Anna Licht

 4 Sterne bei 78 Bewertungen
Autorin von Schwesterherz, Blau ist grüner als Gelb und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anna Licht

Anna Licht, geb. 1974, studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie. Sie arbeitete im Veranstaltungsmanagement, bevor es sie zurück an die Universität zog. Nach ihrer Promotion lehrte und forschte sie in Kanada. Seit 2007 ist sie an einer Graduiertenschule der Berliner Humboldt-Universität tätig. Anna Licht lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Berlin. Im Aufbau Taschenbuch Verlag erschienen ihre Romane „Jan ist weg“ und „Blau ist grüner als Gelb“. Im Frühjahr 2012 erscheint ihr aktuelles Buch "Schwesterherz".

Alle Bücher von Anna Licht

Blau ist grüner als Gelb

Blau ist grüner als Gelb

 (28)
Erschienen am 30.08.2010
Schwesterherz

Schwesterherz

 (28)
Erschienen am 18.08.2014
Jan ist weg

Jan ist weg

 (14)
Erschienen am 21.04.2009
Schwesterherz: Roman

Schwesterherz: Roman

 (4)
Erschienen am 30.03.2012
Schwesterherz

Schwesterherz

 (4)
Erschienen am 01.03.2012

Neue Rezensionen zu Anna Licht

Neu
Letizia00s avatar

Rezension zu "Schwesterherz" von Anna Licht

Nettes Buch...
Letizia00vor einem Jahr

Ein gut geschriebenes Buch für Zwischendurch. Mal ein bisschen etwas anderes, da das Buch in E-Mails geschrieben ist.

Kommentieren0
8
Teilen
GothicQueens avatar

Rezension zu "Schwesterherz" von Anna Licht

Schwesterherz
GothicQueenvor 2 Jahren

Heute habe ich dieses Buch beendet. Da es nur knapp 250 Seiten hat, habe ich es in wenigen Tagen durchgelesen. Ich war erst vollauf begeistert von der Beschreibung des Buches. Der Anfang lies sich auch echt gut. Um ehrlich zu sein, es lies sich im Allgemeinen doch ganz gut. Dieser E-Mail Roman ist leicht und locker geschrieben. An manchen Stellen für mich allerdings etwas zu locker. Okay, klar: Es geht um Zwillinge, die sind locker untereinander oder sollten es zumindest sein. In der Beschreibung heißt es allerdings, dass sich die beiden Zwillinge verworfen haben und nicht mehr miteinander sprechen. Das legt sich nach den ersten 10 Seiten aber schon (circa). Danach gibt es halt ein paar Kabbeleien. 
Ansonsten: Ich fand es überaus ironisch, dass die beiden ausgerechnet Charlotte und Luise heißen. Ich meine: Hallo? Charlie und Louise, das doppelte Lottchen? Soll das eine Reunion werden, oder war da jemand einfach nur zu einfallslos sich neue Namen zu überlegen? Sei es drum, schlimm ist das ja eigentlich nicht.
Schmunzeln musste ich dann aber schon, als die Rechtsanwältin Charlotte einen Fall bearbeitet, den sie "Hans und Erna" nennt und damit eigentlich nur mit einfachen Worten versucht die Finanzkrise/Weltwirtschaftskrise zu beschreiben. Klang für mich wie wenn RTL versucht den Zuschauern zu erklären, wie es zur Finanzkrise kam. So erzählt Charlotte Luise von ihrem Mandat. Okay... Kann man auch drüber wegsehen. 
Dass die beiden dann allerdings, obwohl sie sich ja eigentlich überworfen haben, Vierwechselspiele à la "Ein Zwilling kommt selten allein" veranstalten, hat mich schon echt stutzig gemacht. 
Alles in allem gebe ich diesem Buch trotzdem 3 Sterne, denn es hat mich schon anhand des Covers gefesselt. Bzw.: Ich nahm es in die Hand, las die Beschreibung, beschloss den Roman zu lesen, was ich auch in wenigen Tagen geschafft habe. Und wenn es jetzt sehr schlecht gewesen wäre, hätte ich es auch nicht beendet. Schon gar nicht in so kurzer Zeit. 
Wie ich anfangs schon sagte: Es ist einfach und locker geschrieben.
Nochmal lesen würde ich es allerdings nicht.
Wer Zwillingsgeschichten, so wie ich, gerne liest, kann dieses Buch auf jeden Fall mal lesen. 

Kommentieren0
0
Teilen
schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Blau ist grüner als Gelb" von Anna Licht

Zwei Frauen im Alltags- und Beziehungschaos - erschreckend ehrlich, aber so witzig!
schnaeppchenjaegerinvor 2 Jahren

Mia und Lena sind beide Mitte 30 und beste Freundinnen, auch wenn sie sich im Alltag nicht so häufig wie gewollt treffen können. Mia ist Lektorin in einem kleinen Verlag in Berlin, Ehefrau und Mutter zweier kleiner Kinder. Aus Gründen der Gleichberechtigung sind die Aufgaben in Bezug auf Kinder und Haushalt generalstabsmäßig zwischen Mia und Ehemann Ole aufgeteilt. Zeit für Zweisamkeit bleibt zum Leidwesen von Ole nur wenig.
Lena hat sich kürzlich als Gynäkologin mit eigener Praxis selbstständig gemacht und steht dort unter dem Pantoffel der biederen Sprechstundenhilfe Frau Mauer. Zudem hat sie sich gerade von ihrem betrügerischen Freund Lorenz getrennt.

Um dem nervigen Alltagstrott zu entfliehen, genehmigen sich Mia und Lena ein "Romantik"-Wochenende im Spreewald. Lena kann dort endlich offen über die Trennung von Lorenz sprechen und hat mit einem jungen Kellner einen Verehrer gefunden, der darüber hinaus ihr Selbstbewusstsein stärkt. Beschwingt kehrt sie nach Berlin und in ihre Praxis zurück, wo dann das Chaos tobt, als Frau Mauer erkrankt.
Auch Mias Erholung ist nur von kurzer Dauer. Stress in der Arbeit durch einen anstrengenden französischen Autor und das permanente schlechte Gewissen, sich nicht genügend Zeit für Klara und Max oder ihr vernachlässigtes Eheleben zu nehmen, setzen sie unter Druck. Zudem befürchtet sie, dass Ole sie betrügen könnte.

Den Klappentext fand ich so witzig, dass ich mir das Buch unbedingt kaufen musste. Ich wurde nicht enttäuscht. Schon auf der ersten Seite des Romans habe ich mich schlapp gelacht. Dieser Roman ist erschreckend ehrlich und dabei so witzig geschrieben, dass ich ihn fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Geschichte um zwei Frauen im Alltags- und Beziehungschaos, die abwechselnd aus der Sicht von Mia bzw. Lena erzählt wird, mag an sich nicht Neues sein, aber die Umsetzung ist der Autorin unbeschreiblich amüsant und trotzdem authentisch gelungen. In beide Frauen konnte ich mich gut hineinversetzen und vermutlich wird sich jede Frau in der einen oder anderen Situation wiedererkennen können.
"Blau ist grüner als gelb" (ein Satz, der sich im Verlauf des Romans noch erklären wird) ist ein so unterhaltsamer Roman, dass ich ihn auch Männern empfehlen kann - nicht nur um ihre Frauen vermeintlich besser verstehen zu können.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Kiaras avatar
Hallo,

ich möchte euch hier mein Exemplar von "Schwesterherz" als Wanderbuch zur Verfügung stellen.

Wie das Wanderbuch funktioniert:
1. Ich verschicke das Buch an den ersten Teilnehmer aus der Liste.
2. Jeder hat 2 Wochen Zeit das Buch zu lesen. Bitte versucht das einzuhalten und meldet euch, wenn es doch ein paar Tage länger dauert.
3. Danach wird es an den Nachfolger weiterverschickt. Die Adresse erfragt ihr bitte selbst.
4. Meldet euch bitte kurz im Thread, wenn ihr das Buch verschickt bzw. es erhalten habt.
5. Behandelt das Buch bitte so, als wäre es euer eigenes!
6. Sollte das Buch verloren gehen, dann teilen sich Sender und Empfänger die Anschaffungskosten für ein neues Exemplar.
7. Ich behalte mir vor, Leute wieder von der Liste zu streichen, wenn ich mit ihnen bereits, in welcher Form auch immer, schlechte Erfahrungen gemacht habe.
8. Wenn alle Teilnehmer das Buch gelesen haben, geht es zurück an mich.

Zum Inhalt:
„Schwesterherz, du schaffst mich. Echt!“

Eigentlich sind Schwestern doch immer ein Herz und eine Seele, zumal wenn sie Zwillingsschwestern sind. Nicht aber Charlotte und Luise, die sich so überworfen haben, dass sie kein Wort mehr miteinander reden – vorerst.
Denn plötzlich verkündet ihre kleine Schwester Lilly völlig überraschend, dass sie heiraten will, und bittet die Zwillinge um Beistand. Charlotte und Luise müssen sich zusammenraufen, denn eine kleine Schwester lässt man nicht im Stich.

Teilnehmerliste (max. 10)

Kiara schickt los am 07.04.2012

01. Marakkaram (gelesen) verschickt am 19.04.
02. Ayanea (gelesen) verschickt am 02.05.
03. SharonBaker (gelesen) verschickt am 22.05.
04. Salzstaengel (gelesen) Buch verschickt am 25.06.
05. Jessi2011 (gelesen) Buch verschickt am 12.07.
06. Solifera (gelesen) Buch verschickt am 06.08.
07. santina (gelesen) Buch verschickt am 18.08.
08. Tru1307 (gelesen) Buch verschickt am 28.08.
09. Anendien (gelesen) Buch verschickt am 06.09.
10. gamaschi (gelesen)
--> zurück an Kiara

Zum Thema

Community-Statistik

in 128 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks