Naschmarkt

von Anna Koschka 
4,2 Sterne bei215 Bewertungen
Naschmarkt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Code-between-liness avatar

Jaaaaa, es ist ein rosafarbener Roman über Frauen und das Thema Liebe ;-) Aber es liest sich gut und hat mich sehr gut unterhalten!

M

Witzig und süß. Liebesgeschichte mit Rätselraten um einen geheimnisvollen Verehrer von Dotti, die eigentlich lieber PlusKatze ist ...

Alle 215 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Naschmarkt"

Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig! Wer könnte weniger geeignet sein, eine Internetdatingagentur zu testen? Doch Dottis bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen …

„Schon lange wollte ich nicht mehr so unbedingt in eine Geschichte hineinklettern wie in diese hier.“ Kerstin Gier

„Dotti ist das schärfste Mauerblümchen der Welt: charmant, klug und witzig.“ Gabriella Engelmann

„Sind wir nicht alle ein bisschen Dotti?“ Andrea Koßmann

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426511206
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:03.08.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne96
  • 4 Sterne76
  • 3 Sterne27
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mauerblümchen steckt in jedem von uns!
    Humorvolle darbietung

    Plus-Hund oder Plus-Katze? Dotti Wilcek, ist ein Mauerblümchen, und hat sich nur ihrer Katze und ihren Büchern verpflichtet. Ihr leben wird auf den Kopf gestellt, als sie den Blog eröffnete und sich bei einer literarischen Partnerbörse anmeldet. Kurz darauf beginnt eine Schnitzeljagd, organisiert von djfelming. Doch wer ist dieser geheimnisvolle Mann hinter dem Namen?

    Ein Buch was mir sehr viel Spaß beim Lesen bereitete. Meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt. Und habe eben gesehen das es sogar einen 2. Teil gibt. Darauf freue mich auch schon wahnsinnig.
    Dotti ist wirklich eine sympatische Person mit der ich mich auch super identifizieren konnte. Der Schreibstil ist flüssig und mit viel Humor geschrieben worden. Man fliegt nur so über die Seiten, und hatte das Buch auch in 3 Tagen durch. Zum geheimnisvollen djfleming, hatte ich einige Vorahnungen wer es sein könnte, und bin so froh das diese Erwartung eingetroffen ist. Das hat mich mitfühlen lassen.

    Was hinter djfleming steckt, und der Schnitzeljagd ihrer Kindheit das müsst ihr selbst herausfinden.

    Fazit:

    Eine wundervolle Mauerblümchen Geschichte in der man sich selbst manchmal wiederfindet (zumindest bei mir war es der Fall). Schöner Schreibstil der es ermöglicht das Buch quasi zu verschlingen. Humorvolle Interpretation die man unbedingt kennen sollte. Definitiv zu empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    ChubbChubbs avatar
    ChubbChubbvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Für Bücherwürmer und Menschen, die den Satz "An was denkst du gerade" abgründtief hassen. Tausen Herzen für dieses leichte Lesevergnügen.
    Ich lese ja keine Frauen-Happy-End-Romane, aber...

    "Naschmarkt" von Anna Koschka nimmt sich selbst nicht so ernst und gibt sich emazipierter als die üblichen "Blauer Einband, Herz auf dem Cover"-Liebesromane.
    Dotty beschließt: Ich bin auch alleine glücklich, warum suchen, wenn es auch ohne Typ geht. Dummerweise brummt ihr Chefin eine Reportage über ein literarisches Online-Portal auf. Dottys frecher Umgang mit der Suche nach "Mister Right" verblüfft die komplette Redaktion und begeistert alle Singles in Wien. Dotty hat kein Bock auf Speed-Dating und Chatten mit Unbekannte - muss das aber alles machen, um ihren Job zu halten.
    Das sie sich dabei mehrere Verehrer anschafft, von gutaussehend bis mysteriöse, ist auch für den Bücherwurm  etwas ungewöhnlich.
    Selten so einen schönen Liebesroman gelesen. Anna Koschka hat hier was ganz süßes geschaffen, dass jeder Frau mit der Liebe zu Büchern und einem Hass auf Wir-Pärchen gefallen wird.
    Und ich bin ganz verwirrt, ob ich den Ausgang jetzt gut finde oder ihn wie Dotty "hasse".

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NiCis avatar
    NiCivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte, mit tollen Charakteren die dem Leser viele vergnügliche Lesestunden bescheren, und am Ende doch mit einem Happy End!
    Toller ChickLit Roman von Anna Koschka

    Wer braucht schon Liebe? Dotti hat sich fest vorgenommen, dass sie das nicht mehr braucht. Keine Liebe, keine Dates, … Ein Leben mit Pluskatze reicht ihr vollkommen, und an Happy Ends glaubt sie gleich drei Mal nicht. Aber gerade diese Liebe würfelt ihr Leben von heute auf morgen mächtig durcheinander.

    Dotti ist toll! Dotti ist ehrlich, gerade heraus und witzig. Manchmal forsch, dann mal kurz nachdenklich, einfach echt! Sie ist ein Mädchen von nebenan, hochintelligent und mit einem bunten Freundeskreis gesegnet. Ihr Leben sind die Bücher, ihr Kater, ihre Familie und eigentlich läuft alles prima. Sie erhält von Ihren Freunden ein wunderbares Geschenk, welches ein besonderes Zeichen für die tiefe Freundschaft ist, die sie alle verbindet. Und einige Jahre später wird genau dieses Geschenk zu Mittelpunkt ihrer Geschichte.

    Anna Koschka, alias Claudia Toman, erzählt die Geschichte um Dotti auf eine fantastische, humorvolle Art und Weise. Ich liebe Geschichten, die mich lauthals zum Lachen bringen.
    Anna Koscha hat zudem mit ihrer Protagonistin einen super Charakter geschaffen. Die Geschichte um Dotti herum, die Schnitzeljagd, die Familie, wilde Szenen, ein perfektes Setting, nichts zu viel, nichts zu wenig. Eine perfekte Harmonie aus Charakteren und Geschichte.

    Besonders gefällt mir der für ein Chicklit Buch doch hochwertige Inhalt der Geschichte. Die Treffen mit Freundinnen laufen besonders auf der verbalen Ebene ab, generell freundlich und nie übertrieben. Anna Koschka verzichtet bewusst auf Alkohol und Eiscremeexzesse. Die Gespräche sind teilweise tiefsinnig, mitfühlend, andererseits zum Schreien komisch. Der verbale Schlagabtausch mitunter schnell und direkt. Die perfekt e Mischung für humorvolle Lesestunden.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig und aus der Sicht der Protagonistin zu lesen. Die einzelnen Kapitel werden durch ihre Blogeinträge zu den letzten Geschehnissen beendet, in denen Sie diese noch mal Revue passieren lässt und somit abschließt. Die neuen Kapitel beginnen immer mit dem dazugehörigen Datum.

    Auch das damals schon interessante Thema „Online Partnerbörse“ ist heute so aktuell wie 2012 und passt dank vieler neuen Börsen wie „Singles mit Niveau“ und „Parshipperei“ weiterhin ins aktuelle Geschehen. Wer die Romane um Dotti noch nicht gelesen hat, sollte schnellstens damit anfangen. Der Nachfolger „Mohnschnecke“ ist bereits seit 2013 auf dem Markt.

    Fazit.
    Eine tolle Geschichte, mit tollen Charakteren die dem Leser viele vergnügliche Lesestunden bescheren, und am Ende doch mit einem Happy End daher kommt, trotz der Abneigung der Protagonistin gegen diese! Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    czytelniczka73s avatar
    czytelniczka73vor 3 Jahren
    Generation Pluskatze

    "Ganz ehrlich! Ich date nicht,ich lese lieber!Ein Mann nimmt im etwa so viel Platz ein wie hundert Bücher.Leider lässt er sich nicht auslesen und zuklappen!"(Seite 48)


    Inhalt:

    "Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig! Wer könnte weniger geeignet sein, eine Internetdatingagentur zu testen? Doch Dottis bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen … "

    Meinung:

    "Mein Plan für die nächsten zehn Jahre ist es,ohne Mann glücklich zu werden"(Seite 11).Dotti ist glücklich und zufrieden mit ihren Leben bis sie gezwungen wird über eine Internetdatingagentur zu schreiben.Dabei hat sie schon vor 3 Jahren beschlossen,dass Bücher ein sehr guter Ersatz für Männer sind.Aber Job ist Job und über Onlinedating zu schreiben geht nicht ohne Daten,also stürzt sich Dotti ins geheimnisvolle Welt von Blind Dates,Speeddating und anderen Katastrophen .
    Wenn man auf der Suche nach leichten Lektüre für "zwischendurch" ist,ist dieses Buch ,glaube ich,die ideale Wahl.Leichtflüssig,humorvoll und sehr erfrischend,manchmal ironisch und bisschen geselschafftskritisch und vor allem sehr unterhaltsam.Es liegt vor allem an den Protagonisten,dass mir das Buch gefallen hat,es sind interessante Charaktere dabei (mein Liebling war Lady Lydia).Die meisten Situationen wirken sehr authentisch und das "Singles gegen Paare"Konflikt ist irgendwie immer ein aktuelles Thema,das macht die Geschichte besonders interessant.Es ist jetzt keine Liebesgeschichte die von großen Gefühlen lebt und den Leser berührt,aber so bisschen nachdenken kann man bei lesen schon.

    Fazit:

    Naschmarkt ist eine leicht,aber keineswegs seichte,Lektüre und perfekt für einen entspannten Lesenachmittag.

    Kommentieren0
    140
    Teilen
    Eternitys avatar
    Eternityvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Witzig, modern und wirklich sprachgewandt
    Witzig, modern und wirklich sprachgewandt

    Ja, es ist ein Frauenbuch. Es geht um Liebe, Beziehungen und das manchmal schöne, manchmal elendige Singlesein. Kennen wir schon? Absolut! Doch jeder kennt diese Lebenssituation (oder zumindest die meisten...).
    Ich bin mittlerweile kein großer Fan mehr der reinen Frauen-Lovestory-Literatur. Nachdem ich während der Pubertät nichts anderes verschlungen habe, habe ich mich mit der Zeit daran irgendwie satt gelesen. Aber ab und an versucht man sich doch an altbekanntem Gericht.
    Und ich muss sagen, dieses Buch (das mich eigentlich des Covers wegen angesprochen hat) hat mich wirklich überrascht. Die Protagonistin ist witzig, bissig und ein moderner, glücklicher Single. Frauenpower, wer braucht schon Männer!? Sie tut sich gut mit ihrem Leben voller Bücher, ihren Freundinnen und ihrem Haustier. Auch wenn die Geschichte vielleicht nicht die Neuerfindung des Rades ist, so ist der Schreibstil wirklich herrlich und unterhaltsam!
    Ladies, wollt ihr eine Frauengeschichte lesen, die Euch zum Schmunzeln bringt und ein klitzekleines bisschen Mut macht? Dann auf zum "Naschmarkt"! ;)

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Zeilenlebens avatar
    Zeilenlebenvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Lustig, erfrischend und romantisch!
    Mauerblümchen können auch blühen

    Meine Meinung:
    Dotti ist ein zufriedener Single. (ja, die gibt es) Sie ist Literaturkriterkin bei einer Zeitung und lebt mit ihrem Kater und ihren zahlreichen Büchern zusammen. Eines Tages hat ihre Chefin eine vermeintlich glorreiche Idee! Dotti soll sich als Single und Bücherwurm bei einem Online Dating Portal anmelden, in dem es um Bücher geht. Dotti ist nicht besonders begeistert und reagiert wie es ihr eigen ist nämlich trotzig. Sie schreibt eine Kolumne darüber, dass sie nicht „Pluseins“ sein möchte, sondern lieber bei ihrem „Pluskatze“ bleibt! Ihre Chefs sind entsetzt als der Artikel versehentlich veröffentlicht wird aber die Welt ist begeistert. Denn da draußen gibt es jede Menge Menschen die gerne Mitglied in Dottis Mauerblümchenclub wären.

    Anna Koschka alias Claudia Toman beweist in diesem Roman Wortwitz und ein Gespür für die aktuellen Themen unserer Zeit. In einer Zeit in der es immer mehr Singlehaushalte gibt, in denen Frauen selbstverständlich für sich selbst sorgen, wird man als Singlefrau oft mitleidig behandelt. Meine Mutter würde sagen, dass sich manche Frauen nicht vollständig fühlen, wenn bei ihnen nicht ein paar Hosen über den Stuhl hängt. Die Autorin stellt in ihren Roman verschiedene Frauentypen vor: Die, die dem Falschen hinterläuft, die die nur nach außen eine perfekte Beziehung hat und die, die alleine durch ihr Leben geht. Dabei gehört Dotti zu letzteren Kategorie, weil sie wohl einfach desillusioniert wurde. Ihren Gedanken macht Dotti in einem Interblog Luft und diese ebenfalls in dem Buch erhaltenen Einträge sind wirklich lustig und treffen unseren Zeitgeist auf den Punkt genau. Ich habe mich mehrmals dabei erwischt wie ich zustimmend genickt habe und am liebsten wollte ich meinen eigenen Kommentar unter Dottis Einträge lesen.

    Dotti ist ein ungemein sympathischer Charakter. Sie ist sicherlich überspitzt ungeschickt dargestellt aber trotzdem würde sich wohl jede Frau eine Dotti zur Freundin wünschen. Man darf nur nicht meinen, dass dieses Buch eine Ode an das Singlesein ist. Eigentlich geht es darum mehr Akzeptanz für verschiedene Lebensstile und Sichtweisen zu erlangen. Glücklicher Single sein ist ok aber in einer glücklichen Beziehung zu leben ist es auch. Jeder muss für sich seinen eigenen Weg finden ob man nun Pluseins oder Pluskatze ist oder vielleicht sogar die Kombination aus beiden.

    Fazit:
    Mich hat dieses Buch zum Lachen und zum Schmunzeln gebracht. Ich konnte mich gut mit Dotti identifizieren, auch wenn ich schon seit einiger Zeit glücklicher Nicht-Single bin. Trotzdem konnte ich ihre Sichtweisen gut verstehen und ihre Blogbeiträge haben mich begeistert. Der Schreibstil ist witzig und flüssig, so dass die Seiten eigentlich nur so dahin fliegen. Insgesamt hat sich das Buch seine vier Sterne Bewertung bei mir redlich verdient!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kitty_montamers avatar
    kitty_montamervor 3 Jahren
    Sehr lustig


    Meine Meinung:
    Ich habe schon lange nicht mehr so lachen müssen, wie bei diesem Roman. Dotti ist der Brüller. Sie ist sarkastisch und hat die Hoffnung auf die große Liebe aufgegeben. Lieber ist sie alleine mit ihrer Katze. Im Grunde genommen führt die Protagonistin so ein für sie erfülltes Leben. Ihr Job als Literatur-Rezensentin macht ihr richtig viel Spaß, doch dann kommt alles anders, als sie es erwartet hätte, denn sie soll plötzlich eine Kolumne über eine neue Dating-Seite schreiben.
    Ab diesem Zeitpunkt konnte ich mich echt nicht mehr halten, vor Lachen. Dotti dated nämlich nicht. Zumindest hat sie da überhaupt keine Lust drauf, aber da ihre verhasste Chefin dies von ihr verlangt, fügt sie sich und lernt eine Menge schräger Vögel kennen.
    Besonders Dotti als Protagonistin fand ich umwerfend gezeichnet. Ich konnte mich sofort mit ihr identifizieren und habe es sehr genossen, dass sie mir ihre Geschichte in der Ich-Form erzählt hat. Warum sie den Männern abgeschworen hat, war für mich nachvollziehbar. In all ihren Aussagen bleibt sie sich selbst und auch ihrer Meinung treu, was mir sehr gut gefallen hat. Ich mag es, wenn die Protagonisten authentisch sind und das ist Dotti auf der ganzen Linie.

    »Aber die real existierende Liebe scheint mir nichts als eine Wunschvorstellung. [...] Doch Liebe selbst ist bloß eine Idee. Am Ende fällt sie ja doch immer ins Wasser.«
    Zitat aus: "Naschmarkt"

    Über den Schreibstil kann ich berichten, dass ich es gar nicht bemerkt habe, wie schnell ich durch die Geschichte gerauscht bin, was natürlich für die Autorin spricht. Sie schafft es den Leser an das Buch zu nageln und hält immer eine gewisse Spannung aufrecht, denn es gibt eine Person, die ein Auge auf Dotti geworfen hat, und ihr kryptische Nachrichten via Twitter sendet. Ich habe lange im Dunkeln getappt, wer diese Person sein könnte, was ebenfalls ein Pluspunkt für dieses Buch ist.
    Dottis Erlebnisse sind urkomisch, regen allerdings auch auf einigen Seiten zum Nachdenken an. Wie ist das denn nun mit der Liebe? Gibt es sie wirklich? Kann sie wirklich ewig halten, oder findet sie, wie die Protagonistin selbst sagt "nur im Kopf statt"? Zu welchem Ergebnis die Figuren kommen, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten, das sollte man selbst herausfinden.
    Großer Pluspunkt in Naschmarkt ist für mich außerdem auch noch, dass es in der Geschichte viel um Bücher, aber auch um Blogs, und Social Media geht. Ich habe mich dort sofort heimisch gefühlt und habe Dotti gern auf ihrer Reise ins Unbekannte begleitet. Ihre Einträge auf ihrem "Liebst du schon, oder lebst du noch"-Blog, haben mich sehr amüsiert. Dies ist allerdings nicht die einzige Art von Emotionen, die bei mir angekommen sind: Zum Ende hin, war ich zusammen mit der Hauptfigur in Mr. X verliebt und konnte es kaum erwarten, endlich zu erfahren, wer nun dahinter steckt und vor allem: Ob sie sich nun kriegen, oder nicht. Dazu möchte ich natürlich auch nichts sagen, nur so viel: Mit dem Ende kann ich sehr gut leben und: Ich werde bald den nächsten Band dieser Dilogie lesen.

    Fazit:
    Naschmarkt ist ein urkomischer Roman, für Zwischendurch, der sich perfekt als Urlaubslektüre eignet. Er ist sarkastisch und macht gleichzeitig allen Singles da draußen Mut, dass Mr. Right an jeder Ecke auf einen warten kann: Man muss eben nur dran glauben und die Augen offen halten. 
    Einziges Manko war für mich, dass das Tempo manchmal etwas ins Stocken geriet. Dennoch hat mir diese Geschichte sehr gut gefallen und macht ziemlich gespannt auf den nächsten Band. Mal schauen, wie es mit Dotti weiter geht.

    © www.mybooksparadise.de

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    veri1986s avatar
    veri1986vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein romantischer, spannender Roman über die Literaturrezensentin Dotti Wilcek, überzeugter Single und Erfinderin des Mauerblümchenclubs.
    Willkommen im Mauerblümchenclub!

    Dorothy Wilcek, von allen Dotti genannt, hat der Männerwelt abgeschworen. Seit 3 Jahren ist die Literaturrezensentin beim Österreichboten Single und es fehlt ihr an nichts. Doch nun soll sie, als einziger Single bei ihrem Arbeitgeber, Online-Dating ausprobieren und darüber in einem Blog schreiben. Gezwungenermaßen meldet sie sich als icherzaehlerin bei "Literally in love" an, weiterhin überzeugt, dass man als Single gleich wiel Wert ist wie ein Pärchen und dass nicht jeder Single unglücklich ist und krampfhaft nach einem Partner sucht. Ihre bissigen Kommentare kommen gut an bei der "Community". Scharenweise wollen sie in ihren Mauerblümchenclub aufgenommen werden. Doch Dotti ist mittlerweile mit ganz anderen Dingen beschäftigt: wer ist DJ flemming, welcher sie auf "Literally in love" angeschrieben hat und sie so gut zu kennen scheint und ihr geheime Nachrichten und Rätsel an verschiedenen Orten hinterlässt? Sie macht sich auf die spannende Suche...

    Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Anna Koschka hat eine interessante Handlung mit tollen und herzerwärmenden Figuren geschaffen, welche man einfach lieb gewinnen muss. Zuerst fand ich in Dotti tatsächlich ziemlich frustriert und frigide, wie sie von ihren Kolleginnen genannt wird, doch dann fieberte ich mit ihr um die Wette auf der Suche nach dem unbekannten DJ flemming. Ich konnte gar nicht mehr aushören zu lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    secretworldofbookss avatar
    secretworldofbooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: " empfehlenswert"
    Rezension "Naschmarkt" von Anna Koschka

    Inhaltsangabe:

    Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig. Wozu braucht Frau schon Liebe, wenn es beste Freundinnen, gute Bücher und einen dicken Kater gibt? Keine könnte also ungeeigneter sein, eine brandneue Internetdatingagentur zu testen und darüber zu schreiben, als Dotti. Schließlich ist sie Literaturredakteurin, nicht Klatschreporterin. Doch ihr bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen. Also datet Dotti, auf Teufel komm raus!

    Dotti liebt ihr Single-Leben! Warum soll sie ihre Zeit mit Männern die nur stressen vergeuden? Sie ist rundum zufrieden und verbringt ihre Zeit lieber mit Büchern, ihren Freundinnen und besonders mit ihren Kater Neko. Für diesen hat dotti eigens ein Futterorakel angelegt.

     "Ganz ehrlich? Ich date nicht, ich lese lieber! Ein Mann nimmt etwa soviel Platz ein wie hundert Bücher. Leider lässt er sich nicht auslesen und zuklappen!" 
    - meine Lieblingsstelle -


    Leider kommt der Lauf der Dinge anders als geplant und Dotti muß nun für den österreichischen Tagesboten eine Kolumne über eine Internetdating- Plattform schreiben. Damit hat sie großen Erfolg und ihr Chef beschließt daraus einen Blog zu machen. Unterstützung dabei erhält sie von ihren Kollegen Lorenz. Er kennt sich super im world wide web aus. Ihr Erfolg der sogenannten Mauerblümchengeneration wird immer größer und Dotti zu viel. Schafft sie es als überzeugter Single aus diesen Datingauftrag jemals wieder raus zukommen?

    Meinung:

    Ein Schatz aus meinem SUB - Regal! Hätte ich gewußt dass dieser Roman so unterhaltsam ist, wäre er gleich von mir gelesen worden. Die Charaktere  gehen so freundlich und liebevoll miteinander um, man hätte sie gerne im eigenen Freundeskreis. Schön finde ich auch das Cover mit den fein verzierten Frauenkopf und den verspielten Blumenranken. Lesenswert!

    Kommentieren0
    94
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    sweet, sweeter, dotti

    Mein Eindruck während des Lesens:

    Das Buch  beginnt hier mit der Geburtstagsfeier der Protagonistin Dotti, die sich für die nächsten 10 Jahre ein besonderes Ziel steckt: Sie will doch tatsächlich ohne Mann glücklich werden! Das musste ich belächeln, denn irgendwie dachte ich mir, dass die arme Dotti es sich nicht wirklich genau überlegt haben konnte. Doch ihre Gründe und ihre Motive sind genial, was sie auch mehrfach beweist.

    Dotti ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen, was sich in das hineinlesen der Geschichte wiedergespiegelt hat, denn ich war direkt nach dem tollen Orakel in die Geschichte versunken. Außerdem ist sie kess, frech, hat eine sehr spitze Zunge(nicht immer zu ihrem Vorteil) und ist eine Buchliebhaberin wie ich es auch bin(besonders großer Pluspunkt). Genau das ist es, was mir an der Ausarbeitung der Protagonistin Dotti besonders gefällt, da sie für mich dadurch besonders lebendig wirkt. Fast so, als wäre sie mein zwischen zwei Buchdeckelt gepresster Zwilling.

    Dotti bringt Vergliche, die mir Lachtränen in die Augen getrieben haben, weil sie nicht nur besonders gelungen, sondern auch sehr nerdig waren.

    Die eigentliche Geschichte von Dotti beginnt jedoch erst 3 Jahre nach ihrem Geburtstag, als sie als einzige in der Redaktion noch Single, dazu genötigt wird, eine Kolumne zu veröffentlichen, bei er sie Daten muss. Ich dachte mir dabei nur: Ausgerechnet Dotti!; und musste schon wieder lachen.

    Eigentlich ist diese Kolumne eine riesengroße Chance für Dotti, da sie sonst nur Rezensionen veröffentlicht, aber eigentlich will sie das gar nicht, was sie witziger Weise auch ein ums andere Mal perfekt zur Schau zu stellen weiß. Meiner Meinung nach hat sie es nicht wirklich leicht unter Kolleginnen, die sie mag und unter Kolleginnen die sie nicht wirklich mag, aber tolerieren muss(Beispielsweise ihre Vorgesetzte, die sie selbst gern geworden wäre), aber sie kommt mit Witz und dem ein oder anderen Fettnäpfchen durch die besten Situationen.

    Besonders die Situation *Stummes H* verfolgt sie durch volle 2 Monate, was Dotti regelrecht nervt, aber auch besondere Dinge für sie bereithält.

    Alles in allem sehr gelungen.

     

    Meine Meinung:

    Mir hat an diesem Buch besonders die Schlagfertigkeit und der Witz in Wort und Schrift gefallen, Die Autorin hat hier ein sehr bewundernswertes Meisterwerkt kredenzt. Einerseits beschäftigt sich das Thema mit dem Suchen und Finden der Liebe, setzt sich jedoch auch kritisch mit dem Leben der Singles auseinander, sodass es trotz des Lesevergnügens auch einen Lerneffekt mit sich bringt. Mir hat es geholfen mich trotz Partner zum Mauerblümchenclub zu bekennen(ich finde das Pluseins Mauerblümchen kann sich auch sehen lassen). Vor allem aber hat mir hier gefallen, dass es sehr viele Vergleiche zu Harry Potter, Tolkien und anderen Literatur Massenschlagern gibt und diese auch sarkastisch unter die Lupe genommen worden sind.

    Besonders toll finde ich auch die Matching-Ergebnisse des Literally-in-Love-Accounts, allerdings müsst ihr dies nun alleine herausfinden ;) Außer der Bewertung erzähle ich euch hier nichts weiter zu diesem wundervollen Buch.

    Last but not Least gibt´s hier ganz tolle 5 Sterne für dieses schmackhafte Meisterwerkt aus Wien <3

     

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nele75s avatar
    Bei mir läuft noch bis heute (Freitag, 06.März 2015)  24:00 Uhr eine Verlosung auf www.elasbookinette.wordpress.com

    Unter anderem verlose ich Naschmarkt von Anna Koschka, noch ein weiteres Buch sowie drei verschiedene Hörbücher. Vielleicht ist da etwas für euch dabei, etwas Zeit ist noch und die Chancen stehen wirklich gut :-))

    Zur Buchverlosung
    claudiatomans avatar
    Nur noch bis 31.1. gibt es "Naschmarkt" um 4,99 als E-Book. ;-)
    lg Claudia
    Zum Thema
    Inhalt:
    Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig. Wozu braucht Frau schon Liebe, wenn es beste Freundinnen, gute Bücher und einen dicken Kater gibt? Keine könnte also ungeeigneter sein, eine brandneue Internetdatingagentur zu testen und darüber zu schreiben, als Dotti. Schließlich ist sie Literaturredakteurin, nicht Klatschreporterin. Doch ihr bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen. Also datet Dotti, auf Teufel komm raus!

    Wie das Wanderbuch funktioniert:

    a) Ich verschicke das Buch an den ersten Teilnehmer aus der Liste.
    b) Jeder hat 2 Wochen Zeit das Buch zu lesen. Bitte versucht das einzuhalten und meldet euch, wenn es doch ein paar Tage länger dauert.
    c) Danach wird es an den Nachfolger weiterverschickt. Die Adresse erfragt ihr bitte selbst.
    d) Meldet euch bitte kurz im Thread, wenn ihr das Buch verschickt bzw. es erhalten habt.
    e) Behandelt das Buch bitte so, als wäre es euer eigenes!
    f) Sollte das Buch verloren gehen, dann teilen sich Sender und Empfänger die Anschaffungskosten für ein neues Exemplar.
    g) Ich behalte mir vor, Leute wieder von der Liste zu streichen, wenn ich mit ihnen bereits, in welcher Form auch immer, schlechte Erfahrungen gemacht habe.
    h) Generell sollten die Leser bitte mind. 100 Eselohren haben.
    i) Wenn alle Teilnehmer das Buch gelesen haben, geht es zurück an mich.

    Liste:
    1. Biene2004 ---> gelesen und verschickt
    2. Eulenmail ---> gelesen und verschickt
    3. Mone80 ---> gelesen und verschick
    4. World_of_tears91 --> gelesen und verschick
    5. Vroenchen ---> gelesen und verschickt
    6. justitia ---> gelesen und verschickt
    7. Steinflut ---> hier seid 22.04.
    8. papierelch
    9. Mone80
    zurück an mich
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks