Anna Pfeffer

 4,2 Sterne bei 534 Bewertungen
Autorenbild von Anna Pfeffer (©)

Lebenslauf von Anna Pfeffer

Hinter den Pseudonymen Anna Pfeffer und Rose Snow stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 70 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst. Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und am 12. September erscheint unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist. Wenn ihr benachrichtigt werden wollt, sobald unser nächstes Buch erscheint, meldet euch gerne für unseren Newsletter an: www.rosesnow.de/newsletter

Alle Bücher von Anna Pfeffer

Cover des Buches Für dich soll's tausend Tode regnen (ISBN: 9783570313688)

Für dich soll's tausend Tode regnen

 (239)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches New York zu verschenken (ISBN: 9783570173978)

New York zu verschenken

 (170)
Erschienen am 28.08.2017
Cover des Buches Unter uns nur Wolken (ISBN: 9783746634302)

Unter uns nur Wolken

 (72)
Erschienen am 07.12.2018
Cover des Buches Als uns Einstein vom Himmel fiel (ISBN: 9783747800065)

Als uns Einstein vom Himmel fiel

 (30)
Erschienen am 21.08.2019
Cover des Buches Flo oder der Tag, an dem die Maus verrutschte (ISBN: 9783570174067)

Flo oder der Tag, an dem die Maus verrutschte

 (20)
Erschienen am 20.03.2017
Cover des Buches Marie und das rosa Schaukelpferd (ISBN: 9783742702111)

Marie und das rosa Schaukelpferd

 (0)
Erschienen am 13.04.2017
Cover des Buches Unter uns nur Wolken (ISBN: B07KXXHMMC)

Unter uns nur Wolken

 (3)
Erschienen am 07.12.2018

Neue Rezensionen zu Anna Pfeffer

Cover des Buches Für dich soll's tausend Tode regnen (ISBN: 9783570313688)Ladylike0s avatar

Rezension zu "Für dich soll's tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer

Düster, lustig, alltäglich und originell.
Ladylike0vor 6 Monaten

**R** "Für dich soll's tausend Tode regnen" - von Anna Pfeffer

Klappentext:

„Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen …“

Meinung:

Emi ist mit ihrer Familie von Heidelberg nach Hamburg gezogen, was ihr schon mal völlig gegen den Strich geht. Ihr Vater taucht dann noch mit seiner neuen Freundin Mara auf und in der neuen Schule geraten sie und ein Mitschüler sich in die Haare. Zusammengefasst: Bei ihr läuft‘s gerade richtig rund!

Mit sehr viel schwarzem Humor, einer Prise Verbitterung und ihrem schwarzen Buch über skurrile Tode, hält Emi sich jedoch über Wasser. Für mich war Emis Humor ein wirklich starker Pluspunkt in dieser Geschichte. Mit ihrer schlagfertigen und sarkastischen Art, gestaltet sich ihr Humor als oft unerwartet und auch direkt. Sie hält sich kein Blatt vor den Mund und denkt eher unkonventionell. 

Emi hat in diesem Buch wirklich viel mit sich, ihrem Leben und der neuen Situation zu kämpfen. Dass sie irgendwann auf stur stellt und Neuem gegenüber nicht mehr offen ist, konnte ich absolut nachvollziehen. Sich auf die neue Stadt, die neue Stiefmama im Haus und die neuen Mitschülern einzulassen, fällt ihr überhaupt nicht leicht. Ihre Situation vereinfacht es dem Leser jedoch sich schnell in sie hineinzuversetzen. Emis düstere Gedanken gemischt mit viel Humor empfand ich meistens doch als sehr nachempfindbar, wobei sie natürlich nicht perfekt ist und ihre Ecken und Kanten hat. 

Das Autorenduo hinter Anna Pfeffer entwirft eine völlig alltägliche Situation. Ein schwerer Umzug, neue Familienmitglieder oder neue, vielleicht nicht ganz so sympathische Mitschüler können jedem schnell über den Weg laufen. Doch ihre Charaktere machen das Buch originell.

Die Protagonistin Emi sticht natürlich mit ihrem Humor heraus, aber auch mit ihrem Interesse am Thema „Tod“. Jeder, der sie nervt, bekommt in ihren Gedanken eine Todesart zugeschrieben. Insbesondere ihr Mitschüler Erik bekommt in ihren Gedanken ganz viele verschiedene Todesszenarien ab. Und das nicht nur, weil die Beiden nach kürzester Zeit als Strafe für einen Streit, Graffitis in der Stadt wegputzen müssen. Erik ist der typische Weiberheld, der auf alles mit einem Lächeln reagiert. Eher stellt er in der Schule den bekannten Einzelgänger dar. Düster und ruhig. Anders, aber auch verständnisvoll gegenüber Anderen, die anders sind. Und das machte ihn in meinen Augen besonders.

Beide fordern sich gerne gegenseitig heraus. Hierbei werden Emi und Erik schnell sehr gemein, suchen nach Schwächen des Anderen und wollen sich natürlich nie die Blöße geben, eine Herausforderung nicht zu meistern. Dabei sorgen sie jedoch auch indirekt dafür, dass sie über sich hinauswachsen, sich ihren Ängsten stellen oder jemanden näher kommen. 

Aus meiner Sicht standen die Zwei hauptsächlich im Fokus. Andere Charaktere sind nicht blass, aber eher tatsächlich Nebencharaktere, die ihren Beitrag zu Emis Story geben. Von wem ich jedoch ein wenig enttäuscht war, war Emis Vater. Er zieht mit seinen Kindern in eine völlig neue Umgebung, stellt seine neue Freundin vor und zeigt dann fast gar kein Verständnis, wenn Emi mit der neuen Situation nicht zurechtkommt. Er reagiert eher noch wütend. An Emis Stelle hätte ich mir deutlich mehr Verständnis, Gefühlsaustausch und ein „miteinander reden“ gewünscht. 

Beim Ende wären paar weitere Seiten wünschenswert gewesen. Zwar war es gut abgeschlossen, aber ich persönlich fand es ein wenig überhastet und hätte gerne noch über den ein oder anderen Handlungsstrang etwas mehr gelesen. 

Fazit:

Der Humor, die skurrilen Todesszenarien, aber auch der Umgang mit dem Thema „Tod“ und Emi sind meiner Meinung nach absolute Highlights. Alleine wegen dem Schreibstil und den originellen Ideen, würde ich weitere Anna Pfeffer Bücher lesen wollen. Im Vergleich zu den Buchhighlights und meiner Lesefreude sind auch meine Kritikpunkte eher gering.

Kommentare: 1
6
Teilen
Cover des Buches New York zu verschenken (ISBN: 9783570173978)S

Rezension zu "New York zu verschenken" von Anna Pfeffer

witziges Buch
Sweetysweetvor 8 Monaten


Wieder so ein toller Chatroman. Also ich kannte bisher nur "gut gegen Nordwind" und das fand ich ja schon Klasse. 🤗😍 In dem Buch "New York - zu verschenken" von Anna Pfeffer (alias Rose Snow), welches ebenfalls ein Chatroman ist, geht es um einen Jungen, der von seiner Freundin abserviert wurde und das, obwohl er Ihr gerade eine Reise nach New York geschenkt hatte. Kurzerhand sucht er via Internet eine Namensfetterin als Reisebegleitung nach New York 🤔 😍
Doch leider ändert sich auf einmal alles...😳 Dieses Buch ist soo unglaublich witzig geschrieben, ich hab mich nach den ersten paar Seiten schon vor lachen am Boden gekringelt 😍💞🤗 Der Schreibstil, einfach unglaublich leicht, witzig und doch fesselnd. Es hat mich köstlich amüsiert.

Die Protagonisten sind jung, schlagfertig und übertrumpfen sich im spitzen werfen... Einfach Hammer! 😂😂 Dadurch, dass es ein Chatroman ist, ist das Buch sehr schnell zuende gelesen ☹️ Bitte mehr davon liebe Anna Pfeffer! Im übrigen wusste ich Mal wieder nicht, dass hinter der Autorin Anna Pfeffer die beiden Autorinnen von Rose Snow stecken... Wieder etwas dazu gelernt. 😏😊 Ich vergebe 4,5 von 5 🌟 


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Für dich soll's tausend Tode regnen (ISBN: 9783570313688)MsChilis avatar

Rezension zu "Für dich soll's tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer

Empfehlenswert
MsChilivor einem Jahr

Ein Buch des Autorenduos Rose Snow nur unter ihrem vorherigen Namen Anna Pfeffer.

 

Dieses Buch habe ich gemeinsam mit einer Freundin gelesen/gehört und ich muss sagen, dass war perfekt. Es hat richtig Spaß gemacht sich über die Geschichte auszutauschen. Bei diesem Buch steht Emi im Mittelpunkt. Emi, die mit ihrem Vater und ihren Bruder umgezogen ist. Und darüber ist sie so unglücklich, dass sie das an ihrer Umwelt auslässt und jedem Menschen eine besondere Todesart an den Hals wünscht. Ansonsten ist Emi eher zurückhaltend und möchte nur nach Hause zu ihrer besten Freundin zurück. Doch überall ändert sich was und Emi steht irgendwie alleine da. Und dann kommt da Erik, der sie nicht in Ruhe lässt und alles durcheinanderbringt. Mir haben die verschiedenen Todesarten, die Emi sich überlegt, so gut gefallen. Ich habe wirklich häufig gelacht und wollte das Buch nicht zur Seite legen (was ich leider musste, das Privatleben will nicht immer so, wie man es gern hätte). Nach dem Anfang hatte ich jedoch mehr Szenen in der Schule erwartet, doch es gibt so manchen Moment an dem es plötzlich einen Abend oder so überspringt. Das fand ich stellenweise schade, denn über die Geburtstagsparty des Vaters oder auch über andere Szenen hätte ich gerne noch mehr erfahren. So springt die Geschichte teilweise zu schnell von einem Ort zum nächsten. Doch trotz kleinerer Klischees wie Einzelgänger und Badboy und Oberzicke kann das Buch prima unterhalten und ich hatte viel zu lachen. Und auch wenn der Verlauf vorhersehbar war, hat es mir gefallen, die beiden zu begleiten, auch auf ihre Reise um sich selbst und ihre Wünsche zu entdecken. Das Ende hat mir auch gut gefallen und war für mich passend. 

 

Hätte nicht erwartet, dass mir das Buch so gut gefällt. Doch ich habe in letzter Zeit selten so gelacht.

 

Kommentare: 4
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Autoren oder Titel-Cover
Mag die Erinnerung auch gehen, die Liebe bleibt.

Tom ist ratlos: Sein Großvater Florian hat Alzheimer und lehnt jede Hilfe ab. Während bei Florian das Gestern verschwindet, sucht Tom im Heute verzweifelt eine Pflegerin. Doch keine will bleiben, denn sobald Tom die Wohnung verlässt, wird der charmante alte Herr zum Ekelpaket. Bis Ani vor der Tür steht. Ohne Wohnung, dafür mit Liebeskummer. Alle Versuche, Ani zu vergraulen, scheitern. Allmählich beginnt Florian sich ihr zu öffnen und gegen das Vergessen anzuerzählen. Vor allem von seiner großen Liebe Greta. Und verändert damit nicht nur sein Leben, sondern auch das von Ani und Tom. 

Berührend und witzig: ein Generationenroman, der unter Lachen zu Tränen rührt.


Über Anna Pfeffer 
Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit, die beiden Autorinnen hinter dem Pseudonym Anna Pfeffer, sind seit ihrer gemeinsamen Schulzeit in Wien befreundet und haben zusammen Geschichten geschrieben. Heute leben sie in Hamburg und Wien, sind zusammen 75 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund.

Jetzt bewerben!

Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.  

387 BeiträgeVerlosung beendet

Die Gewinner stehen fest! 

Herzlichen Glückwunsch: Buchgespenst, Wildpony, Lesemaus87, SummseBee, Floh, Ruby-Celtic, Sick, SLovesBooks, BeaSurbeck, Julitraum, Plush, YumikoChan28, eulenmatz, Flammenstern25, bibliophilehermine - eure Leseexemplare werden in Kürze verschickt! 

Für jeden den passenden Tod und für Emi den passenden Typ

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen …

Leseprobe (einfach auf das Cover klicken und die Blick ins Buch-Funktion nutzen)


Die Autorinnen stellen sich vor:

Hinter den Pseudonymen Anna Pfeffer und Rose Snow stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und am 12. September 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Unser Verlagsdebüt heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist.

Wenn ihr Lust habt, unseren ersten Jugendroman gemeinsam mit uns zu lesen, habt ihr nun die Chance dazu! Schreibt uns, wieso ihr dabei sein wollt und bewerbt euch für eines von 15 Freiexemplaren, die der Verlag zur Verfügung stellt. Mit eurer Teilnahme verpflichtet ihr euch, aktiv an der Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns schon riesig auf eure Fragen und Anmerkungen, auf euer Lob, eure Kritik und eure Rezensionen! :)

Eure Carmen & Ulli aka Anna Pfeffer
500 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks