Anna Katmore Was sich neckt, das liebt sich... meistens

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(13)
(10)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was sich neckt, das liebt sich... meistens“ von Anna Katmore

CHLOE Noch einmal ins Sommercamp? Die haben wohl einen Knall! Eigentlich sollte ich längst im Flieger nach London sitzen, doch stattdessen hänge ich in der Einöde fest, wo ich ein paar pubertierende Kids im Wald beaufsichtigen muss. Nur wegen eines unbedeutenden Zusammenstoßes mit dem Gesetz… Klasse! Und dann gibt es zusätzlich noch ein kleines, fieses – nicht ganz unsexy – Detail: Justin Andrews, Assistent der Campleitung. Der glaubt doch tatsächlich, er kann mich hier herumkommandieren. JUSTIN Ausgerechnet Chloe Summers! Fünf Wochen Ferienlager mit einer Fünf-Sterne-Zicke deluxe. Leider ist es zu spät, den Sommerjob einfach hinzuschmeißen, und da wir schon einmal hier sind, kann ich auch gleich eine alte Rechnung mit ihr begleichen. Immerhin soll ein Camp doch Spaß machen, nicht wahr? Und den werden Chloe und ich auch ganz bestimmt haben… Aber was ist, wenn aus einem harmlosen Spiel plötzlich süßer Ernst wird? Die Autorin übernimmt jegliche Verantwortung für eventuell auftretende Sommercamp-Entzugserscheinungen am Ende des Buches. ;-) New Adult Liebesroman Empfohlenes Lesealter: 18+ (Quelle:'E-Buch Text/26.07.2016')

Wie gewohnt ein wahrer Page-Turner! Bitte mehr davon :)

— Rebecca1493
Rebecca1493

Ein wirklich neckisches Buch- ganz nach meinem Geschmack. Hier fliegen die Fetzen und die Funken. Prickelnder Liebesroman. Bitte mehr davon

— Ayanea
Ayanea

Eine sehr schöne Geschichte mit Happy End

— SteffiDe
SteffiDe

Habe definitiv Sommercamp-Entzugserscheinungen! <3

— Grumii
Grumii

Ein toller Roman für den Sommer! :D

— Jasmina1107
Jasmina1107

Die ideale Lektüre für Sommer, Sonne, Sonnenschein ....

— -Favola-
-Favola-

Wiedermal ein toller Roman von Anna Katmore! Ich liebe ihren Schreibstil und Humor. Es macht Spaß sie zu lesen.

— Buecherwurm22
Buecherwurm22

Genauso toll wie die anderen Teile. Ich bin begeistert. :)

— danceprincess
danceprincess

Superwitig, perfekt für Zwischendurch!!

— carrie-
carrie-

Stöbern in Liebesromane

Wie die Luft zum Atmen

So ein schönes Buch...

Irina_Rico

True North - Wo auch immer du bist

Romantisch und witzig. Ideal um für ein paar Stunden dem Alltag zu entschwinden.

Kati89

Nachtblumen

ein zutiefst berührendes Buch über zwei Außenseiter, die ihren Weg trotz aller Widrigkeiten gehen.

Kati89

Kopf aus, Herz an

Unglaublich leicht-lesig und voller Charme und Witz plus eine kleine Prise Spannung, perfekte Sommerlektüre!

EisAmazone

So klingt dein Herz

Die Geschichte war anders, als erwartet. Bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht, aber im Großen und Ganzen war es ein gutes Buch.

MisieksBuchempfehlungen

Rosenstunden

Gelungener Abschluss der Rose Harbour Reihe

KerstinMC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wahrlich neckisches Buch!

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    Ayanea

    Ayanea

    10. June 2017 um 12:15

    *Ein wahrlich neckisches Buch* Da der Klappentext sehr lustig klang und der Sternedurchschnitt bei 5 lag, griff ich zu und vertiefte mich in diese prickelnde Liebesgeschichte. Nachdem ich es begonnen hatte, habe ich es nicht mehr weg legen können und innerhalb von 1 Tag gelesen. Also Vorsicht: absolute Suchtgefahr!  Es geht in "Was sich neckt.." um Chloe. Sie hat einen Autounfall gebaut unter Alkoholeinflus und wurde daraufhin zu psychiatrischen Stunden und gemein nütziger Arbeit verdonnert. Letzteres muss sie in einem Jugendcamp absitzen und dort Aufpasserin spielen. Leider trifft sie dort ausgerechnet aus Justin. Sie kennt ihn aus der Highschool und macht seit jeher einen großen Bogen um ihn. Warum das so ist, wird nur häppchenweise dem Leser erzählt und somit Spannung bis zum Schluss aufgebaut. Die Anziehung zwischen Justin und Chloe kann auch der geneigte Leser nach kurzer Zeit fest stellen. Hier fliegen nämlich förmlich die Fetzen. Justin ist sozusagen der Chef von Chloe und muss auch eine Beurteilung über sie schreiben. Chloe ist alles andere als erbaut darüber, so will sie doch nur eines: schnell wieder fort von hier um mit ihren besten Freundinnen endlich nach London zu fliegen, um dort ein Auslandsjahr voller Parties und Co. zu zelebrieren. Das gesamte Buch handelt eigentlich mehr oder weniger nur von diesen beiden und wie sie sich die ganze Zeit belauern, beschimpfen, necken, anzicken und dabei sich doch zueinander hingezogen fühlen. Natürlich weiß der Leser, worauf das hier alles hinaus laufen wird, aber der Weg bis dahin, fand ich zuckersüß. Beide Figuren sind mir sofort ans Herz gewachsen, wobei ich Justin richtig toll fand. Man weiß lange nicht, warum er so gemein zu Chloe ist und erfährt nur nach und nach wieso das so ist. Die gesamte Campatmosphäre (90 % der Handlung finden im Camp statt), empfand ich als sehr gut rüber gebracht. Schauen wir mal darüber hinweg, das einiges an der Story nicht ganz logisch war (aber da geht sogar selbst die Autorin zu Beginn drauf ein). Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich habe mit den beiden mitgefiebert bis zum letzten Atemzug. Sie waren beide ein absolut sympathisches Pärchen und ich kann das Buch nur jedem weiter empfehlen. Locker, flockig- genau das richtige für warme Sommertage. Und wer schon mal im Camp war, der wird das besondere Feeling richtig nachempfinden können- mir ging es so. Ich werde definitiv mehr von dieser Autorin lesen! TOP!

    Mehr
  • Was sich neckt, das liebt sich..... meistens

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    SteffiDe

    SteffiDe

    19. March 2017 um 18:56

    Cover:Das Cover wurde gut gestaltet und passt perfekt zur Geschichte.Klappentext:CHLOE Noch einmal ins Sommercamp? Die haben wohl einen Knall! Eigentlich sollte ich längst im Flieger nach London sitzen, doch stattdessen hänge ich in der Einöde fest, wo ich ein paar pubertierende Kids im Wald beaufsichtigen muss. Nur wegen eines unbedeutenden Zusammenstoßes mit dem Gesetz… Klasse! Und dann gibt es zusätzlich noch ein kleines, fieses – nicht ganz unsexy – Detail: Justin Andrews, Assistent der Campleitung. Der glaubt doch tatsächlich, er kann mich hier herumkommandieren. JUSTIN Ausgerechnet Chloe Summers! Fünf Wochen Ferienlager mit einer Fünf-Sterne-Zicke deluxe. Leider ist es zu spät, den Sommerjob einfach hinzuschmeißen, und da wir schon einmal hier sind, kann ich auch gleich eine alte Rechnung mit ihr begleichen. Immerhin soll ein Camp doch Spaß machen, nicht wahr? Und den werden Chloe und ich auch ganz bestimmt haben… Aber was ist, wenn aus einem harmlosen Spiel plötzlich süßer Ernst wird?Meinung:Der Schreibstil lässt sich schön flüssig lesen und man kann sofort in die Geschichte abtauchen. Es hat alles was ein gutes Buch haben sollte Humor, Liebe und ein sehr schönes Ende. Chloe und Justin sind echt tolle Charaktere, alle sind Klasse =) Kann es sehr empfehlen!

    Mehr
  • eine frische, humorvolle und spritzige Sommerromanze

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    Nimmerklug

    Nimmerklug

    30. December 2016 um 13:31

    "Was sich neckt, das liebt sich ... meistens" von Anna Katmore - was soll ich sagen ...? ICH LIEBE ES!!! Es ist soooo toll! Ich schwebe immer noch auf Wolke 7 :-) Geschmückt wird diese Romanze von amüsanten Dialogen, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern oder laut auflachen lassen. Die Szene am Fußballplatz ist sehr witzig geschrieben und ist eine meiner Lieblingsszenen dieses Buches. Was mir besonders gut gefallen hat, ist der Wechsel der Perspektiven. Die Geschichte im selben Buch auch aus der Sicht des männlichen Protagonisten geschildert zu bekommen, ist immer interessant und spannend. Denn Männer ticken anders :-) Der flüssige, spritzige und humorvolle Schreibstill von Anna Katmore hat sehr hohen Wiedererkennungswert, sorgt für tolle Unterhaltung und erweckt die authentisch dargestellten Charaktere zum Leben. Ich hab das Buch inhaliert. Denn einmal angefangen, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Das Cover ist einfach nur wow ... Die Farben wurden sehr passend gewählt. Das Buch ist in sich abgeschlossen, doch ich würde empfehlen, die ganze Grover Beach Team Reihe zu lesen. So lernt ihr die Charaktere alle erst richtig kennen und könnt besser Chloes und Justins Gefühle nachvollziehen. "Was sich neckt, das liebt sich ... meistens" ist eine frische, humorvolle und spritzige Sommerromanze, die kein Auge trocken lässt ... doch nicht nur vor Lachen … auch emotional wird einiges geboten. Leute, lest es! Ihr werdet es nicht bereuen!

    Mehr
  • erfrischend unterhaltsam und weckt eigene Camperfahrungen

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    -Favola-

    -Favola-

    12. September 2016 um 09:04

    Mit dem Prolog steigen wir 4 Jahre vor der eigentlichen Geschichte ein. Die Protagonistin ist im Sommercamp und schleicht sich gerade in der Nacht zum Teich, um sich mit einem Jungen zu treffen.Danach geht es neunzehn Monate vorher weiter. Da Chloe betrunken einen Unfall gebaut hat, muss sie nun anderthalb Jahre lang Sitzungen bei einem Psychologen besuchen und 400 Stunden gemeinnützige Arbeit absolvieren.Im Heute möchte Chloe bei ihrer letzten Sitzung beim Psychologen ihren Führerschein abholen, doch da sie erst einen Teil der Sozialstunden absolviert hat, wird sie von Dr. Devonport auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.Es gibt nur eine Möglichkeit, dass sie Ende Juli ihr Auslandjahr starten kann: Sie muss in einem Sommercamp alle Sozialstunden an einem Stück abarbeiten - und zwar genau in dem Camp, in dem sie selber auch als Jugendliche war.Also reist sie wohl oder übel mit einem riesigen Koffer ins Camp. Ihr Ziel ist es, da so wenig wie möglich zu tun. Doch zu allem Elend ist der Campleiter ein alter Bekannter von ihr.Chloe ist keine einfache Protagonistin. Sie ist sehr egoistisch, doch im Laufe der Geschichte merkt man, dass sie doch nicht nur an sich selber denkt. Im Camp lackiert sie sich die Nägel jeden Tag in einer anderen Farbe und ihr Ziel ist es, möglichst viel an der Sonne zu liegen. Doch nach und nach entdeckt sie ein Interesse, das sie nie an sich erwartet hätte.Wer als Kind oder Jugendlicher selber in Ferienlager war, wird wohl durch "Was sich neckt, das liebt sich .... meistens" bestimmt in eine nostalgische Stimmung versetzt.Nach und nach deckt Anna Katmore die Vergangenheit von Chloe und Justin auf, so dass es immer spannend bleibt. Gepaart mit einer guten Portion Humor und das Prickeln einer aufkeimenden Campliebe ergibt dies ein äusserst kurzweiliges Lesevergnügen.Chloe scheint psychische Probleme zu haben, die in der Geschichte jedoch leider nicht genauer beleuchtet werden. Dazu hätte ich wirklich sehr gerne mehr erfahren.Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass einige Charaktere eine etwas unglaubwürdige Entwicklung durchgemacht haben und am Ende viel zu gut weggekommen sind.Anna Katmores Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Sie erzählt ihre Geschichte aus der ich-Perspektive von Chloe, so dass man auch einen Blick hinter ihre Fassade werfen kann.Die Autorin lässt immer eine gute Portion Humor in ihre Geschichten einfliessen, so dass sich "Was sich neckt, das liebt sich .... meistens" für mich die ideale Urlaubslektüre war.Fazit:"Was sich neckt, das liebt sich .... meistens" von Anna Katmore ist ganz bestimmt keine schwere Kost. Im Gegenteil: Die humorvolle Liebesgeschichte lässt einen sehnsuchtsvoll an eigene Camperfahrungen zurückdenken und unterhält erfrischend und locker. Die ideale Lektüre für Sommer, Sonne, Sonnenschein ....

    Mehr
  • Sommercamp sind eine andere Welt... eine Welt voller Wirrungen, auch voller Liebe?

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    KristiesBookcreed

    KristiesBookcreed

    09. September 2016 um 18:59

    Chloe und Justin haben eine gemeinsame, äußerst komplizierte Vergangenheit, die sie beide am liebsten hinter sich lassen wollen.Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihnen.Es kommt, wie es komme muss, durch einige Ereignisse ist Chloe gezwungen im Ferienlager als Aufpasserin zu fungieren, zusammen mit Justin.Justin kann sich bei weitem schöneres vorstellen, als 5 Wochen gemeinsam mit Chloe zu verbringen, doch er beschließt, die Chance zu nutzen und ein paar alte Rechnungen zu begleichen.Eine Geschichte, mit soviel Wirrungen, wie sie einem sonst nur das Leben bietet.Eine Geschichte zum Weinen, zum Lachen, zum Mitleiden und zum Mitfiebern.Eine Geschichte, die einen auch nach dem Lesen noch bewegt.Eine Geschichte, wie vom Leben geschrieben!Chloe und Justin... ja, was sagt man da am besten?Sie sind das typische Beispiel zweier Menschen, die sich durch gewisse Handlungen über die Zeit hassen gelernt haben......so scheint es zumindest.Doch im Laufe des Buches kommen bei beiden Zweifel auf, ob sie wirklich so endgültig mit der Vergangenheit abgeschlossen haben, wie sie dachten.Er kämpft mit sich.Sie kämpft mit sich.Es ist so goldig das Ganze mit anzusehen!Wer gewinnt? Wer weiß, wer weiß! XDDas hin und her der Beiden, dieses ewige Katz-und-Mau-Spiel ist einfach nur toll und es zu verfolgen macht wirklich viel Spaß.Die wechselnden Perspektiven verstärken den Effekt nochmal zusätzlich und verdeutlichen den Zwiespalt, den Beide haben, dem aber keiner nachgehen möchte!Ich mag beide Protagonisten sehr gern, was verwunderlich ist, da ich eigentlich immer meine Probleme mit dem weiblichen habe. Auch die anderen Charaktere hab ich wirklich sehr lieb gewonnen:- die beiden anderen Teamleiter, Julie und Greyson- natürlich Brinna und Jace- und die Camp-Kids...einfach alle!!!Anna Katmores Schreibsil ist überragend und macht es einem sehr leicht das Buch schnell durchzulesen und sehr schwer es überhaupt aus der Hand zu legen.Hört man beim Lesen noch die Lieder aus der Playlist, wird das Buch zu einem atemberaubenden Erlebnis....wer mich kennt, weiß, dass ich mich mit den Sternen, nach all dem Lob, sichtlich schwer getan habe!Wem mache ich eigentlich was vor? Niemandem von euch, der mich kennt, oder?Das Buch reiht sich ganz klar ein, nämlich bei den Jahreshighlights! Wohlverdiente 6 von 5 Sternen für Annas neustes Meisterwerk......und ich freue mich auf jedes weitere!Annas Bücher gibt es übrigens auch in englisch zu lesen.

    Mehr
  • Wer Anna's Bücher liest, liebt sie.......meistens 😉

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    Buecherwurm22

    Buecherwurm22

    09. September 2016 um 17:24

    Klappentext :CHLOE Noch einmal ins Sommercamp? Die haben wohl einen Knall! Eigentlich sollte ich längst im Flieger nach London sitzen, doch stattdessen hänge ich in der Einöde fest, wo ich ein paar pubertierende Kids im Wald beaufsichtigen muss. Nur wegen eines unbedeutenden Zusammenstoßes mit dem Gesetz… Klasse! Und dann gibt es zusätzlich noch ein kleines, fieses – nicht ganz unsexy – Detail: Justin Andrews, Assistent der Campleitung. Der glaubt doch tatsächlich, er kann mich hier herumkommandieren. JUSTIN Ausgerechnet Chloe Summers! Fünf Wochen Ferienlager mit einer Fünf-Sterne-Zicke deluxe. Leider ist es zu spät, den Sommerjob einfach hinzuschmeißen, und da wir schon einmal hier sind, kann ich auch gleich eine alte Rechnung mit ihr begleichen. Immerhin soll ein Camp doch Spaß machen, nicht wahr? Und den werden Chloe und ich auch ganz bestimmt haben… Aber was ist, wenn aus einem harmlosen Spiel plötzlich süßer Ernst wird? Die Autorin übernimmt jegliche Verantwortung für eventuell auftretende Sommercamp-Entzugserscheinungen am Ende des Buches. ;-) New Adult Meine Meinung :Ich liebe die Grover Beach Reihe! Dieses Buch gehört in gewisser Weise dazu. Nur sind die Protagonisten schon aus der Highschool raus. Ich mag den Humor und den Schreibstil von Anna Katmore sehr. Für mich ist es immer ein absolutes Lesevergnügen. Chloe ist eine ziemliche Zicke! Ziemlich biestig. Schon allein wegen ihr kommt es immer wieder zu komischen Szenen. Wer fährt bitteschön ins Feriencamp mit hochhackigen Schuhen? So einen riesigen Koffer voller Klamotten und Schuhen und passenden Nagellack zum Outfit könnte ich glatt auch bringen. 😆 Justin ist da eher der bodenständige Typ. Er lässt sich manchmal zu Aktionen verleiten, weil Chloe so rum zickt, das er manchmal ein ziemlicher Schelm rüber kommt. Die hitzigen Diskussionen zwischen den Beiden sind sehr unterhaltsam. So manches mal lag mir ein Lächeln auf den Lippen. Die Geschichte ist abwechselnd aus ihrer und seiner Sicht geschrieben,  was ich immer am liebsten mag. So bekommt man Einblicke in beide Gefühlswelten. Die Nebencharaktere sind aber auch nicht zu unterschätzen. Sie geben der Geschichte noch den besonderen Touch!  Vor allem Julie und Greyson. Fazit:Wer auf humorvolle Jugendromane steht, ist hier genau richtig, obwohl es ab 18 Jahre empfohlen wird. (Explizite Sexszenen kommen nicht vor, also kann man es ruhig schon lesen, wenn man auch jünger ist.) 

    Mehr
  • Ein tolles Jugendbuch für Zwischendurch

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    carrie-

    carrie-

    31. August 2016 um 21:55

    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr wie ich zu diesem Buch gekommen bin. Aber ich kann mich noch erinnern dass mich der Titel extrem angesprochen hat :) Tipp auf jeden Fall für alle die einen Kindle haben: auf Amazon kostet das Taschenbuch 14,98 AAABEEER das Ebook für den Kindle kostet nur 4,99 - lohnt sich also wirklich in diesem Fall, auch wenns einem dann vielleicht nicht so gut gefällt, es geht dabei echt nicht viel Geld verloren :) Der Schreibstil der Autorin ist extrem flüssig und lässt sich wirklich verdammt schnell lesen, vielleicht sogar ein bisschen zu schnell. War sehr traurig dass die 458 Seiten doch so rasant weggelesen waren. Die Hauptprotagonistn war anfangs extrem zickig, aber sie hatte immer wider ihre positiven Aussetzer wodurch ich sie doch irgendwie mochte. Mit dem Laufe der Stoy wurde sie mir durchweg immer sympatischer weil sie ihr wahres Ich gezeigt hat. Zwischendurch glänzt sie dauerhaft durch lustige und zynische Kommentare, was mich oft zum Lachen gebracht hat. Justin war auch wirklich süß. Er war frech und selbstbewusst aber und ich habe es genossen zu lesen wie er sich cool und stark gibt und seine Gedanken ganz andere Gefühle preis gegeben haben. Die Gefühle von beiden finde ich wirklich großteils gut nachvollziehbar und die Wortgefechte zwischen den Beiden sind wirklich großartig. Die Story an sich ist im Endeffekt nichts Besonderes, da es ja viele von diesen Ferien/Sommercamp Geschichtne gibt, aber sie ist es af jeden Fall wert gelesen zu werden und man hat auf jeden Fall viel Spaß dabei :) Ist auf jeden Fall nicht das letzte Buch dass ich von Anna Katmore lesen werde :)

    Mehr
  • Ein Sommercamp ganz nach meinem Geschmack .....

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    01. August 2016 um 09:11

    Endlich ist es da! Ich hab schon so hart darauf gewartet!!Das Cover finde ich schön und es ist sehr passend! Ich könnte mir kein besseres dafür vortsellen!Ein Sommercamp zu leiten und die Kids darin zu beaufsichtigen ist ja an sich schon eine kleine Herausforderung. Wenn jedoch Justin und Chloe zwei der Teamleiter sind, ist die Sache schon viel komplizierter obwohl es doch so einfach sein könnte.Die Wölfe gegen die Tiger, oder doch miteinander? Justin hat es sich zur Aufgabe gemacht, trotz Chloes Grund im Camp sein zu müssen, ihre andere Seite hervorzulocken und ihr zu vermitteln, dass man in einem Camp auch Spaß haben kann. Auf die Zwei kommt einiges zu!!Man kennt Justin und Chloe schon aus den vorigen Büchern und vor allem weiß man um Chloes Vorgeschichte. Daher fand ich es besonders spannend zu wissen, was in dem Buch alles passiert und wie sie sich entwickeln wird.Ich liebe die Neckerein der Beiden. Es ist rund um eine wahnsinns Geschichte, die einen von Anfang an mitreist und gefangen hält.Es ist spannend, aufregend, erzählt mit sehr viel Witz und Charme, ein perfektes Gefühlschaos für die Protas und eine tolle Szene folgt der nächsten.Ich bin wieder hell auf begeistert von dieser Story und ich liebe diesen Schreibstil!!Muss man einfach gelesen haben!!!

    Mehr
  • Justin 😍😍😍😍😍😍

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens
    NinaGrey

    NinaGrey

    31. July 2016 um 20:36

    Auf was sich liebt das neckt sich ... meistens habe ich mich unglaublich dolle gefreut und wurde wirklich nicht enttäuscht .Der Schreibstil ist super locker , ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen .Die Geschichte rund um Cloe und Justin hat mich lachen , weinen und verzweifeln lassen .spannend , gefühlvoll, witzig !So kenne ich Annas Bücher und hoffe sie wird noch viele viele davon schreiben :)Von mir gibt es eine klare Empfehlung ! <3Lest auch die Groover Beach Team Reihe , die ist toll toll toll 😍😍

    Mehr