Anna Regeniter

 4.2 Sterne bei 86 Bewertungen
Autor von Ein Jahr in London, Reise Know-How CityTrip Manchester und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Anna Regeniter

Anna RegeniterEin Jahr in London
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Jahr in London
Ein Jahr in London
 (84)
Erschienen am 01.02.2014
Anna RegeniterReise Know-How CityTrip Manchester
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reise Know-How CityTrip Manchester
Reise Know-How CityTrip Manchester
 (2)
Erschienen am 31.10.2016
Anna Regeniter27 Wanderungen Lake District
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
27 Wanderungen Lake District
27 Wanderungen Lake District
 (0)
Erschienen am 16.06.2017
Anna RegeniterReise Know-How CityTrip Manchester
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reise Know-How CityTrip Manchester
Reise Know-How CityTrip Manchester
 (0)
Erschienen am 14.05.2018
Anna RegeniterWales: Anglesey Coastal Path
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wales: Anglesey Coastal Path
Wales: Anglesey Coastal Path
 (0)
Erschienen am 16.06.2014
Anna RegeniterReise Know-How CityTrip Birmingham
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reise Know-How CityTrip Birmingham
Reise Know-How CityTrip Birmingham
 (0)
Erschienen am 12.03.2018

Neue Rezensionen zu Anna Regeniter

Neu
Claudias-Buecherregals avatar

Rezension zu "Reise Know-How CityTrip Manchester" von Anna Regeniter

Manchester
Claudias-Buecherregalvor einem Jahr

Der kompakte Reiseführer "CityTrip Manchester" von Reise Know How hat 144 Seiten, eine flexible aber stabile Bindung und ist somit ideal, um ihn auf Reisen stets in der Hand(-tasche) dabei zu haben. Der Reiseführer bietet neben vielen Informationen auch einen großen Faltplan zum Herausnehmen, einen Stadtplan des Zentrums im vorderen Teil sowie ein Übersichtsstadtplan im hinteren Teil der Klappbroschur, somit hat man die wichtigsten Karten stets zur Hand ohne mit einem großen Faltplan hantieren zu müssen. Lediglich die Karte der Tram findet man nur im großen Faltplan, was ich etwas unpraktisch fand, denn wenn man nur mal kurz die richtige Station nachschlagen wollte, musste man dafür stets den großen Plan entfalten. Zusätzlich gibt es noch eine kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC.


Aufbau des Reiseführers:

neun "nicht verpassen!"-Tipps in einer komprimierten Übersicht zu Beginn des Reiseführers Inhaltsverzeichnis mit Zeichenerklärung Manchester entdecken (Sehenswürdigkeiten nach Stadtvierteln sortiert) Manchester erleben (Tipps für Kauflustige, Museumsfreunde, Genießer und mehr) Manchester verstehen (die Geschichte der Stadt) Praktische Reisetipps nebst An- und Rückreise, Unterkünften, Literaturtipps, Transportmöglichkeiten usw. Anhang
Diesen Reiseführer habe ich mir für einen Drei-Tage-Urlaub nach Manchester besorgt, denn wer in einem kurzen Zeitraum eine Stadt besichtigen will, der muss vorbereitet sein, um die interessantesten Sachen nicht zu übersehen.

Wie immer, wenn ich einen Reise Know How CityTrip Reiseführer benutze, habe ich mir die praktischen Reisetipps durchgelesen und dann vor allem die 49 Sightseeing Tipps in und um Manchester studiert. Diese werden oft mit Fotos und vor allem mit hilfreichen Informationen wie Adresse, nächstgelegene Tram-Station, Öffnungszeiten oder Preisen präsentiert. Dank dieser durchnummerierten Tipps findet man sich schnell zurecht, denn diese Zahlen sind im Stadtplan abgedruckt. So konnte ich mir die interessanten Sehenswürdigkeiten auf der Karte markieren, jeden Tag einen bestimmten Teil von Manchester entdecken und schnell die Informationen zum Sightseeing-Tipp wiederfinden und nachlesen. Das System erscheint simpel, funktioniert aber perfekt.

In diesem CityTrip sind mir jedoch drei Dinge aufgefallen, die dazu führen, dass der Reiseführer nicht 100%ig perfekt ist. Zum einen ist das der erwähnte Tram-Plan, der nur auf dem großen Faltplan zu finden ist. Als zweites fehlen auf der Übersichtskarte die Fußgängerbrücken von der Stadion-Seite zum Weaste-Viertel. Bei meiner Planung bin ich nämlich darüber gestolpert, dass man dort nicht über den Fluss kommt und ich habe mir einen komplizierten Plan zurechtgelegt, wie wir unseren Tag planen. Als wir dann vor Ort waren haben wir gesehen, dass es durchaus Brücken auf die andere Uferseite gibt. Das ist irritierend und hat für Aufwand gesorgt, der gar nicht Not tat. Schade fand ich auch, dass bei dem Sightseeing-Tipp "Old Trafford Football Ground" nicht erwähnt wurde, dass man Tickets für die Tour vorab online buchen kann bzw. dieses empfohlen wird. Wir sind hingefahren, um dann zu hören, dass die Tickets gegen 12 Uhr bereits alle ausverkauft sind. Auch für den Folgetag gab es bereits keine mehr, als wir online buchen wollten. Am dritten Tag gab es dann noch welche, aber auch dort waren viele Uhrzeiten bereits ausverkauft. Eine Vorbestellung ist dort scheinbar notwendig. So einen Tipp hätte ich mir vom Reiseführer gewünscht.

Fazit: Der Reiseführer hat eine tolle Größe und bietet interessante Sightseeing-Tipps, die optisch ansprechend präsentiert werden. Bis auf drei kleinere Kritikpunkte waren wir sehr zufrieden mit dem Reiseführer, der dafür gesorgt hat, dass wir unser langes Wochenende in Manchester gut planen konnten.

Taschenbuch: 144 Seiten Verlag: Reise Know-How; Auflage: 2 (31. Oktober 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3831728593 ISBN-13: 978-3831728596

Kommentieren0
0
Teilen
nefs avatar

Rezension zu "Ein Jahr in London" von Anna Regeniter

Ein Jahr in London: Reise in den Alltag - Anna Regeniter
nefvor 2 Jahren

Inhalt:
Anna Regeniter hat sich ihren großen Traum erfüllt: Sie ist nach England ausgewandert. Als Grundschullehrerin hat sie es geschafft an einer Schule in London ein Vorstellungsgespräch zu erhalten. Sie hofft nur, dass es auch klappt.
Tatsächlich lief es gut, sie brauchte jetzt allerdings noch dringend eine Wohnung. Sie hatte nicht so viel Erspartes um sich im Hotel einzuquartieren und so beginnt die Odyssee nach einer bezahlbaren Wohnung, die weder Schimmel an den Wänden hat noch einer Nussschale gleicht. Sie ist der Verzweiflung nahe, als sie beschließt - egal wie die nächste Wohnung aussieht, sie wird sie nehmen. Das ist ein echter Glücksfall. Das wunderschöne Haus in Primrose macht von außen einiges her, was es von innen nicht ganz halten kann. Doch es ist halbwegs sauber, bezahlbar und eigentlich eh ihre letzte Chance. Sie nimmt die winzige Wohnung und lernt bald darauf ihre Nachbarn kennen. Zusammen sind sie ein bunter kultureller Mix, die sich blendend verstehen.

Doch etwas nagt an ihr. Da ist sie extra nach London gefahren, hat sich eine Arbeit gesucht und eine Wohnung und lernt keinen einzigen waschechten Londoner kennen. Das kann doch nicht wahr sein. Zwar hat sie am ersten Abend im Pub Jake kennen, aber mit ihm kommt irgendwie kein richtiges Treffen zu Stande. Ist er überhaupt an ihr interessiert?
Ihre Arbeit lenkt sie ein wenig ab, auch wenn ihre Klasse alles andere als einfach ist. Offenbar sind die englischen Kinder nicht so sehr darauf erpicht Deutsch zu lernen. Doch Anna gibt sich alle Mühe und ein paar Lichtblicke lassen sie dann auch die Streiche vergessen.

Aber Anna kämpft nicht nur mit Job, Wohnung und Liebesleben - London hält viele Überraschungen parat für Neuankömmlinge und nicht alles ist einfach zu verstehen. Wer hätte gedacht, dass man seinen eigenen Beutel nicht mit den Lebensmittelladen nehmen sollte? Und was passiert, wenn es doch einmal in London schneit?

Meinung:
Anna Regeniter berichtet sehr anschaulich in 'Ein Jahr in London: Reise in den Alltag' über ihre Ankunft in London und das Fußfassen in der Metropole. Sie hat Humor und das muss man wohl auch haben. Gerade die anschaulichen Beschreibungen der Wohnungen haben mich etwas abgeschreckt.
Ich bin ein großer London-Fan und habe schon einige Urlaube dort verbracht. Somit kenne ich natürlich einige der Plätze und habe es sehr genossen im Gedanken die Straßen lang zu laufen.
Anna ist eine sehr sympathische Frau und ich habe das ganze Buch durchweg mit ihr mitgefiebert ob sie alles schafft. Nicht jeder Auswanderer schafft es und die meisten gehen in südliche Länder, nicht aber ins graue England. Somit stößt Anna bei vielen Verwandten und Bekannten auf Unverständnis. Aber allein die Art der Engländer entschädigt vieles.

Kommentieren0
3
Teilen
liseeels avatar

Rezension zu "Ein Jahr in London" von Anna Regeniter

Für Fans von England und London ein absolutes Muss
liseeelvor 2 Jahren

Die „Ein Jahr in…“-Reihe hatte ich schon öfter mal auf meiner Wunschliste stehen und so freute ich mich umso mehr, als ich am Ende „Ein Jahr in London“ hatte. Unter anderem kann man sich auch für ein Jahr nach New York, Paris oder Stockholm entführen lassen.

Immer verschiedene Autoren erzählen über ihre Erfahrungen in dem jeweiligen Land oder der Stadt, in der sie für längere Zeit gewohnt haben. (Ob das immer genau ein Jahr ist, oder manchmal vielleicht auch weniger, kann ich leider nicht nachvollziehen). In meinem Fall ist das Anna Regeniter. Sie hat längere Zeit in London gelebt und als Lehrerin und Journalistin gearbeitet. Im Buch lässt sie uns ein Jahr lang an ihrem Alltag teilhaben. Hier geht es also wirklich um das alltägliche Leben als „Londonerin“ und nicht um besondere Touristenattraktionen oder Tipps.

Sie beschreibt äußerst amüsant, wie sie dank der horrenden Mieten in einer Multikulti-WG in einem winzigen Zimmer haust, allerdings in einer hübschen Gegend. Sie nimmt uns mit in den Pub, zu einem Date und in den Supermarkt (wo sie Jude Law an der Kasse trifft). Aber auch ihr Arbeitsleben und die britische Mentalität bringt dem Leser gekonnt näher. Zudem nehmen wir auch Teil an einem echt britischen Weihnachtsfest, dass sie mit der Familie einer Freundin verbringt.

Ich musste an vielen Stellen schmunzeln und in mir ist sofort wieder das Fernweh hochgekommen. Selbst jetzt, wo ich nur ein wenig im Buch blättere, möchte ich am liebsten sofort wieder einen Flug nach London buchen. Das Buch kann auf keinen Fall das Facettenreichtum und die vielen Besonderheiten der Stadt einfangen, aber daher ist es eben auch eine Reise in den Alltag. Wer auf der Suche nach Touristenattraktionen oder Essenstipps ist, sollte sich lieber einen Reiseführer besorgen. Für alle die, die einen ersten Eindruck von der Stadt und der britischen Mentalität bekommen wollen oder sich wie ich bereits in die Stadt verliebt haben, ist dieses Buch genau richtig.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks