Anna S. Sommer Verzweifeln hilft doch nichts

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verzweifeln hilft doch nichts“ von Anna S. Sommer

Die 45-jährige Anna muss nach 25 Jahren Ehe feststellen, dass ihr Mann sie betrogen hat. Wie konnte das nur geschehen? Waren sie denn nicht glücklich miteinander? Anna bleibt nichts anderes übrig, als noch mal von vorn zu beginnen und ihr Leben in die Hand zu nehmen. Mutig und voller Tatendrang stürzt sie sich in ihr neues Leben. Anna hätte nie gedacht, welche Kraft in ihr steckt. Bei der Suche nach einer neuen Liebe findet sie nicht nur ein neues Selbstbewusstsein, sondern entdeckt dabei auch ihren Körper neu – mit aufregenden Seiten, die sie früher nie vermutet hätte.

Auch wenn das Buch nicht zu 100 Prozent was für mich war, kann ich es guten Gewissens an alle Leser weiterempfehlen, die gerne Erotikromane

— wordworld
wordworld

Verzweifeln...authentisch vertextet!

— dreamlady66
dreamlady66

Ein schöner Roman, der auf einer wahren Geschichte basiert.

— shorty-81
shorty-81

Super schönes Buch, sehr flüssiger und lockerer Schreibstil, wunderschöne Geschichte!

— Michicorn
Michicorn

Stöbern in Romane

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

Gott, hilf dem Kind

Der Vierte Teil rettet das gesamte Buch.

sar89

Mein Leben als Hoffnungsträger

Ein echter Lesegenuß!

Himmelfarb

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesewochenende zu "Die Liebeserklärung" von Jean-Philippe Blondel

    Die Liebeserklärung
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Erklär mir die Liebe! Für alle Fans von  Jean-Philippe Blondel und die, die es werden wollen, haben wir zum Erscheinen seiner neuesten romantischen Liebesgeschichte etwas Besonderes vorbereitet! Gemeinsam stürzen wir uns in ein Lesewochenende voller Liebe und lesen gemeinsam  "Die Liebeserklärung".  Begleitet mit uns Corentin, einen Hochzeitsfotografen, der für seine Kunden den großen Tag auf stimmungsvollen Bildern festhält und dabei die Menschen dazu bringt, ihre wahren Gefühle zu offenbaren. Eine Geschichte voller Liebe, Freundschaft und eine Liebeserklärung an das echte Leben! Mehr zum Buch: Corentin ist 27 und arbeitet als Assistent seines Patenonkels. Mit ihren Kameras begleiten sie Hochzeitspaare an ihrem großen Tag. Aline, die Corentin vom Aufstehen bis zum Abend filmen soll, bittet ihn, ihr an einen ruhigen Ort zu folgen. Sie will für ihren Bräutigam eine Liebeserklärung aufnehmen. Wie sehr Alines Worte sein Leben verändern werden, ahnt Corentin zunächst nicht. Von nun an bringt er Freunde, Verwandte und mehr oder weniger originelle Protagonisten anderer ausgefallener Hochzeiten dazu, vor der Kamera zu offenbaren, worum es im Leben geht. >> Hier geht es zur Leseprobe Über den Autor: Jean-Philippe Blondel wurde im Oktober 1964 in Troyes geboren. Nach seinem Schulabschluss entschied er sich für ein Englisch-Studium und begann anschließend als Englischlehrer zu arbeiten. Das Schreiben spielte im Leben von Blondel schon immer eine sehr große Rolle. Der großer Durchbruch als Autor gelang ihm mit seinem Roman "6 Uhr 14", der 2014 veröffentlicht und in Frankreich zu einem Bestseller wurde. Gemeinsam mit Deuticke im Paul Zsolnay Verlag laden wir euch zu einem ganz besonderen Lesewochenende zu "Die Liebeserklärung" ein und verlosen in diesem Zuge 50 Exemplare des neuen Romans von Jean-Philippe Blondel. Wenn ihr mit uns gemeinsam vom 10.02. bis zum 12.02. "Die Liebeserklärung" lesen und euch hier und auf den Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #LBliebeserklärung über das Buch austauschen möchtet, bewerbt euch einfach bis einschließlich 05.02. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und verratet uns folgendes: Wie würde für euch das perfekte Hochzeitsfoto aussehen? Spontan oder geplant? Mit allen Verwandten und Freunden oder nur das Hochzeitspaar?   Ich drücke euch die Daumen und freue mich schon auf unser gemeinsames Lesewochenende mit  "Die Liebeserklärung"! Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.

    Mehr
    • 714
  • Empfehlung für alle Erotikleser

    Verzweifeln hilft doch nichts
    wordworld

    wordworld

    30. January 2017 um 14:20

    Als Anna nach 25 Jahren Ehe herausfindet, dass ihr Mann sie betrogen hat ist sie erschüttert. Wieso hatte er das getan? Und warum hatte sie nichts gemerkt? War sie nicht gut genug? Mit all diesen Fragen sieht Anna sich jetzt konfrontiert und weiß einfach nicht, was sie tun soll. Sie entschließt sich ein neues Leben zu wagen. Einen Neustart ohne ihren Mann.  ... Die Protagonistin erschien mir ganz sympathisch. Sie ist gesellig, nett und gibt nicht auf. Auch wenn ich mich, durch ihr Alter und ihre Lebenserfahrung, nicht wirklich mit ihr identifizieren konnte, fand ich sie doch ganz nett. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und das Buch hat sich sehr gut lesen lassen.  Das Leben der Protagonistin wird natürlich sehr interessant, nachdem sie von Zuhause weggezogen ist und ihr Leben selber in die Hand nimmt. Man erlebt den Wandlungsprozess wie sie sich von der fürsorglichen Hausfrau in eine selbstständige und selbstbewusste Frau verwandelt was natürlich sehr interessant war. Als sie sich um alles Formelle gekümmert hat, fängt Anna auch wieder an zu Daten und macht dabei einige interessante Männerbekanntschaften. Ich konnte mich meistens gut in die Gefühlslage der Protagonistin hineinversetzen und sie, trotz einiger Eigenheiten, verstehen. Ihre Gedanken und Gefühle wurden ebenfalls gut dargestellt. Was mich allerdings ein bisschen genervt hat ist, dass sie im gesamten Buch geschätzte 25 verschiedene Männer trifft und alles immer komplett gleich abläuft. Sie lernen sich in einem Online-Portal kennen, gehen auf ihr erstes Date, haben nach dem zweiten Date Sex, bleiben dann entweder für eine kurze Zeit zusammen oder sie trennen sich weil irgendetwas nicht passt. Allerdings muss ich dazu sagen, dass Erotik im Moment einfach nicht so mein Genre ist, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich vom Alter her eher in die Spalte New Adult oder Romantasy einzuordnen bin, wenn es um Romantik geht.   Die Aussage des Buches hat mir sehr gut gefallen. Niemals aufgeben und nicht den Kopf in den Sand stecken, denn das bringt einen nicht weiter. Kopf hoch, Krönchen richten und auf ins Gefecht!   Fazit: Auch wenn das Buch nicht zu 100 Prozent was für mich war, kann ich es guten Gewissens an alle Leser weiterempfehlen, die gerne Erotikromane lesen.

    Mehr
  • Kopf hoch, Krönchen richten und auf ins Gefecht!

    Verzweifeln hilft doch nichts
    wordworld

    wordworld

    29. January 2017 um 14:12

    Allgemeines: Titel: Verzweifeln hilft doch nichtsAutorin: Anna S. SommerGenre: ErotikISBN: 978-3734549069Preis: 13,99€ Inhalt: Die 45-jährige Anna muss nach 25 Jahren Ehe feststellen, dass ihr Mann sie betrogen hat. Wie konnte das nur geschehen? Waren sie denn nicht glücklich miteinander? Anna bleibt nichts anderes übrig, als noch mal von vorn zu beginnen und ihr Leben in die Hand zu nehmen. Mutig und voller Tatendrang stürzt sie sich in ihr neues Leben. Anna hätte nie gedacht, welche Kraft in ihr steckt. Bei der Suche nach einer neuen Liebe findet sie nicht nur ein neues Selbstbewusstsein, sondern entdeckt dabei auch ihren Körper neu – mit aufregenden Seiten, die sie früher nie vermutet hätte.  Meine Meinung: DISCLAIMER: Vorab erstmal vielen lieben Dank an Anna S. Sommer für das Rezensionsexemplar! Als Anna nach 25 Jahren Ehe herausfindet, dass ihr Mann sie betrogen hat ist sie erschüttert. Wieso hatte er das getan? Und warum hatte sie nichts gemerkt? War sie nicht gut genug? Mit all diesen Fragen sieht Anna sich jetzt konfrontiert und weiß einfach nicht, was sie tun soll. Sie entschließt sich ein neues Leben zu wagen. Einen Neustart ohne ihren Mann. Die Protagonistin erschien mir ganz sympathisch. Sie ist gesellig, nett und gibt nicht auf. Auch wenn ich mich, durch ihr Alter und ihre Lebenserfahrung, nicht wirklich mit ihr identifizieren konnte, fand ich sie doch ganz nett. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und das Buch hat sich sehr gut lesen lassen. Das Leben der Protagonistin wird natürlich sehr interessant, nachdem sie von Zuhause weggezogen ist und ihr Leben selber in die Hand nimmt. Man erlebt den Wandlungsprozess wie sie sich von der fürsorglichen Hausfrau in eine selbstständige und selbstbewusste Frau verwandelt was natürlich sehr interessant war. Als sie sich um alles Formelle gekümmert hat, fängt Anna auch wieder an zu Daten und macht dabei einige interessante Männerbekanntschaften. Ich konnte mich meistens gut in die Gefühlslage der Protagonistin hineinversetzen und sie, trotz einiger Eigenheiten, verstehen. Ihre Gedanken und Gefühle wurden ebenfalls gut dargestellt. Was mich allerdings ein bisschen genervt hat ist, dass sie im gesamten Buch geschätzte 25 verschiedene Männer trifft und alles immer komplett gleich abläuft. Sie lernen sich in einem Online-Portal kennen, gehen auf ihr erstes Date, haben nach dem zweiten Date Sex, bleiben dann entweder für eine kurze Zeit zusammen oder sie trennen sich weil irgendetwas nicht passt. Allerdings muss ich dazu sagen, dass Erotik im Moment einfach nicht so mein Genre ist, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich vom Alter her eher in die Spalte New Adult oder Romantasy einzuordnen bin, wenn es um Romantik geht.  Die Aussage des Buches hat mir sehr gut gefallen. Niemals aufgeben und nicht den Kopf in den Sand stecken, denn das bringt einen nicht weiter. Kopf hoch, Krönchen richten und auf ins Gefecht! Fazit: Auch wenn das Buch nicht zu 100 Prozent was für mich war, kann ich es guten Gewissens an alle Leser weiterempfehlen, die gerne Erotikromane lesen. Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei: www.w0rdw0rld.blogspot.com

    Mehr
  • Leserunde zu "(K)eine Frau zum Verlieben: - switch when you`re winning" von Sandra Vahle

    (K)eine Frau zum Verlieben
    Vahles

    Vahles

    Du bist Single und offen für die Liebe? Dir erscheint der neumoderne und zugleich ausgesprochen postfaktische Umgang in Liebesdingen suspekt? Du magst Ironie? Dann bist du hier genau richtig! Mary Green und ich haben ein wunderbar fantastisches Plädoyer für die Liebe kreiert, in welchem wir der Generation Beziehungsunfähig mit Humor begegnen.  Wir erwarten gespannt die Reaktionen unserer Leser und freuen uns sehr, wenn sich eine interessierte Leserunde findet. Zu diesem Zweck stellen wir 5 Print-Exemplare zur Verfügung.  Selbstverständlich werden wir die gesamte Runde über anwesend sein und auf alle Fragen und Kommentare reagieren.  Der Klappentext verrät Folgendes: Freundschaft plus, Sex ohne Gefühle, Nicht-Beziehung - bei der modernen Interpretation von Liebe ist der Liebeskummer vorprogrammiert. Frei nach dem Motto 'Switch when you`re winning' wird fleißig gestöhnt und gevögelt, und das am besten ohne jegliche Verpflichtung und Empfindungen. Ist die Zeit der Liebe wirklich abgelaufen? Sind die romantischen Beziehungsmodelle längst veraltet und nur unser Herz hat es noch nicht kapiert? Wir erheben Einspruch, und zwar mit diesem Ratgeber. Auch im 21. Jahrhundert darf man noch auf Schmetterlinge im Bauch und echte Emotionen hoffen. Wenn du bereit bist, dein Singleleben vollends zu genießen, eine neue Liebe zu erleben und deine jetzige Situation mit ein wenig Selbstironie zu feiern, dann lies - und swing when you`re winning! Wer kann sich bewerben? Unser Ratgeber richtet sich an sämtliche Singles - weiblich und männlich. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!Besucht mich auf auf meiner Website: www.sandravahle.de facebook: https://www.facebook.com/schriftstellerinsandravahleoder folgt mir auf Instagram: https://instagram.com/sandravahle/oder Twitter: https://twitter.com/sandravahle

    Mehr
    • 61
  • Verzweifeln...authentisch vertextet!

    Verzweifeln hilft doch nichts
    dreamlady66

    dreamlady66

    11. January 2017 um 00:31

    (Klappentext übernommen) Die 45-jährige Anna muss nach 25 Jahren Ehe feststellen, dass ihr Mann sie betrogen hat. Wie konnte das nur geschehen? Waren sie denn nicht glücklich miteinander? Anna bleibt nichts anderes übrig, als noch mal von vorn zu beginnen und ihr Leben in die Hand zu nehmen. Mutig und voller Tatendrang stürzt sie sich in ihr neues Leben. Anna hätte nie gedacht, welche Kraft in ihr steckt. Bei der Suche nach einer neuen Liebe findet sie nicht nur ein neues Selbstbewusstsein, sondern entdeckt dabei auch ihren Körper neu – mit aufregenden Seiten, die sie früher nie vermutet hätte. Zur Autorin: Anna S. Sommer ist ein Pseudonym der Jungautorin. "Verzweifeln hilft doch nichts" ist ihre erste Buchveröffentlichung. 1963 wurde Anna S. Sommer in Augsburg geboren. Nach dem Realschulabschluss und ihrer Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin ist sie heute Leiterin eines Büros. Schreibstil/Fazit: DANKE an Anna S. (Sommer) für die Zusage sowie schnelle Belieferung eines wundervollen Romans - ganz im roten (leicht übergrösserten) Format/Coverbild - aus dem tredition-Verlag mit 319 Seiten und 4 Kapiteln, in einer für mich angenehmen Schriftgrösse. Ich mag authentische Geschichten, die es in sich haben - wo das Kopfkino arbeitet & Gefühle gar Wallungen sich einstellen. Angenehme Story, angenehme Protagonistin...was für ein Lesevergnügen! Weiter so...Glückwunsch zum Debüt :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Loretta" von Shawn Vestal

    Loretta
    KEIN & ABER Verlag

    KEIN & ABER Verlag

    Die Geschichte von der hinreißenden Loretta, ihren drei Verehrern, ihren strengen Mormoneneltern und ihrer Flucht aus den engen Fesseln packt einen von der ersten Seite an: der unvergessliche Aufbruch einer kühnen jungen Frau in Amerika der 70er-Jahre. Sobald es dunkel ist, schleicht sich die 15-jährige Loretta heimlich aus ihrem Zimmer, um ihren Freund zu treffen. Eines Nachts wird sie jedoch von ihren Eltern, strengen Mormonen, erwischt und zur Strafe mit einem fundamentalistischen Gemeindemitglied, der bereits eine Frau und mehrere Kinder hat, verheiratet. Um Loretta nahe zu sein, lässt sich ihr Freund auf dem Hof ihres neuen Ehemanns anstellen. Doch schon bald muss er sich mit weiteren Verehrern der hübschen Loretta messen und merkt zu spät, dass seine grosse Liebe plant, mit einem anderen Mann durchzubrennen.Bewerbt Euch bis zum 11.12.2016 und gewinnt eines von fünf Leseexemplaren. Viel Glück!

    Mehr
    • 74
  • Buchverlosung zu "Verzweifeln hilft doch nichts" von Anna S. Sommer

    Verzweifeln hilft doch nichts
    Anna_

    Anna_

    Hallo liebe Leserinnen und Leser,ich freue mich, Euch mein Buch vorstellen zu dürfen. Ich bin letztes Jahr im September auf das Thema "Buchschreiben" gekommen und es hat mich nicht mehr los gelassen, bis dieses Buch ein halbes Jahr später fertig war.Ich vermute mal, dass jede/r so manche Erfahrungen und Erlebnisse in der Liebe und Beziehung/en hinter sich hat. Und es liegt doch in unserer Natur, dass wir neugierig sind wie es anderen ergeht.Liebe Leserinnen und Leser, seid Ihr bereit für prickelnde und erotische Lesemomente? Dann viel Spaß beim Lesen und später Diskutieren. Ich denke, es werden nicht die letzten Exemplare sein, die ich verlose.Anna S. Sommer

    Mehr
    • 54
  • Ein schöner Roman, der auf einer wahren Geschichte basiert.

    Verzweifeln hilft doch nichts
    shorty-81

    shorty-81

    23. November 2016 um 16:50

    Ich liebe Romane, die auf wahren Geschichten basieren. Wie diese Geschichte, der 45- jährigen Anna, die nach 25 Jahren von ihrem Ehemann betrogen wurde. Ich denke, diese Geschichte können viele gut nachempfinden, da es viele Frauen gibt, die schon ähnliche Erlebnisse hatten und sich gut in die Anna versetzen können und auch die beschriebenen Gefühle nachvollziehen können. Ich finde ein schöner Frauenroman, der gut geschrieben ist, verständlich ist und sich sehr gut lesen lässt.Ein Hingucker ist natürlich auch das Cover! Das rot sticht sehr gut hervor und das Bild gefällt mir sehr sehr gut! Passt prima zum Roman!Insgesamt ein toller Frauenroman!

    Mehr
  • Rezension zu "Verzweifeln hilft doch nichts" von Anna S. Sommer

    Verzweifeln hilft doch nichts
    Rosen-Rot

    Rosen-Rot

    23. November 2016 um 09:33

    Anna ist 45 Jahre alt und steht vor den Scherben ihres Lebens. Nach der Trennung von ihrem Mann muss sie noch einmal ganz von vorn anfangen. Zunächst ist sie verzweifelt, doch allmählich entwickelt sie ein neues Selbstbewusstsein und schaut wieder nach vorne.Die Geschichte von Anna wird sehr schön erzählt. Man kann sich gut in Anna einfühlen, denn so wie ihr wird es sicher vielen Frauen gehen.Anna ist einem als Leser sofort sympathisch. Auch der Schreibstil ist gut und lässt sich leicht lesen. Stellenweise wurde die Geschichte aber auch ein wenig langatmig und es fehlte etwas die Spannung.Insgesamt ein schöner Roman, der angenehm zu lesen ist.

    Mehr
  • Wurde immer besser und besser!

    Verzweifeln hilft doch nichts
    Michicorn

    Michicorn

    22. November 2016 um 06:33

    In dem Buch geht es um die 45-Jährige Anna die nach 25 Jahren Ehe von ihrem Mann betrogen wurde. Erst ist sie ziemlich verzweifelt, doch dann stürzt sie sich Hals über Kopf in ein neues Leben! Die Idee der Geschichte ist ziemlich toll und die Umsetzung ist fantastisch! Auf den ersten Seiten steigt man gleich super in die Geschichte ein, und teilt sehr die Gefühle von Anna. Im Ich fande besonders die Stelle toll, an der Anna an das letzte Jahr zurückgedacht hat und die schönsten Momente mit ihrem Mann soll toll beschrieben wurden. Im Laufe der Geschichte lernt man ihre Familie einfach noch besser kennen, und so waren auch die Charaktere toll beschrieben.Es waren super lustige, interessante und romantische Momente dabei. Ich fande den Schreibstil sehr gut, finde aber, dass wenn man mehr wörtliche Rede reinbringt, dass man alles noch besser lesen kann! Die Geschichte hat ein wirklich sehr tolles Ende. Cover: Das Cover ist sooooo schön! Es ist in Rot gehalten, was mir super gefällt. Zudem finde ich es gut, dass das Cover zum Inhalt passt, da dies nicht bei jedem Buch so ist. Der Spruch bzw. der Titel auf dem Buch passt super in die Geschichte, da dieser Spruch auch noch mal im Buch vorkommt. Fazit: Ein super tolles Buch, dass man schnell lesen und lieben kann!

    Mehr