Anna Katmore Teamwechsel

(149)

Lovelybooks Bewertung

  • 115 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 1 Leser
  • 28 Rezensionen
(84)
(50)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Teamwechsel“ von Anna Katmore

Sammelband mit Teamwechsel & Ryan Hunter

Teamwechsel: Ryan Hunters Partys waren legendär. Und endlich bekam sie eine Einladung…

Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen.

Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter.

Ryan Hunter:
Jede Geschichte hat zwei Seiten ... Das ist seine.

Ryan Hunter kann sich nicht erinnern, wie viele Mädchen er in seinem Leben schon geküsst hat. Doch die, von der er seit Jahren träumte, ist hoffnungslos in seinen besten Freund verknallt.

Lizas offensichtliche Hingabe für Tony Mitchell ist eine Qual, die Ryan bisher für sich behalten hat. Doch während eines Fußballsommercamps nehmen die Dinge eine unerwartete Wendung, als sich Tony in ein anderes Mädchen verliebt. Ryan weiß genau, eine bessere Gelegenheit, um bei Liza zu landen, bekommt er nicht.

Zwei Sichtweisen - einfach romantisch und zum dahinschmelzen

— Lilith-die-Buecherhexe

Das Ende kam viel zu schnell! Cool fand ich, dass man die Geschichte aus beiden Sichtweisen zu lesen bekommt

— AmaraSummer

Die Geschichte von Ryan und Liza begeistert mich jedes Mal aufs neue!

— igbuchblueten

Schöner Liebes-Highschool-Roman um beste Freundin, die erste Liebe und Fußball. Ich mag die Geschichten von Frau Katmore. Süchtig machend.

— Ayanea

Süße Teenager Liebesgeschichte <3

— MonkeyMoon

Eine süße Geschichte der ersten großen Liebe. Man wird förmlich in seine Jugend zurück versetzt. Sehr schön und gefühlvoll geschrieben.

— SteffiPM79

Richtig Süss leider relativ kurz

— Larabello

Ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen

— Ela1908

Awwww ... wie süß!

— Sandsch

Eine zuckersüße Story, die ich in einem Rutsch verschlungen habe und sich leider viel zu schnell dem Ende neigte

— lisaa94

Stöbern in Romane

Die Seefahrerin

dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen

Gudrun67

Alles wird unsichtbar

Beginnt stark, verliert aber im 2. Teil und holt den Verlust nicht mehr auf.

Simonai

Die goldene Stadt

Ein makelloser und sehr bunter historischer Roman über den Entdecker Rudolph August Berns, der Machu Picchu entdeckte.

hundertwasser

Der Weihnachtswald

Eine schöne Geschichte, mit einem etwas zu langen Mittelteil

Judiko

Mein Leben als Hoffnungsträger

Anfangs eine leicht zu lesen wirkende Geschichte, entfaltet sie ihre Vielfalt und Tiefgründigkeit im Lauf des Buches

Buchraettin

Die Schatten von Ashdown House

Spannung gepaart mit Mystik = Lesegenuß pur

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grover Beach Team 01 - Liza & Ryan

    Teamwechsel

    MrsFoxx

    28. October 2017 um 09:11

    Klappentext:Ryan Hunters Partys sind legendär. Und endlich bekommt sie eine Einladung…Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine verrückte Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird tatsächlich aufgenommen.Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter.Lange hat dieses Buch auf meinem Reader geschlummert bis ich es endlich zur Hand genommen habe. Und im Anschluss daran hab ich gleich mal die restlichen Bücher der Reihe gekauft.Liza und Ryan haben mich derart mitgerissen, dass ich kaum erwarten kann, die restlichen Teile der Reihe zu lesen. Liza ist das nette, sympathische Mädchen von Nebenan, ihre Anwesenheit so selbstverständlich, dass der nette Nachbarsjunge gar nicht dran denkt, sie zu küssen. Und dann ist da noch der angebliche Aufreißer, eigentlich ein absolut lieber Kerl, der trotz der Gerüchte nur ein Mädchen im Kopf hat, diese aber erst von seinen Qualitäten als Liebe ihres Lebens überzeugen muss. Und Ryan schafft das mit einer so wundervollen, nicht immer zurückhaltenden Art und Weise, dass man dieses Buch einfach lieben muss!Der Schreibstil ist schön direkt, kurzweilig und einfach nur spannend. Natürlich weiß man hier, worauf das Ganze hinausläuft, aber das nimmt der Story zu keiner Zeit ihren Zauber. Fazit: Großartiger Auftakt der Reihe. Ein Buch, das ich in kürzester Zeit weggelesen habe. Absolute Leseempfehlung von mir!Reihenfolge:01. Teamwechsel02. Ryan Hunter – This Girl is Mine03. Katastrophe mit Kirschgeschmack04. Verknallt hoch zwei05. Die Sache mit Susan Miller

    Mehr
  • *2 Romane in einem*

    Teamwechsel

    Ayanea

    03. August 2017 um 21:31

    *2 Romane in einem* Dieser Roman beinhaltet eigentlich zwei Romane, die auch an sich eigenständig dastehen. Nur einmal aus der Sicht der Frau und einmal aus der Sicht des Mannes geschrieben. Die ersten 180 Seiten befasst sich mit der Sicht von Liza. Sie ist schon viele Jahre in ihren besten Freund Tony verliebt. Als dieser endlich wieder aus dem Sommercamp zurück kommt, will sie die Beziehung voran bringen. Dumm nur, das sich Tony auf einmal nur für Chloe interessiert. Kurzerhand beschließt Liza sich ebenfalls im hiesige Fußballteam einzuschreiben, um näher bei Tony zu sein. Doch da wäre auch der Mannschaftskapitän Ryan, der ihr zusehends den Kopf verdreht. Die darauffolgende Geschichte umfasst dann die gesamte Story nochmal, nur eben aus Ryans Sicht. Denn Ryan steht schon seit Menschen Gedenken auf Liza. Beide Stories habe ich absolut genossen. Eigentlich lese ich eine Story nicht gerne nochmal, nur aus einer anderen Sicht. Aber da mir "Teamwechsel" (der erste Teil) so gut gefiel und dieser doch recht dünne war, habe ich mich regelrecht gefreut auch Ryans Sicht zu konsumieren. Ryan ist eigentlich ein richtig toller Kerl. Er hatte schon unzählige Mädels, war aber noch nie verliebt. Wobei, verliebt war er schon. Nur in die eine, die er nicht haben konnte, da diese mit seinem besten Freund verbandelt war.  Liza als Charakter mochte ich auch sehr gern. Sie ist ein taffes Mädchen, das sich sehr stark zu Tony hingezogen fühlt. Man fiebert förmlich mit ihr mit, wenn man bemerkt wie Tony in immer weitere Ferne rückt. Auch wird das zunehmende Prickeln zwischen ihr und Ryan immer plausibler. Generell wirken die Romane sehr realitätsnah und ich konnte mich zu jedem Zeitpunkt mit beiden Charakteren identifizieren.Frau Katmore hat einfach einen unglaublich tollen und fesselnden Schreibstil. Diese zwei Romane sollte man wirklich direkt hinter einander, weil es so am meisten Spaß macht. Die Szenen an sich sind zwar dann schon bekannt und man weiß wie alles ausgeht, dennoch ist es nicht minder spannend. Ich kann durchaus eine Leseempfehlung aussprechen. Toller Highschoolroman mit viel Liebe und Dramatik. Schön für Zwischendurch. 

    Mehr
  • Buch eins top, Buch zwei ok

    Teamwechsel

    MonkeyMoon

    01. August 2017 um 10:15

    Diese Rezension bezieht sich nur auf Teil 1 des Buchs.Ich fand diese Geschichte einfach herrlich, locker, leicht. Hier wird das Rad definitiv nicht neu erfunden und dennoch...Zum Inhalt:Es geht um ein Mädchen, Liza, die in ihren besten Freund Tony verliebt ist, seit sie denken kann. Doch während der Sommerferien lernt Tony ein anderes Mädchen kennen. Um die Konkurrenz im Blick zu behalten, beschließt Liza, sich für die Fußballmannschaft zu bewerben, in welcher auch fast alle Nebencharaktere dieses Buches Mitglieder sind. Dort lernt sie dann Ryan Hunter, den Teamkapitän näher kennen und vielleicht ist dieser ja um einiges interessanter als Tony?Die Charaktere: Über die Nebencharaktere erfährt man in diesem Buch nicht allzu viel. Das hat mich aber nicht gestört, denn dafür finde ich die Hauptcharaktere Liza und Ryan seht gut gelungen. Liza verhält sich das ganze Buch über sehr glaubwürdig für ihre 16 Jahre. Sie ist ein bisschen naiv, chaotisch und wenn sie traurig ist, glaub man ihr das auch. Gleichzeitig hat sie sich aber auch als taffer rausgestellt, als ich zunächst erwartet hätte. Ryan bleib das ganze Buch etwas mysteriös, aber man merkt recht schnell, dass er wohl nicht so ein Badboy ist, wie sein Ruf das vorzugeben scheint. Gott sei dank weiß ich ja schon, dass im zweiten Teil von Grover Beach die Geschichte aus Ryans Perspektive erzählt wird. Denn ich freue mich wirklich darauf, mehr über diesen vielschichtigen jungen Mann zu erfahren.Das Setting:Da dieser erste Band recht kurz ist, dreht sich hier alles um das Wesentliche, nämlich Liza und Ryan. Über die Teamkameraden und die Highschool erfährt man hier noch sehr wenig. Doch auch hier sehe ich in den Folgebänden mehr Hintergrundinformationen auf uns zukommen.Fazit:Einfach eine locker leichte Liebesgeschichte mit sympatischen und glaubwürdigen Charakteren. Super für einen Tag am See oder einfach mal zwischendurch. Für jeden, der gerne Young Adult liest, eine Leseempfehlung :-)

    Mehr
  • Eine wirklich schöne Jugend-Lovestory ganz nach meinem Geschmack

    Teamwechsel

    Schoki-Shake-Rita

    04. July 2017 um 10:26

    Die Geschichte wird aus Ryans und Lizas Sicht erzählt. So kann man sich sehr gut in den jeweiligen Protagonisten einfühlen, finde ich. Ich hab mich selbst in mein Teenageralter hinein versetzt gefühlt und es ist einfach toll, wieder albern und naiv und unbedarft sein zu können. Ein wirklich schöne Liebesgeschichte für Jugendliche und Junggebliebene. Von Anna Katmore werde ich definitiv noch mehr lesen. Ganz besonders freue ich mich auf die weiteren Grover Beach Bände.

    Mehr
  • Lockerleicht & Zuckersüß

    Teamwechsel

    jaymixtape

    15. April 2017 um 00:14

    Teamwechsel: Meine Meinung Handlung Liza Matthews ist in ihren besten Freund Tony verliebt. Nach einem Sommer im Fußballcamp hat er jedoch nur noch Augen für Chloe, die ebenfalls Fußball spielt. Liza möchte ihr das Feld nicht kampflos überlassen und versucht, in das gemischte Team aufgenommen zu werden. Überraschenderweise gelingt es ihr. Nach einer Party von Ryan Hunter, dem Kapitän der Mannschaft, wacht sie in seinem Bett auf. Zudem willigt sie ein, dass Ryan mit ihr trainiert, damit sie Tony beeindrucken kann. Die Handlung wird uns aus der Sicht von der Protagonistin Liza erzählt. Es werden viele Klischees aufgegriffen und es gibt nicht viele bis gar keine überraschende Momente und Wendungen. Zur Abwechslung fand ich das aber auch sehr schön. Zu wissen, was mich erwartet. Es ist ein lockerleicht erzählter Jugendroman mit viel Charme. Mir hat es sehr gefallen, dass es kein gewolltes Drama gab, sondern alles sehr natürlich an den Leser getragen wurde. Zudem ist der Roman sehr viel unschuldiger, als ich nach dem Klappentext gedacht habe. Das halte ich der Geschichte ebenfalls zu Gute. Man könnte bestimmt kritisieren, dass es an Tiefe fehlte. Die Charaktere keine kaputte Vergangenheit haben und so weiter. Doch ist es wirklich gerade das, was mir gefallen hat. Kein Drama, sondern eine seichte, gefühlvolle Geschichte mit humorvollen Dialogen und Szenen fürs Herz.   Charaktere Liza Matthews ist ein junges Mädchen, das ihrem besten Freund ihr Herz geschenkt hat und keinen Blick für andere Jungs in ihrem Alter hat. Sie ist schlagfertig und lässt sich gerne herausfordern, aber gleichzeitig ist sie auch sehr verletzlich und unsicher. Die Mischung macht es leicht, sie ins Herz zu schließen. Ryan Hunter ist vom Hören/Sagen ein kleiner Playboy, aber ihr gegenüber zeigt er sich als Gentleman und erwärmt nicht nur ihr Herz.   Schreibstil Sehr locker und leicht. Er passt perfekt in die Geschichte. Besonders die Dialoge sind sehr schön geschrieben.   Mein Fazit: „Teamwechsel“ ist ein zuckersüßer Roman für Zwischendurch, der zum Träumen einlädt. Ryan Hunter: Meine Meinung Handlung Ryan Hunter ist verliebt. Ausgerechnet in die beste Freundin seines Freunds Tony. Liza sieht in Ryan nur den Grund, warum Tony ihre gemeinsame Zeit opfern muss und kann ihn daher nicht sonderlich leiden. Jeder weiß, dass sie in ihren besten Freund verliebt ist und Ryan muss das von der Seitenlinie tagein und tagaus betrachten. Als Tony sich in ein anderes Mädchen verliebt, sieht Ryan seine Chance gekommen. Ich war neugierig. Deswegen habe ich den zweiten Teil aus Ryans Sicht direkt hinterher gelesen. Ich muss sagen, dass er mir sogar einen Ticken besser gefallen hat. Die Dialoge doppeln sich natürlich und die einzelnen Szenen kennt man auch schon, aber es hat etwas Erfrischendes, seine Gedanken und seine Gefühle zu lesen. Außerdem gibt es auch viele weitere Szenen, die wir aus Lizas Sicht nicht erfahren konnten, weil sie nicht dabei war. Deswegen bietet dieser Teil mehr als nur eine Nacherzählung aus seiner Sicht. Charaktere Die Charaktere kennt man aus „Teamwechsel“ nun schon sehr gut. Aber gleichzeitig lernt man eine andere Seite von Ryan kennen. Er ist wirklich ein Süßer, den man sehr gerne durchknuddeln würde. Er ist mehr als ein Playboy und eigentlich sogar ein hoffnungsloser Romantiker.   Schreibstil Dazu kann ich nicht viel anderes schreiben. Er ist lockerleicht und erzählt die Geschichte in einem angenehmen Tempo.   Mein Fazit: „Ryan Hunter“ ist ebenso lesenswert wie sein Vorgänger. Es ist ein kurzweiliges, zuckersüßes Buch für Zwischendurch, das die Geschichte von „Teamwechsel“ um weitere Szenen und Ryans Gedanken ergänzt.

    Mehr
  • Da fühlt man sich gleich noch mal wie süße 17 <3

    Teamwechsel

    Sandsch

    28. February 2017 um 15:17

    Awww, was für ein süße Liebesgeschichte. Da habe ich mich doch glatt noch mal wie süße 16 gefühlt. Lizas Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Meine Gefühle spielten Achterbahn, von Himmel hoch jauchzen bis zu Tode betrübt war alles dabei. Ich habe mit Liza gelacht, geflucht und geweint. Von Herzklopfen bis Schmetterlingen im Bauch konnte ich überzeugt werden. Die Geschichte ist vielleicht keine Innovation an sich, aber humor- und gefühlvoll beschrieben, dass sie mich von Anfang bis Ende mitreißen konnte und mich quasi an die Seiten fesselte. Der Spannungsbogen wurde gespannt und gekonnt durch unvorhersehbare Wendungen unterbrochen und mich überraschen. Der schnörkellose Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Die Sprache ist für die Geschichte und Protagonisten passend und das Erzähltempo ist angenehm. Erzählt wird die Geschichte aus Lizas Sicht. Die Protagonisten sind liebevoll gezeichnet und haben durchaus ihre Ecken und Kanten. Liza ist vielleicht nicht perfekt, wächst allerdings von Seite und Seite. Eigentlich ist sie in ihren Sandkastenfreund verliebt, glaubt sie zumindest, denn dann begegnet sie Ryan, für alle nur als Badboy bekannt und doch mit soviel Herz und Gefühl. Eine Art Dreiecksbeziehung, die gar nicht so dreieckig ist. Ich konnte mit Liza definitiv lachen, weinen, fluchen, leiden und schmachten. Irgendwie sind alle drei sowohl Liza, Ryan als auch Tony in meinem Herzen gelandet, obwohl ich Tony das ein oder andere mal schon gern mal gegen die Wand geklatscht hätte. Die Handlung an sich kam mir manchmal schon etwas gerafft vor. Manchmal hätte ich mir ein paar Seiten mehr und vor allem mehr Hintergrundinformationen gewünscht, denn so manches wurde so holter die polter beschrieben, dass ging mir ab und zu doch zu schnell.  Im Großen und Ganzen ist es eine wirklich bezaubernde Liebesgeschichte mit viel Gefühl und so manch hübschen Humor, der mir das ein oder andere Schmunzeln entlockte. Aber auch die Taschentücher kamen zum Einsatz. Auch wenn die Handlung ab und zu etwas Klischee behaftet war, hat mich persönlich das überhaupt nicht gestört. Die Lizas Geschichte konnte mir auf jeden Fall begeistern, konnte mich wunderbar emotional einfangen und durch die Ereignisse führen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten, die Geschichte aus Ryans Sicht zu lesen. Fazit: "Teamwechsel" ist eine locker, leichte Liebesgeschichte mit sympathischen und authentischen Charakteren. Man begleitet Liza auf ihrer Reise, auf der Suche nach der ersten wahren Liebe zwischen Freundschaft, Missverständnissen und aufregend schöner und trauriger Momente - eine Achterbahn der Gefühle. Es ist definitiv ein gelungener Auftakt einer vielversprechenden Reihe. Auch wenn dieser Auftakt eher kurzweilig ist, habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt und kann ihn bedenkenlos weiter empfehlen. Wer hinreißende Liebesgeschichten mag, wird diese lieben!

    Mehr
  • Richtig schön

    Teamwechsel

    lisaa94

    16. December 2016 um 17:48

    Meine Meinung:Cover:Das Cover ist sehr passend gewählt. Es spiegelt das Thema und den Titel toll wieder und macht direkt neugierig auf den Inhalt. Die Klappenbeschreibung weckt ebenso direkt das Interesse des Leser und verspricht eine spannende StorySchreibstil:Die Autorin schreibt flüssig, locker und leicht, sodass man im Nu am Ende der Geschichte angekommen ist. Wir erleben alles aus Liza´s Sicht im ersten Band der Reihe, wobei der zweite Teil dann aus Ryan´s Sicht geschrieben ist. Es ist eine schöne Geschichte um den Alltag für ein zwei Stunden völlig auszublenden. Die Charaktere sind dabei sehr real und authentisch. Klar, vielleicht hält der ein oder andere Liza für etwas blind, aber ihrem Alter entsprechend ist sie absolut authentisch. Sie ist von klein auf mit Tony zusammen gewesen und empfindet daher viel für ihn.. wie sie diese Gefühle letztendlich einordnen muss, wird sie schon noch selbst für sich herausfinden..Tony und Ryan sind ebenso sympatisch, auch wenn Tony am Ende kurzzeitig etwas naiv ist. Wen er denkt, dass er.... (also das verrate ich jetzt mal nicht) ;)Aber Ryan ist mir direkt ans Herz gewachsen. Klar schleißlich hat er irgendwie einen leichten Bad Boy Charme, aber er hat auch ein großes Herz Charaktere:Liza Isadora Matthews16 Jahre, Spitzname Liz, langes braunes Haar, klein, unsportlich und in ihren Kindergartenfreund Tony verliebt. Seid Jahren träumt sie davon mit ihm alt zu werden, doch seinerseits kam leider in die Richtung noch nichts...Nun war er für 5 Wochen in einem Trainingscamp und dieser Sommer soll nun alles ändern, jedoch spielt ein gewisser Ryan Hunter, Captain der Fußballmannschaft da auch noch eine entscheidende Rolle...Anthony Mitchell (Tony)blaue Augen, blonde Haare, Mitglied des Fußballteams der Grove Beach High School und seit dem Kindergarten unzertrennlich mit Liz.. an der Schule werden beide schon M&M genannt.Doch Tony empfindet nicht so wie Liz und verliebt sich stattdessen in ein anderes Mädchen... Ryan Hunter18 Jahre, im letzten Jahr der High School, Kapitän des Teams, athletischer Körper, groß, trainiert, teuflisch gutaussehend, dunkel braune Augen, kräftige Wangenknochen, perfekte Nase, dunkles Haar, Dreitagebart, absolut umwerfend."Egal was Ryan tat, alles wirkte so lässig. Die Leichtigkeit seines Charakters, seine Sorglosigkeit, färbte in diesem Moment auf mich ab."Eigentlich konnte Liz ihn nie wirklich ab, sie hielt ihn immer für den reichen verzogenen Bängel, doch während sie versucht Tony nahe zu bleiben durch den Fußball und Ryan ihr durch Privattraining hilft, sieht sie ihren Irrtum immer mehr ein.. so Übel ist Ryan gar nicht, ganz im Gegenteil sein bezauberndes Lächeln erwärmt ihr Herz ungewöhnlich stark.."Der aufregende Duft von Ryan Hunter legte sich um mich, genau wie seine Arme. Tony hatte mich schon unzählige Male umarmt, aber das hier war anders. Ein heißer Schauer durchzuckte mich."Susan Miller:Quasseltante der High School und eine Freundin von Liza, die auch im Team ist.Chloe Summer:alias "Barbie", hübsch, schlank, groß, war auch im Camp und spielt Fußball. Da sie ganz offenkundig Interesse an Tony zeigt, mag Liza sie nicht wirklich...Frederickson:Torwart des TeamsAußerdem gibt es noch ein paar weitere Teammitglieder, Liza´s Eltern, Tony´s Mum und Ryan´s Eltern als auch seine Schwester Rachel mit ihrem Mann Philip... Story:Liza und Tony sind Freunde aus Kindheitstagen und verbringen jede Menge Zeit miteinander. Kein Wunder, dass sie sich dann freut Tony nach 5 Wochen, die er in einem Fußballcamp verbracht hat, endlich wiederzusehen und sich noch einen schönen Sommer mit ihm machen zu können.Innerlich sehnt sie sich nach viel mehr als nur einer Freundschaft, doch sie geht fest davon aus, dass er eines Tages den Schritt wagen wird und sie küsst.Leider taucht plötzlich ein anderes Mädchen in Tony´s Blickfeld und Liza muss um ihn kämpfen. "Ich wollte meiner Liebe zu Tony treu bleiben, selbst wenn er deutlich gemacht hatte, dass er lieber den Barbie Klon küsste als mich."Während sich beide immer weiter entfernen, nimmt Ryan, der Kapitän des Teams, einen festen Platz in Liza´s Alltag ein... Ohne dies wirklich zu hinterfragen spitzt sich die Sache eines Tages zu und Liza muss sich ihrer Gefühle klar werden. Liebt sie Tony? Was empfindet Tony für sie? Und warum sollte Ryan, der Mädchenschwarm der High School sie wollen?Fazit:Mein erster Roman der Autorin, aber bestimmt nicht mein letzter. Wenn man mal meine Essenspause abzieht, habe ich die Story doch direkt in einem Bissen verschlungen. Ich konnte und wollte sie einfach nicht weglegen und werde auch gewiss den zweiten Teil aus Ryans Sicht noch lesen.Leider war es wieder viel zu schnell vorbei, es hätte ruhig noch ein paar Kapitel weitergehen dürfen. Euch erwartet eine schöne Liebesgeschichte, die euch vielleicht an eure erste Liebe zurück erinnert bzw. an die Zeit als wir alle noch 16 Jahre alt waren.Wer hier etwas hoch erotisches erwartet ist falsch, aber Gefühl ist auf jeden Fall reichlich vorhanden. Jede Menge Gefühlschaos macht diese Story zu dem was sie ist. All dies ist verpackt in humorvolle und süße Momente, die das Herz in der kalten Zeit wahrlich erwärmen. "Es war anders als alles, was ich bisher erlebt hatte. Frisch, abenteuerlich. Der gute alte Tony konnte da nicht mithalten."Begleitet Liza auf ihrer Reise, auf der Suche nach der ersten wahren Liebe zwischen Freundschaft, Missverständnisse und jeder Menge schöner Momente.Lasst euch in eine spannende, gefühlvolle und schöne Geschichte entführen, ein gelungener Auftakt einer vielversprechenden Reihe.Danke an den Verlag ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • zum Verlieben!

    Teamwechsel

    _madelini

    08. December 2016 um 23:40

    Dieses eBook lungert schon seit Monaten auf meinem Kindle und nun habe ich mir gedacht "ICH MUSS ES LESEN" und das eigentlich nur wegen der 9 3/4 Hogwarts Challenge, da das Monatsthema Sport lautet und sich in dieser Reihe sehr viel um Sport dreht.. Doch hätte ich gewusst, dass mich diese Reihe so fesseln wird, hätte ich die Reihe schon viel früher verschlungen. Anna Katmore hat einen wundervollen, lockeren und spannenden Schreibstil, bei dem man wunderbar ins Schwärmen gerät und mitfiebert. Man möchte das Buch kaum aus der Hand legen, selbst wenn man ein Kapitel beendet hat. Die Kapitel enden meist mit Cliffhangern, dass es zusätzlich erschwert das Lesen zu unterbrechen. Die Charaktere sind allesamt realistisch und schließt sie sofort ins Herz. Besonders mitfühlen und -fiebern kann man mit der Protagonistin, Liza. Jeder, der schonmal verliebt war, besonders zu seiner Schulzeit, kann sie verstehen. Aber auf alle Fälle hat Ryan mein Herz erobert! Wie kann den ein Junge so überaus süß sein? Tony hingegen konnte ich nicht "leiden", jedoch nur in dem Sinne, da er so blöd ist und nicht wirklich checkt, was Liza für ihn empfindet. Die einzelnen Etappen in dem Buch sind alle nachvollziehbar und man wünscht sich in diese Welt hinein um ein richtiger Teil davon zu sein. Insgesamt ist es ein wundervolles Buch und den nächsten Teil muss ich sofort lesen! Natürlich habe ich mir sofort den zweiten Teil geholt. ;)

    Mehr
  • Süße Geschichte für Zwischendurch!

    Teamwechsel

    schokigirl

    11. November 2016 um 16:10

    BAND 1: In „Teamwechsel“ (Grover Beach Team 1) von Anna Katmore/Piper Shelley geht es um Liza, die schon lange in ihren Kindheitsfreund Tony verliebt ist. Dieser beginnt jedoch immer mehr mit einer zickigen weiblichen Fußballspielerin zu flirtet. Also beschließt Liza auch Teil des gemischten Teams zu werden. Es gibt nur ein Problem: Sie hat keine Ahnung von Fußball. Außerdem mag sie den Sport nicht mal & ist auch gar nicht sportlich. Also muss Nachhilfe her in Form des Teamkapitäns Ryan Hunter. Der erscheint ihr doch netter & interessanter als sie erwartet hatte. Kann Lizas Plan klappen? Der Schreibstil war noch etwas ungeschliffen, aber trotzdem angenehm lesbar. Dabei wird die Geschichte aus Lizas Sicht geschildert. Liza war eine unperfekte Protagonistin. Zum Beispiel ist sie nicht sonderlich sportlich, hat so einige Unsicherheiten & ist oft rot geworden. Das macht sie zu einer Person, in die man sich gut hinein versetzen kann & das macht sie sehr sympathisch. Ryan Hunter war der typische Bad Boy. Zumindest zu Beginn. Je mehr man über ihn erfahren hat, umso mehr hat man ihn & seine wahre Natur kennen gelernt. Er war kein eindimensionaler Charakter. Es hat mir gefallen, dass auch er nicht als absolut perfekt dargestellt wurde. Wenn ein Charakter menschlicher erscheint, kann man ihn besser verstehen. Lizas bester Freund Tony hat mir jedoch nicht immer gefallen. Ich fand seine Handlungen manchmal arg egoistisch. In dem Sinne war er in meinen Augen oft kein sonderlich guter Freund für Liza. Er hat sie belogen, etwas wichtiges verheimlicht & sie auch manchmal etwas im Stich gelassen. Des Öfteren habe ich mich gefragt, wieso sie überhaupt mit ihm befreundet ist. Er war mir insgesamt nicht so ganz sympathisch. Ab & zu hatte er zwar seine guten Seiten, aber gemocht habe ich ihn deshalb trotzdem nicht. Der Plot ist sehr gerafft. Es schreitet schnell voran & ging mir manchmal so gar etwas zu schnell. Oft hätte ich mir etwas mehr Hintergundinformationen gewünscht. Es hat als Geschichte an sich gut funktioniert, allerdings hätte man die Charaktere besser kennen lernen & dementsprechend noch etwas mehr mitfiebern & sie verstehen können, wenn man mehr erfahren hätte. Dieser Umstand ist wahrscheinlich auch der Tatsache geschuldet, dass dies wohl das erste Buch (oder mit eins der ernsten Bücher) der Autorin war. Somit fehlte wahrscheinlich noch etwas die Erfahrung. Allerdings hat sie es gut geschafft eine Geschichte zu erschaffen, die Leser begeistern kann. Ich würde mal schätzen, dass sie aus der Lektüre von anderen Geschichten gelernt hat, was man merkt. Die Handlung war natürlich etwas klischeehaft, aber das hat mich gar nicht gestört. Manchmal will ich sogar genau das in Liebesgeschichten. Und hier hat es echt gut funktioniert. Es konnte mich wunderbar emotional einfangen & durch die Ereignisse lotsen. Genau das finde ich am wichtigsten an Liebesgeschichten. Fazit: Ein sehr unterhaltsamer & kurzweiliger Spaß für Zwischendurch. Es hat mich emotional mitgenommen & dem Ende entgegen fiebern lassen. Da es etwas zu schnell ging & der Schreibstil noch ein bisschen ungeschliffen war, habe ich einen halben Stern abgezogen. Somit konnte ich 4,5 Sterne vergeben, die es auch verdient hat. BAND 2: VORSICHT: Die Zusammenfassung von Band 2 kann SPOILER zu Band 1 enthalten. In „Ryan Hunter – This Girl is mine“ (Grover Beach Team 2) von Anna Katmore/Piper Shelley geht es um Ryan, der schon sehr lange in Liza verliebt ist. Doch diese ist nicht nur die beste Freundin seines Freundes & Teamkollegen Tony, sondern auch noch sehr offensichtlich in diesen verliebt. Der festen Überzeugung, dass die beiden eines Tages zusammen kommen, versucht Ryan sich mit anderen Mädchen abzulenken, was allerdings nicht recht klappt. Als Tony jedoch beginnt mit einem anderen Mädchen auszugehen sieht Ryan seine Chance gekommen. Er versucht sich Liza anzunähern & immer mehr Zeit mit ihr zu verbringen. Doch kann er gegen ihre Gefühle für Tony ankämpfen? Der Schreibstil ist diesmal etwas ausgereifter. Man merkt, dass die Autorin an Erfahrung dazu gewonnen hat. Die Geschichte wird im 2. Band aus Ryans Sicht geschildert. Die Charaktere sind grob dieselben wie in Band 1. Deshalb habe ich meine Meinung über sie auch behalten. Trotzdem kamen durch die neue Sicht auch neue Seiten an den Charakteren zu Tage. In diesem Sinne hat man etwas Neues erfahren, aber auch gemerkt, wie verschieden unterschiedliche Menschen bestimmte Charaktere wahrnehmen können. Ryan kam mir hier beispielsweise viel weicher & emotionaler vor, da er Liza anscheinend schon sehr lange hinterher schmachtet. Er idealisiert sie aber auch nahezu, was ja Lizas Selbstsicht aus Band 1 komplett widerspricht. Dies erscheint mir aber realistisch in dieser Situation, da die Charaktere ja auf verschiedene Charakterzüge unterschiedlich stark achten. Hier wurde auch auf so manche Charaktere, die im 1. Band nur am Rande oder gar nicht vorkamen, mehr eingegangen. Sie haben mehr Tiefe bekommen & waren greifbarer. Die Handlung ist auch im Grunde die gleiche. Vor allem am Anfang & am Ende sind jedoch noch einige Szenen hinzu gekommen, die die Geschichte erweitern. Und auch zwischendurch erfährt man natürlich mehr aus Ryans Leben & nicht mehr von Liza, da es ja aus seiner Sicht spielt. Auch seine Weltsicht & seine Gedanken waren eine kleine Bereicherung der Geschichte. Dadurch wirkte die Geschichte auch nicht mehr so gerafft & schnell erzählt, sondern sie lies sich diesmal etwas mehr Zeit zum reifen. Trotzdem ändert es natürlich nicht die Tatsache, dass man hier noch mal die Geschichte liest, die man schon kennt. Aber emotional konnte es mich wieder genauso abholen. Fazit: Es waren so einige Verbesserungen & Erweiterungen des 1. Bandes enthalten. Allerdings kann dies den Fakt nicht verschleiern, dass es nochmal dasselbe ist & mich daher einfach nicht überraschen konnte. Ich hatte zwar wieder Spaß damit, aber genauso viele Sterne wie Band 1 kann ich diesem Band nicht geben. Daher sind es gute 4 Sterne geworden.

    Mehr
  • Atemberaubend schön - auch unter dem Namen Piper Shelly erschienen

    Teamwechsel

    Yoyomaus

    31. August 2016 um 16:37

    (Der Titel ist auch unter dem Namen Piper Shelly erschienen, deswegen hier auch noch einmal meine Rezi zu dieser tollen Geschichte)ER HATTE NICHT einmal versucht mich zu küssen, und das obwohl wir praktisch den halben Sommer im selben Bett geschlafen hatten. Und dann war er weg. Für fünf endlos lange Wochen. Bereits am zweiten Tag dachte ich, ich müsste sterben.(Liza vermisst ihren besten Freund und heimliche Liebe Tony)Zum Inhalt:Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurück zu erobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil … und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen. Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule … Ryan Hunter. Einige Augenblicke später bekam ich eine SMS. BIST DU BÖSE?Idiot. Ich würde darauf nicht antworten.Es dauerte nicht lange, bis die nächste Nachricht hereinkam. DIE FRAGE IST ALSO NICHT OB SONDERN WIE SEHR.Ich knirschte mit den Zähnen, als ich eine Antwort tippte.ICH WACHTE HEUTE MORGEN IN EINEM FREMDEN HAUS, IN EINEM FREMDEN BETT AUF UND EIN FREMDER SCHLIEF NEBEN MIR. ALSO WAS DENKST DU WIE SEHR?(Tony hat Liza allein auf einer der berühmten Partys von Hunter allein gelassen)Liz und Tony sind die besten Freunde schon immer. Doch für Liz ist Tony noch mehr und auch wenn er ihr seine Gefühle noch nicht gezeigt hat, so ist sie sich sicher, dass er ihre Gefühle bald erwiedern wird. Schließlich sind sie das geheime Paar der Schule. Schon immer. Sie sind Liz Mathews und Tony Mitchell. Sie sind Bonnie und Clyde. Sie sind wie M&M. Doch als Tony aus seinem fünfwöchigem Fußballtrainingslager wieder kommt ist er wie ausgewechselt und das scheint vor allem an Chloe zu liegen, einem Mädchen, was Tony ihr plötzlich vorstellt. Bei Liz schrillen alle Alarmglocken und als Tony ihr eröffnet, dass es bald eine gemischte Fußballmannschaft geben soll und Chloe bereits dabei ist, da bleibt der fußballhassenden Liz eigentlich gar nichts anderes übrig, als sich auch für die Fußballmannschaft zu bewerben und ehe sich Liz versieht ist sie nicht nur in der Fußballmannschaft, sondern findet sich auch auf einer der legendären Partys ihres Fußballkapitäns Ryan Hunter wieder. Eine der Partys von denen Tony sie immer fern gehalten hat. Und während sich Liz unsicher zwischen all den betrunkenen Leuten bewegt und nach Tony sucht, der scheinbar mit Chloe verschwunden ist, läuft sie Ryan in die Arme, mit dem sie sich sehr gut versteht und der sie vor der heimtückischen Erdbeerbowle warnt. Doch Liz ist so in Gespräche vertieft, dass sie gar nicht merkt, wie sie sich hemmungslos betrinkt und schließlich bei Hunter im Bett landet, der sie gnädiger Weise dort ausnüchtern lässt. Doch wo ist Tony, als Liz ihn am nötigsten braucht? Und warum scheint er sich auch nicht zu kümmern wie es ihr geht? Und warum ist Ryan plötzlich immer wieder derjenige, der sie zum lächeln bringt?Die Story ließ sich locker luftig lesen und hat mich mit ihrer frechen Art einfach sofort in ihren Bann gezogen. Die Dialoge sind schlagfertig und die Story wirkt wie frisch aus dem Leben gezogen. Da die Charaktere noch sehr jung sind, lässt sich das Gefühl der ersten großen Liebe nachempfinden und ich muss sagen, dass das Buch schon ein bisschen Suchtfaktor für mich entwickelt hat. Es war schön zu lesen wie Liz sich nicht mehr nur nach Tony umdreht, sondern auch nach anderen. Eine Weile habe ich immer fest damit gerechnet, dass sie und Tony doch ein Paar werden, doch je mehr ich über Tony und auch Ryan schließlich gelesen habe, wusste ich nicht, welchen ich besser finden soll, bis ich dann doch ganz auf Ryans Seite war. Die Autorin schafft es Emotionen und Situationen sehr bildlich darzustellen, sodass man sich diese immer sehr gut vorstellen kann. Man fiebert mit Liz, man leidet mit ihr, man hofft mir ihr, man liebt mit ihr. Es ist wirklich sehr gut geschrieben, da fehlen einem schon fast die Worte.Liz als Protagonistin ist ein sehr verträumtes Mädchen, seit Jahren gibt es nur Tony an ihrer Seite und sie läuft quasi betriebsblind durch die Welt, denn sie sieht nicht, dass sich auch andere für sie interessieren. Sie ist ein Mädchen, das zu Beginn wenig Selbstvertrauen hat und sich eigentlich auch nur stark fühlt, wenn Tony dabei ist, aber durch Hunter bricht sie endlich aus ihren Schranken aus. Man muss das Mädel einfach lieb haben, es geht gar nicht anders.Tony hingegen ist sich seiner Sache mit Liz ungemein sicher und scheint zu denken, dass sie ewig auf ihn wartet. Das führt auch dazu, dass er sie durch andere Mädchen ersetzen will beziehungsweise Liz immer öfter vor den Kopf stößt. Dass sie ihm immer so schnell verzeiht hat er in meinen Augen nicht verdient. Trotzdem merkt er bald, was er an Liz oder hatte. Als Charakter war er ab der Hälfte des Buches für mich eigentlich gestorben. Niemand lässt seine beste Freundin allein auf einer Party zurück.Ryan, der große Unbekannte. Ihn mochte ich eigentlich von Anfang an und je mehr Zeit er mit Liz verbracht hat, desto mehr habe ich gehofft, dass er schließlich derjenige an Liz Seite wird. Er markiert zwar immer den großen Draufgänger, aber im Grunde hat er nur eine harte Schale und einen ganz weichen Kern. Wollen wir nicht alle einen Ryan haben? So ein bisschen zum dahin schmachten ist der ja schon.Geküsst von Ryan Hunter. Das war verrückt.Ich war total verliebt in Tony. Und trotzdem strich ich mir gerade mit der Zunge über die Lippen und träumte von Ryans schönen Tigeraugen.Ob er wohl auch an mich dachte?(Tony oder Hunter, das ist hier die Frage liebe Liza....)Empfehlen möchte ich das Buch allen Mädels die gern schöne und fesselnde Liebesgeschichten lesen. Hier kommt ihr auf jeden Fall auf eure Kosten, besonders da sich das Buch nah an der Realität hält und fernab aller „Wir-müssen-sofort-in-die-Kiste-springen“-Klischees. Einfach schön.Idee: 5/5Emotionen: 5/5Charaktere 5/5Details: 5/5Herzklopfen: 5/5Gesamt: 5/5

    Mehr
  • Fussball geht durchs Herz

    Teamwechsel

    Sternschnuppe06

    05. July 2016 um 21:16

    Ich bin zufällig auf dieses Buch gestoßen, und bin froh das ich es gelesen habe. Leichte Lektüre und man wird an seine eigenen "Ersten Schwärmereien" errinnert.

  • Lockere Unterhaltung, die süchtig macht!

    Teamwechsel

    merlin78

    19. May 2016 um 07:04

    Schon seit Kindertagen an ist Liza mit Tony befreundet. Sie gehen zusammen durch dick und dünn. Nur ist sie in ihn verliebt, ohne dass er es weiß.Nachdem Tony während der Sommerferien in einem Fußballtrainingslager gewesen ist, hat sich die Beziehung der beiden verändert, denn mit einem Mal gibt es ein anderes Mädchen, dass sich für ihn interessiert. Kurz entschlossen ist Liza bereit um Tony zu kämpfen und nimmt sogar an der Qualifikation für das kommende Fußballtraining teil, nur um ihm nahe zu sein. Aber irgendwie geht der Schuss nach hinten los. Doch ausgerechnet Ryan Hunter, der junge Trainer, scheint großes Potenzial in ihr zu sehen und holt Liza in die Mannschaft. Mit einem Mal steht Liza zwischen dem smarten Hunter und ihrem alten Freund Tony.„Teamwechsel“ entspringt der Feder von Autorin Anna Katmore, die mit diesem Teil den Auftakt zu einer tollen Jugendbuch-Reihe geschrieben hat. In diesem Werk dreht sich alles um Liza Matthews, die erst erkennen muss, für wen ihr Herz tatsächlich schlägt.Aus Lizas Sicht wird die Handlung beschrieben und lässt den Leser so hautnah am Geschehen teilhaben. Ihre Sorgen, Ängste und Gedanken sind während der ganzen Erzählung präsent und lassen die Geschichte lebendig werden.Liza ist ein nettes Mädchen, vielleicht etwas naiv, doch dafür mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Sie ist schon seit vielen Jahren in Tony verknallt, doch dieser scheint das überhaupt nicht mitzubekommen.Ihr zur Seite stehen gleich zwei junge Männer, die beide sehr interessant und freundlich sind. Sowohl Tony, als auch Ryan sind positive Menschen, die versuchen, das Beste aus Liza herauszuholen. Beide sind für ihre Entwicklung wichtig und geben der jungen Protagonistin Ausdruck und Stärke.Die Handlung selbst ist recht schlicht und leicht verständlich beschrieben. Die Schriftstellerin gibt sich hier mit dem Offensichtlichen zufrieden und redet nicht lange um den heißen Brei herum. Deshalb konzentriert sich in dieser Geschichte auch alles um die große Liebesgeschichte, die sich herrlich romantisch und liebenswert entwickelt. Für mich hätte es auch nicht viel mehr Nebenschauplätze geben müssen, denn so ist das Werk ein wahrer Page Turner, der sich schnell und flüssig lesen lässt.Dieser „Teamwechsel“ lohnt sich zu 100-Prozent!Mein persönliches Fazit:Ohne großes Theater liest sich das Buch wunderbar einfach und macht Freude auf mehr. Liza ist mir sehr bildlich und authentisch erschienen, ihr Dilemma konnte mich bewegen. Von Anfang an habe ich mich für sie gefreut und mit ihr gelitten, wenn es nicht so lief, wie sie es sich gewünscht hat. Deshalb habe ich das Werk auch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Nun bin ich natürlich schon neugierig, wie sich Hunters Seite im zweiten Teil der Reihe „Ryan Hunter“ lesen lässt.Da ich mich durch dieses Werk perfekt unterhalten gefühlt habe, kann ich Euch das Buch bedenkenlos empfehlen. Wer hinreißende Lovestories mag, wird diese lieben!

    Mehr
  • Eine super lockere , leichte Geschichte ♥

    Teamwechsel

    NinaGrey

    16. February 2016 um 15:25

    Das Cover und der Klappentext haben mich eingeladen dieses Buch zu lesen . Der Schreibstil ist super locker flockig , das Buch geht ruck zuck leicht durch die Hand , da die Geschichte auch nicht seeeeeeeeeeehr lang ist , was mich aber gar nicht stört. Beim lesen habe ich gemerkt , das die wirklich durchaus sympathischen Protagonisten noch jenseits der 20 sind und damit eben doch sehr Jugendlich und das Buch daher wenig erotisch ausfällt , tja was ich da gedacht habe ??? Also , nachdem was ich sonst so lese dachte ich eigentlich nur : SUUUUUUUUUUUUUUPER , endlich habe ich mal wieder was erwischt , wo nicht auf jeder Seite Liebe gemacht wird und noch anderes Zeug :D Ich fanf die spannende lockere Geschichte total toll und hatte sie auch leider schnell zuende :( Das Ende konnte mich nicht so zufrieden stellen , da habe ich mir irgendwie mehr gewünscht , aber da es ja wie erwähnt noch sehr junge Leute sind , kann man das Ende natürlich nicht so gestalten , wie z.B. ich es mir gewünscht hätte :D Ich empfehle dieses tolle Werk auf jedenfall weiter und werde mich direkt zu Band 2 Ryan Hunter - This Girl is mine begeben , denn dort wird die Geschichte aus diesem Buch hier aus Hunter´s Sicht erzählt und dort erfährt man sicherlich Dinge , die man hier nicht zu lesen bekommen hat ;)

    Mehr
  • Süß und aufregend!!

    Teamwechsel

    Lesen_im_Mondregen

    13. February 2016 um 12:58

    Was für ein tolles Buch! Da ich Anna Katmores Nimmerlandbücher schon gelesen habe, und begeistert war, war dieses nun als nächstes dran. Ich war schon gespannt was mich erwartet. Das Cover und der Titel lassen uns erahnen, dass es um Fußball und Teenies geht. Und wenn man die Geschichte kennt, könnte man das Cover nicht besser wählen! Man ist ziemlich schnell in dem Buch gefangen und kommt nur ganz schwer davon los. Man bekommt sofort einen Überblick um was es eigentlich geht, dachte ich zumindest, doch nach weiteren Seiten ändert sich das, sehr zum Positiven finde ich. Es ist nicht diese typische Teenie Schnulze die man erwartet. Nein. Es ist zwar ein Jugendroman, jedoch ist er nicht nur für Jugendliche wie ich finde. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen. Es waren viele humorvolle Szenen wie auch romantische. Man fühlt mit Liza mit und würde ihr gerne helfen, manchmal auch mit einem kleinen Schubs! Liza hat man sofort ins Herz geschlossen. Tony ist auch ein ganz netter Typ, doch Ryan hat es auch mir angetan. Seine kleine Bad Boy Seite, wie er sich gibt, finde ich toll und jedes Mädchen erliegt seinem Charme, doch er will nur die Eine! Süß und aufregend zugleich! Herrlich! Der Schreibstil ist einfach toll, flüssig und locker. Die Situationen sind sehr gut beschrieben, ohne großes drum herum. Es liest sich einfach super und ich kann es nur jedem empfehlen.

    Mehr
  • Trotz Fußball eine Geschichte, die Spaß macht.

    Teamwechsel

    BeaRa

    31. January 2016 um 09:56

    Cover: Das Cover hat mich diesmal nicht wirklich angesprochen. Ein Paar am Pfosten eines Fußballtores – naja, kann ich mir Besseres vorstellen. Dazu muss ich anmerken, dass ich Fußball – abgesehen von Animeserien (ich liebe die Kickers und die tollen Fußballstars) – eigentlich nicht ausstehen kann. Aber dennoch ist es gut gemacht. Meine Meinung: Wie angemerkt kann ich mit Fußball nicht wirklich etwas anfangen, allerdings muss ich sagen das Thema Fußball ist zum Einen glücklicherweise nicht so gewichtig von der Story her und zum Anderen ist es so herrlich aufgegriffen, dass es für mich in die Kategorie „so mag ich es dennoch“ fällt. Ich hatte mich trotz meiner Vorbehalte für das Buch entschieden, weil ich sehr oft gelesen hatte, dass die Bücher und der Schreibstil von Anna Katmore so toll sein sollen. Also habe ich es probiert... Mein erstes Problem war mich auf das Buch einzulassen. Einerseits hatte ich mich darauf versteift ein anderes Buch zu lesen, was gerade nicht verfügbar war, und andererseits fand ich die erste Zeit einfach nicht in das Buch hinein, weil ich mich mit Lizas Schwärmerei für Tony einfach nicht identifizieren konnte. Aber ich blieb am Ball und es hat sich echt gelohnt. Liza ist eine super Protagonistin, die sich so manches Mal einfach selbst überrascht. Sie hat auch ein Talent sich in Schwierigkeiten zu bringen, aber ist dabei unglaublich sympathisch. Sie schwärmt schon ewig für ihren besten Freund Tony und ist fest überzeugt ihn irgendwann zu heiraten. Tony ist … naja für mich war er von Beginn an unsympathisch. Ich mochte ihn nicht, zu keiner Zeit. Ich empfand ihn relativ schnell als A...., so wie er Liza behandelte und sich verhielt. Zum Glück gibt es in der Geschichte auch noch Ryan und obwohl er nicht perfekt ist habe ich ihn von Beginn an gemocht. Ryan ist der Charakter der Geschichte, den ich am liebsten mochte und da der Folgeband der Reihe aus seiner Sicht geschrieben ist, werde ich zumindest diesen – trotz Fußball – definitiv lesen. Leseempfehlung: Das Buch konnte mich inhaltlich überzeugen, aber wie erwähnt hatte ich zunächst Schwierigkeiten in es hereinzufinden. Dennoch kann ich es zum Lesen empfehlen und werde selbst zumindest noch den zweiten Band der Reihe lesen. Ob die weiteren auch entscheide ich dann, weil Tony den männlichen Hauptpart einnehmen wird und ich muss erst abwarten, ob sich meine Antipathie legt. Für dieses Buch gebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks