Anna M. Jokl Die Perlmutterfarbe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Perlmutterfarbe“ von Anna M. Jokl

Anna Maria Jokl schrieb "Die Perlmutterfarbe", einen "Kinderroman für fast alle Leute", in den dreißiger Jahren im Prager Exil. Im Mikrokosmos einer Schule fängt sie scharfsichtig die drohende Welt des heraufziehenden Nationalsozialismus ein, vor der sie 1933 aus Berlin geflohen war.§Erzählt wird vom Gegeneinander zweier Schulklassen, vom Prozeß einer Gruppenbildung, bei dem aus Lüge und Feigheit Verleumdung und Verrat entstehen. Es geht um Machtgier und Mitläufertum - und um den Versuch einzelner, trotz alledem die eigene Integrität zu bewahren. Das Manuskript konnte bei der Flucht vor den in Prag einmarschierenden Deutschen gerettet werden. 1948 erschien die erste Buchausgabe, die zahlreiche begeisterte Leser fand. Danach war der Roman für fast ein halbes Jahrhundert verschwunden und vergessen. Anknüpfend an die Vorstellung in der jüdischen Tradition, daß die Welt erhalten wird um sechsunddreißig Gerechter willen, die unerkannt in ihr leben, hieß es anläßlich der N euveröffentlichung 1992: "Wenn es auch nur sechsunddreißig Bücher gäbe, die Hoffnung rechtfertigen: 'Die Perlmutterfarbe' gehörte dazu." Süddeutsche Zeitung§§

Stöbern in Romane

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen