Anna Mattheo Der unschuldige Mörder

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der unschuldige Mörder“ von Anna Mattheo

IST LARS KRÜGER EIN MÖRDER? Staatsanwalt Theo Baumann ist davon überzeugt, dass der charmante und gutaussehende Investmentbanker Lars Krüger ein dreifacher Mörder ist. Als Sabine seine Freundin aus Kindertagen Krüger heiratet, ist er entsetzt. Wird sie das nächste Opfer sein?

ein Psychothriller mit einer tollen Handlung, lässt Abgründe von Menschen blicken

— DarkRaven1966
DarkRaven1966

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Der unschuldige Mörder" von Anna Mattheo

    Der unschuldige Mörder
    DarkRaven1966

    DarkRaven1966

    28. August 2016 um 03:24

    Rezension zu „Der unschuldige Mörder“ von Anna Mattheo IST LARS KRÜGER EIN MÖRDER?Staatsanwalt Theo Baumann ist davon überzeugt, dass der charmante und gutaussehende Investmentbanker Lars Krüger ein dreifacher Mörder ist. Als Sabine – seine Freundin aus Kindertagen – Krüger heiratet, ist er entsetzt. Wird sie das nächste Opfer sein?BUCHAUSZUG:Krüger erhob sich, entkorkte gekonnt die Flasche und schenkte ein. „Prost! Sie dürfen mir nicht böse sein, dass ich mich bis jetzt gescheut habe, eine neue Beziehung einzugehen – Christine ist noch nicht lange tot.“Sabines Hand erstarrte mit dem Glas, das sie soeben zum Mund führen wollte. Mit einem lauten Geräusch stellte sie es auf den Tisch zurück. „Wie kommen Sie darauf, dass ich eine Beziehung mit Ihnen eingehen will?“, fragte sie kühl.Krüger stellte sein Glas neben das ihre und trat so nahe an sie heran, dass sie sein Rasierwasser riechen konnte. „Willst du nicht? Ich glaube schon.“ Sabine wich zurück. „Ich will es und du willst es auch … Ich wusste es vom ersten Augenblick an.“ Cover: absolut passend zur Geschichte Die Autorin hat eine tolle Art zu schreiben, was das Lesen angenehm gestaltete. Der Roman beginnt relativ harmlos und steigert sich von Seite zu Seite. Die Handlung ist genau durchdacht und man erfährt viele Dinge, die man erst einmal auf sich wirken lassen kann. Zur Handlung selbst werde ich nichts weiter sagen. Man sollte sich schon selbst auf diese Lesereise in dem Roman begeben! Es lohnt sich auf jeden Fall, sich darauf einzulassen. Alle Protas passen zur Geschichte und man erfährt viel über ihre Eigenheiten, Vergangenheit und was gerade im Hier und Jetzt alles passiert. Meine Empfehlung: Absolut lesenswert! Fazit: Ein gelungener Psychothriller, geschrieben in einem flüssigen Schreibstil. Tolle Handlung, interessante Protas. Wird nicht das letzte Buch sein, was ich von der Autorin lese! 5 Sterne von 5 möglichen!

    Mehr