Neuer Beitrag

AnnaMusewald

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leseratten,

Ihr habt Lust auf ein spannende Geschichte rund um das Spiel des Lebens? Da seid Ihr bei unserer Leserunde genau richtig…

Um Stefan zu retten, müssen Andreas, Kim, Harry und Thomas am Spiel des Lebens teilnehmen. Dieses Spiel ist jedoch Realität. Die Freunde wissen noch nicht, dass sie am Ende um ihr Leben spielen.

Über mich:
Ich wurde in Griechenland geboren. Dort wuchs ich auf und absolvierte ein Wirtschaftsstudium in der Panteio-Univerität in Athen. Mittlerweile lebe ich seit 1998 zusammen mit meiner Familie in Deutschland. Mein Beruf ist Buchhalterin, doch meine Berufung ist, das Eintauchen in die geschaffene Fantasiewelt der Bücher.

Falls ich nun Euer Interesse geweckt habe und Ihr eins der 8 E-Books im Wunschformat oder der 2 Prints gewinnen möchtet, dann bewerbt Euch ganz schnell und beantwortet einfach folgende Frage: Warum möchtet Ihr an dieser Leserunde teilnehmen? Ich freue mich auf Eure zahlreiche Teilnahme. Die Verlosung geht bis Mittwoch, 21.11.2016 um 23:59 Uhr

Ich wünsche Euch viel Glück...

Noch etwas Wichtiges am Rande...
Solltet Ihr ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtet Ihr Euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 6 Wochen.

Autor: Anna Musewald
Buch: Das Spiel des Lebens

SaintGermain

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Spiel des Lebens klingt sehr interessant. Da ich in einem Hospiz arbeite, bekommt man viel vom Leben und Sterben mit und manchmal kann das Leben einem wie ein Spiel vorkommen. Würde gerne mit Print oder EPUB mitlesen.

Artemis_25

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Das hört sich doch schon mal sehr mystereiös und spannend an. Im Gewinnfall würde ich ein Ebook im epub-Format nehmen.

Beiträge danach
94 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SummseBee

vor 9 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Es muss schon ein komisches Gefühl für Stefan gewesen sein sich selber im Koma zu sehen. Ich hatte ihn nach der ersten Szene auch erst mal jünger eingeschätzt.
Das die Familie und seine Freunde erst mal nur froh sind, dass er nach einem Monat aus dem Koma aufgewacht ist und seine Veränderung nicht gleich merken kann ich nachvollziehen. Nur seiner Schwester Eva fällt gleich auf, dass er total anders ist und seine Freunde machen sich langsam auch Gedanken. Ich bin echt gespannt was dahinter steckt.

SummseBee

vor 9 Monaten

3. Leseabschnitt: Kapitel 4-6
Beitrag einblenden

Langsam kommt schon Spannung auf. Bin gespannt was es mit dem Spiel auf sich hat. Aus den Briefen von Hyazinthe wäre ich auch nicht schlau geworden. Über die Sache mit dem Fluss der vorher nicht erwähnt würde war ich auch erst stutzig, aber das wurde hier ja schon geschrieben.

SummseBee

vor 9 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 7-9
Beitrag einblenden

Ich muss leider auch sagen, dass es mir in diesem Abschnitt einfach zu schnell ging. Die Freunde wurden alle in das Spiel geworfen und ich kam teilweise fast nicht mit, weil so viel passiert ist. Gefesselt hat mich allerdings das letzte Kapitel als Andreas Kim retten will und selber in Gefahr kommt. Bin gespannt wie es weiter geht.

SummseBee

vor 9 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 10-12
Beitrag einblenden

So langsam komme ich auch gut in die Geschichte rein. Man muss sich aber schon sehr konzentrieren, weil so viel passiert. Und es gibt noch viele offene Frage, die natürlich zum weiterlesen animieren.
Vor allem möchte ich wissen was es mit dem Pokerspiel auf sich hat, dass Stefan spielen soll.

SummseBee

vor 8 Monaten

6. Leseabschnitt: Kapitel 13-15
Beitrag einblenden

Ich finde den Lesefluss mit jedem Kapitel auch besser. Jetzt ist wohl klar, dass in Stefans Körper jemand anderes steckt. Ich bin mir aber immer noch nicht sicher was Hyanzinthe wirklich im Schilde führt.

SummseBee

vor 8 Monaten

7. Leseabschnitt: Kapitel 16-18
Beitrag einblenden

Hier tauchte also wieder Leuchtkäfer aus dem Prolog auf, was ich ebenfalls eine schöne Idee finde. Das Ende der Geschichte fand ich ebenso schön beschrieben und die Worte des Bootsmannes zum Schluss eine wichtige Message.
Die Spannung ist mir zwischendurch immer mal wieder abhanden gekommen, weil ich zeitweise mit dem ganzen Ablauf überfordert war und einfach zu viel passiert ist. Aber das Ende ist sehr gut gelungen. :)

SummseBee

vor 8 Monaten

8. Leseabschnitt: Epilog
Beitrag einblenden

Den Epilog fand ich auch etwas kurz und er hätte nicht mehr sein müssen. Vor allem weil ich den eigentlichen Schluss viel besser fand.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks