändchen-Piercing gegen Ihre oberen Schneidezähne liegt.
    Das ist echt gruselig. Macht so ein bisschen den Eindruck, als hätte sie zu Mittag eine kleine Fee verspeist.


    Sie die vermeintliche Hello Kitty im auffälligen Himbeere Look und er der charmante Honig um die Lippen Schmierer.
    Doch Jace und Brinna sind so viel mehr.
    Anna erzählt eine Geschichte in der es um Vorurteile, Freundschaft, Konkurrenz Kampf, Mitgefühl und die starke Anziehungskraft zwischen 2 Menschen die sich eigentlich nicht wirklich kennen. Und das man einfach gar keine Worte braucht um sich gegenseitig tief in die Seele zu blicken.
    Anna lässt einen lächeln. Lässt einen mit Brinna nervös werden- so stark das sogar in meinem Bauch Schmetterlinge tanzen. Lässt einen Jace inneren Zwiespalt spüren ohne das es aufgesetzt wirkt. Die Szenen so Bildgewaltig und Gefühlvoll beschrieben als wäre ich mittendrin - als wäre ich Brinna und Jace.
    Ich ahme während des Lesens die Mimik nach so sehr fühle ich mit.
    Jace verdreht die Augen - folglich verdrehe ich die Augen um danach über mich selbst zu schmunzeln.
    Ich habe mitgeweint und mitgelacht. Habe mir Jace in die Hölle gewünscht nur um ihn im nächsten Moment in den Himmel zu heben. Mein Gott ist der Mann süss.
    Die Nebencharaktere sind aber auch nicht zu verachten solche Freunde wünscht man sich oder manchmal auch nicht. Aber überzeugt euch selbst.


    Ich wusste schon nach den ersten Zeilen - Ohja Anna hat mich.
    So detailreich und emotional wie sie schreibt war das Buch an 2 Abenden durchgesuchtet.
    Winzigkleine Disneyelemente und Textpassagen machen dieses Werk komplett

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bibliophilehermines avatar
    bibliophileherminevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzen Seite genossen
    Superkalifragilistikexpialigetisch

    Kann man sich in jemanden verlieben, der nicht mit einem Spricht?

    Diese Frage stellt sich nicht nur Brinna. Anna Katmore hat aus einer (fast) unmöglichen Aufgabe eine wundervolle Geschichte gesponnen. Humorvoll, charmant und mit Leichtigkeit nimmt dieses Buch einen mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich habe gelacht , geschmunzelt und war teilweise frustriert, weil ich so in der Geschichte war und mit Brinna mitgefühlt habe. Teilweise eher gelitten. Jace macht es einem nicht leicht und doch, liebt man ihn einfach.

    Dadurch, dass man beide Sichten liest, bekommt man genug von Jace mit, dadurch wirkt er nicht so unnahbar und undurchsichtig, dass hat die Autorin wirklich gut gelöst. Das zusammenspiel der beiden Protagonisten ist wirklich prickelnd, anziehend, abstoßend, einfach wunderbar emotional. Da passt wirklich einfach alles.

    Ich habe das Buch einfach genossen, es hat mich abgeholt und zwischen den Seiten gefangen gehalten. So sehr, dass ich mir direkt 'Was sich neckt, das liebt sich ... meistens' bestellt habe. Denn auf Chloes Geschichte, bin ich genau so gespannt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buecherwurm22s avatar
    Buecherwurm22vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Witzig, unterhaltsam, süße, romantische Unterhaltung für zwischendurch. Leicht spritzig. Tolles Lesevergnügen für mich.
    Ich liebe es

    Klappentext: Die Wette: Drei Küsse. Zwei davon muss das Mädchen beginnen – ein Mädchen, das meine Kumpels für mich aussuchen. Mir bleiben etwas weniger als zwei Wochen. Wenn ich es schaffe, bekomme ich die begehrte Rolle als Tristan. Sollte ich scheitern, muss ich trotzdem auf die Bühne … als Isolde in Reizwäsche. Diese Blamage lassen mich die Jungs garantiert niemals vergessen. Aber die Wette gewinne ich mit links. Zumindest dachte ich das, bis meine Freunde das schräge, neue Nachbarsmädchen als meine Eroberung festlegen. Pippi Langstrumpf in Pink! WTF?! Ach, und habe ich schon erwähnt, dass ich in all der Zeit nicht mit ihr sprechen darf? Kein einziges Wort! Alle Romane dieser Reihe können völlig unabhängig voneinander gelesen werden. Warnung: Auf Grund von unerwarteten Lachanfällen oder verträumten Seufzern sollte das Buch stets zu Hause gelesen werden. Allein. Mit viel Erdbeermilch. ;-) Meine Meinung: Ich hab mir das Buch direkt bei der Autorin mit persönlicher Widmung bestellt und konnte es kaum erwarten, ihr neustes Werk zu lesen. Ich liebe ihren locker, leichten, humorvollen Schreibstil. Aber die eine oder andere Träne ist auch geflossen. Vor allem bei der Szene mit dem Hund. Ich liebe Hunde. Hätte gerne selbst einen, aber leider keine Zeit dafür. Brinna ist eine liebenswerte, süße, verrückte (aber auf positive Art und Weise) Protagonistin. Sie hat mein Leserherz zum schmelzen und zum Lachen gebracht. Und hat mich stark an die Autorin selbst erinnert. Da sind doch so einige Gemeinsamkeiten. 😉 Jace, oh der liebe Jace....ach der Kerl war doch zum anhimmeln, aber manchmal wollte man ihn schon gerne eine runterhauen. Aber meistens war er zum abknutschen. 😘 Seine Einfälle ohne Worte zu benutzen, aber Brinna doch für sich zu gewinnen, waren süß, einfallsreich und gerissen. Zum Ende hin hat die Autorin ein Lachflash verursacht, der lange, lange anhielt! Bin fast von der Couch gefallen. Danke dafür. Das Kopfkino dazu war zum Schreien komisch. 🤣🤣🤣 Zum ersten Mal hat die Autorin das Buch aus beider Sichten geschrieben, was ich total super fand. Finde es so viel schöner, abwechselnd in die Sicht der Protagonisten einzutauchen. Mich persönlich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich freue mich auf neue Geschichten aus der Feder von der lieben, verrückten Anna Katmore.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    jaymixtapes avatar
    jaymixtapevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich habe zwar die Englische Version gelesen, aber die hat mich verzaubern können ;)
    Zauberhaft

    Meine Meinung (Ich habe die englische Version gelesen)

    Handlung

    Jace hat ein Ziel: Er möchte die Rolle des Tristans im Schulstück haben. Es könnte seine Chance sein, von einem Talentscout entdeckt zu werden. Seine Freunde machen es ihm aber nicht einfach. Ihm wird eine Wette vorgeschlagen. Wenn er es schafft, drei Küsse von dem Mädchen zu stehlen, das seine Freunde für ihn aussuchen, bekommt er die Rolle. Allerdings müssen zwei Küsse von ihr initiiert werden und er darf kein Wort mit ihr sprechen. Einfach, oder?

    Dieses Buch hat mich verzaubert! Schon die Idee fand ich sehr witzig, sodass ich auf das Buch hingefiebert. Ich habe mich für die Englische Version entschieden, da ich schon lange nichts Englisches mehr gelesen habe. Abhängig davon ist diese Geschichte purer Zucker. Hach, ich hatte so viel Spaß mit Brinna und Jace. Auch jetzt, ein zwei Wochen später grinse ich noch wie ein Honigkuchenpferd, wenn ich an ihre Geschichte zurückdenke. Es ist ein wunderbarer New Adult Roman, der ohne Erotik eine prickelnde Handlung erzählt. Auch das hat mir sehr gut gefallen.

    Doch am besten wohl war die Idee und der daraus resultierende Beziehungsaufbau von Brinna und Jace. Ich habe so viel lachen dürfen, ein paar Tränen verdrückt und der Rest der Zeit habe ich verzückt geseufzt. Ernsthaft! Ich habe selten ein Buch gehabt, das ein so schönes Gefühl in mir ausgelöst hat. Es ist einfach zuckersüß und lockerleicht. Mit viel Witz und Charme wird eine Geschichte erzählt, die Klischees irgendwie aufgreift, diese habe ihren eigenen Twist haben. Ich bin begeistert!

     

     

    Charaktere

    Brinna ist sympathisch und sie hat ihren ganz eigenen Charme. Mag sie vielleicht auch sehr verrückt sein, verzaubert sie den Leser und die Menschen um sie herum. Mir gefällt es, wie sie mit der ganzen Situation umgeht. Außerdem hat sie einen Blick für andere. Sie dreht sich nicht nur um sich, aber dennoch steht sie für sich auf.

    So sympathisch sie auch ist, Jace ist einfach ein genialer Protagonist. Ich könnte quietschen. Die Art und Weise, wie er mit ihr versucht, zu kommunizieren, ist so knuffig. Außerdem überzeugt er eben mit Gesten und Taten und nicht mit Worten. Da ich denke, dass es nichts Schlimmeres gibt als Schwätzer, ist es eine wunderbare Abwechslung zu haben.

     

    Schreibstil

    Die Sprache ist einfach und locker zu lesen. Ich denke, dass auch ungeübte Leser dieses Englisch sehr gut verstehen können. Die Wortwitze und der Charme wird wunderbar mit der Sprache transportiert.

     

    Mein Fazit:

    "The impossible bet" hat mich komplett verzaubert. Ich grinse, ich quietsche, ich schwärme. Es ist lockerleicht und unterhält wirklich wunderbar. Die Idee ist originell und überzeugt auf ganzer Länge. Ich denke, dass es nicht das letzte Mal ist, dass ich dieses Buch zur Hand nehme.

     

     

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    steffib2412s avatar
    steffib2412vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Achterbahnfahrt der Gefühle....Tolle Geschichte...
    Achterbahnfahrt der Gefühle.....

    Zur Story:
    Die Wette:

    Drei Küsse.
    Zwei davon muss das Mädchen beginnen – ein Mädchen, das meine Kumpels für mich aussuchen.
    Mir bleiben etwas weniger als zwei Wochen.

    Wenn ich es schaffe, bekomme ich die begehrte Rolle als Tristan.
    Sollte ich scheitern, muss ich trotzdem auf die Bühne … als Isolde in Reizwäsche. Diese Blamage lassen mich die Jungs garantiert niemals vergessen.

    Aber die Wette gewinne ich mit links. Zumindest dachte ich das, bis meine Freunde das schräge, neue Nachbarsmädchen als meine Eroberung festlegen. Pippi Langstrumpf in Pink! WTF?!

    Ach, und habe ich schon erwähnt, dass ich in all der Zeit nicht mit ihr sprechen darf? Kein einziges Wort! (By Anna Katmore)....

    Mein Fazit:
    Mit "Steeling three Kisses" ist Anna Katmore ein Buch gelungen, welches mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchleben lies....
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und somit findet man schnell in die Geschichte hinein.
    Das Buch besticht nicht nur mit sehr authentischen Protagonisten, sondern auch mit einem passenden Coverbild....
    Die Emotionen und die gefühlvollen Momente kommen ebenfalls nicht zu kurz...
    Eine tolle Mischung, die mir schöne Lesestunden bereitet hat....

    Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen....

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ayaneas avatar
    Ayaneavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ganz nette Idee, wird mit der Zeit jedoch zu unrealistisch. Dennoch fühlte ich mich gut unterhalten!
    *Nette Story, etwas unrealistisch*

    *Nette Story, etwas unrealistisch*

     

    Nachdem ich schon etliche Bücher dieser Autorin gelesen habe und diese eigentlich alle durch die Bank hinweg mag, war schnell klar das ich auch dieses Buch lesen wollte. Es ist ein Sequel zur Groover Beach Reihe und eigentlich noch vor "Was sich neckt das liebt sich, meistens" angesiedelt. Das es davor spielt, war für mich erst nicht klar und ich hab mich gewundert, warum Chloe solo ist. Aber nun gut. Das soll ja nichts negatives sein.

     

    In diesem Band geht es nun um Brinna und Jace. Durch einen eigentlich unglücklichen Umstand wird Brinna unfreiwillig Hauptfigur in einer Wette von Jace und seinen Freunden. Jace muss ein Mädchen 3 Mal küssen, ohne jedoch je ein Wort an sie gerichtet zu haben. Um es noch zu erschweren, müssen diese Küsse vom Mädchen selbst initiert werden. Der Zufall wählt nun Brinna aus. Beide wohnen auf dem selben Gang. Jace allein; Brinna ist mit Chloe in einer WG eingezogen und alle drei besuchen die Schauspielschule.

     

    Gerade den Beginn des Romanes fand ich sehr witzig und interessant. Es liest sich sehr flüssig und ist auch spannend. Die ersten Zusammenstöße von Brinna und Jace sind herzallerliebst. Einige Szenen (Flaschendrehen) fand ich regelrecht prickelnd. Dann jedoch folgen ein paar Szenen, die das Buch unnötig in die Länge gezogen haben (Stichwort Hund) und nichts für den Fortgang der Geschichte an sich wichtig waren. Zudem gestaltet sich dann das "nicht reden" ab irgendeinen Punkt als unüberwindbares Hindernis- zumindest für mich. Ich fand es zunehmend unrealistisch, was mir gerade zum Ende hin dann doch die Freude am Lesen stellenweise nahm.

     

    Bis dahin war das Buch jedoch gewohnt gut und ich mochte es sehr, obgleich es nicht vergleichbar mit "Was sich neckt das liebt sich, meistens" ist. Letzteres ist wesentlich besser- in meinen Augen.
    Nur schade das wir nun so lange auf neue Werke der Autorin warten müssen, da sie sich eine Auszeit nimmt.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    MissBilles avatar
    MissBillevor einem Jahr
    Wie wird die Wette enden?

    Das Cover ist schlicht und durch das pink doch irgendwie auffallend.
    Der Klappentext macht definitiv Lust auf mehr.
    Es gibt da eine Wette, die Jace unbedingt gewinnen will: 3 Küsse von einem Mädchen, 2 davon muss sie beginnen und dass alles ohne Worte.. Wird der Frauenheld das schaffen?
    Die Protagonisten wurden total unterschiedlich dargestellt. Am Anfang denkt man, dass das doch gar nicht passen kann. Aber wer es gelesen hat, wird am Ende sagen, dass es perfekt passt. Manchmal ziehen Gegensätze sich halt doch an. Sie wirken auf jeden Fall sympathisch, natürlich und authentisch.
    Der Schreibstil der Autorin ist modern, locker leicht und flüssig zu lesen. Ich habe mich ab der erste Seite gut unterhalten gefühlt und wollte immer weiter lesen. Die Spannung war immer da und steigerte sich zunehmens.
    Die Schauplätze und Szenen konnte man sich durch die bildliche Beschreibung gut vorstellen.
    Die Geschichte ist anders und tiefgründig. Hier wurde die Grundidee mal neu geschrieben (zumindest habe ich bis dato keine solche gelesen). Dabei hat die Autorin ihren typischen Humor super eingebaut, den man aus ihren anderen Büchern kennt. Auf der anderen Seite ist sie aber auch berührend. Und die Liebe kommt natürlich hier auch nicht zu kurz.
    Die Gefühle und Emotionen des Lesers können hierbei super mitfiebern, hoffen, bangen oder auch lieben. War doch immer wieder was los!
    Der erste Teil hat mir super gefallen, kann ich euch gerne empfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Angel1607s avatar
    Angel1607vor einem Jahr
    Mein erstes Katmore-Buch

    Zum Buch:


    Die Wette:

    Drei Küsse.
    Zwei davon muss das Mädchen beginnen – ein Mädchen, das meine Kumpels für mich aussuchen.
    Mir bleiben etwas weniger als zwei Wochen.

    Wenn ich es schaffe, bekomme ich die begehrte Rolle als Tristan.
    Sollte ich scheitern, muss ich trotzdem auf die Bühne … als Isolde in Reizwäsche. Diese Blamage lassen mich die Jungs garantiert niemals vergessen.

    Aber die Wette gewinne ich mit links. Zumindest dachte ich das, bis meine Freunde das schräge, neue Nachbarsmädchen als meine Eroberung festlegen. Pippi Langstrumpf in Pink! WTF?!

    Ach, und habe ich schon erwähnt, dass ich in all der Zeit nicht mit ihr sprechen darf? Kein einziges Wort!  (Quelle: Anna Katmore)


    Wie erging es mir mit dem Buch?


    Obwohl ich ehrlich sagen muss, dass mich das Cover nicht wirklich angesprochen hat, weil mir ein wenig das besondere fehlt, hat mich der Klappentext dafür umso neugieriger gemacht! Und aufgrund dessen startete ich mit großen Erwartungen in Annas neue Geschichte - und zu meiner Schande auch in meine erste Anna Katmore-Story!

    Wir haben zwei komplexe und mega sympathische Individuen, die mich beide vom ersten Moment an fasziniert haben. 
    Beginnen wir aber mit Brinna. Ein kleiner sympathischer Disney-Wirbelwind und wirklich ganz speziell. Bambi-Shirt, 101 Dalmatiner-Socken, Beauty and the Beast T-Shirt....das ist voll und ganz Brinna. Mit ihren pinken Haaren und ihrer fröhlichen Art bringt sie immer wieder Schwung in die Sache. Vorallem die Coffeeshop-Szenen sind jedes Mal aufs neue meine Highlights gewesen. Ich sage nur "Knock, knock"! 
    Auf der anderen Seite haben wir Jace, der die Mädchenherzen reihenweise zum Schmelzen bringt und sich gerade deswegen selbst in die missliche Lage der Wette bringt. Doch stellt er zu Beginn des Buches noch sich selbst und seine Karriere an erster Stelle.

    Die Wette selbst ist eine ziemliche Herausforderung und ich habe immer wieder darauf gewartet, dass er einen Fehler begeht, auch habe ich irgendwie akribisch aufgepasst, ob nicht irgendwo ein Regelverstoß versteckt ist. Aber die Story ist wirklich mit soviel Herzblut und Professionalität geschrieben, dass ich einfach in dieser Hinsichts nichts zu meckern habe.

    Jace und Brinna haben immer wieder gute und auch schlechte Momente, Dramatik und auch Freude. Die Autorin schafft die perfekte Mischung, bringt extrem viel Gefühl und jede Menge prickelnde Momente rein. Für mich war es anfangs schwer mir vorzustellen, wie man einen männlichen Prota Tiefe geben kann ohne ihn sprechen zu lassen. Aber das Konzept geht auf. Jace ist unheimlich toll. Er hat mich tief ins Herz getroffen. Er ist aufmerksam, sensibel, witzig und dennoch kein Waschlappen. 

    Doch scheint es, dass die Wette alles zerstören könnte. Alles schönes, welches sich zwischen den Beiden entwickelt. Jegliche Art von Gefühl bereits im Keim ersticken könnte. Oder besteht doch noch Hoffnung - auch ohne Worte?

    Zu allem Überfluss hat Anna uns auch noch einen Kontrahenten ins Spiel eingebaut, der vielleicht doch eine Stück weit die bessere Wahl wäre....

    Ich kann wirklich mit Überzeugung sagen, dass mir das Buch wirklich mega gut gefallen hat. In einem Rutsch ist man durch, weil man einfach die Augen nicht von Jace nehmen kann. Immer wieder wissen will, wie er zu seinen Küssen kommen will. Wie er Brinna von sich überzeugen will - ohne Worte. Die Idee ist wirklich toll und die Geschichte behält durchgehend seine Glaubhaftigkeit und die Charaktere ihren Charme!!! Wirklich unglaublich toll!! Danke!!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ZauberhafteBuecherwelts avatar
    ZauberhafteBuecherweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: ein schweigender Protagonist und eine pinke, flippige Disney-Fanatikerin, die sich langsam in mein Herz geschlichen haben
    eine Wette, drei Küsse und ein geheimes Versprechen

    Wer die "Grover Beach Team" - Reihe gelesen hat, dem ist der Name Brinna McNeal sicherlich schon einmal ins Auge gesprungen. Und auch in dem bereits im letzten Jahr erschienenen zweiten Band "Was sich neckt, das liebt sich... meistens" taucht sie auf. Denn Brinna ist die beste Freundin von Chloe Summers und auf ihre Geschichte war ich ganz besonders gespannt.

    Als Jace Rhode seinem Kumpel die Eroberung stiehlt, sinnt dieser nach Rache und schlägt eine Wette vor. Wenn er es schafft, ein Mädchen für sich zu gewinnen, dann darf er beim kommenden Theaterstück die Rolle des Tristan übernehmen. Verliert er die Wette muss er als Isolde in Unterwäsche auf die Bühne. Das einzige Problem bei der Sache: er darf weder das Mädchen selbst aussuchen, noch mit ihr sprechen - und zwar kein einziges Wort. Als gegenüber seines Apartments die flippige Brinna McNeal mit ihrer Freundin einzieht, steht für die Jungs fest: die Wette kann beginnen.

    Brinna McNeal ist eine wirklich außergewöhnliche, aber unglaublich authentische Protagonistin. Mit ihren pinken Haaren und als Disney-Liebhaberin sowie etwas kindlichem Verhalten wirkt sie schon von Anfang an einfach nur anders. Sie ist liebevoll, loyal, etwas verpeilt und hat immer ein strahlendes Lächeln im Gesicht. Außerdem haben mich ihre Kommentare und ihre Gedankengänge sehr oft zum schmunzeln gebracht.
    Jace Rhode wirkt zu Anfang wie ein richtiger Frauenheld. Aber Seite für Seite hat er sich mit seiner freundlichen und spritzigen Art in mein Herz geschlichen. Ich kann es gar nicht beschreiben, aber er ist endlich einmal ein Mann, der zu sich und seinen Gefühlen steht und niemandem etwas vorgaukeln muss. Er weiß einfach was er will und wie er es bekommt, ohne seine Mitmenschen dabei zu verletzten.
    Auch die Nebencharaktere um Brinnas beste Freundin Chloe und die Jungs-Squad, wie ich Jaces Freunde gerne nenne, sind sehr gut ausgearbeitet. Die Dialoge haben Schwung in die Handlung gebracht und sind teilweise einfach nur zum totlachen.

    Der Schreibstil von Anna Katmore ist sehr flüssig und ihre Geschichten lassen sich so super an einem Nachmittag lesen, ohne das man merkt wie die Zeit vergeht. "Stealing three kisses" ist abwechselnd aus der Sicht von Brinna und Jace geschrieben, was ich sehr gut fand, da letzterer ja nicht reden darf und man sonst keinerlei Einblicke in seine Gedankenwelt bekommen hätte. Man mag sich die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen zwei Protagonisten, deren eine Seite kein Wort verliert, vielleicht schwierig vorstellen. Allerdings wurde die Geschichte hierdurch viel intensiver und die Emotionen kamen auch unglaublich gut herüber. Jace weiß einfach mit seinem Charme umzugehen und wurde sehr kreativ, um Brinna zu erobern. Und auch mich hat er nicht kalt gelassen.

    Der aufkeimenden Dreiecksbeziehung stand ich zwischenzeitlich etwas kritisch gegenüber und auch die Handlung hat sich zwischendurch etwas gezogen. Insgesamt hatte ich aber unglaublich viel Spaß beim lesen und kann auch die anderen Bücher der Autorin nur empfehlen. Deshalb gebe ich 4 gute Eulen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks