Anna Kim

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(6)
(5)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

Fingerpflanzen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die große Heimkehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Der sichtbare Feind

Bei diesen Partnern bestellen:

Invasionen des Privaten

Bei diesen Partnern bestellen:

Die gefrorene Zeit: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Anatomie einer Nacht: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Anatomie einer Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Invasionen des Privaten

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Bilderspur

Bei diesen Partnern bestellen:

Die gefrorene Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Familie und soziale Netzwerke

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die große Heimkehr

    Die große Heimkehr
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    22. March 2017 um 15:14 Rezension zu "Die große Heimkehr" von Anna Kim

    „Die große Heimkehr“, unter diesem Schlagwort warb die Demokratische Volksrepublik Korea, also Nordkorea, in den Fünfziger und Sechziger Jahren massiv und nicht immer ohne Zwang für die Rückkehr von Exilkoreanern. Besonders an den wohlhabenden unter ihnen und den gut ausgebildeten war man interessiert, mussten doch erstere ihr Vermögen abgeben und konnte man doch letztere für den wirtschaftlichen Aufschwung gut gebrauchen. Wenn man aber eines aus Anna Kims Roman lernt, dann, dass in der wechsel- und auch oft leidvollen Geschichte ...

    Mehr
    • 2
  • Literarische Aufarbeitung der Teilung zwischen Nord- und Südkorea

    Die große Heimkehr
    schnuckeline

    schnuckeline

    22. February 2017 um 11:15 Rezension zu "Die große Heimkehr" von Anna Kim

    Ach Anna Kim. Du hast es mir nicht immer leicht gemacht, deinem Roman zu folgen ... Zwar ist die Liebes-Dreiecks-Geschichte um Johnny Kim, Eve Moon und Yunho Kang spannend und vermittelt viel Hintergrundinfos über die Teilung von Korea 1960, doch die langen Sachbuch-ähnlichen Passagen über die Historie unterbrechen den Lesefluss gehörig. Aber erstmal zum Inhalt: Hanna, die als Kind nach Deutschland flüchten musste, kehrt zurück nach Seoul, um ihre koreanische Mutter zu finden. Dort begegnet sie Yunho Kang, der von ihrer Suche ...

    Mehr
  • Eine Suche nach sich selbst...

    Invasionen des Privaten
    JohannGeher

    JohannGeher

    12. February 2016 um 14:32 Rezension zu "Invasionen des Privaten" von Anna Kim

    Anna Kims Reise nach Grönland ist nicht nur topographisch gesehen eine Expedition ins Ungewisse, denn neben der Kolonialgeschichte dieser "dänischen Provinz" erfährt die Autorin auch viel Essentielles über sich selbst. Sprache, Identität und Geschichte sind die grundlegenden Elemente dieses Essays, was in diversen Gesprächen und Selbstreflexionen im Laufe der Erzählung immer deutlicher wird. Ein gelungenes Werk, das sich leicht und flüssig liest, ohne dabei jedoch an sprachlicher Qualität einzubüßen...

  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    27. December 2015 um 19:56

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Anatomie einer Nacht
    nr-verlag

    nr-verlag

    26. February 2013 um 00:43 Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Innerhalb der fünf Stunden zwischen 22:00 und 3:00 Uhr nehmen sich in einem fiktiven Ort im Osten Grönlands elf Menschen das Leben. Die Ereignisse und Umstände ließen sich auf wenigen Seiten erzählen, doch die Autorin macht weit mehr daraus. Ausgehend von den letzten Lebensstunden dieser elf Menschen lässt sie das soziale Gefüge innerhalb des Ortes, die jüngere Geschichte der Grönländer und ihre Lebensbedingungen vor uns entstehen. Das Buch ist untergliedert in zweistündige Abschnitte, in denen in dichter Folge von den einzelnen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Anatomie einer Nacht
    Sarlascht

    Sarlascht

    19. December 2012 um 20:12 Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Inhalt: Amarâq, ein fiktiver Ort in Grönland, ist der Schauplatz einer Nacht, in der sich elf Menschen umbringen. Elf Tote, die keinerlei Verbindungen aufweisen und doch irgendwie miteinander verknüpft sind, dadurch, dass sie alle selbst entscheiden aus dem Leben zu scheiden. Elf unterschiedliche Gründe, elf ganz unterschiedliche Leben, die doch zusammen gehören. . Meine Meinung: Was schreibt man zu einem Buch, welches irgendwie an einem vorbeizog und in keinerlei Erinnerung geblieben ist? Amarâq, es scheint eine trostlose ...

    Mehr
  • Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Anatomie einer Nacht
    Wolkenatlas

    Wolkenatlas

    27. September 2012 um 08:46 Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Dunkel, poetisch, traurig, wundervoll ... Die 1977 in Seoul geborene österreichische Schriftstellering Anna Kim hat mit "Anatomie einer Nacht" einen neuen Roman vorgelegt. Es handelt sich, nach "Die Bilderspur" und "Gefrorene Zeit", um ihren dritten veröffentlichten Prosatext und auch ihren bislang eindrucksvollsten Text. Und es ist, dankenswerter Weise, ein Text fern von den modischen Befindlichkeitstexten, die derzeit so häufig und gerne geschrieben werden. Wie bereits in ihrem 2011 publizierten Essay "Invasionen des Privaten", ...

    Mehr
  • Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Anatomie einer Nacht
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    25. September 2012 um 12:11 Rezension zu "Anatomie einer Nacht" von Anna Kim

    Das vorliegende Buch „Anatomie einer Nacht“ ist der bislang dritte Roman der 1997in Seoul geborenen österreichischen Schriftstellerin Anna Kim. Das eindrucksvolle Buch beginnt seinen Leser schon nach den ersten Seiten zu fesseln. Mit einem ganz eigenen Stil, nüchtern und dennoch dicht, entführt Anna Kim den Leser nach Grönland in die erdachten Stadt Amaraq in ein Land der Extreme, über dem so viel Kälte und Einsamkeit und tröstlicher Zauber zugleich liegen. Dort nehmen sich vom 31. August auf den 1. September mitten in der Nacht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die gefrorene Zeit" von Anna Kim

    Die gefrorene Zeit
    leserin

    leserin

    02. May 2010 um 13:01 Rezension zu "Die gefrorene Zeit" von Anna Kim

    Das Buch ist das "Gratis-Buch2010 der Stadt Innsbruck". In dieser Geschichte spielt der Krieg im Kosovo eine Rolle. Ein Ehefrau wird im Kosovo vor ihrer Familie entführt. Der Ehemann kommt zu spät (arbeitete in Wien) um zu helfen. So erlebt er das Trauma, seine Frau nie mehr zu finden, macht eine Vermisstenanzeige und gibt sich auf die Suche nach ihr. Mit Hilfe einer "Therapeutin" durchleuchtet er sein ganzes Inneres, seinen Schmerz. Die Therapeutin (auch seine Geliebte) lernt die Zusammenhänge hinter dem traumatischen Ereignis ...

    Mehr