Anna Maria Kuppe Chefs und andere Knalltüten

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chefs und andere Knalltüten“ von Anna Maria Kuppe

Lisa wagt einen Neuanfang. Alles soll an ihrem neuen Arbeitsplatz anders werden. Im Berufsalltag begegnet sie jedoch Konflikten, vielen Lästerattacken, Gerüchten, komischen Vögeln und weiteren Überraschungen. Sie glaubt, dort auch die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben. Ein großer Irrtum, der Lisa durch Zufall bewusst wird…

Sorgt für so manche Schmunzler

— spezii

Lisa wagt einen Neuanfang in einer Firma. Die Mitarbeiter/innen werden sehr gut beschrieben , mit all ihren Macken, Lästereien und Intrigen.

— Rennsemmel

Witzige Episoden aus dem Berufsalltag

— dia78

Ein gutes Buch für zwischendurch, kann ich nur empfehlen!

— Deella

Witzig, sehr amüsant, hoher Unterhaltungswert. Kann ich nur empfehlen.

— Gabriele-Kuppe

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kann man lesen, muss man aber nicht

    Chefs und andere Knalltüten

    GabiR

    10. April 2017 um 15:08

    In dem Betrieb zu bleiben, in dem die Ausbildung stattfand,ist nicht gut .... stellt Lisa fest, denn sowohl für ihren Chef als auch dessen Frau, die im Büro aushilft, bleibt sie ewig die Auszubildende. So sucht sie sich einen neuen Job und lernt dort das wahre (Arbeits-)Leben kennen, mit all seinen Intrigen, Lästereien, Konflikten und schrägen Kollegen. Und der großen Liebe! Oder doch nicht?Zum Rezensieren bekam ich dieses Buch, hier meine ehrliche Meinung:Eine Aneinanderreihung von Gedanken der jungen Lisa, die bis zum Antritt in der neuen Firma wohl anscheinend eher weniger vom Leben mitbekommen hat. Sie beschwert sich über die Lästereien der anderen, tut allerdings fiktiv nichts anderes. Ich konnte mich nicht wirklich mit ihr identifizieren, ihre Art hat mich zwischendurch doch genervt, auch wenn der Schreibstil eher locker ist. Mich störte auch, dass es nicht wirklich eine Geschichte im Ganzen ist, sondern eher ein Nacheinander von unzusammenhängenden Abläufen, auch wenn ich manchmal schmunzeln musste und Lisa zurufen wollte: "Willkommen in der Realität!"Drei Chaospunkte

    Mehr
  • Schmunzler garantiert

    Chefs und andere Knalltüten

    spezii

    02. September 2016 um 03:12

    Das Cover ist eher schlicht und fällt, wie ich finde nicht so sehr ins Auge, wobei hier der Buchtitel selbst ins Auge fällt. Es geht kurz gesagt um Lisa Morgenthau, die gerade erst ihre Ausbildung beendet hat und nun ihren ersten Arbeitstag in einem neuen Betrieb beginnt.  Meine Meinung:Anna Maria Kuppe erzählt mit viel Witz und Ausdruck, wie der erste Tag von Lisa an ihrem neuen Arbeitsplatz, im Büro des Lederwarenherstellers verläuft. Von den ersten Eindrücken, als sie kurz ihre neuen Arbeitskoleginnen kennenlernt, oder als sie verschiedene Stationen in der Fabrik gezeigt bekommt, auch die anfängliche Schüchternheit beschreibt Autorin Anna Maria Kuppe mit einer solch charmant- witzigen Art und Weise. Gerade die Situation, wenn man in einem Betrieb neu beginnt, kennt bestimmt der Eine- oder Andere von uns selbst. Ich musste das ganze Buch durch hinweg etliche Male schmunzeln. Jede einzelne, von der Autorin aufgegriffene Episode die von Hauptprotagonistin Lisa in Situationen und mit alltäglichen Konflikten und Themen wie zum Beispiel Lästerreien, Gerüchte oder anderes aus dem Berufsalltag von Lisa. Anna Maria Kuppe greift unter anderem in ihrem neuen Buch "Chefs und andere Knalltüten“ genau diese Themen auf.  Auch wenn es "nur" 228 Seiten sind und kein Roman im eigentlichen Sinne ist, so hat es mir von der ersten Seite an bis zur letzten viel Freude bereitet, aber vor allemeine Menge Spaß bereitet. Fazit:Ein wie ich finde, passender Buchtitel und Unterhaltung pur. Ein Buch, welches einen des öffteren ein Schmunzeln über die Lippen kommen lässt. Von mir bekommen „Chefs und andere Knalltüten“ für diese gelungene Unterhaltung, nachdem und nach reichlicher Überlegung: 4 von 5 Buchpunkte. Kauf- und Leseempfehlung: Ja, durchaus lesenswert, mit viel Humor und Witz sorgt es für einige Schmunzler Ein herzliches Dankeschön für das Rezensionsexemplar an Autorin Anna Maria Kuppe und den Verlag Books on Demand (BoD) 

    Mehr
  • Büroalltag mit Hindernissen

    Chefs und andere Knalltüten

    Rennsemmel

    23. August 2016 um 12:17

    Lisa wagt einen Neuanfang in einer Firma. Die Mitarbeiter/innen werden sehr gut beschrieben , mit all ihren Macken, Lästereien und Intrigen.Lisa wird zwischen Neid und Missgunst selbst zum Opfer. Selbst nach ein Rückzug, wird weiter gelästert. Durch den Aufstieg zur Sekretärin des Juniorchefs, sieht sie eine neue Chance ...Der Schreibstil ist einfach und flüssig, allerdings hatte ich durch die vielen kurzen Absätze etwas Schwierigkeiten beim Lesen. Auch die Schriftgrösse und die Abstände und Seitenübergänge sind nicht optimal und könnten besser sein. Die einzelnen Kapitel sind passend.Die Geschichte hätte mir noch besser gefallen , wenn Sie in der "Ich" Form geschrieben worden wäre, aber auch so könnte man sich in die Szenen gut hineinfühlen. Ich habe das Buch in 1 1/2 Stunden mit einem leichten Schmunzeln durchgelesen.Das Cover ist schlicht, aber ansprechend und passt und das Buch enthält ein paar passende Zeichnungen.Die Protaganistin ist sympathisch und ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Die anderen Mitarbeiter/innen leider sehr realistisch dargestellt. Die Szenen werden wohl einige kennen.Der Schluss gefällt mir gut, auch welche Schlüsse Lisa aus ihren Erfahrungen zieht und wie sie diese schließ  endlich in Ihrem weiteren Berufsleben umsetzt.Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar bekommen und hatte Spass es zu lesen.

    Mehr
  • Neue Stelle, neues Glück?

    Chefs und andere Knalltüten

    dia78

    16. August 2016 um 12:48

    Das von Anna Maria Kuppe geschriebene Buch "Chefs und andere Knalltüten - Episoden aus dem Berufsalltag"  erschien 2016 im Verlag Books on Demand.Lisa Morgenthau will einen Neuanfang, denn in der Firma, wo sie bisher gearbeitet hat fühlt sie sich nicht mehr wohl, da sie dort auch ihre Lehre zur Bürokauffrau gemacht hat und somit den Stempel "ewiger Lehrling" trägt. Kaum fängt sie in der neuen Firma von Ulf Mayser an, beginnen die üblichen Bürozickereien und auch Mobbing steht an der Tagesordnung. So einiges bringt Lisas Leben in dieser Firma durcheinander.Die Autorin schreibt  die Episoden eher lustig, aber oft auch eher skeptisch. Schwer tat ich mir bei den kölschen Dialektpassagen. Sie waren für mich nicht so gut lesbar.Lisa fällt mir als eher unsicher und auch selbstkritisch. Doch erst als ihr sehr schmerzhaft die Augen geöffnet werden, dann sieht man erst eine Besserung in ihrem Leben.Das Buch stellt die Episoden so dar, dass sie tatsächlich passieren könnten und doch scheinen mir manche etwas überzogen.Wer für den Alltag eine kurzweilige Entspannung sucht, für den ist dieses Buch eindeutig das richtige Werk.

    Mehr
  • Chefs und andere Knalltüten

    Chefs und andere Knalltüten

    Deella

    14. August 2016 um 23:30

    Ich möchte mich bedanken, das ich das Buch rezi lesen durfte. Es beeinflusst natürlich nicht meine Meinung dadurch.Details zum Buch:Autorin: Anna Maria KuppeCovergestaltung: Anna Maria Kuppe und Gabriele KuppeHerstellung und Verlag: BoD - Books on Demand, NorderstedtErscheinungs Jahr: 2016Thema des Buches:Lisa, eine junge Frau, wagt einen Neuanfang , sie fängt an einem neuen Arbeitsplatz an und alles soll anders werden. Doch alles kommt anders als gedacht. Sie begegnet im Berufsalltag vielen Lästerattacken, Konflikten, Gerüchten. Sie glaubte da auch ihre große Liebe gefunden zu haben. Was sich aber als ein großen Irrtum heraus stellt, der Lisa durch einen Zufall bewusst wird.Charaktere:Lisa von ihrer Person ist mir sehr sympathisch und vielleicht etwas naiv. Bei den anderen ist es wie im wirklichen Leben die einen sind nett und andere falsch und hinterhältig. Und Patrick ist ein arsch.Ihre Eltern sind wie man sich Eltern vorstellt.Das Cover: Es ist mal ein anderes Cover, aber es passt zum BuchZum Buch:Die Aufteilung der Schrift ist mal was anderes, und dadurch hatte ich auch erstmal etwas Schwierigkeiten beim lesen. Aber es ist locker und leicht geschrieben so das ich keine Probleme beim lesen hatte. Auch wenn ich mal keine zeit zum lesen hatte kam ich gleich wieder in die Geschichte rein.Meine Meinung:Ich finde, es sind wirklich Situation beschrieben die man im wirklichen Arbeitsleben wieder findet. Es ist gut geschrieben. Mir hat nur etwas die Spannung gefehlt. Aber ich würde trotzdem das Buch weiterempfehlen weil es was tolles für zwischendurch ist

    Mehr
  • Witzig und empfehlenswert

    Chefs und andere Knalltüten

    Gabriele-Kuppe

    03. June 2016 um 16:48

    Ein Buch zum Schmunzeln. Episoden aus dem Berufsleben. Wer kennt sie nicht, die Episoden aus dem Alltag? Witzig, sehr amüsant, hoher Unterhaltungswert. Ich kann es nur empfehlen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks