Die Perlmutterfarbe

von Anna Maria Jokl 
3,4 Sterne bei17 Bewertungen
Die Perlmutterfarbe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (10):
Apfelgruens avatar

Eigentlich gutes Lehrstück über Wahrheit und Lüge/Gruppendynamik bzw. Parabel auf den Nationalsozialismus, gerät aber am Ende doch etwas zäh

Kritisch (3):
caroline80s avatar

Einfach nur sehr kindisch. Man regt sich eher auf das sie sich wie im Kindergarten benehmen.

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Perlmutterfarbe"

Aus dem Schulranzen von »Maulwurf«, einem der beliebtesten Schüler in der A-Klasse, verschwindet ein Töpfchen mit selbstgemischter Farbe, der Perlmutterfarbe. Die ersten Verdächtigungen werden geäußert, das Mißtrauen gegenüber der B-Klasse wächst, die Jagd nach einem Sündenbock beginnt.

Nicht wegzudenken aus der Literatur des 20. Jahrhunderts ist dieser Roman über zwei deutsche Schulklassen Anfang der dreißiger Jahre, über Verrat und Freundschaft, Machtgier und Zusammenhalt. Im Januar 2009 kommt die Verfilmung von Erfolgsregisseur Marcus H. Rosenmüller in die Kinos, der nach Wer früher stirbt, ist länger tot nun Die Perlmutterfarbe auf die Leinwand bringt – weit mehr als eine Schulgeschichte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783518460399
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:280 Seiten
Verlag:Suhrkamp
Erscheinungsdatum:07.12.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.11.2008 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Lesemäuslas avatar
    Lesemäuslavor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Perlmutterfarbe" von Anna Maria Jokl

    Das Buch zeigt schonungslos auf, wie leicht Menschen doch zu manipulieren sind. Eine versehentlich eingesteckte Farbe tropft auf ein "ausgeborgtes"
    wertvolles Buch - und schon nimmt das Unheil seinen Lauf. Weil ein Mensch, geprägt von seiner Gier nach übermäßiger Bewunderung und mit der
    Tendenz andere auszubeuten, die Situation für seine Zwecke ausnutzt.
    Mit Parolen, subtiler Beeinflussung, uniformähnlicher Kleidung und Machtdemonstration zieht der Gruber Schüler von der Klasse A auf
    seine Seite, beschuldigt andere Schüler der Lüge und des Diebstahls, (vor allen Dingen die verhasste B-Klasse) und dass obwohl er genau weiß, dass die
    Anderen nichts Unrechtes getan haben. Ein A- Schüler, der Alexander ist schuld
    an der ganzen Misere aber der schweigt aus Angst und Scham. Wird Alexander
    den Mut aufbringen und die Wahrheit sagen? Gelingt es ihm den Gruber zu über
    führen und dessen falsches Spiel aufzudecken?
    Ein sehr schönes Buch, lesenswert für alle Altersgruppen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Xirxes avatar
    Xirxevor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Perlmutterfarbe" von Anna M. Jokl

    Hm, ein Kinderbuch? Ein Erwachsenenroman? Die Autorin nannte es 'Ein Kinderroman für fast alle Leute' - und das trifft es wohl am besten. Zu empfehlen ab 10-12 (?) ist es aber auch für Erwachsene ein Gewinn zu lesen.
    In einer Schulklasse entstehen durch Feigheit und Lüge Verdächtigungen ('jemand hat geklaut') und Schuldzuweisungen, es bilden sich Gruppen (A die Guten und B die Bösen) und nur noch Einzelne haben den Mut und die Kraft, Wahrheit und Gerechtigkeit einzufordern. In dieser an und für sich recht einfachen Geschichte wird beispielhaft gezeigt, wie schnell ein Einzelner die Macht an sich reißen und ein funktionierendes Gemeinwesen zerstören kann, wie plötzlich Schulkameraden zu Mitläufern werden und nach Vergeltung schreien, ohne jedoch die Wahrheit zu kennen.
    Der Roman spielt Anfang des letzten Jahrhunderts (was gelegentlich an der Sprache festzustellen ist) und sollte die drohende Welt des Nazismus verdeutlichen. Doch das Thema ist derart zeitlos dargestellt, das es auch rund 100 Jahre später nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Apfelgruens avatar
    Apfelgruenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eigentlich gutes Lehrstück über Wahrheit und Lüge/Gruppendynamik bzw. Parabel auf den Nationalsozialismus, gerät aber am Ende doch etwas zäh
    Kommentieren0
    caroline80s avatar
    caroline80vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach nur sehr kindisch. Man regt sich eher auf das sie sich wie im Kindergarten benehmen.
    Kommentieren0
    Sterrenhemels avatar
    Sterrenhemelvor 2 Jahren
    QueenDebbys avatar
    QueenDebbyvor 3 Jahren
    Sicks avatar
    Sickvor 5 Jahren
    Kitty411s avatar
    Kitty411vor 6 Jahren
    PinkeGerberas avatar
    PinkeGerberavor 7 Jahren
    bernauerins avatar
    bernauerinvor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks