Anna Sam Fragen Sie die Kassiererin

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Fragen Sie die Kassiererin“ von Anna Sam

"Wer dieses Buch gelesen hat, ändert sein Leben", befand Ursula März im Deutschlandfunk zu den Leiden einer jungen Kassiererin. Ebenso humorvoll und scharf beobachtet wie in ihrem Bestseller, widmet sich Anna Sam jetzt den Leiden auf der anderen Seite der Supermarktkassen: denen der Kunden. Von der kunstvollen Anfertigung der ultimativen Einkaufsliste über die verzweifelte Suche nach der Münze für den Einkaufswagen oder die quälende Entscheidungsnot an der Käse- und Wursttheke bis hin zum absurden Theater beim Umtausch eines Mega-Plasmafernsehers: Witzig und scharfsichtig entlarvt Anna Sam die wundersame Welt der Supermärkte. Sie spürt den kleinen und großen Kundenfallen schonungslos nach und liefert herzerfrischende Tipps für den täglichen Überlebenskampf beim Einkauf. Nach der Lektüre dieses Buches schiebt man den Einkaufswagen mit einem Lächeln durch die Gänge. Garantiert!

Dieses Mal aus der Sicht des Einkäufers.

— dia78
dia78

Stöbern in Sachbuch

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überlebenstipps für Kunden

    Fragen Sie die Kassiererin
    dia78

    dia78

    12. February 2016 um 20:54

    In dem Buch von Anna Sam "Fragen Sie die Kassiererin!" geht es dieses Mal um das Leiden der Kunden. Es ist witzig geschrieben, aber es hat mir nicht so gut gefallen, wie ihr Erstlingswerk. Teilweise war es doch eher langatmig. Aber in manchen Textstellen konnte man sich auch selber sehen und sich mit dem armen Kunden sehr gut identifizieren.

  • Rezension zu "Fragen Sie die Kassiererin" von Anna Sam

    Fragen Sie die Kassiererin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. August 2012 um 18:38

    Fragen sie die Kassiererin ist das 2. Buch von Anna Sam, nach dem Buch "Leiden einer jungen Kassiererin". Für mich war es das 1. Buch dieser Autorin und so war ich gespannt, denn der Titel klingt irgendwie lustig. Vom Schreibstil her war ich sehr angetan. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, sodass man schnell sagt, ach eins lese ich noch. Dazu kommt ein sehr lockerer und flüssiger Schreibstil, der einem das Lesen äußerst angenehm macht. Dabei wird man sogar direkt angesprochen in diesem Buch, was ich ungewöhnlich, aber gut finde. 1 Punkt. Inhaltlich geht es um den Alltag im Supermarkt bzw. allgemein beim Einkaufen. Ob nun der Einkauf dargestellt wird, als wäre man ein Kind oder wie bei einem Formel 1 Rennen, es ist äußerst amüsant und witzig geschrieben und man wirklich viele Passagen, wo man schmunzeln kann. Sogar ein Kapitel zum Thema Umtausch ist dabei. Inhaltlich ist also alles dabei, was man sich wünschen kann. 1 Punkt. Charaktere in dem Sinne gibt es ja nicht in diesem Buch. Aber die Personen die beschrieben werden, sind gut und ausreichend beschrieben, sodass man weiß, wen man vermutlich gerade in diesem "imaginären Supermarkt" vor sich hat. 1 Punkt. Spannung in dem Sinne gibt es nicht. Würde aus meiner Sicht auch nicht zum Stil des Buches passen. Fesselnd ist es in jedem Fall. Wenn ich mal 100 Seiten an einem Nachmittag fast am Stück verschlinge, ist das bei mir ein deutliches Zeichen. Auch hier kann ich wirklich 1 Punkt geben. Ein Ende gibt es in dem Sinne natürlich auch nicht, da es ja keine zusammenhängende Geschichte ist. Trotz allem ist der Autorin so etwas wie ein tolles Ende gelungen, das einem das Gefühl gibt, okay ich habe ein tolles und witziges Buch gelesen. 1 Punkt. Fazit: Ein witziges und amüsantes Buch für zwischendurch, welches man aufgrund der recht geringen Seitenzahl von 157 Seiten auch mal zwischendurch lesen kann. Auch für die Bahnfahrt gut geeignet. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert. Schreibstil: flüssig, locker, angenehm und auch witzig 1/1 Punkt Inhalt:lustiger Inhalt, mit dem man sich selbst gut identifizieren kann 1/1 Punkt Charakterbeschreibung: gut und ausreichend detailliert 1/1 Punkt Fesselnd/Spannung: sehrt fesselnd, Spannung nicht notwendig 1/1 Punkt Ende: gutes Ende, ohne negative Punkte 1/1 Punkt

    Mehr
  • Rezension zu "Fragen Sie die Kassiererin" von Anna Sam

    Fragen Sie die Kassiererin
    Nerada

    Nerada

    20. October 2011 um 06:51

    Der erste Teil war lustiger...

  • Rezension zu "Fragen Sie die Kassiererin" von Anna Sam

    Fragen Sie die Kassiererin
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    11. May 2011 um 09:03

    Bei dem Buch handelt es sich um das zweite Werk der Autorin Anna Sam. Im Gegensatz zu dem ersten Buch " Die Leider einer jungen Kassiererin", beschreibt Anna Sam in diesem Band die Leiden der Kunden während des Einkaufs. Die Kapitel sind kurz gehalten und thematisch zusammengefasst. Leider wimmelt es innerhalb der Kapitel immer wieder von Wiederholungen, so dass das Lesen doch sehr anstrengend und ermüdend ist. Habe ich den ersten Band noch mit Vergnügen und einem Schmunzeln gelesen, war ich hier froh, das Buch beenden und wegstellen zu können. Die Kurzbeschreibung las sich sehr lustig und unterhaltsam. Schade, dass ich dies im Buch selbst nicht wiederfinden konnte. Fazit: Von mir daher keine Empfehlung. Es sind zwar "nur" 155 Seiten, aber diese ziehen sich in die Länge. Auch der Preis ist bei dieser Seitenanzahl mit sagenhaften 14,00 EUR m. M. n. doch etwas überzogen.

    Mehr