Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

von Anna Ruhe und Claudia Carls
4,6 Sterne bei68 Bewertungen
Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ConnyKathsBookss avatar

Ein zauberhaftes Duftabenteuer für Jung und Alt.

Bella233s avatar

Ein ganz bezauberndes Buch mit einer originellen Idee. ❤️🌱🌹🌼🌷🌿

Alle 68 Bewertungen lesen

Inhaltsangabe zu "Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft"

In der alten Villa riecht es seltsam - nach tausend Dingen gleichzeitig. Es ist das erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt. Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401603087
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:264 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:19.01.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne45
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Ein zauberhaftes Duftabenteuer für Jung und Alt.
    Zauberhaftes Duftabenteuer für Jung und Alt

    "Die Augen sind der Schlüssel zur Seele, aber die Nase ist das Tor." (S. 5)

    Die 13-jährige Luzie ist nicht gerade begeistert über den Umzug ihrer Familie von Berlin in ein kleines verschlafenes Nest. Doch die Langeweile hat schnell ein Ende. Denn in ihrem neuen Zuhause, der alten Villa Evie, gehen seltsame Dinge vor sich. Zusammen mit ihrem 5-jährigen Bruder Benno und Nachbarsjunge Mats begibt sich Luzie auf Entdeckungstour und folgt der geheimnisvollen Spur der Düfte.

    "Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft" stammt aus der Feder von Anna Ruhe und ist der Auftakt ihrer neuen Serie über einen ganz besonderen Ort: die Duftapotheke. Die Autorin glänzt dabei mit viel Einfallsreichtum und erzählt eine zauberhafte Geschichte, die nicht nur Kinder begeistern wird.

    Ob magische Düfte, versteckte Schlüssel oder geheime Räume - ich fühlte mich von Anfang an bestens unterhalten. Ein kurzweiliges Lesevergnügen, wunderbar illustriert von Claudia Carls, bei dem das Kopfkino auf Hochtouren läuft. Schade, dass ein Buch noch keine Gerüche transportiert - dennoch konnte ich mir durch den bildhaften Schreibstil alles sehr gut vorstellen und sogar fast riechen.

    Das Ganze liest sich locker und leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich-Erzählerin Luzie habe ich gleich in mein Herz geschlossen habe, ebenso wie ihren kleinen Bruder Benno oder Freund Mats. Ein sympathisches Trio, mit dem ich bis zum packenden Showdown mitgefiebert habe. Am Ende bleiben noch einige Fragen offen und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung "Das Rätsel der schwarzen Blume".

    Insgesamt kann ich daher "Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft" uneingeschränkt empfehlen. Ein spannendes und fantasievolles Duftabenteuer für Jung und Alt, für das ich 5 Sterne vergebe.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    kathrineverdeens avatar
    kathrineverdeenvor 13 Tagen
    Rezension zu "Die Duftapotheke"

    In den letzten Monaten hatte ich eine miese Begleiterin: Eine ausgewachsene Leseflaute, die sich hartnäckig an meiner Seite aufhielt. Las ich abends eine Seite, so schlief ich danach sofort ein. Selbst sehr dünne Bücher mit vielversprechenden Geschichten konnte ich nicht komplett lesen. Zum einen, weil sie wirklich tödlich langweilig waren, und zum anderen, weil sie mich nicht wirklich erreichten. Buch für Buch – spätestens nach 100 Seiten wurde das Lesen für mich zur reinsten Qual. Ich befürchtete schon, dass diese Begleiterin womöglich dauerhaft an meiner Seite sein würde, und hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben. Doch dann griff ich zu dem Kinderbuch „Die Duftapotheke – Ein Geheimnis liegt in der Luft“ von Anna Ruhe, von dem alle sagen, dass es mich sicher begeistern würde. Trotz dieser Mut machenden Worte begann ich skeptisch die ersten Seiten zu lesen. Und tatsächlich: Meine Leseflaute verflog so schnell, wie sie aufgekommen war.

    Gebrauchte Dinge hüten Geschichten
    Diese Worte kann Luzie nicht mehr hören, denn ihre Mutter hat sie aufgrund ihrer Leidenschaft für Dinge, die Geschichten behüten, in eine alte Villa verschleppt. Die Begeisterung für ihr neues Zuhause hält sich, im Gegensatz zu ihrer Mutter, bei Luzie in Grenzen. Denn dort ist nicht nur alles verstaubt – es riecht auch irgendwie seltsam. Nicht direkt unangenehm, aber nach tausend Dingen gleichzeitig. Tausend Dinge gibt es auch in der alten Villa zu entdecken und als Luzie einen Schlüssel unter einer knarzenden Bodendiele findet, wächst ihre Neugier ins unermessliche und sie macht sich auf die Suche nach dem passenden Schloss. Sie ahnt jedoch nicht, welch gefährliches Abenteuer dort auf sie wartet.

    Die Duftapotheke – Ein Geheimnis liegt in der Luft
    Als ich mit dem Lesen begann, stellte sich sofort ein wohliges Gefühl bei mir ein. Ein Gefühl, das ich längst verloren geglaubt habe und das ich mit Worten nur sehr schlecht beschreiben kann. Und wer weiß, vielleicht wurde diese besondere Empfindung von den Düften, die scheinbar zwischen den Zeilen hervor strömen, ausgelöst. Denn Anna Ruhe beschreibt alles in ihrer Geschichte so, dass man es buchstäblich riechen, schmecken und fühlen kann. So erlebt man als Leser die wunderbare Handlung auf eine ganz besondere Weise. Fast, als würde man zusammen mit Luzie über knarzende Dielen schreiten – auf der Suche nach den zahlreichen Geheimnissen, die in der alten Villa verborgen sind.

    „Die Duftapotheke – Ein Geheimnis liegt in der Luft“ von Anna Ruhe ist ein Kinderbuch, das ganz nach meinem Geschmack ist. Es beherbergt nicht nur überaus interessante Themen und eine stimmige und abwechslungsreiche Handlung. Auch die Protagonisten haben jeder ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen – obgleich sie nicht alle sympathisch sind. Für mich war es ein absolutes Leseerlebnis und ich freue mich, dass diese Geschichte fortgesetzt wird.


    https://kathrineverdeen.de/

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Gwhynwhyfars avatar
    Gwhynwhyfarvor 22 Tagen
    Sinne angeregt - für entspannte Stunden

    Der erste Satz: »Das Erste was mich weckte, war dieser seltsame Duft.«

    Luzie ist mit ihrer Familie in eine alte Villa gezogen. Wundervolle Gerüche durchziehen das alte Gemäuer. Im großen Garten gibt es ein Gewächshaus, das immer abgeschlossen ist. Nur der mürrische Gärtner hat dort Zugang. Unter einer Bodendiele findet Luzie im Haus einen Schlüssel. Mit Benno und Mats erkundet sie alle Winkel und findet einen Geheimgang zu versteckten Zimmern. Der Schlüssel passt. Die Kinder entdecken einen Raum voller Phiolen, die mit Düften beschriftet sind.

    »Unter mir vibrierte der Boden. Erst ganz sacht, dann stärker, bis ein plötzlicher Ruck nach vor stolpern ließ und ich gegen die Holzwand fiel. Die Steinplatten knirschten, sie bewegten sich.«

    Komische Namen, komische Düfte. »... ein zartrosa Fläschchen ›traumhafte Brise‹ und ein schnörkeliger hellblauer nannte sich ›Duft der Freiheit‹«, »zeitverschiebende Düfte«, »gierige Düfte«, »schmerzende Düfte«, klingen nicht sehr vertrauenswürdig. Was passiert, wenn man die Fläschchen öffnet? Wer keine Ahnung hat, bloß neugierig ist, könnte verborgene Mächte wecken ...

    »Wer die Geheimnisse der Duftapotheke aufdeckt, trägt große Verantwortung und wird in ständiger Gefahr leben.«

    Natürlich öffnen die Kinder das ein oder andere Fläschchen, unwissend, was sich nun ereignen wird ... Anna Ruhe befasst sich mit Einsamkeit und Verlust, ein Unterthema, wie auch Freundschaft. Mats hat keinen Freud, er vermisst seinen Vater, der die Familie verlassen hat und Benno und Luzie sind neu im Ort, mussten Freunde zurücklassen; das schmerzt. Eine neue Umgebung, die neue Schule, was erwartet sie dort? Die Icherzählerin Luzie ist skeptisch, aber das neue Haus ist schon mal cool. Wenn das ihre Freundin sehen könnte! Ferien, das Geheimnis der Villa wird freigelegt, das Abenteuer beginnt. Aber nicht alles ist gut. Der merkwürdige Gärtner treibt seine heimlichen Geschäfte, kassiert Briefe ein, die an Herrn Daan de Bruijn gerichtet sind. Und ist da diese neugierige Baronin, die keine Augenfarbe hat, die in Limousine mit Chauffeur mehrfach anreist ... Der verhuschten Hanne, eine alte Frau, gehörte vorher das Haus, ihr war es zu groß. Sie scheint keine Ahnung von den Dingen zu haben, die vorgehen. Die Autorin hat eine fantasievolle Geschichte erfunden, die mit allen Sinnen aufgenommen wird. Es hagelt über dem Haus, nur dort. Mama und Papa haben plötzlich Gedächtnisverlust, auch der Postbote und einige andere Leute … Spannend, geheimnisvoll, doch nie brutal oder grausam. Eine Geschichte, die man auch abends m Bett lesen kann. Fein geschrieben, stimmungsvoll in Bildern, erzählerisch in ruhigen Gewässern berichtet die Icherzählerin von den Ereignissen. Anna Ruhe baut Spannung auf, setzt Wendepunkte, Cliffhanger. Mir war es nie langweilig. Die Verlagsbeschreibung lautet: 10-12 Jahre. Ich denke, aufgrund der ruhigen Atmosphäre kann man auch jüngeren Kindern dieses Buch zum Lesen geben. Mädchen wie Jungen werden sich angesprochen fühlen. Die Sätze sind einfach strukturiert, selbst längere Sätze, trotzdem sind sie sehr atmosphärisch. Vom Wissenshintergrund, Fremdworten und Schwierigkeitsgrad der Sätze ist das Anfangslesealter 8-9 Jahre für mich angemessen. Illustrationen von Claudia Carls runden das Buch ab. Die schwarz-weiß Zeichnungen sind gelungen, geben dem Buch weitere Atmosphäre. Wer als Erwachsener gern Jugendbücher liest, wird seine Freude haben. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Streiflichtvor einem Monat
    Zauberhaftes Kinderbuch

    Dieses Buch sieht schon auf den ersten Blick zauberhaft und wunderschön zugleich aus. Die Illustrationen ziehen sich durch das ganze Buch und haben mir sehr gut gefallen – auch wenn sie innen in schwarz-weiß gehalten sind. Das Cover ist ein wirklicher Hingucker, sichtbar und auch spürbar schön.

    Das Buch bezaubert durch eine Wärme, die in der Erzählung immer wieder deutlich wird. Die Kinder sind ganz normale Kinder von nebenan und sind gerade dadurch sehr sympathisch. Mir sind sie gleich ans Herz gewachsen. Sicherlich gehöre ich nicht mehr in die eigentliche Zielgruppe, aber dennoch hat mich das Buch gut unterhalten und die Lektüre hat mir so großen Spaß gemacht, dass ich das Buch direkt in einem Rutsch gelesen habe.

    Die Geschichte ist spannend, zauberhaft und geheimnisvoll zugleich. Dass es in der alten Villa immer so unglaublich riecht und man nie weiß, nach was genau, das ist schon mysteriös. Und was hat es mit dem alten Gewächshaus und dem miesepetrigen Gärtner auf sich? Fragen über Fragen, die sich auf den vielen Seiten erst nach und nach entblättern. Und dann zu einem zauberhaften Ende führen.

    Nun bin ich auch die Fortsetzung gespannt und freue mich dann aufs Weiterlesen und Wiedersehen mit den Kindern und der Duftapotheke und ihren ganz besonderen Geheimnissen.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lieblingsleseplatzs avatar
    Lieblingsleseplatzvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ganz zauberhaft1
    Wieder ein tolles Buch von Anna Ruhe!

    Ist das Cover nicht wundervoll? Wenn nicht sowieso schon auf den Namen Anna Ruhe angesprungen wäre – das glitzernde Buch hätte es sicher trotzdem in meinen Korb geschafft!


    Luzie zieht mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Benno in eine alte Villa auf dem Land und ist so gar nicht begeistert darüber. Sie wünscht sich, ihre Mutter hätte nicht so eine große Vorliebe für alles Alte. Ihr Bruder Benno und die Eltern jedoch sind ganz hin und weg von diesem Bauwerk mit offensichtlich mysteriöser Geschichte…


    Zunächst gibt Luzie nicht viel darauf, was im Dorf über die Villa geredet wird, auch wenn ihr die vorherige Besitzerin Hanne und der immer schlecht gelaunte Gärtner Willem nicht ganz geheuer sind. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge: Der Briefträger wirft die Post in den Mülleimer, der Busfahrer läuft lieber zu Fuß und  ein Gewitter konzentriert sich nur auf Luzies neues Zuhause… gemeinsam mit dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche nach der Ursache dieser Verrückheiten.


    Mir gefiel der Stil von Die Duftapotheke ausgesprochen gut – ein Buch was in Tempo und Länge für junge Leser gerecht ist, aber anspruchsvoll genug, um auch Erwachsene Leser zu begeistern.


    Das Setting mit der alten Villa und der Duftapotheke im verbogenen ist wirklich lebhaft geschildert. Unterstrichen werden die bunten Beschreibungen noch durch wunderschöne Illustrationen von Claudia Carls. Sehr schön!


    Das Buch ist ins sich abgeschlossen – aber es ist auch ein Ende, das ein Anfang ist. Ich freue mich auf weitere Abenteuer im Reich der Düfte!


    Von mir bekommt Die Duftapotheke 5 von 5 Lieblingslesesesseln.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lesemama1970s avatar
    Lesemama1970vor einem Monat
    Düfte die Luzies Leben verändern.

    Die Duftapotheke (1). Ein Geheimnis liegt in der Luft ist im Januar 2018 von Anna Ruhe beim Arena Verlag erschienen.

     

    Inhalt:

    Luzies Eltern kaufen sich ein Haus mitten im Nirgendwo, eine Villa mit dem Namen Evie ist total baufällig und uralt. Aber Luzies Mutter, die gerne alte Dinge restauriert, ist total aus dem Häuschen. Luzies Vater, Musiklehrer, hat sich mit seinem alten Chef verkracht, deshalb musste er sich eine neue Stelle suchen. Diese Stelle ist ausgerechnet an Luzies neuer Schule. Die Begeisterung bei Luzie hält sich in Grenzen. Die komischen Düfte in der Villa Evie, die seltsamen Besucher des Gärtners und der Nachbarsjunge Mats der ein großes Interesse an der Villa Evie hat kommen Luzie spanisch vor. Wie recht sie damit hat wird ihr erst mit der Zeit klar.

     

    Meinung von Lesekind:

    Ich mag, das dass Cover so farbenfroh ist. Die Illustrationen sind sehr gut gelungen. Die Geschichte ist schön geschrieben, der Schreibstil war spannend. Ich war beim zuhören total in der Geschichte drin. Meine Mama muss unbedingt im September den zweiten Teil kaufen, ich will nämlich wissen wie es mit Luzie, Benno und Mats weitergeht.

     

    Meinung von Lesemama:

    Ich habe das Buch schon sehr oft bei Rezensionen auf Facebook gesehen, als ich es in unserer Buchhandlung in natura sah, musste ich es gleich mitnehmen. Das Cover ist der Wahnsinn, die Illustrationen darin gigantisch. Ich habe selten ein Buch gelesen wo mir nicht nur die Geschichte total gut gefällt, sondern auch die Aufmachung des Buches. Das Zusammenspiel von Cover, Illustration und Geschichte hätte nicht besser sein können. Von den Protagonisten über die Umgebung bis zu den Gerüchen ist alles wahnsinnig lebensecht beschrieben. Man hat direkt das Gefühl dabei zu sein. Die Schrift ist angenehm groß, so dass Mamis 😉 und Kinder im angegebenen Alter, was ich sehr passend finde, sie sehr gut lesen können. Die Geschichte erstreckt sich über 31 Kapitel die meistens zwischen 4 und 8 Seiten manchmal auch bis 14 Seiten lang sind. Zum Vorlesen finde ich das gut. Klar sind die mit 14 Seiten schon ziemlich lange, aber die kann man ja auf zwei Tage aufteilen, wenn man es schafft mit lesen aufzuhören. Zuerst ist Luzie überhaupt nicht begeistert das ihre Eltern ein Haus mitten in der Pampa gekauft haben. Was soll sie in Schnarchhausen, wenn ihre Freunde in Berlin sind. Ihr kleiner Bruder mit seinen fünf Jahren findet das ganze vielleicht noch toll, sie aber nicht. Ihr fehlt die vertraute Umgebung und ihre Freunde. Alles nur weil ihr Vater sich mit seinem alten Chef gestritten hat und sich deshalb eine neue Stelle suchen musste. Aber muss das unbedingt so weit weg von Berlin sein? Dann hat sie auch noch zwei nervige Nachbarjungs und einen schrulligen Gärtner im Gewächshaus hinter dem Haus. Kann es denn noch schlimmer kommen? Als sie aber dann entdeckt, dass die alte Villa ein Geheimnis birgt empfindet sie das ganze kein bisschen mehr doof, sondern eher aufregend und spannend. Sie stürzt sich mit ihrem Bruder und dem Nachbarjungen Matz in ein gewaltiges Abenteuer. Es passieren die seltsamsten Dinge, merkwürdige Menschen erscheinen auf dem Grundstück und der Gärtner macht auch noch Jagd auf die drei. So spannend hätte sich Luzie das neue Haus und ihre Sommerferien nicht vorgestellt. Der Autorin Anne Ruhe und der Illustratorin Claudia Carls ist hier ein echtes Meisterwerk gelungen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band der im September 2018 erscheinen soll.

     

    Fazit:

    Ein absolutes muss für jeden Leser, egal welchen Alters. Dieses Buch ist definitiv eines meiner Lesehighlights im Jahr 2018. Meine Tochter und ich hatten eine traumhafte Lesezeit. Das Fühlen des Covers für die Hände, das Sehen der Illustrationen für die Augen und der Inhalt der gut ist für eine gedankliche Reise in die Welt von Luzie. Man kann diesem Cover und der Geschichte einfach nicht entkommen. Eine absolute Leseempfehlung von uns.

     

    Produktinformation

    Format: Kindle Edition

    Dateigröße: 20594 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 264 Seiten

    Verlag: Arena Verlag (19. Januar 2018)

    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

    Sprache: Deutsch

    ASIN: B0786TXKHC

    Preis: 10.99 Euro

    Gebundene Ausgabe: 264 Seiten

    Verlag: Arena (19. Januar 2018)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 3401603086

    ISBN-13: 978-3401603087

    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

    Preis: 12.99 Euro

    MP3 CD: 328 Seiten

    Verlag: Rubikon Audioverlag; Auflage: Erstauflage (19. Januar 2018)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 3945986613

    ISBN-13: 978-3945986615

    Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

    Preis: 11.95 Euro


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    melanie_reicherts avatar
    melanie_reichertvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach magisch ...
    Magie liegt in der Luft

    Mit diesem magischen ersten Teil legt uns die Autorin Anna Ruhe eine spannende Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt vor, die einfach Lust auf mehr macht und nicht nur für die Zielgruppe von 10-12 Jahren geeignet ist.

    Wir bekommen diese tolle Geschichte aus Sicht der Protagonistin Luzie erzählt, die in klassische Kapitel unterteilt ist, aber durch fantastische Illustrationen aufgewertet wird. Ich habe schon auf den ersten Seiten gestaunt und finde, dass sie das magische Gefühl, das schon vom liebevoll sowie aufwändig gestalteten Cover ausgeht, absolut unterstreichen. Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig, dass man das Buch am liebsten in einem Rutsch weglesen möchte, da hier definitiv das Syndrom des Nur-noch-ein-Kapitel-Lesens zutrifft. Sprachlich für die Zielgruppe gehalten, aber dafür umso bildgewaltiger in den Beschreibungen. Hier kann man auf jeden Fall die Magie spüren.

    Luzie hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, weil sie stark ist und für ihre Familie sowie Freunde einsteht. Dabei ist sie aber so authentisch, dass man sich wünscht, selbst so eine Freundin wie sie zu haben. Ich konnte mich aufgrund der Charaktere komplett in die Geschichte fallen lassen, weil sie vor meinem inneren Auge förmlich real geworden sind. Das liegt noch nicht mal unbedingt an den Beschreibungen, sondern viel mehr an der Art, wie sie Dinge angehen. Luzie zeigt zwischendurch immer mal wieder Schwäche, was dem Leser vor Augen führt, dass sie eben nicht nur einem Buch entsprungen ist, sondern auch echt ist – ein Mensch ist.

    Der kleine Bruder Benno ist schlichtweg Zucker. Er ist der Faktor, der – vermutlich – der älteren Leserschaft ein Lächeln auf die Lippen zaubert und den Leserinnen der Zielgruppe einen Aha-Effekt vermittel. Denn jeder, der einen kleinen Bruder hat, der früher immer überall mit dabei sein musste, weiß, womit Luzie sich herumschlagen muss. Mit dem Nachbarsjungen Mats ist der Autorin eine perfekte Ergänzung zu Luzie gelungen, denn sie treiben sich gegenseitig an und stehen füreinander ein, wenn es brenzlig wird. Ein großes Lob an das Charakterdesign.

    Was mich am meisten beeindruckt hat, ist das Setting. Ich konnte mich tatsächlich in die alte Villa hineinversetzen und habe förmlich die tausend Gerüche der Duftapotheke wahrnehmen können, während ich gelesen habe. Das hat für mich das magische Feeling ausgemacht, das die Autorin meiner Meinung nach vermitteln wollte. Und das ist auch der Grund, warum ich am liebsten sofort Teil zwei lesen möchte.

    Auch die Spannung kommt hier nicht zu kurz, denn die drei Freunde müssen sich auf ein Abenteuer einlassen, dass sie teilweise an ihre (kindlichen) Grenzen bringt. Es gibt viel zu entdecken und interessante Wendungen. Dabei ist die Story selbst für einen Erwachsenen nicht komplett vorhersehbar und hält die ein oder andere Überraschung parat. Wirklich sehr gelungen.

    Insgesamt hat hier alles für mich gepasst und das Konzept von Anna Ruhe geht auf – Freundschaft, Abenteuer, Magie. Drei wichtige Eigenschaften in einer Lektüre vereint. Perfekt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Shaaniels avatar
    Shaanielvor 2 Monaten
    Auf in die Welt der Düfte!

    💟💨Instagram Gewinn💨💟
    (unbezahlte Werbung)

    💟💨💟Die Duftapotheke (1)💟💨💟
    -Ein Geheimnis liegt in der Luft-

    Autorin: Anna Ruhe
    Illustratorin: Claudia Carls
    Verlag: Arena
    Preis: 12,99€, Gebundenes Buch
    Seiten: 264 Seiten
    ISBN: 978-3401603087
    Alter: ab 10 Jahren
    Erscheinungsdatum: 19. Januar 2018

    5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

    💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💟💨
    Inhaltsangabe:
    Entnommen von: www.arena-verlag.de
    In der alten Villa riecht es seltsam - nach tausend Dingen gleichzeitig. Es ist das erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt. Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…
    💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟💟
    Weitere Informationen:
    https://www.arena-verlag.de/artikel/die-duftapotheke-1-ein-geheimnis-liegt-der-luft-978-3-401-60308-7
    💨
    https://www.arena-verlag.de/helden/anna-ruhe
    💨
    https://www.arena-verlag.de/helden/claudia-carls
    💨
    https://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Ruhe/Die-Duftapotheke-Ein-Geheimnis-liegt-in-der-Luft-1512488864-w/
    💨
    https://anna-ruhe-btqx.squarespace.com
    💨
    https://www.facebook.com/anna.ruhe.5
    💨
    Gewinn bekommen von:
    https://www.facebook.com/nele.handwerker.7
    https://www.instagram.com/p/Bjq04t7gwWF/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=tnch7om8f7us
    💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟💨💟
    Hey ihr Süßen💕
    Endlich ist auch Anna Ruhe's Buch *Die Duftapotheke(1)*, bei mir eingezogen. Darüber habe ich mich unheimlich gefreut. Ich meine ganz ehrlich schaut euch doch einmal dieses Cover an! Ist das nicht Traumhaft schön? Ich finde Ja. Dieses Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht, aber der Inhalt ist genauso Traumhaft, Magisch, voller Düfte und Geheimnisse. Stellt euch mal vor ihr wärt wieder ein Teenie und müsstet, aus einer Großstadt in ein Dorf ziehen. Natürlich kennt ihr dort niemanden und auch eure Freunde können nicht zu Besuch kommen, da sie einfach zu weit weg wohnen. Und dann wohnt ihr auch noch in einer alten Viktorianischen Villa, die alle Kinder im Dorf nur *Das Geisterhaus* nennen. Entsetzlich oder? Zumindest denkt sich das unser Protagonistin Luzie. Es richt modrig, komisch und nach seltsamen Gerüchen, das haus wirkt als würde es auseinander Fallen und der Gärtner ist auch einfach nur Seltsam. Doch dann beschließt Benno, Luzie kleiner Bruder das Haus zu entdecken und gemeinsam, mit einigen Kindern aus dem Dorf, begeben sie sich auf Abenteuerliche Reise, in eine Welt der Düfte! So lange bis sie die Geheime Duftapotheke finden! Nur was es damit Aufsicht hat müsst ihr selbst lesen.
    Ich habe mich sehr oft dabei ertappt, wie ich an dem Buch gerochen habe, die verschieden Düfte wurden so gut beschrieben, daß ich immer das Verlangen hatte meine Nase ins Buch zu stecken! Dazu noch die wunderschönen Illustrationen und die spannend Geschriebene Geschichte. Auf dem Klappentext steht ein Zitat: *Michael Ende hätte das nicht besser erfinden können. * Und ja! Das kann ich absolut bestätigen Anna Ruhe schreibt Fantastisch, spannen, und sehr Bildhaft. Ich freue mich jetzt schon unheimlich auf den 2. Band dieser Reihe der soweit ich weiß, im September erscheinen wird! Also Augen auf, Nase gespritzt und ab in die Welt der Düfte!
    Lieben Gruß
    Sonja/Shaaniel

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    kleeblatt2012s avatar
    kleeblatt2012vor 2 Monaten
    ein 'duftes' Buch

    Luzie und ihr Bruder Benno sind gerade in die Villa Evie eingezogen. Das erste, das Luzie auffällt, sind die vielen Gerüche. Doch woher kommen die und warum bewacht Willem, der griesgrämige Gärtner, sein Gewächshaus? Mats, der Nachbarsjunge, glaubt, dass es in der Villa Evie spukt. Doch Luzie ahnt, dass mehr hinter allem steckt. Und das Gewächshaus sowie die Düfte spielen dabei eine große Rolle.

    Ich war gleich von Anfang an von der Geschichte verzaubert, schon allein, weil auch die Aufmachung des Buches schon betörend wirkt. Die Verschnörkelungen, die geheimnisvolle Art und die schönen Farben machen es nämlich von außen schon zu einem wahren Hingucker. 
    Am liebsten möchte man seine Nase reinstecken und die vielen Gerüche aufsaugen, die es verspricht. 

    Im Inneren wird es dann aber noch schöner. Die Illustrationen versprechen eine besondere Geschichte und wenn man liest, meint man fast, die Gerüche auch wirklich riechen zu können. Aber auch die Villa, in die Luzie und Benno eingezogen sind, ist einfach sehenswert und voller Geheimnisse.

    Und das ist genau das, was Luzie herausfinden will. Das geheimnisvolle Verhalten des Gärtners Willem fördert Luzies Entdeckungsdrang und so macht sie sich gemeinsam mit ihrem Bruder und dem Nachbarsjungen Mats daran, den Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Dabei spielen die Gerüche eine große Rolle. Welche genau, müsst ihr jedoch selbst riechen, äh... herausfinden.

    So ergibt sich ein spannendes Rätsel, das nach und nach aufgelöst wird.
    Luzie ist ein aufgewecktes und sehr neugieriges Mädchen, dass sich aber auch mit Hingabe um ihren kleinen Bruder Benno kümmert. Auch sonst ist der Familiensinn sehr groß geschrieben, denn Luzies Familie wirkt sehr harmonisch. So möchte man sich mit an den Esstisch setzen und eine große Tasse Kakao trinken.

    Aber auch Mats, der Nachbarsjunge, ist sehr sympathisch und wird Luzie ein guter Freund. Abenteuer schweißen eben zusammen. 

    Die Idee zu dem Buch ist ungewöhnlich und dies als Kinderbuch zu verpacken, einfach nur herrlich gelöst. So ergeben sich viele Möglichkeiten. Und da am Ende noch so einiges ungeklärt bleibt, wird auch ein zweiter Teil folgen (Herbst 2018), denn das Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. Und ich denke auch, dass der Autorin hier die Ideen nicht ausgehen werden.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig. Als Erwachsener ist man mit dem Buch dann natürlich schnell durch, doch ist die Geschichte eben auch sehr zauberhaft geschrieben, so dass man am Ende noch viel von dem Buch haben wird. Kinder und Jugendliche kommen voll auf ihre Kosten. 
    Ich persönlich freue mich auf jeden Fall auf das nächste Abenteuer von Luzie, Benno und Mats. 

    Auch die Illustrationen im Buch sollte man sich genau anschauen. Denn dort gibt es sehr viel zu entdecken. Dabei wurde viel Liebe in die Zeichnungen gelegt, denn die Details sind einfach grandios. 

    Als positiven Nebeneffekt gibt es auch etwas zu lernen, da ja Pflanzen eine große Rolle spielen. Für mich, aber auch für Kinder und Jugendliche sicher sehr interessant.

    Fazit:
    Unterhalt, spannend und einfach "dufte".

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchpfotes avatar
    Buchpfotevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein atmosphärisches Abenteuer mit so liebevoll gestalteten Details.
    So dufte gestaltet, nicht nur für klein, sondern auch für groß

    Allgemein:
    „Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft“ ist der 1. Band einer Kinderbuchreihe der Autorin Anna Ruhe. Veröffentlicht wurde das Hardcover im Januar 2018 durch den Arena – Verlag, bei dem unter anderen auch „Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund“ der Autorin erschienen ist. In ihrem neuesten Werk taucht der Leser mit der dreizehnjährigen Luzie in die Geheimnisse der Villa Evie ein. Denn Luzies Familie, die Alvensteins, sind in die charmante Bruchbude im Nirgendwo eingezogen. Anfangs nicht gerade darüber begeistert, packt es Luzie dann doch, die Villa mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats zu erkunden. Sie will wissen, warum es überall so merkwürdig riecht, wie tausend Gerüche und doch anders. Woher kommt das? Hat der mürrische Gärtner des riesigen Gewächshauses etwas damit zu tun? Welches Geheimnisse birgt das alte Gebäude?

    Mein Bild:
    Für mich war schon Ende letzten Jahres klar, dass ich dieses Schmuckstück unbedingt im Bookshelf stehen haben möchte. Schon allein das Cover mit einer Illustration der Diplom-Designerin Claudia Carls ist ein Kunstwerk, das seinesgleichen sucht. Noch dazu kommen die knalligen Farben und geprägte Silberpünktchen, die das Buch zum Leuchten bringen. Wundervoll, genau wie der Inhalt, der neben der Geschichte noch mehr Illustrationen zu bieten hat.
    Meine Erwartungen waren hoch, da die Autorin selbst Mutter ist und das Buch für Kinder ab 10 Jahren geeignet sein soll. Und Kinder in diesem Alter brauchen Spiel, Spaß und... ein mitreißendes Abenteuer!

    Unsere Protagonistin, die dreizehnjährige Luzie, führt mich aus der Ich-Perspektive durch das über 260 Seiten dicke Buch. Ich mochte sie von Anfang an. Eingangs noch schüchtern und etwas sauer darüber, dass sie von der Großstadt ins Dorf ziehen musste, packt sie schnell die Neugier und andere Charaktereigenschaften treten hervor: Ehrlichkeit, Cleverness und ein Verständnis, das man in diesem Alter nicht erwartet, machen es mir leicht ihr zu folgen. Anna Ruhe hat eine spielerische Mischung zwischen jugendlichen Sprachstil und dem „normalen“ Umgangston gefunden - eine ideale Kombination zum Vorlesen oder um einfach selbst durch die Seiten zu fliegen.

    Auch wird die Familie charmant beschrieben. Frau Alvenstein, die in ihrer Leidenschaft für alte Dinge aufgeht und ihr Mann, der jeglichen Spaß mitmacht und das Familienleben koordiniert. Von einer klassischen Rollenverteilung kann man hier nicht ausgehen, aber das wäre auch langweilig. Mein absoluter Favorit ist allerdings Benno, Luzies fünfjähriger Bruder. So etwas drolliges erlebt man nicht alle Tage. Offen, freundlich und tapfer folgt der Kleine seiner großen Schwester in ungeahnte Abenteuer. Ich habe so oft gelächelt, als er Dinge berührt, die er nicht berühren soll oder einfach den Nachbarsjungen fragt, ob er nicht mit ihm spielen möchte. Ja, Benno erobert definitiv die Herzen aller. Selbst das des skeptischen Nachbarsjungen Mats, der sich wie manch anderer auf dem Grundstück der Villa geheimnisvoll gibt.

    Natürlich erahnt man schnell, dass die Kinder zu einem Team zusammenwachsen, um die Geheimnisse der viktorianischen Villa Evie zu erkunden. Die Autorin hat wirklich brillant den roten Faden um das Setting gestrickt. Und die Düfte. Es riecht erdig, nach Minze oder Rosen, ganze Duftmixe werden erwähnt, die bei den Protagonisten und dem Leser Erinnerungen hervorrufen oder Fragen nach der Herkunft stellen. Gezielt wurden vielfältige Bilder in meinem Kopf gesetzt, während die Kinder das Haus samt historischen Inhalt auf den Kopf stellten. Stück für Stück näherten sie sich dem Ziel: Die Duftapotheke, ebenso wie dem Grund für diesen außergewöhnlichen Ort.

    Schlussendlich ist es die Kombination aus einer zauberhaften Schatzsuche in einer verfallenden Villa und einem Rausch durch Zeit und Duft, die mich die Duftapotheke nicht so schnell vergessen lassen. Das Ende lässt nichts offen, doch der Leser erahnt, welche Ideen im 2. Band umgesetzt werden könnten.

    Fazit:
    Ein Abenteuer mit Schatzsucheratmosphäre und entzückenden Charakteren. So schnell vergisst man die Duftapotheke nicht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arena_Verlags avatar
    Ein kurzes „hallo“ von Anna Ruhe:
    So lange habe ich in der geheimen Duftapotheke der Villa Evie die Flakons sortiert und mich von ihnen verzaubern lassen. Aber jetzt kann sie endlich auch von Euch besucht werden. Ich freue mich riesig darauf, gemeinsam in die Geschichte einzutauchen und zu hören, wie Ihr es in der alten Villa zwischen den vielen magischen Düften findet. Ich bin schon so gespannt!




    Und darum geht‘s:
    In der alten Villa riecht es seltsam – nach tausend Dingen gleichzeitig. Es ist das erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt. Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…

    Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 04. Februar 2018 für dieses Leseabenteuer mit der Antwort auf die Frage:

    Welche Bücher hat Anna Ruhe bereits geschrieben?


    Wir losen am Montag, 05. Februar die 10 Gewinner eines Leseabenteuer-Exemplars aus und werden sie im Laufe des Tages hier posten und auch per persönliche Nachricht anschreiben.

    Anna Ruhe wird das Leseabenteuer persönlich begleiten. 

    Wir freuen uns schon auf eine spannende Zeit!
    Liebe Grüße!
    Anna Ruhe & Arena
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks