Anna Ruhe , Max Meinzold Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund“ von Anna Ruhe

Max will raus aus dem öden Kaff Bittie Cross und seinen Vater finden, der seit Jahren verschwunden ist. Zusammen mit der seltsamen Emma gerät er auf der Suche in eine unglaubliche Welt: Seeland! Hier gibt es Städte auf Stegen und Häuser wie Eisberge, kauzige Pilzsammler, Unterwasserpiraten, freundliche Riesenquallen und echte Meerjungfrauen. Und ausgerechnet in Seeland entdeckt Max eine Spur seines Vaters. Wie kann das sein? Zusammen mit Emma taucht Max ab in das größte Abenteuer seines Lebens.

Eine spannende, fantastische Geschichte. Manchmal ist es etwas zu belehrend und aufklärend und anfangs holprig. Aber dann versinkt man darin

— buecher-bea
buecher-bea

Tolle neue Welt und lustige Charaktere

— Lieblingsleseplatz
Lieblingsleseplatz

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf zu neuen (Unter-)welten!

    Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund
    buecher-bea

    buecher-bea

    12. August 2017 um 12:29

    Max freut sich so gar nicht über seine neue Heimat auf dem Land. Er möchte wieder zurück nach London und dort nach seinem Vater suchen. Im Atelier seiner Mutter hat er einen seltsamen Briefumschlag gefunden und macht sich auf, die Adresse zu suchen. Doch bevor er dazu kommt, fällt der kleinen vorlauten Dorfbewohnerin Emma der Brief in den Brunnen. Dort unten entdecken sie den Weg zu einer anderen Welt - Seeland. Und komischerweise gibt es hier auch Hinweise auf Max's Vater...Auf der Suche nach seinem Vater treffen Max und Emma auf Meerjungfrauen, Piraten, neue Freunde und neue Feinde. Seeland wird von einer Diktatur beherrscht, deren Mitglieder man nicht sehen kann und die mit Nebel Widerständler abholt und irgendwo hinbringt. "Die Schaar" hat wahrscheinlich auch den Vater von Max gefangen. Und so machen sie sich mit Hilfe eines einheimischen Jungen auf, die letzten Ecken von Seeland abzusuchen.Eine spannende, fantastische Geschichte. Manchmal ist es etwas zu belehrend und aufklärend, wenn Emma kräht "Die Politker, die bei uns am lautesten sind, haben am meisten zu sagen.", der einheimische Junge fragt: "Meinst Du, dass das wirklich so ist?" und Emma betreten schweigt ...Anfangs ein wenig holprig geschrieben, ist es ein tolles Buch mit einer tollen Geschichte.Ob eine Reihe geplant ist, ist unklar, ich hoffe nicht. :) Man muss ja nicht jedes gute Buch ausdehnen ... ;) (Rezension vom 12.04.2015)

    Mehr
  • Leserunde zu "Schneegestöber - Oder: Der Tag, als Oma Grizabella verschwand" von Patricia Schröder

    Schneegestöber - Oder: Der Tag, als Oma Grizabella verschwand
    PatriciaSchroeder

    PatriciaSchroeder

    LEISE RIESELT DER SCHNEE ... ... von wegen! Als die 12-jährige Leonie mit ihren Eltern und ihrer großen Schwester in den Weihnachtsferien auf die Hallig Hilsum reist, um dort die Festtage im Kreise von Tanten, Onkeln, Cousins, Cousinen und ihrer Großmutter zu verbringen, ist eher Schneegestöber angesagt, denn bis der bunt gemischte Haufen  zusammenfindet, muss so manches kleine und große "Abenteuer" überstanden werden. Wer hat Lust, die dunkle Novemberstimmung für eine Weile zu vergessen und Leonie durch diese turbulenten Tage zu begleiten -  allein oder zu zweit so richtig gemütlich eingemummelt in eine Decke auf dem Sofa bei einer Tasse Tee oder Zimt-Kakao und einer kleinen Nascherei? Bedingungen für den Sprung in den Lostopf: Dichtet euch mit ein paar (vor)weihnachtlichen Zeilen in mein Herz oder erzählt mir von eurem verrücktesten/lustigsten/gruseligsten/kitschigsten Weihnachtserlebnis. Verschickt werden die Bücher innerhalb der letzten Oktoberwoche, sodass wir in der ersten Novemberwoche mit der Leserunde starten können. Ich setze voraus, dass ihr ausreichend Zeit für eine muntere und aktive Runde mitbringt und bis spätestens zum 10. Dezember eure Bewertung der Ereignisse auf Hilsum ins Netz stellt - hier auf Lovelybooks und sehr gerne auch auf anderen Portalen und eigenen Blogs. Herzlich eingeladen sind natürlich ebenfalls alle, die das Buch bereits besitzen und ihre Lese-Eindrücke gerne mit anderen teilen möchten. Der Coppenrath-Verlag war so freundlich und hat 15 Exemplare für diese Leserunde zur Verfügung gestellt. - Vielen Dank dafür! Alle Bücher sind signiert und werden auf Wunsch mit einer Widmung versehen. Ich freue mich auf ein paar gemütliche vorweihnachtliche Stunden mit Euch! Eure Patricia Schröder

    Mehr
    • 4151
    Claddy

    Claddy

    25. November 2015 um 18:48
    BeaSurbeck schreibt :) wenn du mal Zeit hast dann mach doch mal ein Foto von deinen Schätzchen, dann können wir sie auch sehen.... grins ich kann aber auch mal googlen gehen. So, muss essen kochen sonst wird gemeutert:)

    In echt sehen sie natürlich viel toller aus!!!

  • Eine abenteuerliche Reise in eine unbekannte Welt

    Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund
    Fabella

    Fabella

    16. August 2015 um 10:59

    Inhalt: Was kann schon groß passieren, wenn man durch einen Brunnen klettert? Nun man könnte wie Max und Emma in einer Welt landen, die so ganz anders ist, als alles was man kennt. Und so erwartet die Beiden in Seeland ein Abentuer, das seinesgleichen sucht. Unbekannte Wesen, Dinge mit merkwürdigen Namen, verdrehte Vorstellungen und eine Suche nach etwas, was eigentlich unmöglich ist ...  Max Vater, der vor Jahren verschwand. Meine Meinung: Ach was ein schönes Abenteuer für Kinder. Unglaublich fantasievoll, so dass es mir als Erwachsenem teilweise schon schwerfiel, aufmerksam zu lauschen. Das meiste findet in direkten Dialogen statt, so dass es teilweise ein rasantes Erlebnis ist. Man darf hier eigentlich keine Sekunde seinen Gedanken freien Lauf lassen und dabei etwas überhören, denn schon hat man den Anschluss verloren, weil wieder tausend Dinge auf einmal geschahen. Das aber fesselt einen auch ungemein an die Geschichte. Es ist eine sehr unterhaltsame Geschichte, die mich anfänglich an Alice im Wunderland denken ließ, als die Kinder durch den Brunnen "fallen" ... allerdings war es das dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten und es geht in eine ganz andere Richtung. Die Fantasie der Autorin kennt hier auch keine Grenzen. Allein die Schilderungen der Städte und Bauten, der so ganz unterschiedlichen Wesen mit ihren vielen Eigenarten war so detailreich, dass es wirklich toll ist. Ich kann mir gut vorstellen, wie gerade kleine Leser hier mit großen, leuchtenden Augen der Geschichte folgen und ihre Fantasie Flügel bekommt. Was mir auch super gut gefiel war der gewählte Sprecher, den ich schon aus anderen Geschichten kenne. Seine recht tiefe, ruhige Stimme nimmt einen gefangen und trägt durch die Erzählung. dabei vermittelt sie einem zwar Ruhe, ist aber auf keinen Fall langweilig oder einschläfernd. Man kann ihr wunderbar Lauschen, findet keine Misstöne, die einen nerven. Und das ist bei der Länge der Geschichte ja wirklich wichtig. Fazit: Ein Hörvergnügen für kleine aber auch große Lauscher. Die Kombination aus Anna Ruhes fantasievoller Geschichte voller Abenteuer in einer unbekannten Welt voller zauberhafter Wesen und der schönen ruhigen, aber dennoch mitreißenden Stimme von Sprecher Mark Bremer bereitet stundenlanges Hörvergnügen, dass ich absolut empfehlen kann!

    Mehr
  • Zwischen Quallen, Meerjungfrauen und Bösewichten in der Unterwasserwelt

    Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund
    Starbucks

    Starbucks

    26. July 2015 um 21:16

    Ich habe Anna Ruhes „Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund“ als mp3-CD in einer ungekürzten Lesung mit einer Länge von 7 Stunden und 27 Minuten, gelesen von Mark Bremer und erschienen im Rubikon Audioverlag, gehört. Das Buch wendet sich an junge Leser und Leserinnen zwischen 10 und 12 Jahren und entführt die jungen Hörer hier in eine fantastische Unterwasserwelt mit viel Abenteuer und bunten Wasserwesen. Zum Inhalt: Der Roman beginnt ein wenig wie die Chroniken von Narnia, nur dass hier die Protagonisten, Emma und Max, zwei Kinder aus Bittie Cross, durch einen Brunnen in eine fantastische Welt reisen, die sich dann unter Wasser befindet. Bald wird klar, dass Max' verschollener Vater auch in dieser Welt sein muss, und gemeinsam mit Ari, einem Bewohner dieser geheimnisvollen Welt, machen sich die Kinder auf die Suche nach dem Vater sowie nach Aris ebenso verschwundenen Eltern. Aber böse Mächte haben Seeland unter Kontrolle, und auch die Piraten sind den Kindern auf den Fersen – gemeinsam meistern sie spannende Abenteuer und lassen sich nicht von ihrem Weg abbringen.... Meine Meinung: Wenn man die mp3-CD vorliegen hat, sollte man gleich zu Anfang einen Blick in das Beiheft werfen, denn mit der beigefügten Karte kann man die ganze Geschichte gut verfolgen. Sicher wird sie auch im Buch nicht fehlen. Das Beiheft ist auch fantasievoll und sehr künstlerisch gestaltet und rundet die Geschichte gekonnt ab. Die Geschichte um drei mutige Kinder wird lebhaft gelesen von Mark Bremer, eine gelungene Hörbuch-Umsetzung. Die Geschichte selbst fängt sehr spannend an und kann daher auch junge Leser sicher leicht begeistern. Später wurde mir die Suche nach dem Vater allerdings ein wenig langatmig, da hätte dann mehr passieren dürfen. Lange sind die Kinder unterwegs. Trotzdem gibt es sehr schöne Szenen, z.B. in der Bibliothek, wo die Meerjungfrauen in rasanten Rollstühlen unterwegs sind, denn sie können ja nicht laufen. Die Figuren selbst sind gut dargestellt und habe alle einen unterschiedlichen Charakter. Besonders die resolute Emma hat mir gut gefallen. Sie ist die perfekte Ergänzung zum Großstadtjungen Max, der nun sicher gern mit ihr in Bittie Cross bleibt. Der Schluss ist so, wie man es von einem Kinderbuch nicht anders erwarten würde, und damit ist die Geschichte dann auch sehr rund. Für Kinder, die Abenteuergeschichten lieben, ist „Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund“ ein sehr gelungenes Hörbuch, das ich auf jeden Fall empfehlen würde. Von mir bekommt es vier Sterne, da ich mir doch im letzten Drittel gewünscht hätte, es würde etwas vorwärts gehen. Alles in allem ist „Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund“ jedoch ein spannendes Kinderbuch/Hörbuch.

    Mehr
  • Seeland- Per Anhalter zum Strudelschlund

    Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    18. July 2015 um 20:38

    Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;) Zuerst muss ich dem Arena- Verlag ein grosses Kränzchen winden, denn das Cover aber auch die Innengestaltung des Buches mit den Illustrationen ist einfach absolut gelungen!! Ein echter Hingucker und gerade deshalb ist mir das Buch auch ins Auge gestochen Erzählt wird aus der Sicht von Max in der dritten Person und der Schreibstil ist wirklich einfach und flüssig zu lesen dabei aber sehr bildreich und ausdrucksstark. Der Einstieg in die Geschichte wurde geschickt gewählt, so dass man sich zusammen mit Max und Emma auf eine wirklich abenteuerliche Reise begibt. Die Autorin hat mit Seeland eine wirklich fantasievolle, lebendige und atmosphärische Welt erschaffen, worin ich so richtig versunken bin. Alles wird liebevoll und gerade im richtigen Mass beschrieben, lässt also immer noch genügend Raum für eigene Bilder im Kopf. Die Geschichte bleibt unterschwellig spannend und gerade für die angestrebte Altersgruppe ergeben sich sicher einige unvorhersehbare Ereignisse oder Auflösungen. Die Hauptcharaktere mochte ich auf Anhieb und auch ihr Umgang miteinander empfand ich als sehr ansprechend und unterhaltsam. Ein wirklich gelungenes Debüt für Kinder ab 10 Jahren oder solche die es geblieben sind ;) Ich vergebe hiermit 4,5 Sterne

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
    Buchraettin

    Buchraettin

    14. March 2015 um 13:39
  • Abenteuerliche Unterwasserwelt

    Seeland. Per Anhalter zum Strudelschlund
    Gela_HK

    Gela_HK

    16. February 2015 um 09:24

    Max hat die Adresse seines unbekannten Vaters gefunden und macht sich auf die Suche. Doch die Fahrt führt ihn nicht wie erwartet nach London, sondern in eine wundervolle neue Welt. Durch einen Brunnen gelangt er zusammen mit Emma nach Seeland. Die geheimnisvolle Wasserwelt ist voller fantastischer Momente. Häuser, die über und unter dem Wasser gebaut sind, Wasserbusse und merkwürdige Speisen begeistern die Kinder. Als sie sich auf die Suche nach Mortensen - Max Vater - machen, finden sie in Ari einen neuen Freund und geraten in ein gefährliches Abenteuer. Anna Ruhe hat einen mitreißenden Schreibstil, der nicht nur die jungen Leser begeistert. Die fantastische Unterwasserwelt wird so detailliert und liebevoll beschrieben, das man sich am liebsten selbst in ein Kustoh (U-Boot) setzen möchte, um den Meerjungfrauen, Piraten und Riesenquallen zu begegnen. Dank einer Karte am Anfang des Buches kann man die Reise der Kinder durch Seeland gut verfolgen. Die abenteuerliche Suche in den Tiefen von Seeland zeigt, das Wasser nicht Wasser ist. Es gibt wundervolle Orte, wie Lollelund, das durch Quallen, die Gedanken und Gefühle spüren können, beschützt wird. Hier leben die Meerjungfrauen, die durch ihr hohes Alter (400 Jahre) das Wisssen von Seeland in einer Bibliothek bewahren. Unheimlich geht es in der Tiefsee zu, hier gibt es kein Licht und riesengroße unheimliche Wesen bedrohen die Kinder. Der Spannungsbogen wird langsam und fesselnd aufgebaut. Es gibt brenzlige Situationen, fiese Piraten und eine unheimliche Macht, die alle bedroht. Durch die Cleverness der Kinder gelingt es aber immer einen Ausweg zu finden. Dieses Kinderabenteuer hat uns viel Spaß gemacht und wir vergeben eine absolute Leseempfehlung! Kindermeinung: Mir hat besonders Aris Kustoh Bobby gefallen. So ein U-Boot hätte ich auch gerne. Die Quallen, die sonst nur glibberig wirken, sind hier besonders schön beschrieben. Die Geschichte ist sehr spannend und man kann auch lachen.

    Mehr