Anna Maria Sigmund Die Frauen der Nazis

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frauen der Nazis“ von Anna Maria Sigmund

Der Bestseller überarbeitet und erweitertDie Historikerin Anna Maria Sigmund zeichnet in ihrem Bestseller acht eindringliche Porträts von Frauen in herausragender gesellschaftlicher Position des NS-Terrorregimes, darunter Emmy Göring, Magda Goebbels, Eva Braun und Leni Riefenstahl. Diese Neuausgabe überrascht mit zahlreichen neuen Erkenntnissen aus lange verschlossenen Archiven und neu aufgefundenen Quellen.

Unbegreiflich, Erschreckend, Faszinierend...

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Carinhall, Ehrenkreuz der Deutschen Mutter & Triumph des Willens

    Die Frauen der Nazis
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    30. April 2015 um 21:51

    In diesem Buch werden Carin Göring, Emmy Göring, Magda Goebbels, Leni Riefenstahl, Gertrud Scholtz-Klink, Geli Raubal, Eva Braun und Henriette von Schirach porträtiert. Die Zeit des Nationalsozialismus hält mich einfach gefangen. Ich kann so vieles nicht verstehen und in jedem Lebensabschnitt beschäftigen mich neue Dinge aus dieser Zeit. Gerade jetzt als Mutter ist vieles so unbegreiflich. So war es auch mit diesem Buch. Viele der Frauen waren Mütter, allen voran Magda Goebbels. Aber ihr Verhalten widerspricht dem Muttersein in meinen Augen. Wie kann man eine Idee, eine Vorstellung (die ja auch noch völlig absurd) über seine Kinder stellen? Anscheinend war ja aber irgendetwas an der Macht und der politischen Stellung, meinetwegen auch an der Aura, der Nazisgrößen dran, da so viele Frauen, die nicht nur dumm waren, sie anhimmelten und unterstützten. Hier wird ein erschreckender, aber auch faszinierender Einblick gewährt. Vieles fand ich so interessant oder auch für mich neu, dass ich nebenbei einige Dokumentationen (vor allem über Leni Riefenstahl, Magda Goebbels und Eva Braun) im Internet gesehen habe. Das zeigte noch tiefere Einblicke mit Bildmaterial. Hoffentlich haben die Frauen heutzutage dazugelernt, vor allem, dass sie sich nicht über ihren Mann definieren müssen. Bewertung: 5 von 5 Punkten

    Mehr