Anna Seghers Jans muß sterben

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jans muß sterben“ von Anna Seghers

Sensationelle Funde aus dem Nachlaß Diese drei Geschichten gehören zu den vergessenen Anfängen einer später weltberühmt gewordenen Erzählerin. Nur die Sage von den unheimlichen Toten auf Djal veröffentlichte sie 1924 selbst, die beiden anderen Erzählungen - die bewegende Titelgeschichte wie die geheimnisvolle Legende von einem einst mächtigen Bischof, der zum Lustmörder wurde - fand ihr Sohn Pierre Radvanyi im Nachlaß seiner Mutter. In kraftvoller, expressiver Sprache erzählen sie eindrucksvoll von der Sehnsucht nach unbändigen Gefühlen und nach Leben. "Die Explosion eines Talents, das sich zur bedeutendsten Erzählerin im 20. Jahrhundert entwickelte." Focus

Stöbern in Klassiker

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jans muss sterben" von Anna Seghers

    Jans muß sterben
    Ferrante

    Ferrante

    06. April 2009 um 21:35

    Neben der erst bzw. schon 2000 veröffentlichten Titelgeschichte enthält der Band noch Anna Seghers' erste veröffentlichte Erzählung - Die Toten von der Insel Djahl - sowie eine weitere nicht veröffentlichte Erzählung von 1924, eine historische Erzählung über den Bischof von Rouen. Obwohl es sehr interessant ist, diese ersten Versuche der Seghers zu lesen, weiß man besonders bei der Erzählung über den Bischof nicht ganz, worauf die Autorin hinaus will, da die Geschichte über die geballte ausprobierte Expressivität etwas verworren und unklar wird. Dennoch, wer sich für die Autorin interessiert, kommt an diesem Band nicht vorbei. (Natürlich war er für mich wieder ein Schnäppchen von Jokers ;o) .)

    Mehr
  • Rezension zu "Jans muß sterben" von Anna Seghers

    Jans muß sterben
    Ferrante

    Ferrante

    01. January 2008 um 14:46

    Seitdem ich den Erzählband "Sonderbare Begegnungen" zu fassen bekam, beschäftige ich mich näher mit dieser Autorin. So kam mir dieses weihnachtliche Schnäppchen von Jokers.de nur entgegen. "Jans muss sterben" ist eine der ersten unveröffentlichten Erzählungen Anna Seghers' und wurde in ihrem Nachlass entdeckt. Seghers beschreibt eindringlich das qualvolle Dahinsiechen des Arbeiterkindes Jans, dessen Existenz symbolisch mit den Zustand der Ehe seiner Eltern verbunden wird. Ich fragte mich die ganze Zeit über, was denn der Junge nun überhaupt hat, und fand das dargestellte eintönige und öde Leben seiner Eltern auch recht bedrückend. Aber schon hier zeigt sich Anna Seghers' schlichte, aber intensive Erzählweise, und diese schön aufgemachte Hardcover-Ausgabe enthält noch Kommentare ihres Sohnes und ihrer Biographin.

    Mehr