Anna Licht Blau ist grüner als Gelb

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(15)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blau ist grüner als Gelb“ von Anna Licht

Große Mädchen weinen nicht Dass sie in ihrem Leben etwas ändern muss, merkt die junge Ärztin Lena erst, als sie bei einer Transsexuellen vergeblich die Gebärmutter sucht. Und auch Mia, ihre beste Freundin, zieht es hinaus aus ihrer kleinen Welt mit Mann und Kindern. Mit dem Plan, die Liebe neu zu entdecken, nehmen sie sich eine gemeinsame Auszeit. Wenn die Männer nerven, müssen sie eben selbst für ihr Wohlergehen sorgen. Das Einmaleins der emanzipierten Frau von heute - herrlich offen, ironisch und selbstkritisch.

Zwei Frauen im Alltags- und Beziehungschaos - erschreckend ehrlich, aber so witzig! Das Buch würde ich sogar Männern empfehlen.

— schnaeppchenjaegerin

Ganz nettes Buch...gute Unterhaltung

— Lesezirkel

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Außergewöhnlich, jedoch chaotisch!

SophLovesBooks

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwei Frauen im Alltags- und Beziehungschaos - erschreckend ehrlich, aber so witzig!

    Blau ist grüner als Gelb

    schnaeppchenjaegerin

    16. September 2016 um 18:25

    Mia und Lena sind beide Mitte 30 und beste Freundinnen, auch wenn sie sich im Alltag nicht so häufig wie gewollt treffen können. Mia ist Lektorin in einem kleinen Verlag in Berlin, Ehefrau und Mutter zweier kleiner Kinder. Aus Gründen der Gleichberechtigung sind die Aufgaben in Bezug auf Kinder und Haushalt generalstabsmäßig zwischen Mia und Ehemann Ole aufgeteilt. Zeit für Zweisamkeit bleibt zum Leidwesen von Ole nur wenig. Lena hat sich kürzlich als Gynäkologin mit eigener Praxis selbstständig gemacht und steht dort unter dem Pantoffel der biederen Sprechstundenhilfe Frau Mauer. Zudem hat sie sich gerade von ihrem betrügerischen Freund Lorenz getrennt. Um dem nervigen Alltagstrott zu entfliehen, genehmigen sich Mia und Lena ein "Romantik"-Wochenende im Spreewald. Lena kann dort endlich offen über die Trennung von Lorenz sprechen und hat mit einem jungen Kellner einen Verehrer gefunden, der darüber hinaus ihr Selbstbewusstsein stärkt. Beschwingt kehrt sie nach Berlin und in ihre Praxis zurück, wo dann das Chaos tobt, als Frau Mauer erkrankt. Auch Mias Erholung ist nur von kurzer Dauer. Stress in der Arbeit durch einen anstrengenden französischen Autor und das permanente schlechte Gewissen, sich nicht genügend Zeit für Klara und Max oder ihr vernachlässigtes Eheleben zu nehmen, setzen sie unter Druck. Zudem befürchtet sie, dass Ole sie betrügen könnte. Den Klappentext fand ich so witzig, dass ich mir das Buch unbedingt kaufen musste. Ich wurde nicht enttäuscht. Schon auf der ersten Seite des Romans habe ich mich schlapp gelacht. Dieser Roman ist erschreckend ehrlich und dabei so witzig geschrieben, dass ich ihn fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Geschichte um zwei Frauen im Alltags- und Beziehungschaos, die abwechselnd aus der Sicht von Mia bzw. Lena erzählt wird, mag an sich nicht Neues sein, aber die Umsetzung ist der Autorin unbeschreiblich amüsant und trotzdem authentisch gelungen. In beide Frauen konnte ich mich gut hineinversetzen und vermutlich wird sich jede Frau in der einen oder anderen Situation wiedererkennen können. "Blau ist grüner als gelb" (ein Satz, der sich im Verlauf des Romans noch erklären wird) ist ein so unterhaltsamer Roman, dass ich ihn auch Männern empfehlen kann - nicht nur um ihre Frauen vermeintlich besser verstehen zu können.

    Mehr
  • Rezension zu "Blau ist grüner als Gelb" von Anna Licht

    Blau ist grüner als Gelb

    christin_rotte

    29. August 2012 um 19:53

    Den Titel des Buches fand ich sehr ungewöhnlich, aber das Cover mit der spritzig, frischen Zitrone und der Klappentext hatten mich sofort überzeugt. So hab ich es mir aus der Onlinebibliothek ausgeliehen. Die beiden besten Freundinnen Mia und Lena sind Mitte 30 und beide total gefrustet von ihrem Leben. Mia ist Mutter von zwei Kindern, arbeitet Vollzeit als Lektorin und ist verheiratet mit Ole. Sie versucht als emanzipierte Frau ihr Leben so gut es geht zu organisieren, aber leider bleibt die Liebe dabei auf der Strecke, denn eigentlich ist sie schon froh wenn sie mehr als drei Stunden Schlaf am Tag bekommt. Lena dagegen ist Gynäkologin, hat ihre eigene Praxis eröffnet und ist grade wieder Single, weil sie ihr Ex-Freund betrogen hat. Hinzu kommt noch ihre garstige Arzthelferin, Frau Mauer, die versucht ihr das Leben bei der Arbeit zur Hölle zu machen. Als Mia merkt das Lena kurz vor einem Burnout steht, lädt sie ihre Freundin auf ein Wellness Wochenende ein, das den beiden helfen soll ihrem Alltagsstress zu entfliehen und die Männer zumindest für ein paar Tage zu vergessen. Nach ihrem amüsanten Wochenende holt sie der Alltag jedoch schnell wieder auf den Boden der Tatsachen. Aber wie gelingt es einem das Leben wieder in geregelte Bahnen zu lenken? Da ich noch kein Buch von Anna Licht gelesen habe, wollte ich mich einfach überraschen lassen und das ist der Autorin auch blendend gelungen. Die Kapitel im Roman wechseln aus der Sicht zwischen Mia und Lena, so entstehen immer wieder witzige Situationen und selbstironische Momente, die einen zum Schmunzeln bringen und auch ein wenig nachdenklich machen, wer jedoch tiefgründige Begebenheiten sucht, sollte seine Ansprüche hinunter schrauben. Beim Lesen kommt auf keinen Fall Langeweile auf und man ist somit gut unterhalten, ein ChickLit Roman den ich euch wärmstens empfehlen kann. Tine

    Mehr
  • Rezension zu "Blau ist grüner als Gelb" von Anna Licht

    Blau ist grüner als Gelb

    Kossi

    04. December 2010 um 10:47

    Ist blau denn nun grüner als gelb? Wer die Antwort auf diese Frage wissen möchte, sollte dieses Buch lesen! Mia und Lena sind beste Freundinnen. Und obwohl ihre beiden Leben unterschiedlicher kaum sein könnten, haben sie eines gemeinsam: sie haben es satt, dieses Leben auf diese Art und Weise weiterzuführen. Denn Lena ist zwar eine erfolgreiche Frauenärztin, aber sie leidet an Liebeskummer, da ihr Ex-Freund Lorenz sie wegen einer anderen verlassen hat. Als zudem in ihrer Praxis alles drunter und drüber geht, nimmt das Schicksal seinen lauf. Da kommt es ganz gelegen, dass ihre Freundin Mia aus ihrem familiären Alltagstrott inkl. Ehemann und zwei kleinen Kindern, ausbrechen will. Eine Auszeit wünschen sie sich beide und sie sollen sie in Form eines Wellnesswochenendes bekommen. Doch wird dies ihr Leben wirklich verändern? Bereits auf der ersten Sache erntete das Buch von mir einen lauten Lacher. Deshalb fiel es mir absolut nicht schwer, mich komplett der Geschichte hinzugeben, die vor Humor und Selbstironie nur so sprudelt. Doch es gibt nicht nur lustige Momente, sondern auch sehr tiefgehende, emotionale Situationen, die den Roman zu einer absolut gelungenen Mischung machen. Der Schreibstil ist locker und lebhaft und die Autorin versteht es, den Leser an manchen Stellen zu verwirren, wenn man denkt, die Story würde auf eine bestimmte Art und Weise weitergehen, doch am Ende kommt dann alles ganz anders. Ich bin so begeistert von Anna Licht, dass ich in Kürze auch ihren anderen (ersten) Roman "Jan ist weg" lesen werde. Ein Roman, der nicht nur auf humorvolle Art und Weise glücklich macht, sondern den Leser vielleicht auch mit der Frage zurücklässt, ob man in seinem eigenen Leben nicht auch manche Dinge ändern sollte. Herrlich!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks