Anna Simons

 4.6 Sterne bei 35 Bewertungen
Autorin von Verborgen.
Anna Simons

Lebenslauf von Anna Simons

Anna Simons ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin, die 1966 in Bergneustadt geboren wurde. Die promovierte Betriebswirtschaftlerin arbeitete viele Jahre als Personalberaterin bei einer Großbank in Frankfurt. Vor einigen Jahren wechselte sie ins erzählerische Fach: 2008 gewann sie den Women’s Edition Kurzkrimi-Preis, 2015 war sie nominiert für den UH!-Literaturpreis des Ulla-Hahn-Hauses Monheim. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie in der Nähe von München und in Nordholland.

Alle Bücher von Anna Simons

Verborgen

Verborgen

 (35)
Erschienen am 08.10.2018

Neue Rezensionen zu Anna Simons

Neu

Rezension zu "Verborgen" von Anna Simons

Spannung pur
hoonilivor 21 Stunden

Eva Korell ist Ärztin und fängt in München ihre neue Stelle in der JVA an. Dieser Bereich ist komplett neu für sie, sozusagen eine große Herausforderung. Die Stadt ist zwar neu, doch ihre beste Freundin Ann-Kathrin wohnt in München. Für Eva ist es wunderbar, in ihrer Nähe zu sein.
Der erste Arbeitstag hat es in sich. Eva leistet einer Frau auf der Straße erste Hilfe. Diese Frau, Nicole Arendt, ist zusammen gebrochen. Sie lässt sich jedoch nicht zum Arzt bringen, aber behält Evas verschmutzten Blazer mit dem Versprechen, ihn zurück zu bringen.
In der JVA herrscht ein rauher Ton Eva merkt, dass sie hier ein dickes Fell braucht. Auch gibt es gleich zwei Vorfälle an ihrem ersten Tag, die sie nicht aus ihren Gedanken streichen kann.
Als Nicole Arendt kurz darauf verschwindet und Eva feststellt, dass ihr Ehemann in der JVA Wiesheim einsitzt, nimmt die Geschichte ihren Lauf...
Ich habe Eva von Anfang an sehr gemocht. Sie ist eine starke Frau, hat jedoch ihre eigenen Probleme mit der Vergangenheit. Lars Brüggemann mochte ich auch sehr und ich bin gespannt ob die beiden im nächsten Band näher zusammen finden. Ich kann esmir gut vorstellen, dass aus den beiden mehr wird.
Die Spannung bleibt bis zum Ende bestehen, der Schreibstil ist flüssig und rasant.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band im Herbst 2019.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Verborgen" von Anna Simons

Gelungener Reihenauftakt mit einer tollen in sich abgeschlossenen Geschichte
beate_bedesignvor 17 Tagen

Inhalt:
Eva hat sich entschieden einen totalen Neuanfang in ihrem Leben zu wagen. Sie kündigt ihren Job im Krankenhaus und zieht nach München, um dort als Gefängnisärztin neu zu beginnen. Sie erwartet dort mehr Zeit für ihre Patienten zu haben und dem enormen Klinikstress zu entfliehen.
Womit sie nicht gerechnet hat, ist die Gefahr, die von ihren neuen Patienten ausgehen kann.
Und bereits an ihrem ersten Arbeitstag bekommt sie diese zu spüren. Aber das ist noch nicht alles, denn sie wird von der Frau eines Insassen um Hilfe gebeten. Und am nächsten Tag ist diese Frau verschwunden. Als Eva versucht herauszufinden was diese Frau von ihr wollte, begibt sie sich selbst in große Gefahr, doch davon ahnt sie nichts.

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Krimis aus Sicht einer Gefängnisärztin sind für mich völlig neu und so war ich sehr gespannt was mich erwarten würde.
Eva Korell ist eine Frau, die mitten im Leben steht und als eine sehr realistische Person rüberkommt. Auf der einen Seite eine gute Ärztin, aber auch eine taffe Frau, die trotzdem hin und wieder zweifelt und alles in allem sehr menschlich ist. Sie tritt ihren neuen Job an und das ist tatsächlich eine echte Herausforderung. Es hat mir dabei sehr gut gefallen wie die möglichen Schwierigkeiten in diesem Job – speziell für eine Frau – dargestellt wurden. Für mich war das sehr realistisch.
Gleichzeitig gibt es immer wieder Andeutungen warum Eva ihren Job im Krankenhaus wirklich gekündigt hat. Ja, die Erklärung mit dem vielen Stress und der wenigen Zeit, die man dort als Arzt für die Patienten hat, sind sehr schlüssig. Trotzdem kann man ahnen, dass da noch mehr dahinter steckt. Das macht neugierig.
Die eigentlichen Ermittlungen in dem Fall, in den Eva hier ungewollt hinein gerät, werden natürlich von der Polizei durchgeführt. Hier gefällt mir der leitende Ermittler Lars Brüggemann auch sehr gut. Und ich hoffe, ich erfahre in den nächsten Bänden noch mehr über ihn.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte war von Anfang an spannend und ist es auch bis zum Ende geblieben. Die Auflösung des Falles hat mich überrascht. Damit hätte ich nicht gerechnet. Auch wenn ich auf dem Weg dorthin die eine oder andere Idee in diese Richtung bekommen habe. Aber das hat die Spannung nicht unterbrochen.  Die Autorin hat es geschafft, einen Krimi zu schreiben, aus dem das Blut nicht aus den Seiten tropft und das obwohl der Täter wirklich heftig drauf ist. Und das ist etwas, dass ich an Krimis sehr mag.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener Reihenstart. Der Band und die Geschichte ist aber in sich abgeschlossen. Eine neue Krimireihe – geschrieben aus der Sicht einer Gefängnisärztin. Spannend und interessant mit einer sehr menschlichen Protagonistin. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band aus dieser Reihe.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Verborgen" von Anna Simons

Intensiv-spannend
heinokovor 19 Tagen

Intensiv-spannend

 

Den ersten Fall für die Gefängnisärztin Eva Korell habe ich sehr gerne gelesen. Das Buch war leicht lesbar, dabei durchweg spannend und macht mir durchaus Neugier auf die weiteren Bücher, verfasst von Anna Schneider alias Anna Martens alias Anna Simons.

Eva beginnt in einer neuen Stadt einen neuen Job, um die bösen Schatten ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie startet als Gefängnisärztin in einer Münchner Haftanstalt ihr neues Leben, doch noch bevor sie ihren ersten Arbeitstag mit all den neuen, teils beunruhigenden Erfahrungen antritt, wird sie in eine merkwürdige Geschichte hineingezogen. Die Frau eines Inhaftierten bittet sie flehentlich um Hilfe, was Eva ablehnt, um nicht in Konflikt zwischen Beruf und Privat zu geraten. Doch am nächsten Tag ist genau diese Frau verschwunden. Eva macht sich große Vorwürfe und versucht, auf eigene Faust die seltsame Geschichte aufzuklären, wobei sie, ohne es zu ahnen, selbst in allergrößte Gefahr gerät.

Die Geschichte ist insgesamt sehr gut ausgearbeitet und wird kurzweilig und schlüssig erzählt. Sie hält von Anfang bis Ende einen konstanten Spannungsbogen aufrecht, der sich zum Schluss hin nochmals intensiviert. Die Protagonisten wirken authentisch und realistisch, insbesondere Eva stellt sich in ihrer unbeirrbar ehrlichen Haltung als sehr sympathisch dar. Die Autorin kennt sich überraschend gut aus in der Welt der Gefängnisse, in der Welt der Borderline-Erkrankten, in der Welt der unterdrückten und männlicher Gewalt ausgesetzten Frauen und beschreibt all dies bildhaft und für den Leser intensiv nachvollziehbar. Mitunter wurde mir das viele Gedankenkreisen einzelner Protagonisten zu lang, zu ausufernd, insbesondere bei Eva. Auch wird der Ehrenkodex, dem Eva unterliegt etwas zu oft breitgetreten. Hier wäre die eine oder andere Straffung des Textes dem Buch dienlich gewesen. Insgesamt handelt es sich jedoch um einen Krimi, den ich gerne und zügig gelesen habe und der, ohne blutrünstig zu werden, dennoch intensiv-spannend geschrieben ist.


Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Ihr Beruf: Ärztin
Ihre Patienten: Kriminelle
Ihr erster Fall: Ein Kampf um Leben und Tod


Der Herbst beginnt und vielleicht sucht ihr für gemütliche Nachmittage auf der Couch gerade nach einem Kriminalroman, in dem es nicht zu blutig und dennoch richtig spannend zugeht? Dann solltet ihr einen Blick auf mein neues Buch "Verborgen" aus dem aktuellen Herbstprogramm des Penguin Verlags werfen.

Zum Inhalt: Neuer Job, neue Stadt - Eva hofft, die Schatten ihrer Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen. Aber noch vor ihrem ersten Arbeitstag als Gefängnisärztin in einer Münchner Haftanstalt wird sie in einen Kriminalfall verwickelt: Die Frau eines Inhaftierten bittet sie verzweifelt um Hilfe. Eva weist sie zurück, doch am nächsten Tag ist die Frau spurlos verschwunden. Die Ärztin macht sich Vorwürfe: Was hat sie ihr sagen wollen? Wovor hatte sie Angst? Auf eigene Faust versucht Eva, der Wahrheit auf die Spur zu kommen - ohne zu ahnen, dass der Täter sie längst im Blick hat und ihr schon ganz nahe ist.
Gefährlich nah …


Hat euch die Beschreibung neugierig gemacht? Dann bewerbt euch und beantwortet folgende Frage:

Was fasziniert euch an einer Gefängnisärztin?

Bis zum 15. November werden unter den Bewerbern 10 Bücher verlost, wenn ihr kurz meine Frage beantwortet.

Die Leserunde startet am 22. November und wird aktiv von der Autorin begleitet. Natürlich ist auch jeder Leser herzlich willkommen, der nicht gewonnen hat, aber dennoch gerne mitlesen will!

Für die Gewinner noch ein Hinweis:
Ihr verpflichtet euch mit dem Gewinn zur zeitnahen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension. 

Letzter Beitrag von  AnnaSimonsvor 7 Stunden
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks