Anna Paredes Die Spur des grünen Leguans

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Spur des grünen Leguans“ von Anna Paredes

Costa Rica – Land des Kaffees, Land der Meere, Land des Glücks …

Costa Rica 1863. Die junge Deutsche Dorothea hat in der Organisation eines Heimes für notleidende Indio-Mädchen ihre Bestimmung gefunden. Und auch privat geht es bergauf, denn sie darf endlich auf die Erfüllung ihrer Liebe zu dem Journalisten Alexander hoffen. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr: Eines Tages wird ihre Tochter Olivia entführt. Voller Angst schwört Dorothea vor Gott, für immer auf ihr persönliches Glück mit Alexander zu verzichten, wenn nur ihre Tochter wohlbehalten nach Hause zurückkommt. Schmerzlich muss Dorothea erkennen, dass man manchmal das eigene Glück opfern muss, um einen geliebten Menschen nicht zu verlieren …

Die Fortsetzung der erfolgreichen Costa-Rica-Saga.

Oberflächlich und klischeehaft.

— Minni

Stöbern in Historische Romane

Über dem Meer die Freiheit

spannendes Buch, sympathische Protagonisten , macht Lust auf den Film Gangs of New York, fängt langsam an nimmt dann Fahrt auf, überraschend

sabrinchen

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Fesseln der Auftakt der Trilogie rund um Harald

Bellis-Perennis

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Unterhaltsamer historischer Liebesroman, der zum Weiterlesen (Band 1 einer Trilogie) geradezu einlädt. 4 * und eine Leseempfehlung!

SigiLovesBooks

Die fremde Königin

Mein erster historischer Roman und er hat mich begeistert!

Sarahamolibri

Die letzten Tage der Nacht

Wer hätte gedacht, dass Physik und Patentrecht so spannend erzählt werden kann.

ulrikerabe

Das Fundament der Ewigkeit

Das Fundament der Ewigkeit ist Band drei der KINGSBRIDGE-Romane

HEIDIZ

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Empfehlung an alle die gerne die Bücher von Sarah Lark lesen!

    Die Spur des grünen Leguans

    Luiline

    Das Buch ist der zweite Teil aus dieser Reihe. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, aber man konnte das Buch auch unabhängig davon lesen. Falls einer von euch das erste Buch noch lesen möchte, der sollte an dieser Stelle nicht weiterlesen, da es eventuell Spoiler geben könnte! Kurzinformationen: Autorin: Anna Paredes Verlag: Blanvalet Seitenzahl: 509 Ausgabe: 1. Auflage / Originalausgabe Juni 2014 ISBN: 978-3-442-38101-2 Inhalt: Das Buch spielt zwischen 1863 und 1876. Die Deutsche Dorothea lebt in Costa Rica und hat dort ein Heim für notleidende Indio-Mädchen errichtet. Sie lebt auf dem Anwesen der Familie ihres Mannes Antonio, doch insgeheim sehnt sie sich nach ihrer großen Liebe Alexander. Doch eines Tages wird ihre Tochter Olivia entführt und Dorothea schwört sich von nun an auf ihr Glück zu verzichten, wenn nur ihre Tochter wohlbehalten nach Hause kommt. Meine Meinung: Zuerst muss ich sagen, dass ich ab und zu gerne solche Bücher lese, die in einem fernen Land in der Vergangenheit spielen. Bisher habe ich nur eine Trilogie von Sarah Lark gelesen und war begeistert. Aber auch dieses Buch hat mich überzeugt! Das Cover ist wirklich sehr ansprechend und versetzt einen sofort in Fernweh. Auf der Innenseite ist auch noch eine alte Karte von Costa Rica abgebildet und am Ende gibt es noch ein Personenverzeichnis, da man bei den vielen spanischen Namen schon mal durcheinander kommen kann. Obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen habe war ich sofort in der Geschichte drin und es wurden auch öfters Details aus Dorotheas Vergangenheit erzählt, sodass es für mich keine Verständnisschwierigkeiten gab. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin sehr und ich mochte ihre Beschreibung der exotischen Landschaft. Alles in der Geschichte war sehr stimmig und mir gefällt die Vielfalt der Charaktere. Die Geschichte zwischen Alexander und Dorothea wird nicht zu viel thematisiert, was mir sehr gut gefallen hat. Man erfährt zwar einiges über Dorotheas Zwickmühle und ihr Gefühlschaos, aber es wird nicht zu sehr "ausgeschlachtet". Wer also nicht auf eine schnulzige Romanze steht, kann das Buch beruhigt lesen. Es gibt immer wieder Wendungen in der Geschichte und es wurde an keiner Stelle langweilig und es zog sich auch an keiner Stelle unnötig in die Länge. Jede kleine Geschichte hatte ihre Berechtigung und hat zur Gesamtgeschichte beigetragen. Ich kann nur sagen, dass ich das Buch weiterempfehlen kann und durchweg begeistert bin. Definitiv eine Leseempfehlung! Von mir gibt es daher auch 5 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 2

    Floh

    27. August 2014 um 11:07
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks