Anna Koschka Mohnschnecke

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 94 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(32)
(33)
(8)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mohnschnecke“ von Anna Koschka

Dotti ist wieder Single. Seit dreihundertfünfzig Stunden. Damit sie sich mit Kater, Büchern und Flauschesocken wieder wohlfühlt, entwickeln ihre Freundinnen eine Mauerblümchentherapie für sie. Doch erst der Fund eines geheimnisvollen handgeschriebenen Rezeptbuchs verändert alles.
Wem mag es gehören? Und wer hat es geschrieben? Dotti begibt sich auf die Suche, angeleitet nicht zuletzt durch mysteriöse Hinweise von @mohnschnecke55 …

unterhaltsam, aber sehr vorhersehbar

— Vucha

Bezaubernde Geschichte mit Anlaufschwierigkeiten

— rainbowly

Netter zweiter Teil

— Leila_James

Ein wunderschönes, bezauberndes, spannendes Buch, welches ich kaum aus der Hand legen konnte!

— veri1986

Ein zauberhaft-witziges Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte.

— BlueSunset

Schöner Roman für zwischendrin, lustig, lecker und hinterlässt ein Lächeln...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

kurzweilig und lecker....

— lesesusi

Sympathischer Frauenroman über das Finden zu sich selbst und zur Liebe - gespickt mit leckeren Mehlspeisen, die Herz und Seele erfreuen

— LESETANTE_CARO

Sympathischer und realistischer als der Vorgängerband – konnte mich überraschen und fesseln.

— Tialda

Wunderbar! Bücher, Nerds, Freundinnen, Mehlspeisen, Rätsel und jede Menge Humor - was will frau mehr?! Dotti ist einfach die Beste <3

— Moosbeere

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Ein paar Tippfehler fand ich störend. 🙈 Sonst eine gelungene Fortsetzung. Endlich ist mal das Mädchen bad und der Junge lieb! 💜

Grossstadtheldin

Schneeflockenküsschen

Eine süße kleine Weihnachtsgeschichte

Katharina_Ro

Taste of Love - Zart verführt

Seichte Unterhaltung- alles schon mal da gewesen und dadurch doch etwas langweilig und vorhersehbar....

Ayanea

Berühre mich. Nicht.

Ganz packender Roman, dessen Geschichte ich weiter verfolgen werde.

Ayanea

Zoe und die Liebe

Ein unterhaltsames, humorvolles Lesevergnügen mit liebenswerten Charakteren!

bookloving

Weihnachten in Briar Creek

Eine toller Abschluss einer tollen Reihe - sehr atmosphärisch und romantisch!

rainbowly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Bezaubernde Geschichte mit Anlaufschwierigkeiten

    Mohnschnecke

    rainbowly

    09. November 2016 um 20:45

    Erster Satz Es ist aus. Fakten Autor: Anna Koschka Verlag: Knaur Erscheinungsdatum: 02.12.2013 Genre: Liebesroman Seiten: 379 Inhalt Dotti ist bekennendes Mauerblümchen. Als Autorin und Bloggerin findet sie viele Anhängerinnen, die ganz ihrer Meinung sind, dass "niemand sich dafür schämen muss nicht die Hälfte eines Pärchens zu sein oder dafür es gar nicht sein zu wollen." Mit dieser Theorie war sie bisher sehr erfolgreich und zufrieden - wäre da nicht diese Liebe… Gestaltung Das Cover ist sehr hübsch gestaltet. Mit vielen kleinen Details, die perfekt zur Geschichte passen und sich durch glänzendes Material vom Rest des matten Covers abheben. Außerdem passt es sehr gut zum ersten Teil "Naschmarkt" - andere Farbgebung, aber durch die Silhouette plus Ornamente sofort wieder zu erkennen. Sprache Also, ehrlich gesagt war ich nach den ersten Kapiteln total erschlagen. Ich dachte das wird ein anstrengendes Buch. Denn der Schreibstil ist wirklich sehr ungewöhnlich. Die Erzählung wechselt zwischen Gegenwart, Tagträumen, Blogeinträgen und vergangenen Gesprächen, Chatverläufen und Erinnerungen ohne Vorankündigung hin und her. Ich habe den ersten Teil "Naschmarkt" nicht gelesen und war deshalb auf diesen Schreibstil nicht vorbereitet. Man kann die Story aber sehr gut unabhängig lesen. Obwohl einige Anspielungen vorkommen, die man wohl nur in Verbindung mit dem ersten Teil komplett erfassen kann. Auch mit einigen Ausdrücken hatte ich meine Schwierigkeiten - Pluskatze? Pluseins? Naja, Geschmackssache ;) Doch irgendwann hatte ich mich an die Wechsel gewöhnt. Ich kannte die Charaktere und Dottis blühende Fantasie, die sich in den Tagträumen spiegelt, konnte besser einschätzen, was spielt sich in Dottis Kopf ab und was passiert gerade real und plötzlich flog die Geschichte nur so dahin. Sie zog mich in ihren Bann. Die Geschichte ist lustig, fantasievoll und romantisch. Echte Highlights waren für mich die "Rezepte für die Liebe und andere Herzensangelegenheiten" und auch die Anekdoten von Mauerblümchen (oftmals auch zutreffend für Bücherwürmer) wie zum Beispiel "Kofferpacken für Mauerblümchen". Charaktere Dotti ist eine Träumerin und eine Romantikerin, aber nicht im klassischen Sinn. Denn sie sucht nicht nach dem klassischen Happy End mit Mann, Haus und Hund, sondern Sie ist der Meinung, dass man auch allein glücklich sein kann - mit Katze und ausreichend großem SUB. Sie ist selbst ironisch und einfach bezaubernd. Und als Bücherwurm kann man sich gut mit ihr identifizieren. Zu den anderen Charakteren in der Geschichte konnte ich jetzt nicht so eine starke Verbindung aufbauen (vielleicht fiele das leichter, wenn man sie schon aus dem ersten Teil kennt?). Sie sind alle herzensgute Freundinnen und Verbündete für Dotti, aber ansonsten hatten sie nicht besonders viel Eigenleben. Fazit ich hab einige Zeit gebraucht, um in die Geschichte reinzukommenm doch kurz vor dem Abbrechen hat es mich dann doch gepackt und noch richtig verzaubert. Die Geschichte hat genau die richtige Mischung zwischen Romantik, Magie und Humor. Mit lustigen Texten, romantischen Rezepten und einer spannenden Suche nach dem Happy End.

    Mehr
  • Ein zuckersüßes Buch

    Mohnschnecke

    BlueSunset

    17. August 2015 um 11:40

    Inhalt Dotti ist wieder Single. Und um sie wieder auf die Beine zu stellen, entwickeln ihre Freundinnen für sie die Mauerblümchentherapie, damit Dotti sich wieder wohlfühlt und ihre Leselust wiederfindet. Denn was ist eine bekannte Buchrezensentin, die keine Bücher liest?! Doch nichts hilft wirklich, bis Dotti auf wundersame Weise ein handgeschriebenes Rezeptbuch findet. Und die Rezepte darin sind alles andere als gewöhnlich. Dotti macht sich auf die Suche nach dem Autor und findet so einige Sachen auf dem Weg… Meine Meinung… Dotti ist eine sehr sympatische und natürliche Protagonistin, die einen sehr tollen Humor mitbringt. Auch die anderen Protagonisten sind sehr interessant beschrieben und so sind auch die Nebencharaktere für sich sehr spannend und nicht nebensächlich. Die Geschichte ist lustig und romantisch, ohne wirklich ins Kitschige abzurutschen. Das Konzept mit den Rezepten ist so süß und schön, dass ich dieses Rezeptbuch am liebsten selbst haben würde, um immer wieder darin zu lesen. Als Buchliebhaberin und Bloggerin habe ich mich ziemlich oft in diesem Buch wiedergefunden. SuBs, Rezensionen und eine sich immer vergrößernde Bibliothek? Da schlägt das Bücherherz! „Mohnschnecke“ ist eigentlich der Folgeband zu „Naschmarkt“, doch er lässt sich auch gut ohne das erste Buch lesen. Mir ist beim Lesen nicht aufgefallen, dass es sich um eine Fortsetzung handelt, da hier eine neue Geschichte erzählt wird. Fazit: Von mir bekommt das Buch 5 Sterne, da ich viel Spaß mit dem Buch hatte, das mit viel Herz und Liebe geschrieben ist. Mir hat auch der authentische Humor gefallen, der weder zu sarkastisch, noch zu albern war.

    Mehr
  • Dotti auf den Spuren der Liebe

    Mohnschnecke

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    29. July 2015 um 10:09

    Dotti ist wieder allein. Florian, mit dem sie nach "Naschmarkt" in eine rosa Wolke getaucht ist, hat mit ihr Schluss gemacht. Ein Jahr waren sie zusammen, nun ist alles aus. Dotti ist am Boden zerstört. Sie kann sich schwer auf das konzentrieren, was wichtig ist, beispielsweise ihre Buchbesprechungen. Lesen geht momentan gar nicht, sie lässt ihre Kollegin lesen und korrigiert für ihre Rezensionen nur noch das von ihr vorgelegte. Ihre Freundinnen, auf die sie sich immer verlassen konnte, wollen dem Trübsal ein Ende setzen und verpassen ihr eine Mauerblümchentherapie. Zurück zum Ursprung - daten, Single-Börse, Kochkurse. Sie findet im Laden ihrer Mutter ein altes Buch mit von Hand geschriebenen Rezepten. Wem es wohl gehörte? Dottis Jagdinstikt ist geweckt und sie macht sich auf die Suche nach dem Eigentümer des Buches, denn eines ist zu erkennen, die Rezepte sind mit ganz viel Liebe geschrieben... Noch fieser geht es nicht, einen Schlussstrich unter eine Beziehung zu setzen. Ein Posting auf Facebook ist ja wohl das allerletzte, aber genau so macht Florian mit Dotti Schluss. Tief am Boden zerstört schwelgt sie in Erinnerungen. Ist die Klausel im Vertrag daran schuld, dass die Beziehung zu Ende ging. Die enthält, dass sie öffentlich ein Mauerblümchen bleiben soll, um Erfolg zu haben. Eine wirkliche Aufgabe sieht Dotti für sich, als sie auf das alte Rezeptbuch stösst. Hinweise erhält sie dazu ganz anonym von @mohnschnecke55. Wer ist diese oder dieser @mohnschnecke55? Sie kann sich keinen Reim darauf machen und vermutet mal den einen oder anderen hinter diesem Pseudonym. Dotti will unbedingt den Verfasser des Büchleins finden und so findet sie sich auch bald in Prag wieder, nachdem sie in Wien nicht weiterkam. Der Leser begibt sich gemeinsam mit Dotti auf eine eigentümliche Reise, die weit in die Vergangenheit zurückführt. Wien und Prag sind die Schauplätze der Handlung. So nach und nach gelingt es Dotti, das Puzzle zusammenzusetzen und erfährt dadurch die Geschichte einer nie endenden Liebe.  Das lenkt sie zumindest ein klein wenig von ihren eigenen Problemen ab.     "Mohnschnecke" ist nach "Naschmarkt" der 2. Teil um die liebenswerte Protagonistin Dotti. Man kann dieses Buch auch separat lesen, aber wer mit Teil 1 beginnt, hat Dotti und ihre Eigenarten schon mal kennengelernt. Außerdem hat man mit 2 Büchern einfach mehr Dotti zu lesen. Viele der Charaktere aus "Naschmarkt" finden sich auch in der "Mohnschnecke" wieder. Die Protagonisten sind eine erfrischend herzige Truppe, die sich Sorgen um Dotti machen und ihr in allem zur Seite stehen. Es ist ein bezauberndes Buch, das den Leser in Atem hält. Die Protagonisten glaubwürdig und die Geschichte romantisch erzählt. Natürlich hofft man als Leser, dass Dotti den geheimnisvollen Schreiber des Rezeptbuches findet. Die Rezepte wurden gleich mit beigelegt, denn "Rezepte für die Liebe und andere Herzensangelegenheiten" werden wohl nie aus der Zeit kommen. Besonders hervorheben möchte ich das wunderschöne Buchcover, das den Leser schon im Laden einfach nur magisch anzieht. Es ist nahezu identisch mit dem von "Naschmarkt", nur dass der Kopf gespiegelt ist und die Farbgebung sich unterscheidet.  Obwohl mir "Naschmarkt" einen Tick besser gefallen hat, habe ich mit dem Buch wunderbar erholsame Stunden verleben dürfen. Ich habe mit Dotti getrauert, gelebt, gehofft und geliebt und sie vor allem auf ihrer Suche begleitet, die auch mich von Wien nach Prag führte und mir die Schönheiten der Städte wieder vor Augen führte. Ein Buch, das ich sehr gern weiterempfehle.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Singel mit genauer Zeitangabe

    Mohnschnecke

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. June 2015 um 11:16

    Dotti ist Single, aber damit kommt so sie gar nicht klar, aber was noch viel schlimmer ist. Sie kann einfach nicht mehr lesen, Bücher, Flauschsocken und Rezis schreiben geht einfach nicht mehr. Und das ist doch bis jetzt immer ihr Lebensmittelpunkt aber auch ihr Einkommen gewesen..... Ihre Freundinnen wollen helfen, sie entwickeln eine Mauerblümchentherapie für sie und als diese greift hat Dotti noch ein Rezeptbuch in er Hand, sich macht sich auf die Suche nach dem Besitzer aber auch nach dem der es geschrieben hat, oder macht sie sich nicht eher auf die Suche nach Dotti? Denn irgendwie findet sie sich immer wieder selber, zwischen den Zeilen... Joschka nimmt uns mit auf die Reise, wir lernen Dotti und ihre Gefühle kennen, aber auch ihre wundervollen Freunde und ihre Mutter die allesamt um sie herum sind und mit ihr in ein kleines Abendteuer starten. Gibt es ein Happy End und was kommt danach? Warum sträubt sich Dotti so sehr davor, einmal einfach alles auf sich zu kommen zu lassen und ein Happy End an zu steuern....? Ich finde den Schreibstil wunderbar, man taucht direkt ein in die Geschichte und fühlt sich mitten drin in der Gefühlswelt von Dotti den hin und her der Klausel ihres Vertrages aber auch der Gefühle die sie hat, auch wenn sie die nicht möchte. Man kann gut nachvollziehen wie sie sich fühlt weil es real klingt.  Mir hat das Buch gut gefallen und auch die Art des Happy Ends hier sagt mir sehr gut zu. Ein Buch, das durchaus in einer Urlaubstasche Platz finden sollte, aber Vorsicht.... ich weis nicht ob dann Plüschsocken und Sofa locken und man sein Urlaubsziel dadurch vergisst weil man einfach weiter lesen möchte...... volle Sternenzahl weil einfach lesenswert, leicht und schön....

    Mehr
  • Köstliche Lesereise von Wien nach Prag und zurück zu sich selbst

    Mohnschnecke

    LESETANTE_CARO

    Dotti ist wieder Single. Ihr Freund Florian Glahnz hat sie auf Facebook entfreundet. Deprimiert zieht sie sich zurück, bis der Fund eines alten Rezeptbuches ihre Lebensgeister wieder erweckt. Gemeinsam mit ihren Freundinnen macht sie sich auf die Suche nach dem Besitzer und auch Urheber dieses Buches. Auf dieser Reise findet sich nicht nur zu sich selbst sondern auch wieder ihren Weg zur Liebe und zum viel zitierten "Happy End". "Mohnschnecke" von Anna Koschka ist das zweite Buch um Dotti, die mit ihrem "Mauerblümchen-Blog" zu einer kleinen Berühmtheit in Österreich wurde. Leider habe ich den ersten Band nicht gelesen, fand dies aber nicht gar zu schlimm. Locker flockig führt Dotti den Leser durch ihr Gefühlschaos und nimmt ihn mit auf der Suche nach DEM Rezept für die Liebe. Gibt es überhaupt ein Rezept dafür? "Das Bittere und Süße" ist ein wichtiger Punkt für die schrittweise Lösung des Rätsels. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Charmant, herzlich und gespickt mit humoristischen Spitzen und österreichischen Charme, macht das Lesen dieser Lektüre sehr viel Spaß. Ich als Hobbybäckerin habe auch einen großen Gefallen an den im Buch enthaltenden Rezepten gefunden. Von Powidl über Liwanzen, leckeren und einzigartigen Hochzeitstorten bis hin zur titelgebenden Mohnschnecke, hat sich mein Leser- und Bäckerherz erfreut. Sehr schön fand ich auch die Erwähnung verschiedener Klassiker wie z. B. "Der kleine Prinz". Es hatte etwas geheimnisvolles und märchenhaftes und war doch so passend. "Mohnschnecke" ist ein sympathischer Frauenroman, der - gespickt mit leckeren Mehlspeisen - sowohl Herz als auch Seele erfreuen kann.  

    Mehr
    • 3
  • Anna Koschka - "Mohnschnecke" - Was kommt nach dem Happy End?!

    Mohnschnecke

    Mayylinn

    07. September 2014 um 21:29

    Dotti ist wieder Single. Florian Glahnz, Autor ihres Herzens, der sie im vergangenen Jahr durch eine aufwändige Schnitzeljagd online erobert hatte, »entfreundet« Dotti mitten in der Nacht via Facebook. Dotti ist am Boden zerstört - doch wie kann das sein, wenn sie nicht an die Liebe und Happy Ends glaubt?! Wieso funktioniert Liebe bei ihr nicht wie bei allen anderen fragt sie sich...und stürzt in ein tiefes Loch. Eine Mauerblümchen-Therapie - von ihren besten Freundinnen verordnet - soll sie zurück zu ihrem Wesen von vor einem Jahr führen, als sie noch glücklicher Single war. Doch nichts hilft - bis Dotti auf ein altes Rezeptbuch stößt, das sie aus ihrer Lethargie zu reißen vermag. Sie begibt sich auf die Suche nach dem Ursprung der dort aufgeführten Rezepte, unterstützt nur durch die Hinweise von mohnschnecke55, die sie schließlich sogar bis nach Prag führen... "Mohnschnecke" ist der Nachfolgeroman von "Naschmarkt" von Anna Koschka aka Claudia Toman. Im ersten Teil begleiteten wir Dotti auf ihrem ungewöhnlichen Weg durch Wien hin zur Liebe. Diesmal muss Dotti sich selbst finden, denn irgendwo zwischen der Begegnung mit Florian und seiner »Entfreundung« hat sie sich selbst verloren. Die Suche nach sich selbst kann in einem Roman durchaus spannend sein, doch irgendwie hat mich Dottis Geschichte diesmal nicht so begeistern können. Vielleicht war es das ständige Fragen, was mit ihr nicht stimmt oder was mit der Liebe nicht stimmt, die mir den Lesespaß verdarb. Vielleicht waren es auch die Rückblicke, in denen Dottis und Florians Geschichte oftmals anhand von Facebook-Nachrichten und Erinnerungssequenzen beschrieben wurde, und in denen ich Dotti einfach nicht leiden konnte. Die Dotti aus Band 1 habe ich als stark und mutig empfunden, immer erpicht darauf, sich nicht  verbiegen zu lassen Die Beziehungs-Dotti hingehen war einfach nur schwächlich. Leider war auch die Gegenwarts-Dotti in diesem Teil allenfalls mittelmäßig; insbesondere ihre "Leseschwäche" aufgrund der Trennung fand ich ziemlich gekünstelt und der Figur aus Teil 1 keineswegs angemessen!  Der Plot wurde meiner Meinung nach lediglich durch Wendung, wie z.B. den Abstecher nach Prag und neue Charaktere wie Sun und Milo gerettet. Wer sich hinter mohnschnecke55 verbarg, war leider ziemlich offensichtlich, hier hätte ich mir einen neuen, frischen Charakter gewünscht. Schön fand ich allerdings den Einschub der Rezepte, die wirklich gut geschrieben waren! Das Ende des Romans hat mich ein bisschen versöhnt, allerdings habe ich "Mohnschnecke" bei weitem nicht so gut gefunden, wie ich es mir gewünscht hatte. Daher leider nur 3 Sterne!

    Mehr
  • Mohnschnecke

    Mohnschnecke

    Nik75

    21. August 2014 um 14:08

    Ich möchte euch das Buch „Mohnschnecke“ von Anna Koschka vorstellen. Es ist die Fortsetzung vom Roman „Naschmarkt“. Dotti ist wieder Single. Aber sie fühlt sich nicht mehr wohl als Mauerblümchen, hat die Lust am Lesen verloren und steckt irgendwie in einer Krise. Der Fund eines alten Rezeptbuches verändert die Situation. Auf der suche nach dem Besitzer kehrt sie schön langsam zu ihrem alten Ich zurück. Meine Meinung: Mir gefällt das Buch Mohnschnecke besser als Nachmarkt. Mohnschnecke finde ich viel romantischer und berührender. Es ist flüssig geschrieben und ich konnte es nur schwer weglegen. Dotti ist mir noch sympathischer geworden, weil sie menschlicher und verletzlicher wirkt. Sie versucht herauszufinden ob es Happy Ends gibt und wie sich Happy Ends auf ihr Leben auswirken. Die Suche nach dem Verfasser des Rezeptbuches fand ich echt schön. Dotti kommt hinter die wirklich sehr romantische Geschichte des Verfassers und sorgt bei dem Verfasser der Rezepte für ein Happy End. Da ich Happy Ends in Büchern liebe hat mir der Roman noch besser gefallen. Im richtigen Leben gibt es zwar keine dauerhaften Happy Ends, aber in Büchern muss es das für mich einfach geben. Happy Ends fördern bei mir die romantische Seite zu Tage und darum konnte ich mich mit Dotti gut identifizieren und musste mit ihr mitfiebern und mitleben. Ja es war ein schöner Roman und er bekommt von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Viel sympathischer als der Vorgängerband

    Mohnschnecke

    Tialda

    10. August 2014 um 21:18

    Rezension: Eigentlich hatte ich nach dem ersten Band, “Naschmarkt”, keine besonders große Lust, auch noch den zweiten Band, “Mohnschnecke”, von Anna Koschkas Mauerblümchenclub-Reihe zu lesen. Aber ich ließ mich von einer Freundin dazu überreden, das Buch gemeinsam zu lesen und es hat sich tatsächlich gelohnt. Nachdem Hardcore-Single Dotti am Ende von “Naschmarkt” doch noch unter die Haube kam, nimmt diese Episode am Anfang von “Naschmarkt” gerade ein Ende, indem der Kerl mit Dotti per Chat Schluss macht. Man sollte meinen, dass es dem ehemaligen Mauerblümchen leicht fällt, schnell wieder in die “Plus Katze”-Rolle zu schlüpfen, doch irgendetwas stimmt nicht. Kurzerhand beschließen Dottis Freundinnen: Eine Mauerblümchentherapie muss her. Wie es der Zufall so will, taucht genau da ein altes, handgeschriebenes Rezeptbuch mit einer Nachricht im Café ihrer Mutter auf, in dem das letzte und wichtigste Rezept fehlt – die Suche beginnt und führt Dotti unter anderem nach Prag. Mir hat “Mohnschnecke” viel besser gefallen als der Vorgängerband. Dotti erschien mir viel ‘menschlicher’ – sie hat Liebeskummer und eine derart große Leseflaute, dass sie keine Rezensionen mehr schreiben kann. Die Trennung hat sie völlig aus der Bahn geworfen und ich konnte mich endlich teilweise mit ihr identifizieren. Außerdem sagte mir die ‘Schnitzeljagd’, wie es sie schon so ähnlich in Band 1 gab, diesmal mehr zu, da schon bald feststeht, dass sich eine spannende Geschichte hinter dem Rezeptbuch verbirgt. Das Ende konnte mich überraschen, denn es gibt zwar ein Happy End, aber Dotti spielt darin eine eher untergeordnete Rolle – damit hatte ich dann doch nicht gerechnet. Fazit: Sympathischer und realistischer als der Vorgängerband – konnte mich überraschen und fesseln.

    Mehr
  • Ein Tick schöner als der Vorgänger. :)

    Mohnschnecke

    Svuechiatrie

    09. August 2014 um 18:10

    Wie auch beim Vorgänger, hat es jetzt wieder etwas mit der Rezension gedauert. Dabei bin ich diesmal einigermaßen sicher was meine Bewertung angeht. Auch hier ist es am Anfang sehr interessant, hat ein paar Längen in der Mitte und wird am Ende wieder spannend. Es hat sich sehr unglaublich fix und flüssig lesen lassen, die Kapitelende waren nicht direkt Cliffhanger, aber spannend genug um weiter lesen zu wollen. Am Ende angekommen war ich überrascht, dass es schon vorbei ist. Mir gefallen die Rückblenden, die sich immer um Gespräche von Dotti und Florian drehen und die ihn von Mal zu Mal sympathischer machen. Auch die Rezepte finde ich wirklich spannend und habe bereits überlegt sie nach zu backen. Auch diesmal gibt es Elemente die mich sehr nerven und stören. Diese Lesesperre erscheint mir selbst mit dem Wissen über das gesamte Buch nicht wirklich schlüssig, sondern ein wenig übertrieben. Auch die vielen daraus resultierenden Lügen sind einfach unfassbar anstrengend und überflüssig. Dennoch muss ich anmerken, dass es diesmal nicht ganz so absurd ist wie bei “Naschmarkt”. Und es insgesamt einen besseren Eindruck hinterlässt. Auch wegen der Rezepte und weil ich den “Herzensbund” gerne selbst mal besucht hätte: 4 Sterne.

    Mehr
  • Dotti for president!!!

    Mohnschnecke

    mausispatzi2

    17. June 2014 um 15:34

    Klappentext: Dotti ist wieder Single. Seit dreihundertfünfzig Stunden. Damit sie sich mit Kater, Büchern und Flauschesocken wieder wohlfühlt, entwickeln ihre Freundinnen eine Mauerblümchentherapie für sie. Doch erst der Fund eines geheimnisvollen hand­geschriebenen Rezeptbuchs verändert alles. Wem mag es gehören? Und wer hat es geschrieben? Dotti begibt sich auf die Suche, angeleitet nicht zuletzt durch mysteriöse Hinweise von @mohnschnecke55 …   Meine Meinnung: Dieses Buch macht einem Lust auf leckere Mohnschnecken und man hat das Verlangen zu backen und die Rezepte auszuprobieren. Man begleitet Dotti auf eine interessante Reise voller Überraschungen und unvorhergesehenen Begegnungen und wird von der ersten bis zur letzten Seite richtig gut unterhalten. Man muss Nachmarkt nicht unbedingt gelesen haben, um zu verstehen, worum es geht, denn es gibt einige Rückblenden/Tagträume, bei denen das wichtigste erklärt wird.   Die Story ist gut durchdacht und umgesetzt, man muss mit Dotti und ihren Freundinnen einige Hindernisse überwinden, um zu sich selbst zu finden. Es ist so schön sie alle auf dem Weg zu begleiten.   Der Schreibstil trifft genau meinen Geschmack, ich mag Dottis scharfe Zunge und ihren Humor.  Sie erzählt aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und mit ihrer lockeren und leichten Art, trifft sie einen mitten ins Herz und jeder der mal eine Leseflaute hatte kann nachvollziehen, wie sie sich in der Gegenwart von ungelesenen Büchern fühlt.   Ich kann mich sehr mit der lieben Dotti identifizieren, denn ich bin auch ein kleines Mauerblümchen, das im tiefsten Innern ihr persönliches "Happy End" sucht. Annili ist so toll, sie ist zwar alt aber geht mit der Zeit und hat die besten Ratschläge. Dotti kann stolz auf ihre Freunde sein, denn sie sind immer für sie da und unterstützen sie in wirklich allen Lebenslagen. Man muss sie einfach alle liebhaben, auch im einundzwanzigsten Jahrhundert.    Das Cover gefällt mir sehr gut, ich liebe dieses grün und es gibt sogar ein Glas Orange Jam. Es passt perfekt zum Inhalt und macht einen neugierig auf den Ihnhalt.  Fazit: Für alle Mauerblümchen da draußen, ich kann euch die Geschichte von Dotti wärmstens empfehlen, denn sie bringt euch zum lachen, schmunzeln, hoffen,...und rührt euch zu Tränen.

    Mehr
  • Dotti for president!!!

    Mohnschnecke

    mausispatzi2

    17. June 2014 um 15:34

    Klappentext: Dotti ist wieder Single. Seit dreihundertfünfzig Stunden. Damit sie sich mit Kater, Büchern und Flauschesocken wieder wohlfühlt, entwickeln ihre Freundinnen eine Mauerblümchentherapie für sie. Doch erst der Fund eines geheimnisvollen hand­geschriebenen Rezeptbuchs verändert alles. Wem mag es gehören? Und wer hat es geschrieben? Dotti begibt sich auf die Suche, angeleitet nicht zuletzt durch mysteriöse Hinweise von @mohnschnecke55 …   Meine Meinnung: Dieses Buch macht einem Lust auf leckere Mohnschnecken und man hat das Verlangen zu backen und die Rezepte auszuprobieren. Man begleitet Dotti auf eine interessante Reise voller Überraschungen und unvorhergesehenen Begegnungen und wird von der ersten bis zur letzten Seite richtig gut unterhalten. Man muss Nachmarkt nicht unbedingt gelesen haben, um zu verstehen, worum es geht, denn es gibt einige Rückblenden/Tagträume, bei denen das wichtigste erklärt wird.   Die Story ist gut durchdacht und umgesetzt, man muss mit Dotti und ihren Freundinnen einige Hindernisse überwinden, um zu sich selbst zu finden. Es ist so schön sie alle auf dem Weg zu begleiten.   Der Schreibstil trifft genau meinen Geschmack, ich mag Dottis scharfe Zunge und ihren Humor.  Sie erzählt aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und mit ihrer lockeren und leichten Art, trifft sie einen mitten ins Herz und jeder der mal eine Leseflaute hatte kann nachvollziehen, wie sie sich in der Gegenwart von ungelesenen Büchern fühlt.   Ich kann mich sehr mit der lieben Dotti identifizieren, denn ich bin auch ein kleines Mauerblümchen, das im tiefsten Innern ihr persönliches "Happy End" sucht. Annili ist so toll, sie ist zwar alt aber geht mit der Zeit und hat die besten Ratschläge. Dotti kann stolz auf ihre Freunde sein, denn sie sind immer für sie da und unterstützen sie in wirklich allen Lebenslagen. Man muss sie einfach alle liebhaben, auch im einundzwanzigsten Jahrhundert.    Das Cover gefällt mir sehr gut, ich liebe dieses grün und es gibt sogar ein Glas Orange Jam. Es passt perfekt zum Inhalt und macht einen neugierig auf den Ihnhalt.  Fazit: Für alle Mauerblümchen da draußen, ich kann euch die Geschichte von Dotti wärmstens empfehlen, denn sie bringt euch zum lachen, schmunzeln, hoffen,...und rührt euch zu Tränen.

    Mehr
  • Dotti ist zurück

    Mohnschnecke

    ChrischiD

    04. May 2014 um 18:20

    Dotti ist zurück – und erneut Single. Mit Hilfe ihrer Freundinnen und einer Mauerblümchentherapie soll sie endlich wieder auf den Damm gebracht werden, denn seit geraumer Zeit hat sie kein Buch mehr gelesen, mehr als die ersten Seiten waren nie drin. Und das als Rezensentin beim Österreichboten. Dann fällt ihr plötzlich ein geheimnisvolles Rezeptbuch in die Hände und alles ändert sich. Auf der Suche nach dem geheimnisvollen Bäcker wird sie von ihren Freundinnen und einer ganz besonderen magischen Kraft unterstützt... Nach „Naschmarkt“ ist „Mohnschnecke“ der zweite Band mit der liebenswerten, aber doch leicht chaotischen Dotti Wilcek. Jeder, der selbst schon einmal verlassen wurde oder sogar verlassen hat, wird sich sofort in ihre Situation hineinversetzen können. Doch mitunter kommt ihr Verhalten ziemlich naiv daher. Was Dotti aber nicht weniger sympathisch macht, eher ist es so, als dass der Beschützerinstinkt angesprochen wird. Auch dieses Mal dreht sich alles um die Liebe, jedoch in einem anderen Sinne. Und ausgerechnet ein Rezeptbuch ist der Auslöser, wo Dotti eher weniger mit Backen und Kochen am Hut hat. Doch das Geheimnis des Büchleins reizt sie und da ist der Leser sehr froh drum. Denn schnell ist man selber infiziert und möchte unbedingt wissen, was es mit dem Bändchen auf sich hat. Begeistert begibt man sich auf eine Reise ins Ungewisse, denn die Anhaltspunkte sind mehr als überschaubar, so dass eine erfolgreiche Mission nicht vorhergesagt werden kann. Obwohl sich die Puzzleteile nach und nach von selber zusammensetzen und recht bald ersichtlich wird, in welche Richtung das Ganze gehen wird, wird das Lesevergnügen nicht geringer. Mit ihrem lockeren Stil zieht Dotti den Leser mitten ins Geschehen, denn sie erzählt ihre Geschichte natürlich selbst. So ist es, als wäre man live dabei, während die Spurensuche schon in vollem Gange ist. Die Protagonisten sind alte Bekannte, die man einige Zeit nicht gesehen hat. Aber sofort baut sich wieder eine emotionale Bindung auf, die schon beinahe greifbar ist. Natürlich geht es zuweilen auch um Dottis persönliches Liebesglück, schließlich ist dies der Ausgangspunkt. Das zu ergründen sollte jedoch jedem selber überlassen sein, jedes erläuternde Wort darüber wäre eines zuviel. „Mohnschnecke“ kann es ohne Weiteres mit dem Vorgängerband aufnehmen, der übrigens nicht Voraussetzung dafür ist, diese Geschichte zu verstehen. Um jedoch ein umfassendes Bild der Charaktere zu erlangen, ist es sicherlich vorteilhaft, „Naschmarkt“ bereits gelesen zu haben.

    Mehr
  • Der kleine Prinz und manche bekannte Gestalt

    Mohnschnecke

    Oliver_Hohlstein

    26. April 2014 um 20:40

    Dotti Wilcek, die wir schon aus dem "Naschmarkt" kennen, steht gerade hinter einer Trennung, als ihr ein geheimnisvolles Buch mit Rezepten in die Hände fällt. Wieder einmal mit viel Humor und ein wenig Mystery erzählt Anna Koschka die abschließenden Ereignisse um ihre Dotti und ... alle anderen. Es tauchen auch wieder Figuren aus früheren Erzählungen der Autorin auf. Inhaltlich war es nicht so ganz meins (Happy End Allergie habe ich aber eigentlich nicht), daher einen Punkt von den maximalen fünf entfernt. Trotzdem hat mich der Schreibstil wieder überzeugt, dass die vier Punkte völlig gerechtfertigt sind.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks