Reiten macht Spaß | Erotische Bekenntnisse

von Anna Lynn 
2,0 Sterne bei10 Bewertungen
Reiten macht Spaß | Erotische Bekenntnisse
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

C

Leider wurde die Handlung in den Hintergrund geschoben und eine kurzweilige Sexhandlung nach der anderen.

M

Leider reihen sich ständige Wiederholungen aneinander und bremsen so den Lesefluss und die Geschichte wirkt auf mich noch nicht ausgereift.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Reiten macht Spaß | Erotische Bekenntnisse"

Katharina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die heiße Dessous und verruchtes Sexspielzeug entwirft. Dabei probiert sie ihre Kreationen nicht nur an ihren Modellen, sondern auch an sich selbst und ihren Freunden aus.
Die neueste Idee sind Kunstpenisse, die den Reiterinnen beim Sport so richtig einheizen sollen …
Damit macht sie ihre Geschäftspartner und ihren Chef gleichermaßen heiß.
Als ein Werbefilm gedreht wird, sollen die sexy Models auf breiten Sessellehnen die Bewegungen beim Reiten simulieren. Und das bleibt nicht ohne Folgen …

Heiß, erotisch und versaut präsentiert sich das neueste Buch von Anna Lynn – so, wie wir sie kennen, lieben und zu vögeln wissen …

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783862777358
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:blue panther books
Erscheinungsdatum:30.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    C
    chicken-ranvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Leider wurde die Handlung in den Hintergrund geschoben und eine kurzweilige Sexhandlung nach der anderen.
    Keine Handlung, dafür noch mehr Sex

    Klappentext:

    Katharina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die heiße Dessous und verruchtes Sexspielzeug entwirft. Dabei probiert sie ihre Kreationen nicht nur an ihren Modellen, sondern auch an sich selbst und ihren Freunden aus.
    Die neueste Idee sind Kunstpenisse, die den Reiterinnen beim Sport so richtig einheizen sollen …
    Damit macht sie ihre Geschäftspartner und ihren Chef gleichermaßen heiß.
    Als ein Werbefilm gedreht wird, sollen die sexy Models auf breiten Sessellehnen die Bewegungen beim Reiten simulieren. Und das bleibt nicht ohne Folgen …

    Leider kann ich von vornherein sagen, dass das Buch dem Klappentext nicht gerecht wird. Es klang vielversprechend, doch wurde sich ausschließlich nur auf den Sex fixiert, welcher immer in Kurzfassung abgehandelt wurde und weiter ging es zum nächsten Sex-Kapitel.
    An sich ist das Buch gut geschrieben, sodass man flüssig lesen kann, allerdings finde ich die Wortwahl einfach nur billig und abwertend, dies hat, für mich, einfach nichts mehr mit Dirtytalk zu tun.
    Die Kapitel sind sehr, sehr kurz und in jedem der Kapitel hat die Protagonistin mindestens einmal Sex und irgendwie auch mit jedem der ihr über den Weg läuft. Also erstens schon mal sehr unrealistisch, zudem sind diese Szenen sehr kurz und somit reiht sich ein langweiliger beschriebener Sex an den anderen. Am Anfang ist das noch ganz ok, aber mit jeder Seite wurde es langweiliger und es war immer nur das Gleiche.
    Leider verlor sich auch die Handlung ein wenig, vor lauter Sex und tolle Ideen wurden einfach kurz erwähnt, aber dann leider nicht genauer ausgeführt.
    Schön war wirklich, dass das Buch mitten im Geschehen angefangen hat, aber leider konnte es mich einfach nicht überzeugen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Das_Lesedings avatar
    Das_Lesedingvor 3 Monaten
    Viel Sex - weil reiten bekanntlich spaß macht

    Inhalt:
    Katharina designt heiße Dessous und Sexspielzeug. Das besondere liegt in der Zielgruppe: kleine Kunstpenisse, welche die Reiterin bei ihrem Hobby verwöhnen …

    Meine Meinung:
    Anna Lynn fackelt nicht lange, wenn sie in fahrt ist, dann müssen ihre Charaktere und alle(s) in der nahen Umgebung herhalten. Die Geschichte ist also nicht auf die nette Zweisamkeit aus, sondern wenn die von Katharina gestylten Sachen zum Zug kommen, dann gibt es kein Halten mehr. Eine interessante Sichtweise, mit welcher die Autorin ihre Spielzeuge beleuchtet Auch die Beziehung zum Reiten / Pferd kommt nicht zu kurz. Der Titel bekommt auch hier eine Doppeldeutigkeit. „Reiten macht Spaß“ ist ein oft gerufener Satz in Reitställen, wenn die Damen auf ihren Pferden nicht lächeln. Mit diesem Background liest sich das Buch noch mal ganz anders und der nächste Besuch bei einem Reitsportereignis könnte interessantes Kopfkino auslösen 

    Das einzige Manko, welches ich sehe ist eine leichte Differenz innerhalb der Geschichte. Anna Lynn schreibt auf eine Art sehr derb und direkt, es geht immer heftig und viel zur Sache auf der anderen Seite schleift die „drum-rum“ Geschichte etwas und damit zieht sich die Handlung. Daher ziehe ich hier einen Stern ab und vergebe 4 Sterne für ein sehr amüsantes Buch. Eine Leseempfehlung gebe ich an alle Pferdemenschen, und Leser, welche etwas außergewöhnliches suchen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    melsunvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Leider reihen sich ständige Wiederholungen aneinander und bremsen so den Lesefluss und die Geschichte wirkt auf mich noch nicht ausgereift.
    Leider kam ich nicht in die Geschichte rein

    Erst einmal noch vielen Dank für das Leseexemplar und das ich an dieser Runde teilnehmen durfte. Vorab, ich lese gerne mal erotische Bücher, kann auch ruhig etwas härter zur Sache gehen, aber hier wurde absolut nicht mein Geschmack getroffen. Der Klappentext hatte mich angesprochen und neugierig gemacht, leider scheiterte es jedoch an der Umsetzung. Es gibt ständige Wiederholungen in diesem Buch, eigentlich marschiert die Hauptprotagonistin nur von einer Person zur anderen, egal ob weiblich oder männlich, und dann geht es schon zur Sache und das leider nicht besonders einfallsreich. Bereits nach kurzer Zeit des Lesens habe ich mich gelangweilt, da es immer wieder dasselbe war. Deshalb verteile ich auch nur 2 Sterne und würde dazu raten, dieses Werk noch einmal zu überarbeiten, denn ich bin überzeugt, dass die Grundidee auf jeden Fall das Potential dazu hat, eine richtig gute Geschichte zu werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Zu sehr auf den Sex fixiert und daher kaum eine richtige Handlung vorhanden.
    „Reiten macht Spaß“ von Anna Lynn

    Eckdaten
    Blue Panther Books
    2018
    ISBN: 978-3-86277-735-8
    9,90 €
    202 Seiten + 5 Seiten Leseprobe „Die geilen Papsttöchter“ der Autorin

    Cover
    Es ist eigentlich ziemlich eindeutig, vor allem wenn man den Titel noch dazu nimmt.

    Inhalt
    Katharina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die heisse Dessous und verruchtes Sexspielzeug entwirft. Dabei probiert sie ihre Kreationen nicht nur an ihren Modellen, sondern auch an sich selbst und ihren Freunden aus.
    Die neueste Idee sind Kunstpenisse, die den Reiterinnen beim Sport so richtig einheizen sollen…
    Damit macht sie ihre Geschäftspartner und ihren Chef gleichermaßen heiß.
    Als ein Werbefilm gedreht wird, sollen die sexy Models auf breiten Sessellehnen die Bewegungen beim Reiten simulieren. Und das bleibt nicht ohne Folgen…

    Meinung
    Mal etwas Neues ausprobieren. Das nehme ich mir immer wieder vor und auch dieses Buch gehört dazu. Ich lese zwar schon einiges, das in dieses Genre zählt, aber hauptsächlich lese ich eher in Richtung Romance Fantasy. Daher war dieses Buch etwas Neues für mich.
    Vom Klappentext klang es nach einer interessanten Handlung, weshalb ich mich einfach mal darauf einlassen wollte. Man weiß ja nie, was dabei herauskommen kann. ^^
    Mir ist sofort beim Lesen die ziemlich derbe Sprache aufgefallen. Gehört das zum Genre dazu? Das man die Dinge direkt beim Namen nennt und dabei auch noch so erfinderisch ist? Mich hat es zwar nicht direkt gestört, aber angetan war ich davon auch nicht wirklich.
    Die Protagonistin verdient sich ihren Lebensunterhalt mit ausgefallenen Dessous und Sexspielzeugen. Sie genießt den Sex, der zuhauf in diesem Buch vorkommt. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass es in dem Buch hauptsächlich um Sex ging, womit ich nicht wirklich gerechnet hatte, aber kein Problem damit hatte.
    Nur hatte ich mir mehr von der Handlung versprochen. Denn 99 % des Buches treibt es die Protagonistin mit jedem, unabhängig vom Geschlecht und Alter. Ich brauche schon eine Handlung und nicht nur Sex.
    Die Kapitel sind sehr knapp gehalten und die Geschichte liest sich eigentlich ganz gut, aber ich hatte mehr erwartet. Ich fand es sehr einseitig.

    ❤❤ von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    M
    msBlack99vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut nicht ausgreift und nichts für mich
    kein gutes Buch

    Das Buch an sich ist ganz ok aufgebaut. Jedoch ist gefühlt in jedem Kapitel die hälfte mit Sexszenen ausgefüllt, und die Schreibweise der Empfindungen und Aktionen sind meist die gleichen. Die Geschichte dahinter ist überhaupt nicht ausgereift und nicht gut geschrieben. Es wird auf dauer langweilig und macht keinen Spaß zum lesen. Ich bin sehr enttäuscht von diesem Buch.


    Keine Empfehlung! 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor 4 Monaten
    Katastrophe

    Ja Reiten macht wirklich Spaß, dieses Buch zu lesen leider nicht. 
    Ich lese sehr gerne die Bücher aus dem bpb Verlag. Das diese sehr heiss und erotische bis hin zu lasterhaftigkeit sind ist bekannt. Was mich aber hier erwartete war eine reinste Katastrophe. 
    Das einzige positive war der zu Beginn flüssige Schreibstil, jedoch verlor sich dieser auch im Laufe des Lesens . 
    Immer wiederkehrende Wiederholungen die mitunter so gar nichts erotisches Wiedergaben.
    Der Ansatz war ja nicht schlecht jedoch empfehle ich hier ein gutes Lektorat und Korrekturat. 
    Diese Rezension ist recht kurz gehalten, warum sollte ich mir Mühe geben wenn die Autorin sich diese hier leider nicht mit ihrem Buch gemacht hat. 
    Leider absolut nicht zu empfehlen! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Aorghies avatar
    Aorghievor 4 Monaten
    Ein falscher Penis erobert die Welt??

    Das war wohl nix. In dem Buch geht es um die nymphomanische Katharina die sehr erfolgreich Sexspielzeug vertreibt. Der Schreibstil ist zwar locker flockig, trotzdem bin ich mit dem Buch nur sehr langsam vorangekommen. Was in erster Linie daran lag dass die Protagonistin einfach nur farblos war. Auch die anderen teilnehmenden Charaktere blieben blass und nichtssagend. Ebenso nichtssagend wie die kaum vorhandene Handlung.

    Eigentlich besteht der gesamte Roman ausschließlich aus Aneinanderreihungen von mittelmäßigen geschriebenen pornographischen Szenen. Es gibt sicher Leser denen diese Art von Erotikroman gefällt. Ich gehöre leider nicht dazu. Schade. Von der Autorin werde ich in Zukunft die Finger lassen. Drei Punkte gibt es weil es stellenweise humorvoll war. Ob das beabsichtigt war sei einmal dahingestellt.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Stern86schnuppevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Leider nichts für mich
    Eintönig ohne Ende

    Das Buch erzählt die Geschichte von der Sexsüchtigen Katharina. Ihr Leben scheint neben der Arbeit aus einer einzigen Orgie zu bestehen. Nahezu jeder den sie trifft,möchte auch mit ihr ins Bett. Ausnahmen gibt es eigentlich nicht.

    Am Beginn der Geschichte entwickelt Katharina die Idee für ein neues Sexspielzeug, dass sich schon nach kurzer Zeit zu einem riesigen Verkaufsschlager entwickelt und die ehe schon reiche Katharina noch reicher macht.

    Am Anfang begeisterte mich der lockere und freche Schreibstil der Autorin und trug mich durch die Story. Leider wurden dann immer wieder gleiche Formulierungen verwendet und die Szenen waren immer und immer wieder die Gleichen. Am Ende empfand ich das als sehr langweilig.
    Die Geschichte hatte sehr viel Potenzial, das leider nicht ausgeschöpft wurde.

    Das Buch konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    melanie1984s avatar
    melanie1984vor 5 Monaten
    gar nicht mein Geschmack - abgedroschen und plump

    Katharina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die heiße Dessous und verruchtes Sexspielzeug entwirft. Dabei probiert sie ihre Kreationen nicht nur an ihren Modellen, sondern auch an sich selbst und ihren Freunden aus. Die neueste Idee sind Kunstpenisse, die den Reiterinnen beim Sport so richtig einheizen sollen … 


    Katharina als Frau an sich finde ich sehr interessant. Sie nimmt sich, was sie will und ist dabei völlig schamlos. Etwas überzogen erscheint mir, dass sie immer und überall Partner findet, egal ob männlich oder weiblich. Sie ist scheinbar nicht wählerisch und schlittert von einem Orgasmus in den nächsten.

    Den Schreibstil fand ich grässlich. Viele Fehler und ständige Wortwiederholungen störten mich wirklich. Auch die Sexszenen wiederholten sich immer wieder, es fehlte Abwechslung. Bald wirkte die Story platt und abgedroschen. Ich habe nichts gegen unverblümte und derbe Sprache, das bin ich von bpb gewöhnt, aber hier wurde nicht mehr auf Qualität geschaut. Echt schade, dem Roman fehlte es an Tiefe und auch die großen Gefühle und das Prickeln blieben aus: Ein einfallsloses und abgedroschenes Rein und Raus waren die Folge.

    FAZIT:
    Als großer Fan des bpb- Verlags wurde ich hier richtig enttäuscht. Für mich wahrscheinlich das schlechteste Buch des Verlages.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ann-Kathrin1604s avatar
    Ann-Kathrin1604vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Hat meine Erwartungen leider nicht getroffen.
    Zu viel von allem, sehr überzogen.

    Erstmal vielen Dank an Lovelybooks, dass ich dieses Buch lesen durfte.
    Zum Inhalt :
    Katharina ist eine junge Frau, die Dessous und Sexspielzeug entwirft. Ihre neueste Idee sind Kunstpenisse, die Reiterinnen beim Sport Vergnügen bescheren sollen.
    Diese testet sie an zahlreichen Interessenten und kommt dabei selbst auf ihre Kosten.

    Was ich positiv an diesem Buch finde ist der Schreibstil am Anfang. Es beginnt direkt sehr erotisch und man ist von Anfang an im Geschehen.
    Katharina wird sofort als eine Art sexsüchtig beschrieben, das war mir sehr sympathisch, weil ihr Charakter wirklich authentisch ist.

    Meine restliche Meinung :
    Dass Katharina sexsüchtig ist, lässt sich nicht bestreiten und ist ein Fakt, den man im Laufe der Handlung immer mehr zu spüren bekommt.
    Was mich sehr gestört hat, war die Menge an Orgasmen und die Anzahl ihrer Sexpartner.
    Ebenfalls konnte ich einige Beschreibungen während ihrer Sex Szenen nicht ernst nehmen und musste oft schmunzeln, weil ich mir dachte "Wer sagt denn sowas?". 
    Ausserdem war für mich die Geschichte zwischen Katharina und ihrem Ehemann eher im Hintergrund, diese hätte mich aber sehr interessiert. Deren Bindung war für meinen Geschmack viel zu einfach und schnell vorbei.
    Die Vorgeschichte ( Warum haben sich die beiden so leicht voneinander gelöst? Lief etwas in ihrem Sexleben falsch?...) wäre passend gewesen.

    An sich ein sehr intensives Buch mit viel Erotik und auf einem ganz neuen Niveau.
    Ist alles Geschmackssache, für mich war alles too much, aber ich denke, es gibt viele Leser, die genau diese Art von Erotik gut finden. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    blue_panther_bookss avatar

    Bist du auch der Typ für Spielzeug?

    Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde. Diesmal haben wir den neuen Roman von Anna Lynn dabei. Bewerbt euch direkt für ein Rezensionsexemplar von »Reiten macht Spass«.


    Autoren oder Titel-Cover Katharina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die heiße Dessous und verruchtes Sexspielzeug entwirft. Dabei probiert sie ihre Kreationen nicht nur an ihren Modellen, sondern auch an sich selbst und ihren Freunden aus.
    Die neueste Idee sind Kunstpenisse, die den Reiterinnen beim Sport so richtig einheizen sollen!
    Damit macht sie ihre Geschäftspartner und ihren Chef gleichermaßen heiß.
    Als ein Werbefilm gedreht wird, sollen die sexy Models auf breiten Sessellehnen die Bewegungen beim Reiten simulieren. Und das bleibt nicht ohne Folgen!


    Anna Lynn liebt das Leben, nimmt es leicht und locker und ist ein fröhlicher Mensch. Annas Lieblingsfach in der Schule war Deutsch, ihre Aufsätze immer die besten. Sie wurde Redakteurin der Schulzeitung, verfasste aber auch Artikel für die heimische Presse. Mit einem Einser-Abitur in der Tasche studierte sie Journalismus und schrieb nebenbei frivole Bücher. Nach Abschluss ihres Studiums ging sie einige Jahre nach Boston und arbeitete dort als Journalistin. Annas Geschichten stecken voller Lebenslust, Sex und Erotik. Einige ihrer frivolen Bücher wurden inzwischen unter den Titeln FeuchtOasen 1-4 und Die geilen PapstTöchter veröffentlicht.

    Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf diesen erotischen Roman haben. Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print als Rezensionsexemplar.

    Aufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe!

    Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks

    Zur Leserunde
    blue_panther_bookss avatar

    Bist du auch der Typ für Spielzeug?

    Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde. Diesmal haben wir den neuen Roman von Anna Lynn dabei. Bewerbt euch direkt für ein Rezensionsexemplar von »Reiten macht Spaß«.


    Autoren oder Titel-Cover Katharina ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die heiße Dessous und verruchtes Sexspielzeug entwirft. Dabei probiert sie ihre Kreationen nicht nur an ihren Modellen, sondern auch an sich selbst und ihren Freunden aus.
    Die neueste Idee sind Kunstpenisse, die den Reiterinnen beim Sport so richtig einheizen sollen …
    Damit macht sie ihre Geschäftspartner und ihren Chef gleichermaßen heiß.
    Als ein Werbefilm gedreht wird, sollen die sexy Models auf breiten Sessellehnen die Bewegungen beim Reiten simulieren. Und das bleibt nicht ohne Folgen …


    Anna Lynn liebt das Leben, nimmt es leicht und locker und ist ein fröhlicher Mensch. Annas Lieblingsfach in der Schule war Deutsch, ihre Aufsätze immer die besten. Sie wurde Redakteurin der Schulzeitung, verfasste aber auch Artikel für die heimische Presse. Mit einem Einser-Abitur in der Tasche studierte sie Journalismus und schrieb nebenbei frivole Bücher. Nach Abschluss ihres Studiums ging sie einige Jahre nach Boston und arbeitete dort als Journalistin. Annas Geschichten stecken voller Lebenslust, Sex und Erotik. Einige ihrer frivolen Bücher wurden inzwischen unter den Titeln FeuchtOasen 1-4 und Die geilen PapstTöchter veröffentlicht.

    Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf diesen erotischen Roman haben. Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print als Rezensionsexemplar.

    Aufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe!

    Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks