Anna Salter Der Schatten am Fenster

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schatten am Fenster“ von Anna Salter

Dr. Michael Stone ist Gerichtspsychologin, und als sie die Meldung am Rande der Bostoner <I>Upper Valley Times</I> liest, steht ihr der Atem still. Das Oberste Gericht hat verfügt, daß Alex B. Willy auf freien Fuß gesetzt wird bis zur Wiederaufnahme seines Verfahrens. Nach vielen Jahren Berufserfahrung bringt Michael so schnell nichts aus der Ruhe, doch ein Mensch wie Willy läßt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Er war, als Michael ihn das letzte Mal im Gefängnis traf, zu einer dreißigjährigen Haft verurteilt worden, denn Willy ist ein widerlicher, brutaler Sadist, der auch vor Kindesmißbrauch nicht zurückschreckt.<p> Tatsächlich meldet er sich nach seiner Freilassung sofort bei Michael per E-Mail. Im Gefängnis hat er ihr Dinge erzählt, die er jetzt am liebsten ungeschehen machen möchte. Erstaunlicherweise erwähnt er in seiner Nachricht die Namen ihrer derzeitigen Patienten. Hat er in ihrem Büro Wanzen versteckt? Oder überwacht er sie? Ist er vielleicht an ihrem Reitunfall schuld, der glücklicherweise glimpflich verläuft? Als in Michael der Verdacht aufsteigt, daß Willy versucht, eine ihrer Patientinnen zu manipulieren, sind ihre Nerven zum Zerreißen gespannt und sie nimmt den Zweikampf mit ihm auf.<p> Anna Salter, die als promovierte Psychologin eine Menge Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit als Beraterin bei Gericht und im Strafvollzug in ihre Bücher einfließen läßt, landete bereits mit ihrem ersten Psychothriller <i>Die Psychologin</i> einen großen Erfolg. <I>Der Schatten am Fenster</I> kann leider, trotz des interessanten Plots, sein grobes Konstruktionsgerüst nicht verbergen. <I>--Manuela Haselberger</I>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Schatten am Fenster" von Anna Salter

    Der Schatten am Fenster

    Coco206

    27. November 2008 um 18:48

    Das war mein zweiter Roman von Anna Salter. Er hat mir sehr gut gefallen, was aber eher nicht an der Geschichte an sich lag, da diese doch eher flach ist. Für mich macht der Reiz an diesem Buch die Protagonistin Dr. Michael Stone aus. Sie ist authentisch, bodenständig und hat ihren ganz eigenen trockenen Humor, gepaart mit ihren persönlichen Macken wie z.B. ihre Beziehungsangst. Eine sehr sympathische Person. Für sie spielt Basketball eine große Rolle, was mir sehr zusagt, ihre Leidenschaft für dieses Spiel kann ich gut nachvollziehen. Zudem merkt man deutlich, dass die Autorin selbst -wie ihre Protagonistin- klinische Psychologin und als Beraterin für das Gericht tätig, wenn es um Sexualstraftäter geht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks