Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

katja78

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

 Leben - Spass haben - Kraft schöpfen

           Kreissläufe durchbrechen - Glücklich werden

Wir laden zur gemeinsamen Leserunde ein mit Autorin Anna S. Höpfner.
Euch erwartet hier ein autobiographischer Jugendroman ab 14 Jahren.
Die Autorin wird die Leserunde begleiten!


Sofia ist gerade einmal vierzehn Jahre alt – und magersüchtig. Anstatt wie alle anderen in ihrem Alter erste Erfahrungen mit Jungs zu machen und Partys zu feiern, steckt sie in einer Klinik fest, in der sie neu erlernen soll, was für andere Jugendliche selbstverständlich ist: leben. Schnell spürt sie, dass es gar nicht so einfach ist, ihre Sucht aufzugeben und etwas zu finden, was die Leere in ihr wirklich ausfüllt. Tag für Tag kämpft sie sich durch den Klinikalltag, auf der Suche nach sich selbst. Sie begegnet dort Mädchen, die sie verstehen und im Gesundwerden bestärken. Und ganz langsam findet Sofia etwas wieder, das sie vor langer Zeit verloren hat: ihr Lächeln.

Leseprobe

Zur Autorin

Anna Höpfner wurde 1996 geboren und lebt mit ihrem Zwillingsbruder, dem zwei Jahre älteren Bruder und ihrer Mutter zusammen. Aufgrund ihrer Anorexie verbrachte sie zwei Monate in einer Fachklinik für Essstörungen. In dieser Zeit entstand die Idee für den Roman, die sich durch viele Gespräche mit anderen Betroffenen verfestigte. Dabei wurde häufig der Wunsch geäußert, nicht nur Bücher über die Entstehung einer Essstörung, sondern auch von dem Kampf dagegen lesen zu können.

Wir suchen nun mind. 10 Leser, die gemeinsam diese Autobiografie zum Thema Essstörung bei Jugendlichen, eintauchen wollen. *

Bewerbungsfrage

Thema Essstörung: Was fällt euch als erstes dazu ein?


Nach Möglichkeit sollte das Buch anschließend auch bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform rezensiert werden.


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Eure Anna & Katja von Ka-Sas Buchfinder


*** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

*Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt

Autor: Anna S. Höpfner
Buch: Das Lächeln der Leere

JDaizy

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Mir fällt als erstes meine Freundin Madlen ein. Sie ist keine 14 mehr, sondern schon über 30. Aber ihr ganzes Leben ist begleitet von ihrer Essstörung.
Am schlimmsten ist für mich auch heute noch das Gefühl ihr nicht helfen zu können. Hilflos daneben zu stehen, wenn wieder eine Phase kommt in der sie nichts mehr essen kann.
Deshalb würde ich sehr gern mitlesen und ihr dieses Buch danach schenken.

MiraBerlin

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Dieses Buch steht schon so lange auf meiner Wunschliste! Ich möchte Psychologie studieren, um Psychotherapeutin für Essstörungen zu werden.
Bei Essstörungen fällt mir die tödliche Disziplin ein, die der erkrankten Person die angebliche Kontrolle über sein Leben gibt. Denn meist entstehen Essstörungen aufgrund sozialer Defizite, obwohl die meisten Probleme auch tief in der Vergangenheit verankert sind.
Diese Merkmale treffen vor allem auf die Magersucht zu. Gerade an diese denke ich, wenn ich über das Thema Essstörungen nachdenke.
Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es viele Leute mit Essstörungen - darunter aber auch das Binge-Eating und die Bulimie.

Für mich ist dieses Buch deswegen emotional sehr wichtig, weshalb ich sehr gerne bei der Leserunde dabei wäre. Denn vor allem das Thema Magersucht ist für mich kein Fremdwort, da ich damit schon selbst viele Erfahrungen gemacht habe. Ich würde mich freuen, dieses Buch für die Leserunde lesen zu dürfen, um mich dann hier austauschen zu können. Gerade die Tatsache, dass die Autorin selbst, die einen autobiographischen (!) Jugendroman geschrieben hat, bei der Leserunde dabei ist, macht das Buch nur noch lesenswerter.
Nun heißt es: abwarten mit größter Hoffnung... :)

Beiträge danach
15 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Agnes13

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Sehr dünne Menschen und Magersucht obwohl ich weiß, dass es verschiedene Arten von Essstörungen gibt. Außerdem denke ich mir manchmal bei Menschen in meiner Umgebung das sieh extrem dünn sind.

Ich würde mich sehr freuen dieses Buch lesen zu dürfen den ich habe schon Bücher über dieses Thema gelesen aber noch keine Autobiografie.
*hüpf* in den Lostopf

Lesemaus_im_Schafspelz

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hm, spontan fällt mir ein, dass es nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für ihr Umfeld eine enorme Belastung darstellt, magersüchtig zu sein.
Häufig leugnen die Erkrankten lange, zu lange, und lassen sich nicht oft wirklich helfen.
Es ist vermutlich ein Kampf, der das Leben lang anhält, ich stelle es mir ähnlich wie bei einem trockenen Alkoholiker vor.

Dass die Medien bei dem ganzen Magerwahn eine nicht unerhebliche Rolle spielen, ich denke, darüber müssen wir gar nicht reden...


Sehr gerne würde ich hier mitlesen, -diskutieren und die Rezi anschließend sowohl hier als auch auf amazon posten.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als erstes fällt mir zum Thema Essstörungen eine Zeit in meinem eigenen Leben ein. Ich habe gedacht ich hätte eine Essstörung. Nicht die Magersucht, sonder das Gegenstück. Fettleibigkeit. Zum Glück stellte sich heraus das dies nicht der Fall ist, jedoch habe ich nach diesem Gedanken sehr stark an mir gearbeitet, weil mir klar geworden ist wie ungesund und schädlich mein tägliches Leben und Essen für meinen Körper und meine Seele ist.

Wunderweltensbuecher

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Diese Frage ist schwerer zu beantworten, als ich gedacht hätte.
Als erstes fällt mir ein, wie viele Menschen mit Essstörungen aller Art ich kenne. Egal ob Anorexie, Bulimie, Adipositas, Orthorexie oder Pica. Es ist traurig, wie sehr und häufig Menschen mit ihrem Selbst zu kämpfen haben.
Auch ich persönlich. Außerdem kenne ich Anna und liebe ihren Schreibstil.
Viel Glück an alle Bewerber.

Birgit-B

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo,
Ich finde die Thematik sehr interessant sowie schockierend! Essen sollte ein Genuss sein (für mich ist es das), nur leider gibt es Störungen, die einem den Genuss nehmen und das Leben zu Qual machen. Ich würde mich gern intensiver mit Essstörungen außeinander setzen und mich über das Buch sehr freuen.

lunaclamor

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo,
ich finde es handelt sich hier um eine sehr ernste nicht zu unterschätzende Krankheit, und ich finde es immer gut wenn es Bücher über solche Themen gibt. Da man sich meist als ,, normaler Mensch" nicht in die Lage der Leute hineinversetzen kann. Das Cover verdeutlicht die Thematik übrigens perfekt.

Mein erster Gedanke geht bei Essstörungen zu den Opfern. Ich stelle mir vor wie diese Leiden und in einem Teufelskreis gefangen sind aus denen es kein entkommen gibt. Kalorien zählen, fast nichts essen, viel Sport ect. Ich hoffe wirklich das betroffenen geholfen werden kann.

Elona01

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

katja78 schreibt:
 Leben - Spass haben - Kraft schöpfen            Kreissläufe durchbrechen - Glücklich werden Wir laden zur gemeinsamen Leserunde ein mit Autorin Anna S. Höpfner. Euch erwartet hier ein autobiographischer Jugendroman ab 14 Jahren. Die Autorin wird die Leserunde begleiten! Sofia ist gerade einmal vierzehn Jahre alt – und magersüchtig. Anstatt wie alle anderen in ihrem Alter erste Erfahrungen mit Jungs zu machen und Partys zu feiern, steckt sie in einer Klinik fest, in der sie neu erlernen soll, was für andere Jugendliche selbstverständlich ist: leben. Schnell spürt sie, dass es gar nicht so einfach ist, ihre Sucht aufzugeben und etwas zu finden, was die Leere in ihr wirklich ausfüllt. Tag für Tag kämpft sie sich durch den Klinikalltag, auf der Suche nach sich selbst. Sie begegnet dort Mädchen, die sie verstehen und im Gesundwerden bestärken. Und ganz langsam findet Sofia etwas wieder, das sie vor langer Zeit verloren hat: ihr Lächeln. Leseprobe Zur Autorin Anna Höpfner wurde 1996 geboren und lebt mit ihrem Zwillingsbruder, dem zwei Jahre älteren Bruder und ihrer Mutter zusammen. Aufgrund ihrer Anorexie verbrachte sie zwei Monate in einer Fachklinik für Essstörungen. In dieser Zeit entstand die Idee für den Roman, die sich durch viele Gespräche mit anderen Betroffenen verfestigte. Dabei wurde häufig der Wunsch geäußert, nicht nur Bücher über die Entstehung einer Essstörung, sondern auch von dem Kampf dagegen lesen zu können. Wir suchen nun mind. 10 Leser, die gemeinsam diese Autobiografie zum Thema Essstörung bei Jugendlichen, eintauchen wollen. * Bewerbungsfrage Thema Essstörung: Was fällt euch als erstes dazu ein? Nach Möglichkeit sollte das Buch anschließend auch bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform rezensiert werden. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! Eure Anna & Katja von Ka-Sas Buchfinder *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf *Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches) Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt

Ich kann mir das garnicht vorstellen eine essstörung zu haben.Obwohl ich weiß das viele Menschen damit betroffen sind.
Der Text hat mir richtig gut gefallen weil man sich in die Figur hineinversetzen kann deshalb würde ich gerne weiterlesen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.