Anna Quindlen Die Seele des Ganzen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Seele des Ganzen“ von Anna Quindlen

Die ergreifende Geschichte einer Mutter-Tochter-Beziehung, deren wahre Größe sich erst im Angesicht erweist.

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Seele des Ganzen" von Anna Quindlen

    Die Seele des Ganzen
    LEXI

    LEXI

    01. April 2010 um 21:30

    Ein Buch, das ich mir aufgrund des Klappentextes unbedingt kaufen musste – ein Kauf, den ich zutiefst bereue. Ich musste mich zum Lesen regelrecht zwingen – dabei hätte dieses Thema wahrlich viel Stoff hergeben und ein Roman voll von Emotionen und Lebensweisheiten sein können. Das einzige Kommentar, das mir zu diesem Roman von Anna Quindlen einfällt, ist „langweilig – langweilig – langweilig“. Schade um die Zeit, die ich für dieses Buch vergeudet habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Seele des Ganzen" von Anna Quindlen

    Die Seele des Ganzen
    Eintagsfliege

    Eintagsfliege

    05. April 2007 um 13:49

    Dieses Buch handelt , wie die viele anderen schwachen Romane auch, von der typischen amerikanischen Familie aus der oberen Mittelschicht. Die Eltern haben studiert, wie es von den Kindern ebenfalls erwartet wird. Die Mutter führt in dem großen Familienhaus ein einsames Leben und der Vater in gehobener beruflicher Stellung geht fremd. Nun entdeckt das Töchterchen, vorher immer das Papakind, die Gefühle und Sehnsüchte der Mutter und lernt sie wärend ihres Erwachsenwerdens näher kennen und verstehen...Ziemlich klischeehaft.

    Mehr