Anna Magdalena Bössen

 4.8 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Anna Magdalena Bössen

Deutschland. Ein Wandermärchen

Deutschland. Ein Wandermärchen

 (9)
Erschienen am 09.05.2016

Neue Rezensionen zu Anna Magdalena Bössen

Neu
Buchstabenliebhaberins avatar

Rezension zu "Deutschland. Ein Wandermärchen" von Anna Magdalena Bössen

Sinnsuche per Fahrrad
Buchstabenliebhaberinvor 2 Jahren

Fällt Fahradfahren in die Rubrik Wandern? Streng genommen ist das Buch kein Wandermärchen, da hier erstens nicht gewandert wird und auch Märchen keine Rolle darin spielen. Bei diesem Buch handelt es sich um einen persönlichen Reisebericht eines ungewöhnlichen Projekts.


Anna Magdalena Bössen ist an einem Wendepunkt, als Sie sich für diese Reise entscheidet. "Wenn die Welt zu laut und zu schnell geworden ist für Gedichte, dann muss ich den Rahmen darum herum anpassen."(S.18) Also Literatur in Bewegung. 

Sie will reisen, sie will Deutschland und seine Bewohner besser kennenlernen, sie will ihre Liebe zur Poesie an den Gast bringen. Ihre Mutter ist schwer krank, ein weiterer Punkt, der ihre Reise und ihre Gefühlswelt stark beeinflusst.

Was dieses Buch nicht ist, und was mich schwer zwischen 3 und 4 Sternen in der Bewertung hat schwanken lassen: Anna Magdalena Bössen ist keine Langstreckenläuferin, sie ist auf ihrer Tour nicht komplett auf sich alleine gestellt, ihre Reise lässt sich nicht mit den Trips von Christine Thürmer, Cheryl Strayed oder Hape Kerkeling vergleichen.

Ihre Reise ist in der Regel gut im Vorfeld organisiert, sie radelt eher von Termin zu Termin, als dass sich die Veranstaltungen während des Reisens ergeben. Sie unterbricht ihre Tour öfter, um Zuhause eine Pause einzulegen, oder Unterwegs, um zu Verschnaufen. Kraft geben ihr Familie und Freunde, die sie viele Kilometer auf ihrer Radtour begleiten.

Das sei ihr absolut vergönnt, ich hatte lediglich andere Vorstellungen. Im Mittelpunkt des Buches stand für mich die starke Emotionalität der Autorin, ihre Zerrissenheit, ihre Ängste. Ist sie auf dieser Reise alleine? Ich finde: Nein. Aber: Sie hat in mir die Liebe zur Poesie wieder geweckt, ihre rezitierten Gedichte sind wundervoll. Ich wurde nur mit ihrer Gefühlswelt nicht warm, der Organisation der Reise, ich hatte mir unter dem Buchtitel etwas ganz anderes vorgestellt. Für mich sieht die Freiheit des Unterwegsseins anders aus. Freiheit mit (angenommenem) Heiratsantrag sprengt mein Vorstellungsvermögen.

Dennoch ist es ein warmherziges, kluges Buch, eine interessante Auseinandersetzung mit dem Thema Heimat. Und vielleicht sollte es in dieser schnelllebigen Konsumwelt mehr Menschen geben, die Gedichte rezitieren. Deshalb 4 Sterne.

Kommentieren0
71
Teilen
Gudrun67s avatar

Rezension zu "Deutschland. Ein Wandermärchen" von Anna Magdalena Bössen

mit diesem Buch ist man "mittendrin und nicht nur dabei" und es macht Lust auf mehr davon
Gudrun67vor 2 Jahren

Gleich zu Beginn möchte ich hier eine Warnung aussprechen, denn der Schreibstil der Autorin ist so eingehend, dass er süchtig macht!!



Dieses Buch ist nicht "nur" ein Reisetagebuch, das als Wandermärchen deklariert ist, sondern vielmehr ein Sinn- und Fragenstellerbuch mit äusserst wertvollem psychologischen Hintergrund.

Das bedeutet, dass es zwar die Route, die die Autorin mit ihrem Rad zurückgelegt hat, in detailreichen und liebevollen Momentaufnahmen wiedergibt, doch eben vor allen Dingen, dass die Fragen, Antworten, Gedanken und Erkenntnisse, die ihr auf dieser Reise begegnen, beinhaltet.

Hier wird der Leser mit warmherziger und lebhafter Erzählung auf das, was wirklich zählt, aufmerksam gemacht.

Anna Magdalena Bössen beschreibt die unterschiedlichsten Begegnungen mit einer Offen- und Ehrlichkeit, charmantem Humor und Detailinfos, die zum Nachdenken, in sich gehen und obendrein zum Schmunzeln einladen.



Die einzelnen Stationen und Vorkommnisse sowie die Gefühlswelt, die von energiegeladen, am Boden zerstört, genervt, hocherfreut und und und....(eben die ganze Palette umfassend) werden in authentischen und bewegenden Erläuterungen rübergebracht.



Vermeintliche Schwächen, die humorig dargestellt werden, stellen sich oftmals als wahre Stärken und als ein Wachsen heraus.

Das liebevoll gestaltete Cover, die Routendarstellung und Legende im vorderen und hinteren Klappentext, bewegende Gedichte und die aussagekräftigen Schwarz-Weiß-Fotos geben ein stimmiges Bild und untermalen das gekonnte "Reisetagebuch" vortrefflich.

Achja, hier will ich auch die Arbeitshypothesen, die die Autorin immer wieder gekonnt einflicht, nicht vergessen. Diese wirken oft wie eine sinnvolle Zusammenfassung oder auch Erklärung und verstärken den enormen Tiefsinn. Hierzu nur ein Beispiel davon: "In jedem Menschen stecken unendlich viele Geschichten, jeder ist eine Reise wert".



Es werden tiefe Einblicke in die verschiedensten Lebensentwürfe und -vorstellungen, die unser Land zu bieten hat, gewährt, denn das Leben und die Facetten der Gastgeber etc. pp. könnte unterschiedlicher nicht sein, so dass man hier nicht "nur" das Land, sondern eben gerade die Leute, die es ausmachen, kennen- und liebenlernen kann.



Kurz gesagt, macht dieses Buch deutlich, welche elementaren Dinge das Leben lebenswert machen.



Mein Fazit: mit diesem Buch ist man "mittendrin und nicht nur dabei" und es macht Lust auf mehr davon

Kommentieren0
2
Teilen
Renate_lesenundtees avatar

Rezension zu "Deutschland. Ein Wandermärchen" von Anna Magdalena Bössen

Es gibt Bücher die gut tun, nachwirken und Laune machen...
Renate_lesenundteevor 2 Jahren

... und das Buch von Anna Magdalena Bössen gehört definitiv dazu.

Anna Magdalena Bössen beschließt mit Anfang 30 sich auf den Weg zu machen, Deutschland und ihren ganz eigenen Bezug zum Thema Heimat zu entdecken.
Auf Ihrer Reise durch Deutschland macht sie Station bei Gastgebern, die ihr Kost und Logis bieten und die sie wiederum dafür mit einem Auftritt "entlohnt". Auf diesem Weg stellt sie sich vielen Fragen und lernt die verschiedensten Menschen kennen.

Das Buch ist im Mai 2016 im Ludwig-Verlag erschienen und kostet als Taschenbuch mit Klappbroschur € 16,99

Als Besonderheit gibt es zwischen den einzelnen Kapiteln Gedichte die mit dem Kapitel, und damit dem Erlebten, in Zusammenhang stehen und es abrunden. Fotos von ihrer Reise machen es noch leichter "mit dabei zu sein",

Frau Bössen besticht von Anfang an durch ihre offene, ehrliche und humorvolle Art. Ich habe in das Buch reingelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Durch ihren herzlichen und lebendigen Schreibstil schafft sie es, dass man immer weiterlesen möchte. Sie lässt uns teilhaben an ihren Zweifeln, Ihrer Wut (auf den Gegenwind und gutmeinende Sprüche dazu ;-) ) und natürlich auch an ihren Begegnungen mit den Gastgebern und dem Publikum. Sie schreibt so mitreißend, das ich den Regen und das Lampenfieber ebenso spüren konnte wie die heiße Badewanne und das Gefühl der Zufriedenheit nach einer tollen neuen Begegnung mit - bis dato - fremden Menschen die ihr Unterkunft und wohltuendes "bemuttern" gewährt haben. Das Buch ist für mich ein Stück mehr als "nur" gute Literatur. Es macht auch Mut. Und Lust auf Neues. Und Neugierig auf Begegnungen. Und damit ist es sofort zu eines meiner Lieblingsbücher avanciert, das ich mit Sicherheit nicht nur einmal lesen werde. Ein Buch, dass Mut macht und inspiriert. Ein absoluter Buchtipp.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks