Anna Sheehan

 4.1 Sterne bei 152 Bewertungen
Autor von Während ich schlief, A Long, Long Sleep und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anna Sheehan

Anna Sheehan veröffentlichte ihren ersten Roman mit 16 Jahren als Fortsetzungsroman in einer lokalen Zeitung. Seidem ist sie mit großer Leidenschaft Schriftstellerin. „Während ich schlief“ ist ihr erstes Romandebüt. Sie lebt auf einer einsam Farm in Oregon und ist bereits am schreiben für ihr nächstes Buch.

Alle Bücher von Anna Sheehan

Während ich schlief

Während ich schlief

 (151)
Erschienen am 17.10.2011
A Long, Long Sleep

A Long, Long Sleep

 (1)
Erschienen am 18.08.2011
No Life but This

No Life but This

 (0)
Erschienen am 18.12.2014

Neue Rezensionen zu Anna Sheehan

Neu
Nadl17835s avatar

Rezension zu "Während ich schlief" von Anna Sheehan

Schockierend, aber auch ermutigend!
Nadl17835vor 2 Jahren

Die junge Rose erwacht eines Tages, nach einem 62-jährigen Schlaf, geweckt durch den jungen Mann Bren. Die Stase-Röhre, eine Erfindung der Zukunft, hat ihr das Leben gerettet und verhindert das sie altert. Sodass ihr Körper immer noch 16 Jahre alt ist, obwohl sie vor gut 100 Jahren geboren wurde. Mit Schrecken muss sie feststellen das nichts mehr so ist wie es einmal war. Ihre Eltern sind sieben Jahre vorher umgekommen und ihre große Liebe Xavier ist verschwunden. Mithilfe von dem gutaussehenden Brendon, Otto - einem Halbalien - versucht sie herauszufinden was sie verpasst hat und warum niemand sie geweckt hat, als sie 62 Jahre der schrecklichen Weltgeschichte, ihres Lebens verpasst hat. Zu allem Übel hat es auch noch ein menschenähnlicher Roboter auf ihr Leben abgesehen,der sie gnadenlos jagen wird, bis seine Befehle ausgeführt sind, sie zu eliminieren.

Obwohl das Buch als Fantasy angegeben wird, finde ich das es mehr eine Mischung aus Science-Fiction und Dystopie ist, mit einem Hauch von Thriller. Der Leser erwacht mit Rose und ist einem genauso unbekannt und rätselhaft wie Rose. Man kann ihre Gefühle gut nachvollziehen. Zwischendurch sind immer mal wieder Szenen aus ihren Erinnerungen beschrieben, in denen man einen guten Einblick in ihr vorheriges Lebens bekommt und ihre Eltern, sowie Xavier kennenlernt. Wiederholt tauchen Szenen von ihrer Stasis-Zeit auf, die mit jedem Mal erschreckender werden und das Verhalten ihrer Eltern schonungslos offenlegen, die erklären warum Rose so ist ,wie sie ist. Das komplizierte Verhältnis bzw. Roses Schwierigkeiten sich mit ihren Mitmenschen zu arrangieren, werden ziemlich deutlich. Der Einzige, der sie annähernd zu verstehe scheint, ist Otto, der mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer wird. Zwar glänzt die Geschichte nicht so sehr mit Spannung, aber auf die zwischenmenschlichen Beziehungen wird dafür mehr Wert gelegt. Vor allem das Ende mit ihrer ganze unverholenen Wahrheit ist schockierend und abscheulich zu gleich und Rose kann sich glücklich schätzen, auch weil sie ihren einst verloren geglaubten Freund wiederfindet. Definitiv ein Buch der anderen Art, mit einer tieferen Botschaft, die ihm einen besonderen Wert verleiht.

Kommentieren0
10
Teilen
LineLines avatar

Rezension zu "Während ich schlief" von Anna Sheehan

Ein bisschen enttäuscht
LineLinevor 3 Jahren

Ich hatte ziemlich hohe Ansprüche an das Buch, da es aufgrund vieler guter Rezensionen auf meiner Wunschliste gelandet ist. Leider ist es der Autorin nicht ganz gelungen, mich mit ihrem Werk zu überzeugen. Aufgrund des detailreichen Schreibstils war die Geschichte zu Anfangs etwas schwerfällig und ich hatte meine Schwierigkeiten reinzukommen.
Rose als Hauptcharakter hat mir das nicht unbedingt erleichtert. Sie ist sehr pessimistisch, da sie ihre gesamte Familie und ihren Freund durch ihren lagen Schlaf verloren hat. Zudem interagiert sie wenig mit ihren Mitmenschen und kann sich nicht aus ihrer Beobachterposition lösen.
Obwohl es in dem Buch viele Emotionen gab, konnten diese mich jedoch nicht wirklich bewegen. Die einzige Ausnahme waren Rose's Eltern. Je mehr ich über sie erfahren habe, desto mehr habe ich mich über sie aufgeregt. Wie kann man sein Kind nur dermaßen misshandeln ohne ein schlechtes Gewissen zu haben?
Die Geschichte wird unter anderem auch aus der Sicht von Rose's Verfolger erzählt. Seine kurzen Parts haben anfangs wenig Sinn ergeben und hätten nicht unbedingt sein müssen. Sie sollten wohl Spannung aufbauen. Dies haben sie allerdings kaum geschafft. Genauso war der Großteil der Geschichte nicht sehr fesselnd, jedoch auch nicht langweilig, da es immer wieder kleine Wendungen gab.
Das Worldbuilding ist der Autorin jedoch gut gelungen. Die fortschrittlichen Fortbewegungsmethoden, die Eigenarten in der Sprache und Otto, ein mit der DNA eines Außerirdischen genmanipulierter Mensch, komplettieren das Scifi-Feeling. Allerdings wurde das Thema Stasis, der Vorgang mit dem Rose in den langen Schlaf versetzt wurde, zu wenig erklärt und ich hätte mir mehr Informationen darüber gewünscht.
Zum Ende hin bleiben noch viele Fragen offen. Ich bin mal gespannt, ob diese im Spin-off noch geklärt werden. Da dieser allerdings noch nicht auf Deutsch erschienen ist und ich nicht denke, das dies noch passieren wird, werde ich nicht weiterlesen.

Kommentieren0
7
Teilen
Frewas avatar

Rezension zu "Während ich schlief" von Anna Sheehan

Anders..
Frewavor 4 Jahren

Das Cover ist ein Traum, es gefällt mir persönlich extrem gut! Obwohl ich keine Gesichter auf Buchcovern mag, finde ich dieses hier unglaublich schön!

Der Schreibstil war sehr locker und ich kam sofort in das Buch rein. Es gab einige neue, selbst-ausgedachte Begriffe [z.B. Strock, versengt!, geklickt (In einem anderen Zusammenhang)] die ich mir aber sehr schnell merken konnte.

Rose ist eine sehr starke Protagonistin, sie hat so viel durchmachen müssen (Vieles wird ihr erst im Nachhinein klar) und mir war sie sehr sympathisch.
Rose's Eltern waren mir sehr unsympathisch, ob es ihre Echten oder ihre Falschen waren, ich mochte beide Elternpaare nicht. Warum? Das müsst ihr lesen. Ich kann euch nur sagen, dass sie sehr selbstgefällig sind.
Bren finde ich ganz nett aber ich bin nicht wirklich warm mit ihm geworden. Er ist zwar sehr fürsorglich aber ich weiß nicht viel von ihm. Es geht zwar hauptsächlich um Rose aber Bren spielt schon auch eine wichtige Rolle.
Otto mag ich total gerne, er ist so ein nettes "Wesen"! Auch er ist sehr stark vom Charakter her!

Die Geschichte ist sehr anders. Der Klappentext trifft zwar zu, dennoch hatte ich mir das Alles ganz anders vorgestellt. (Was nicht bedeutet, dass die Geschichte schlecht ist!)
Irgendwas hat mir jedoch gefehlt, vielleicht die Suche nach den Anderen, vielleicht war es das "Wesen".. Ich kann es euch leider nicht genau sagen..

Fazit: Es ist eine etwas andere Geschichte, mit starken Protagonisten, die mir ganz gut gefallen hat. Es ist ein schönes Buch für zwischendurch!

Kommentare: 2
126
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Dupsis avatar

Da Interesse an "Während ich schlief" besteht und ich es gerade ausgelesen habe, dachte ich mir, ich biete es als Wanderbuch an.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ging teilweise richtig unter die Haut, war ziemlich heftig, nicht blutig, aber psychologisch gesehen. Ihr dürft also gesapannt sein.

Kurz zum Inhalt:
62 Jahre lag sie in einem künstlichen Schlaf – dann erwacht Sie in einer tödlichen Welt Rose Fitzroys Welt scheint perfekt: Als einzige Tochter steinreicher Eltern genießt sie alle Privilegien und ist zudem noch frisch verliebt. Doch dann versetzen ihre Eltern sie in einen künstlichen Schlaf – und niemand weckt sie auf. Bis ein fremder Junge sie 62 Jahre später zurück ins Leben holt. Rose muss feststellen, dass nichts in ihrer Welt mehr so ist, wie es war: Ihre Eltern sind verschwunden, ihr Liebster unauffindbar, und an ihre Fersen heftet sich ein seltsames Wesen, das ihr offensichtlich Böses will ...

*** Wie das Wanderbuch funktioniert ***
Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Na dann mal los und viel Spaß :)


Hier die Liste, soweit sie schon steht:
Annelchen ist und bleibt die letzte, aber davor ist noch viel Platz ;-)

Dupsi (verschickt)
1) Buchfan276 (gelesen)
2) Mikako (gelesen)
3) Queenelyza (gelesen)
4) melanie_reichert (gelesen)
5) books_and_senses (gelesen)
6) anika_henke (gelesen)
7) Lantasch (gelesen)
8) Melie (gelesen)
9) Anett_Kraeuter (gelesen) 
10) Deli (gelesen)
11) Sonnenshine (gelesen)
12) SweetyBooki (gelesen)
13) MelE (gelesen) .
14) Lillie-Sophie (gelesen) .
15) Silent_Pain (gelesen)
16) gusaca (liest gerade)
17) chatty68 (gelesen) <---------- Buch ist hier
18) Nefertari35

-----> zurück an Dupsi :-)

ChattysBuecherblogs avatar
Letzter Beitrag von  ChattysBuecherblogvor 6 Jahren
Dupsi...das Buch ist nun auf dem Weg nach Hause.
Zum Thema

Community-Statistik

in 373 Bibliotheken

auf 110 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks