Neuer Beitrag

Endora1981

vor 5 Monaten

(0)

Emi ist ein unglücklicher Teenager und musste wegen ihres Vaters nach Hamburg ziehen, was sie einfach nicht wollte. Ihr Vater präsentiert ihr und ihrem Bruder dann noch die neue Lebensgefährtin. In der neuen Schule trifft sie dann auf Erik und dieser geht Emi total auf die Nerven und jeder der Emi auf die Nerven geht, bekommt in Gedanken eine skurrile Todesart von ihr verpasst. 
Eigentlich bin ich aus dem Alter für solche Geschichte schon längst raus. Aber ich finde das Autorenduo total genial und mir wurde das Buch öfter als Vorschlag angezeigt. Also hab ich mich dann mal an die Geschichte getraut.  Der Schreibstil ist echt genial. Außerdem ist der Humor in dem Buch, genau mein Humor. Man findet problemlos in die Geschichte rein und auch in meinem Alter kann man sich noch sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Vor allem natürlich in Emi, auch wenn ich in dem Alter nicht jedem eine seltsame Todesart gewünscht habe. Dennoch ist ihre Fantasy diesbezüglich echt unglaublich witzig. Ihr gehen die Ideen nicht aus. Der Charakter von Erik ist auch absolut mein Ding. Man merkt von Anfang an, dass mehr hinter der Fassade steckt. Absolut gelungen fand ich die Idee mit den Challenges, die Emi und Erik sich gegenseitig auferlegen.  
Fazit
Ich hab selten so viel gelacht, wie bei diesem Buch. Es ist einfach herrlich geschrieben und hält einige Überraschungen bereit!
Das Cover ist ein absoluter Traum! 
Ich wünsche mir mehr davon ;-)

Autor: Anna Pfeffer
Buch: Für dich soll's tausend Tode regnen
Neuer Beitrag