Anna Shinoda

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 73 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 11 Rezensionen
(14)
(13)
(2)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Die Mitte von allem

Bei diesen Partnern bestellen:

Learning Not to Drown

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alltagsgeblubber am Anfang, es entwickelt sich keine Spannung

    Die Mitte von allem

    Johannisbeerchen

    21. March 2017 um 15:34 Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Schon ewig wollte ich dieses Buch lesen und genauso ewig lag es auch auf meinem SuB. Der Einstieg fiel mir leicht, jedoch stört mich schon anfangs die Rückblenden. Abwechselnd sind die Kapitel in der Gegenwart und in der Vergangenheit, die stetig voranschreitet, geschrieben. So erfährt man nach und nach wann Luke da und nicht da war und wie der jungen Clare erklärt wurde, warum ihr Bruder im Gefängnis ist. So interessant es anfangs war, so langwierig wird es im weiteren Verlauf der Geschichte. Es handelt großteils von Clares ...

    Mehr
  • Packend und Emotional!

    Die Mitte von allem

    NamSam

    19. September 2016 um 16:09 Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Ich habe das Buch auf Englisch gelesen, und der Titel "Learning not to drown" hatte mich einfach gefesselt.Die Reise, auf die uns Clara mitnimmt ist einfach unbeschreiblich. Man versetzt sich sofort in sie, und sieht wie sie ihren geliebten Bruder wahrnimmt, der von der restlichen Welt aber als böser Typ abgestempelt wird.Am Anfang gibt die Autorin uns den Eindruck, der Bruder wäre nicht schlimm, nur leider verantwortungslos, aber im Herzen ein guter Mensch.Es war einfach so emotional, wie sehr Clara ihren großer Bruder vermisst ...

    Mehr
  • Wie weit darf Liebe in der Familie gehen?

    Die Mitte von allem

    eulenmatz

    Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Clare ist die jüngere Schwester von zwei älteren Brüdern. Besonders ihren 12 Jahren älteren Bruder Luke liebt Clare sehr. Er ist Held in einer schimmernden Rüstung. Ihre Liebe zu ihm ist trotz seiner häufigen Gefängnisaufenthalte scheinbar unerschütterlich. Warum Luke so oft in Gefängnis muss, wird Clare von ihren Eltern immer mit dem Satz „Er war zur falschen Zeit am falschen Ort“ beantwortet. Luke kehrt nach vier Jahren frühzeitig aus der Haft zurück. Clare hofft, dass er sich dieses Mal geändert hat. Doch es kommt alles ...

    Mehr
    • 2
  • Leise Töne mit einer großen Wirkung

    Die Mitte von allem

    Aleshanee

    Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Klappentext Clare liebt ihren Bruder Luke über alles – er ist ihr strahlender Held, mit dem sie Abenteuer erlebt, der ihr das Schwimmen beibringt und der sie beschützt. Seit ihrer Kindheit sitzt Luke jedoch immer wieder im Gefängnis. Als er nun nach vier Jahren frühzeitig entlassen wird, hofft sie, dass er sich dieses Mal geändert hat. Aber bald darauf wird Luke erneut verhaftet. Während Clares Eltern versuchen, den schönen Schein zu wahren, und Luke immer wieder mit offenen Armen empfangen, beginnt Clare, an seiner Unschuld zu ...

    Mehr
    • 6
  • Im Kreise der Familie

    Die Mitte von allem

    hi-speedsoul

    04. September 2015 um 10:12 Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Clare lebt zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder Peter. Der älteste Bruder Luke, lebt meistens im Gefängnis. Die 17jährige Clare sieht ihr lebenlang zu Luke auf, sie ist sein kleiner Piepmatz und er war doch einfach immer nur "zur falschen Zeit, am falschen Ort" - oder etwa doch nicht? Während Luke Mist baut und trotzalledem von seinen Eltern angehimmelt und verteidigt wird, ist Clare eine regelrechte Mustertochter, doch sehen das ihre Eltern nicht, ganz im Gegenteil,... Meine Meinung: Die Mitte von Allem ist ein ...

    Mehr
  • Ein bewegendes Buch

    Die Mitte von allem

    SophiesLittleBookCorner

    26. May 2015 um 17:02 Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Äußeres Erscheinungsbild: Auf den ersten Blick wirkt das Cover recht unscheinbar und ist nicht wirklich ein Eyecatcher. Und dennoch hat mich gleich so vieles zu dem Buch hingezogen. Die Farben sind einfach sanft und warm und dennoch hat man sofort das Gefühl, dass der Schein trügt. Im Laufe des Romans fügt sich das Bild zusammen und alles macht Sinn. Zum Ende des Buches, wenn Clare endlich ehrlich mit sich selbst ist, sagt sie diesen einen Satz und plötzlich wurde der Titel ganz subtil in das Buch eingebaut (oder auch andersrum). ...

    Mehr
  • Die Mitte von allem

    Die Mitte von allem

    pelia

    08. May 2015 um 15:28 Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Erster Satz: Damals, mit Elf. "Die Glasscheibe der Haustür war zerborsten." Meine Meinung zum Cover: Ich liebe dieses Cover, es ist einfach wundervoll. Zudem erinnert es einen selbst an seine eigene Kindheit. Die Farbgestaltung finde ich ebenfalls toll, sehr dezent, aber trotzdem passend. Meine Meinung zum Buch: Dieses Buch war eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle, mit der ich so nie gerechnet hätte. Die Handlung springt nach jedem Kapitel zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her. Das ändert sich nach ungefähr zwei ...

    Mehr
  • Lena liest rezensiert..

    Die Mitte von allem

    lenasbuecherwelt

    02. April 2015 um 18:53 Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Sie liebt die Familie. Doch alles beginnt einmal zu bröckeln. Vor allem, wenn man die Wahrheit erkennt. Für Clare ist ihr Bruder Luke der Ritter in der glänzenden Rüstung. Von klein auf erleben die Beiden Abenteuer und haben jede Menge Spaß und immer, wenn Luke zu Hause war, hat sich Clare beschützt gefühlt. Doch hier beginnt das Problem: Luke war nie oft zu Hause. Die meiste Zeit hat der Bruder im Gefängnis verbracht. Wenn Clare ihre Eltern fragt, was ihr Bruder denn angestellt haben soll, muss sie sich mit einer Antwort wie ...

    Mehr
  • Wie weit darf Liebe in der Familie gehen?

    Die Mitte von allem

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. March 2015 um 12:41 Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Clare ist die jüngere Schwester von zwei älteren Brüdern. Besonders ihren 12 Jahren älteren Bruder Luke liebt Clare sehr. Er ist Held in einer schimmernden Rüstung. Ihre Liebe zu ihm ist trotz seiner häufigen Gefängnisaufenthalte scheinbar unerschütterlich. Warum Luke so oft in Gefängnis muss, wird Clare von ihren Eltern immer mit dem Satz „Er war zur falschen Zeit am falschen Ort“ beantwortet. Luke kehrt nach vier Jahren frühzeitig aus der Haft zurück. Clare hofft, dass er sich dieses Mal geändert hat. Doch es kommt alles ...

    Mehr
  • Ein ergreifendes und sehr intensives Buch

    Die Mitte von allem

    ClaudiasBuecherhoehle

    Rezension zu "Die Mitte von allem" von Anna Shinoda

    Die Mitte von allem von Anna Shinoda erschienen bei Magellan Der Klappentext Clare liebt ihren Bruder Luke über alles – er ist ihr strahlender Held, mit dem sie Abenteuer erlebt, der ihr das Schwimmen beibringt und der sie beschützt. Seit ihrer Kindheit sitzt Luke jedoch immer wieder im Gefängnis. Als er nun nach vier Jahren frühzeitig entlassen wird, hofft sie, dass er sich dieses Mal geändert hat. Aber bald darauf wird Luke erneut verhaftet. Während Clares Eltern versuchen, den schönen Schein zu wahren, und Luke immer wieder ...

    Mehr
    • 5

    ClaudiasBuecherhoehle

    06. March 2015 um 09:10
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks